+ Antworten
Seite 2 von 27 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 267
  1. Inaktiver User

    AW: Summer Reading Challenge 2018

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    - Fallen Euch auch Bücher ein, die Ihr sehr mögt und die gleichzeitig viele Kategorien abdecken? Dann postet sie bitte!
    Aber das weiß man doch erst, wenn man sie gelesen hat?

  2. Inaktiver User

    AW: Summer Reading Challenge 2018

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Aber das weiß man doch erst, wenn man sie gelesen hat?
    @Pangolino, diese Bemerkung verstehe ich nicht.
    Ich bezog mich auf (gelesene) Lieblingsbücher von Challenge-Teilnehmern, die als Stöber-Inspiration für andere Teilnehmer dienen können. Buchempfehlungen finde ich immer spannend...

  3. Inaktiver User

    AW: Summer Reading Challenge 2018

    Ach so.


  4. Registriert seit
    27.06.2016
    Beiträge
    1.052

    AW: Summer Reading Challenge 2018

    @Galah: Danke, dass Du Dich so toll um die Kategorien und die Challenge gekümmert hast. Ich finde, dass es tolle Kriterien sind und bin auch gespannt auf die Diskussionen.

    Du hat mich neugierig darauf gemacht, Alias Grace noch einmal zu lesen. Das sind aber viele Kategorien, die Du durch das Buch abgedeckt siehst. Welche werden denn aus Deiner Sicht durch das Buch erfüllt?

    Über Lieblingsbücher, die viele Kategorien erfüllen muss ich noch ein bisschen länger nachdenken. Ein Buch, dass mir total gut gefallen hat damals ist "Sea of poppies" von Amitav Ghosh, zu deutsch "Das mohnrote Meer". Hat mehr als 500 Seiten, spielt auf einem anderen Kontinent, hat Mohn, rot und Meer im Titel und ein Schiffsreise spielt eine wichtige Rolle. Ich habe aber keine Ahnung, ob die Übersetzung was taugt. Ich habe das Buch im englischen Original gelesen und kann mir eigentlich gar nicht vorstellen, dass man das überhaupt übersetzen kann. Obwohl ich gerne Bücher im englischen Original lese und mir einbilde, sehr gut Englisch zu können, hat mich das Buch an meine Grenzen gebracht, weil er da die ziemlich spezielle Sprache verschiedener Gruppen wiedergibt. Aber total interessant zu lesen....


  5. Registriert seit
    27.06.2016
    Beiträge
    1.052

    AW: Summer Reading Challenge 2018

    doppelt...

  6. Avatar von fritzi72
    Registriert seit
    20.09.2011
    Beiträge
    4.736

    AW: Summer Reading Challenge 2018

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    So, ich habe den ersten Titel auserkoren, den ich demnächst zu hören beginnen werde:
    "Daniel Kehlmann: Die Vermessung der Welt" - wollte ich sowieso bald lesen, und damit sind 4-5 Kategorien abgedeckt.

    Das mit der Mehrfach-Abdeckung ist doch auch dieses Mal nicht so schwer. Spontan fallen mir einige Lieblingsbücher ein, die sich dafür anbieten:
    • Elizabeth Gilbert: Das Wesen der Dinge und der Liebe - 5-6 Kategorien
    • Margaret Atwood: Alias Grace (s. meine Rezension im Vorgängerstrang) - 5-6 Kategorien
    • Irvin D. Yalom: Und Nietzsche weinte - 4-5 Kategorien
    • Kate Grenville: Lilian's Story - 3-4 Kategorien
    • Tino Hemmann: Hugo - 4-5 Kategorien

    - Fallen Euch auch Bücher ein, die Ihr sehr mögt und die gleichzeitig viele Kategorien abdecken? Dann postet sie bitte!
    Mir fallen spontan gar keine Bücher ein, die mehrer Kriterien erfüllen, deshalb danke für Deine Ideen.
    Margot Atwood würde mich interessieren, da es einfach höchste Eisenbahn wird, dass ich etwas von ihr lese.

    Welchen Kriterien decken die von Dir genannten Bücher ab?

    Hm10lb, ich freue mich, wenn Du wieder dabei bist
    Wenn mich die weltpolitische Lage deprimiert, denke ich an die Ankunftshalle in Heathrow. Es wird immer behauptet, wir leben in einer Welt von Hass und Habgier, aber das stimmt nicht. Mir scheint wir sind überall von Liebe umgeben. Oft ist sie weder besonders glanzvoll noch spektakulär, aber sie ist da. Väter&Söhne, Mütter&Töchter, Ehepaare, Verliebte, alte Freunde.
    Ich glaube, wer darauf achtet, wird feststellen können, dass Liebe tatsächlich überall zu finden ist

    Intro "Tatsächlich Liebe"

  7. Inaktiver User

    AW: Summer Reading Challenge 2018

    Zitat Zitat von ming50 Beitrag anzeigen
    Du hat mich neugierig darauf gemacht, Alias Grace noch einmal zu lesen. Das sind aber viele Kategorien, die Du durch das Buch abgedeckt siehst. Welche werden denn aus Deiner Sicht durch das Buch erfüllt?
    In dem Posting weiter oben habe ich die Kategorien bei allen Titeln ergänzt, und noch einen dazugefügt: Gabriel Garcia Marquez "Die Liebe in den Zeiten der Cholera"

    Zitat Zitat von ming50 Beitrag anzeigen
    Über Lieblingsbücher, die viele Kategorien erfüllen muss ich noch ein bisschen länger nachdenken. Ein Buch, dass mir total gut gefallen hat damals ist "Sea of poppies" von Amitav Ghosh, zu deutsch "Das mohnrote Meer". Hat mehr als 500 Seiten, spielt auf einem anderen Kontinent, hat Mohn, rot und Meer im Titel und ein Schiffsreise spielt eine wichtige Rolle. Ich habe aber keine Ahnung, ob die Übersetzung was taugt. Ich habe das Buch im englischen Original gelesen und kann mir eigentlich gar nicht vorstellen, dass man das überhaupt übersetzen kann. Obwohl ich gerne Bücher im englischen Original lese und mir einbilde, sehr gut Englisch zu können, hat mich das Buch an meine Grenzen gebracht, weil er da die ziemlich spezielle Sprache verschiedener Gruppen wiedergibt. Aber total interessant zu lesen....
    Ah, das habe ich in der deutschen Übersetzung vor einigen Jahren gelesen. An der Sprache war mir nichts Besonderes aufgefallen; ich glaube, es gab einen Glossar. Nach der Lektüre entschied ich, die Fortsetzungen nicht mehr zu lesen. Grund ist aber nicht, dass ich es schlecht fand, sondern, weil ich jeden Indien-Roman unwillkürlich an "Das Gleichgewicht der Welt" von Rohinton Mistry - Kategorien 3, evtl. 6 (Mumbai), 9, 11, 15, 17 - messe. Dieses Buch stünde auf einer imaginären Top 10 alle Bücher, die ich in meinem Leben gelesen habe. Ich muss dazu sagen, dass ich Indien unglaublich interessant finde und auch schon mehrmals dort war, aber wie alle Europäer in seiner Grausamkeit auch unbegreiflich. Soweit ich mich erinnere, ist "Sea of Poppies" auch recht grausam, das "Gleichgewicht" noch mehr, aber über eine Beschreibung hinaus "erklärt" es für mich Indien, die Seele des Landes. Und es hat eine Aussage, die weit über die eigentliche Handlung hinausreicht, nämlich, wie mensch mit einer solchen Grausamkeit am besten umgeht. Darum geht es in diesem Roman, und seit der Lektüre erscheinen mir alle anderen Indien-Bücher belanglos und blass (- "Shantaram" mal ausgenommen, aber das entzieht sich jedem Vergleich aus anderen Gründen ).

    @Ming, Deine Sicht finde ich sehr spannend, und genau solche persönlichen Lese-Eindrücke interessieren mich in Strängen wie diesem.
    Von Ghosh habe ich noch "The Hungry Tide" und "Glass Palace" gelesen, und fand Ersteres deutlich besser als die zwei anderen; es ist von einer ganz anderen Art, spielt in der Gegenwart und handelt von einer amerikanischen Forscherin in den Sunderbans (bei Kalkutta).

    P.P.S.: Soll ich es wagen, mich zum Thema Indien jetzt etwas unbeliebt zu machen? Ja, ich tu's. Also: Den "Gott der kleinen Dinge" finde ich wirklich grottenschlecht, fällt für mich in die Kategorie "Bücher, die die Welt nicht braucht". Aber ich weiß, dass ganz viele dieses Buch lieben... So unterschiedlich wirkt Literatur auf die verschiedenen Menschen! DAS finde ich sooo spannend...


  8. Registriert seit
    27.06.2016
    Beiträge
    1.052

    AW: Summer Reading Challenge 2018

    @Galah, dank Dir für die Kategorien-Ergänzungen.

    Na, dann kennst Du "Sea of Poppies" ja schon. Ich habe auch noch Glass Palace von Ghosh gelesen, das hat mich aber auch nicht überzeugt. Rohinton Mistry ist auch toll. Ich war ein paar Mal in Indien und dort hat mir ein indischer Bekannter, der sehr viel liest, eine Reihe von Bücher und AutorInnen empfohlen. Dadurch habe ich auch Rohinton Mistry entdeckt Das Gleichgewicht der Welt ist ein tolles Buch Aravind Adiga (The White Tiger) ist auch ein interessanter Autor, aber wieder ganz anders im Stil.

    Ich konnte mich nicht für Shantaram begeistern und hatte auf den zweiten Band überhaupt keine Lust mehr. Dafür liebe ich den "Gott der kleinen Dinge", habe aber den zweiten Roman von ihr nicht lesen können und frühzeitig weggelegt....

    Liebe in den Zeiten der Cholera habe ich vor Ewigkeiten gelesen. Eigentlich steht das auch auf der Liste der Bücher, die ich gerne noch einmal lesen würde....

    Aber jetzt sitze ich erst mal am letzten Ferrante-Band und der hat über 600 Seiten. Da bin ich also erst mal gut beschäftigt.

  9. Avatar von Suzie Wong
    Registriert seit
    17.11.2010
    Beiträge
    21.491

    AW: Summer Reading Challenge 2018

    Galah, eines meiner alltime—Favourites ist: Vikram Seth, Eine gute Partie. Kennst du es? ☺️
    Meine Hobbies:

    (lesen, essen/backen/kochen/reisen/walken (ohne Hund))

  10. Avatar von fritzi72
    Registriert seit
    20.09.2011
    Beiträge
    4.736

    AW: Summer Reading Challenge 2018

    Galah, danke auch von mir für die Kategorie-Ergänzungen!!

    Zitat Zitat von ming50 Beitrag anzeigen

    Aber jetzt sitze ich erst mal am letzten Ferrante-Band und der hat über 600 Seiten. Da bin ich also erst mal gut beschäftigt.
    Ah, das ist eine gute Nachricht, dann ist der bei mir definitiv auch gesetzt!
    Gefällt er Dir bisher gut?

    Ansonsten ist Indien eine super Idee, habe lange nichts indisches gelesen und für die Kontinent-und-Stadt-Kriterien ist es ideal!
    Wenn mich die weltpolitische Lage deprimiert, denke ich an die Ankunftshalle in Heathrow. Es wird immer behauptet, wir leben in einer Welt von Hass und Habgier, aber das stimmt nicht. Mir scheint wir sind überall von Liebe umgeben. Oft ist sie weder besonders glanzvoll noch spektakulär, aber sie ist da. Väter&Söhne, Mütter&Töchter, Ehepaare, Verliebte, alte Freunde.
    Ich glaube, wer darauf achtet, wird feststellen können, dass Liebe tatsächlich überall zu finden ist

    Intro "Tatsächlich Liebe"

+ Antworten
Seite 2 von 27 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •