+ Antworten
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 43
  1. Avatar von Hampelmuse
    Registriert seit
    24.09.2013
    Beiträge
    702

    AW: A. J. Finn, The Woman in the Windows - Was hat sie wirklich gesehen?

    Ich bin auch durch.
    !Achtung, nur für fertig gelesene!

    Für mich ist das Buch zurecht so erfolgreich.
    Ich fand es konnte diese Hitchcock-Spannung durchgehend halten (und ich mochte auch die ständige Begleitung durch die Filme, ich muss unbedingt mal wieder ein paar Hitchcocks gucken).
    Ganz besonders die Szenen, in denen Annas Angststörung sie bestimmt hat, wo sie wie gelähmt war, die Augen nicht aufmachen konnte, fand ich sehr überzeugend für die Atmosphäre und inhaltlich - ich denke der Autor weiß, wovon er schreibt (hat mich an „before the fall“ erinnert)- wie sie selber manchmal nicht wusste was real war, wie ihr nicht geglaubt wurde, ich fand die Stimmung zunehmend beklemmend und unheimlich, besonders wie ihr Haus, ihr vermeintlicher Schutz, zur Falle wurde, aber nie unglaubwürdig.
    Obwohl ich sehr hoffe, dass ein beobachteter Mord real nicht so schnell abgetan würde.

    Dass Ed und Livvie tot waren, hat mich nicht überrascht. Man wusste ja von Anfang an, dass Anna eine Wirbelsäulenverletzung gehabt hatte und vor einem knappen Jahr noch normalen lebte, also nicht schleichend sondern plötzlich diese Angststörung und Depression bekam, ein Unfall lag also nahe.
    Und dass sie Lizzie die Passwort- Tipps gab, habe ich auch gleich für eine Schlüsselszene gehalten, tatsächlich habe ich versucht ihren Handycode zu übersetzen, aber Olivias Geburtsdatum hab ich überlesen.

    Die Auflösung, die Erklärung wo „die zweite Jane“ herkam fand ich clever und tatsächlich plausibel. Zumindest plausibler als alle Richtungen, in die ich vorher gedacht hatte. Ok, David und seine Affären (mit Anna und Katie) waren vielleicht etwas dick aufgetragen, wer verbringt gleich ein paar Nächte mit irgendwem, der halt irgendwie vorm Haus rumstolpert. Aber ich hab zumindest den Ohrring als Hinweis brav gestrichen, also hatte David doch einen anderen Sinn als sich nur verdächtig zu benehmen. Dass Anna Ethan erst mit seinen Eltern sprechen ließ ohne gleich Little einzuschalten- naja, das ist nicht sonderlich glaubwürdig, aber war ja klar dass anders nicht zu einem vernünftigen Showdown käme. Ethan hatte ich tatsächlich nicht im Blick, eher den aufbrausenden und undurchsichtigen Alistair.
    Nur dass Anna den sprichwörtlich rasenden Ethan am Schluss mit den paar Brocken über seinen Vater so aus dem Konzept bringen konnte, hab ich nicht abgekauft. Sie hätte ihn auch einfach aufs Oberlicht/ Dachfenster manövrieren können.

    Für mich war das Buch rund, wirklich gut geschrieben (allerdings das Original) mit einem trockenen Humor und ich habe es quasi noch warm weiter verliehen.
    Geändert von Hampelmuse (09.06.2018 um 13:57 Uhr)

  2. Avatar von Suzie Wong
    Registriert seit
    17.11.2010
    Beiträge
    21.385

    AW: A. J. Finn, The Woman in the Windows - Was hat sie wirklich gesehen?

    dafür ist doch so ein Lesekreis da.
    Zumindest bei uns beiden treffen zwei unterschiedliche Meinungen aufeinander.

    Bei mir klingelt es gerade leise (im Hinterstübchen), aber ich muss mich vergewissern. @all: es geht um die Summer Reading Challenge.
    Meine Hobbies:

    (lesen, essen/kochen/reisen/walken (ohne Hund))

  3. Inaktiver User

    AW: A. J. Finn, The Woman in the Windows - Was hat sie wirklich gesehen?

    Hi,

    ich wollte nur mal mitteilen, dass ich vor zwei oder drei Tagen durch diesen Thread auf das Buch aufmerksam wurde, es bei Amazon gesucht habe, und dabei feststellte, dass es in Englisch für Kindle dort für unter 5 Euro zu haben ist ... habe es mir herunter geladen und werde es demnächst in Angriff nehmen...

    Danke für die Lesetipps
    Tamara

  4. Avatar von Lolletta
    Registriert seit
    02.06.2006
    Beiträge
    6.167

    AW: A. J. Finn, The Woman in the Windows - Was hat sie wirklich gesehen?

    Zitat Zitat von Suzie Wong Beitrag anzeigen

    Bei mir klingelt es gerade leise (im Hinterstübchen), aber ich muss mich vergewissern. @all: es geht um die Summer Reading Challenge.
    Hier nicht ?
    Nochmal zum Buch.
    Ich denke es ist oft besser das Original (Sprache) zu lesen. Weil gerade bei diesem Buch die Übersetzung für mich oft nicht passend waren.
    Geändert von Lolletta (09.06.2018 um 17:18 Uhr)

  5. Avatar von Suzie Wong
    Registriert seit
    17.11.2010
    Beiträge
    21.385

    AW: A. J. Finn, The Woman in the Windows - Was hat sie wirklich gesehen?

    Zitat Zitat von Lolletta Beitrag anzeigen
    Hier nicht ?
    Nochmal zum Buch.
    Ich denke es ist oft besser das Original (Sprache) zu lesen. Weil gerade bei diesem Buch die Übersetzung für mich oft nicht passend waren.
    ne, es ging darum, dass Hampelmuse ja auch bei der Challenge ist und ich dachte, ich lese mir eine Bewertung zu einem Buch nochmal genauer durch (da wir ev unterschiedliche Dinge gut finden).
    Meine Hobbies:

    (lesen, essen/kochen/reisen/walken (ohne Hund))

  6. Avatar von Sevilla1975
    Registriert seit
    18.06.2013
    Beiträge
    2.469

    AW: A. J. Finn, The Woman in the Windows - Was hat sie wirklich gesehen?

    So, ich hab ja zwischendurch bereits meine Meinung kundgetan. Da hat sich im wesentlichen nix dran geändert. Wie schon geschrieben, hätten rund 300 Seiten gereicht. Irgendwann kam dann doch etwas Spannung auf. Aber das Ende war für mich so schnell zusammengeschustert. Nach dem Motto "Huch, langsam wirds zu lang". Mich hätte so etwas wie ein Epilog interessiert. Ob sie dieses riesige Haus behält.

    Ich hab erst zwischendurch gesehen, dass es von einem Mann geschrieben wurde. Das hat mich ziemlich überrascht.
    Solange Kakaobohnen an Bäumen wachsen, ist Schokolade für mich Obst.

  7. Avatar von Hampelmuse
    Registriert seit
    24.09.2013
    Beiträge
    702

    AW: A. J. Finn, The Woman in the Windows - Was hat sie wirklich gesehen?

    Zitat Zitat von Sevilla1975 Beitrag anzeigen

    Ich hab erst zwischendurch gesehen, dass es von einem Mann geschrieben wurde. Das hat mich ziemlich überrascht.
    Ha, Sevilla, witzig, das ging mir genauso! :)

    Ja, das Grundmotiv ist ja sie beobachtet einen Mord durchs Fenster, der passiert erst gegen Seite 150 von 425. das ist so gesehen schon ein Anlauf.
    Ich hatte beim Epilog kurz die Befürchtung dass Anna jetzt wundersam geheilt ist, aber das geht dann.

    Edit: Warum die Affäre hab ich mich gefragt.
    Geändert von Hampelmuse (10.06.2018 um 12:57 Uhr)

  8. Avatar von Suzie Wong
    Registriert seit
    17.11.2010
    Beiträge
    21.385

    AW: A. J. Finn, The Woman in the Windows - Was hat sie wirklich gesehen?

    Zitat Zitat von Sevilla1975 Beitrag anzeigen
    (...)
    Ich hab erst zwischendurch gesehen, dass es von einem Mann geschrieben wurde. Das hat mich ziemlich überrascht.
    Und hier ist die Dritte. Ich wusste, dass der Autor ein Mann ist, habe mich aber immer wieder - und das muss ich wirklich sagen - positiv über seine Kunst gewundert, sich in die Gedankengänge einer Frau einzufinden. Ich finde, das hat er gut gemacht.
    Meine Hobbies:

    (lesen, essen/kochen/reisen/walken (ohne Hund))

  9. Avatar von Beachnoodle
    Registriert seit
    13.05.2016
    Beiträge
    4.829

    AW: A. J. Finn, The Woman in the Windows - Was hat sie wirklich gesehen?

    Hallo Zusammen, bin da etwas spät zur Deadline. Habe durch den Thread vom Buch gelesen.
    ich lasse mir gerne vorlesen, habe das Woman in the Window als Hörbuch dauert knapp 11 Stunden. Bin jetzt bei 5:38 Stunden. Bisher noch spannend, äh ja der Weinkonsum ist erheblich und bedürfte nicht so der detallierten Erwähnung.
    Knappe Sätze liegen mir. Treffsichere Beschreibungen lassen die Bilder schnell in meinem Kopf entstehen.
    Als Hörspiel wäre es sicher noch spannender, aber gut. Vielleicht komm ich noch durch heute.
    Wir hören voneinander.
    Auf dem Boden der Tatsachen liegt eindeutig zuwenig Glitzer

  10. Avatar von Beachnoodle
    Registriert seit
    13.05.2016
    Beiträge
    4.829

    AW: A. J. Finn, The Woman in the Windows - Was hat sie wirklich gesehen?

    Ich nochmal. Bin mittlerweile durch.
    Sehr eindrücklich wird Alles beschrieben, das düstere, langsam zustaubende und ungelüftete Haus, der völlig zugewucherte Dachgarten, die zunehmend verwahrloste Protagonistin.
    Im Hörbuch hat man förmlich das Gefühl man muss Niesen vom Staub, man fühlt den schmuddeligen Bademantel.
    Leben als Abfolge von Trinken, Nachbarn beobachten, Filmgucken, Trinken, Internet..ihre Nabelschnur nach draussen.
    Obwohl es nur wenige Wochen sind kommt die Zeitspanne des Buches länger vor.
    Wie Sie in ihrem Zustand anderen noch professionell Hilfe/Stütze sein will?Kann?
    Der Verstand funktioniert ja noch Schachspielen und dabei gewinnen geht.
    Ihre Affaire, der Unfall, der Tod von Mann und Kind, es wird klar, warum sie so ist.
    Die eingebildeten Gespräche, warum also nicht auch ein eingebildeter Mord.

    Die Fakten sprechen ja lange für komplette Einbildung und gegen Anna.
    Die Herkunft der 2. „Jane“ ist interessant.
    Alistair ist zu schnell zu verdöchtig.
    Ethan als lange Unverdöchtiger, seine clevere Nutzung der Technik, hier unverzichtbar für den Plot.
    Bis endlich das rettende Foto auftaucht.
    Das Ende auf dem verwüsteten Dach, das Gewitter, die Költe ein echter Showdown...kommt irgendwie gefühlt plötzlich, aber nicht weniger ersehnt daher.
    Endlich wird der ermüdende, tägliche Kreislauf aus Trinken, Tabletten und Schlafen durchbrochen und es geht am Ende sogar wieder hinaus. Ins Licht.
    Dass Anna, Ethan wirklich mit paar dürren Worten über den Vater aus dem Mord-Konzept bringt...nunja ich bin kein Psychologe, irgendwie unglaubwürdig.
    Aber was kann man überhaupt noch glauben. Alles kann ja scheinbar gefaked werden.

    Insgesamt war es spannend. Epilog wäre schön gewesen.
    Auf dem Boden der Tatsachen liegt eindeutig zuwenig Glitzer

+ Antworten
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •