Antworten
Seite 46 von 48 ErsteErste ... 364445464748 LetzteLetzte
Ergebnis 451 bis 460 von 478
  1. User Info Menu

    AW: Stammtisch "Grenzerfahrungen" Thema: Weiterleben im Jenseits

    Na klar gibt es was nach dem Tod. Mein Mann ist seit einem Jahr nicht mehr sichtbar- aber bestimmt immer hier. Ich glaube ganz fest an ein Wiedersehen!!!!

  2. User Info Menu

    AW: Stammtisch "Grenzerfahrungen" Thema: Weiterleben im Jenseits

    Ich glaube ganz fest daran, dass es ein Weiterleben nach dem Tod- auf einer anderen Ebene-gibt. Ich beschäftige mich viel mit dem Thema und habe bei youtube viele Nahtod-Berichte angesehen und einige Bücher zu dem Thema gelesen.
    Leonie
    Auch mächtige Wasser können die Liebe nicht löschen;
    auch Ströme schwemmen sie nicht weg.
    Böte einer für die Liebe allen Reichtum seines Hauses,
    nur verachten würde man ihn.
    Das Hohelied


  3. User Info Menu

    AW: Stammtisch "Grenzerfahrungen" Thema: Weiterleben im Jenseits

    Ist noch jemand da?
    Kann es sein, dass beim Sterben Dinge passieren, die nur Feinfühlige wahrnehmen können? Ich frage lieber vorsichtig.
    LG Ivi

  4. User Info Menu

    AW: Stammtisch "Grenzerfahrungen" Thema: Weiterleben im Jenseits

    Zitat Zitat von Ivonne2017 Beitrag anzeigen
    Ist noch jemand da?
    Kann es sein, dass beim Sterben Dinge passieren, die nur Feinfühlige wahrnehmen können? Ich frage lieber vorsichtig.
    LG Ivi
    Hallo Ivonne,

    hier brauchst du nicht vorsichtig fragen.
    Schreib, was Dich bewegt.
    simplemind
    _____________________________________

    Freunde sind Gottes Entschuldigung für Verwandte
    George Bernhard Shaw
    4.6.18

  5. User Info Menu

    AW: Stammtisch "Grenzerfahrungen" Thema: Weiterleben im Jenseits

    Ja, dann trau ich mich mal.
    Mein geliebter Vater starb Anfang dieses Jahres nach längerer Krankheit. Wir hatten ganz lange gehofft! Mein Mann und ich haben ihn täglich in der Klinik besucht. Mein Mann hing ebenfalls sehr an seinem Schwiegervater.
    Mit den Ärzten führten wir über einen langen Zeitraum lange und intensive Gespräche wegen Chancen u.s w. Optimale Medikation. D.h., wir kannten uns schon ein wenig. Der Onkologe war irgendwie auf einer Wellenlänge mit uns. War der Meinung, dass es keine "Zufälle" gibt.
    Die Chancen waren nicht so schlecht aber es kam leider alles ganz anders.
    Not OP, Intensivstation, künstliches Koma. Der Zustand verschlechterte sich von Tag zu Tag. Irreversibler Lungenschaden. Wir wurden auf den Tod vorbereitet, durften bis ca. 23 Uhr bleiben. Dann wurden wir heimgeschickt. Kaum daheim, Anruf aus der Klinik, es ginge zu Ende. "Kommen Sie, kommen Sie schnell." flüsterte die sehr einfühlsame Intensivärztin. 20 Minuten später waren wir wieder in der Klinik. Der Zustand meines Vaters hatte sich stabilisiert. Ich denke, er (seine Seele?) hat unsere Anwesenheit trotz tiefstem Koma gespürt. Und wir ihn am Sterben gehindert. Schon das alleine lässt mich nicht los. Gegen Morgen, nach vielen Stunden, wurde das Beatmungsgerät abgeschaltet.
    Ich hab in dem Moment, der folgte, lautes Surren und Piepen gehört, außer mir aber niemand. Ich dachte, das seien die Maschinen, die verrückt spielten. Alle versicherten mir, dass es ganz still war. Wir fragten lediglich die Intensivärztin. Ich wegen des plötzlichen "Lärms", was denn jetzt los sei. "Jetzt verlässt die Seele den Körper." Sie sagte das so leise, dass nur mein Mann und ich das hören konnten.
    Was mir mein Mann einige Tage später erzählt hat hat mit zuerst den Boden unter den Füßen weggezogen, dann getröstet. Beim Sterbevorgang hätte sich mein Vater im Bett aufgesetzt und uns alle erstaunt angesehen. Dieses Bild sei sehr kurz gewesen, aber so deutlich wie ein Fernsehbild. Mein Vater sah jünger aus und gesund, ohne Schläuche.
    Mein Mann hat sich vorher nie für "solche Sachen" interessiert und wollte das Bild auch nicht haben.
    Es sind noch mehr Sachen passiert, in den folgenden Tagen und bis heute.
    Wir haben niemand davon erzählt. Man möchte nicht für verrückt erklärt werden. Und uns ausreden oder als Hirngespinst abtun lassen wollen wir das auch nicht. Es war zu reell..
    Außerdem hatten wir den Eindruck, dass selbst Wissenschaftler wie der Onkologe und die Intensivärztin um gewisse Dinge "wissen". Vielleicht, weil die ständig mit dem Thema Tod konfrontiert sind?
    Bin relativ neu in diesem Forum und habe heute diesen Strang entdeckt. Viel darin gelesen und mich erstmals getraut darüber zu berichten.

    Was meint ihr?

    LG Ivi

  6. User Info Menu

    AW: Stammtisch "Grenzerfahrungen" Thema: Weiterleben im Jenseits

    Zitat Zitat von Ivonne2017 Beitrag anzeigen
    Ja, dann trau ich mich mal.
    Mein geliebter Vater starb Anfang dieses Jahres nach längerer Krankheit. Wir hatten ganz lange gehofft!

    Beim Sterbevorgang hätte sich mein Vater im Bett aufgesetzt und uns alle erstaunt angesehen. Dieses Bild sei sehr kurz gewesen, aber so deutlich wie ein Fernsehbild. Mein Vater sah jünger aus und gesund, ohne Schläuche.
    Mein Mann hat sich vorher nie für "solche Sachen" interessiert und wollte das Bild auch nicht haben.

    Wir haben niemand davon erzählt. Man möchte nicht für verrückt erklärt werden. Und uns ausreden oder als Hirngespinst abtun lassen wollen wir das auch nicht. Es war zu reell..
    Außerdem hatten wir den Eindruck, dass selbst Wissenschaftler wie der Onkologe und die Intensivärztin um gewisse Dinge "wissen".
    Bin relativ neu in diesem Forum und habe heute diesen Strang entdeckt. Viel darin gelesen und mich erstmals getraut darüber zu berichten.

    Was meint ihr?

    LG Ivi

    Hallo Ivonne, herzlich willkommen im Forum
    Ich freue mich, dass du dich "getraut" hast. Danke dafür

    Was ich meine?
    Alles, was ihr so erlebt habt, ist genau so geschehen!
    Nicht mehr und auch nicht weniger.
    Was für ein Geschenk ist euch gemacht worden!
    Und nein, ihr seid nicht durchgedreht und kein bisschen ver-rückt.
    Alles hat so stattgefunden, ich bin der Meinung, dass ihr für eine Zeit einen ganz besonderen Blick
    zwischen und hinter den "Horizont" und vielleicht noch ein bisschen mehr haben durftet.
    Das geschieht recht vielen Menschen, sie reden leider nur nicht darüber ...eben, weil sie Angst haben, für ver-rückt erklärt zu werden.
    Mein Mann war nach seinem urplötzlichen Tod gut zwei Jahre spürbar bei mir.
    Das habe nicht nur ich gemerkt, dass merkten auch Aussenstehende und einige gruselten sich davor ...weil nichts zu sehen aber zu spüren war ...Licht, das anging, obwohl sämtliche Stecker gezogen waren, Töne, Stimmen ... ich weiss nicht mehr genau, was noch alles war?
    Nach ca zwei Jahren nahmen diese "Merkwürdigigkeiten" langsam ab.
    Ich habe meinen Mann nicht "sterben" gesehen, aber ich wusste, dass er gehen würde.

    Es gibt Dinge zwischen Himmel und Erde, die sind nicht einfach so zu erklären.
    Es gibt auch keine wissenschaftlichen Beweise, aber immer mehr Ärzte und einige Wissenschaftler munkeln hinter vorgehaltener Hand, dass es keinen "Tod gibt, so wie wir denken und ihn uns vorstellen ...

    Mein Beileid zum Tod deines Vaters
    Ich bin sicher, dass es ihm gut geht, dort, wo er nun hingegangen ist ...nach Hause.


    Lyanna
    Geändert von Lyanna (23.08.2017 um 20:49 Uhr)

  7. User Info Menu

    AW: Stammtisch "Grenzerfahrungen" Thema: Weiterleben im Jenseits

    Zitat Zitat von Ivonne2017 Beitrag anzeigen
    Kann es sein, dass beim Sterben Dinge passieren, die nur Feinfühlige wahrnehmen können?
    LG Ivi
    Was genau verstehst du unter "feinfühlig" und wie unterscheidest du diese Menschen von denen, die es deiner Meinung nach nicht sind?

    Zum Thema: Ja, ich denke auch, dass wir auf einer anderen Ebene nach dem Tod weiterleben.

    Ich erlebe bereits hier, dass nichts "weggeht", sondern sich verändert, neu verbindet...

    Und natürlich auch mein Beileid zum Tod deines Vaters. Dein Mann und die Ärztin sind nicht die einzigen, die solche Wahrnehmungen hatten. Es gibt doch recht viele Menschen, die das zugeben, merke ich.

  8. User Info Menu

    AW: Stammtisch "Grenzerfahrungen" Thema: Weiterleben im Jenseits

    Danke Lyanna🌹. Auch dir mein Beileid.
    Neulich hab ich meine Schutzengelkette verloren. Wie verrückt tagelang danach gesucht, in jeder Ritze. Konnte theoretisch auch außerhalb der Wohnung sein. Dann war es eben so. Hatte mich schon innerlich von ihr verabschiedet. Dann "soll sie eben den Finder beschützen, der braucht das sicher auch,". Mein Vater ist nämlich mein Schutzengel. Also ein ideeller Wert.
    Mein Mann hat geträumt (!), wo sie liegt. Unter dem Fußteil meines Bettes. Da war sie dann auch! Geschlossen! Sie hat einen sehr fummeligen Verschluss. Und niemals ziehe ich eine Kette aus und lege sie "geschlossen" weg. Auch passt sie in geschlossenem Zustand nicht über meinen Kopf. Auch war sie so weit vom Rand weg, dass sie unmöglich an diese Stelle fallen könnte.
    Als wir das Familiengrab kaufen mussten spielte meine Uhr verrückt. Die Uhr ging plötzlich nach, zeigte eine knappe Stunde früher an. Genau zu der Zeit, wo wir mit dem Rest der Familie vor dem Friedhofsamt verabredet waren. Mein Vater wollte nicht sterben. War ein Meister im Verdrängen. Aber jetzt geht es ihm gut. Oft träume ich von ihm. Es geht ihm immer gut wenn ich von ihm träume.
    Welche Stimmen und Töne hast du gehört? Und andere haben das auch bemerkt? In meiner Familie sind wir die einzigen, die dafür empfänglich sind.
    Weshalb wohl die Merkwürdigkeiten irgendwann aufhören? Ob das allen so geht?
    Was mich wundert ist, dass die Berichte so unterschiedlich sind. Es gibt keine 2 Berichte, die sich gleichen.
    Hauptsache, wir durften die Erfahrungen machen. Das ist ein großer Trost.
    Bin sehr froh, diesen Strang gefunden zu haben.

    Alles Liebe 🌻
    Ivi

  9. User Info Menu

    AW: Stammtisch "Grenzerfahrungen" Thema: Weiterleben im Jenseits

    Feinfühlig oder hellsichtig, ich weiß nicht genau, wie man das nennt. Eben mit besonderen Antennen. Man kann sich das nicht aussuchen, denke ich
    Die, die keine "Zeichen" bekommen obwohl sie sich danach sehnen haben vielleicht diese Antennen nicht. Ich weiß es nicht.
    Was verbindet sich bei dir neu?


    QUOTE=Killeshandra;32256541]Was genau verstehst du unter "feinfühlig" und wie unterscheidest du diese Menschen von denen, die es deiner Meinung nach nicht sind?

    Zum Thema: Ja, ich denke auch, dass wir auf einer anderen Ebene nach dem Tod weiterleben.

    Ich erlebe bereits hier, dass nichts "weggeht", sondern sich verändert, neu verbindet...

    Und natürlich auch mein Beileid zum Tod deines Vaters. Dein Mann und die Ärztin sind nicht die einzigen, die solche Wahrnehmungen hatten. Es gibt doch recht viele Menschen, die das zugeben, merke ich.[/QUOTE]

  10. User Info Menu

    AW: Stammtisch "Grenzerfahrungen" Thema: Weiterleben im Jenseits

    Zitat Zitat von Ivonne2017 Beitrag anzeigen
    Feinfühlig oder hellsichtig, ich weiß nicht genau, wie man das nennt. Eben mit besonderen Antennen. Man kann sich das nicht aussuchen, denke ich
    Nein leider kann man sich das nicht aussuchen.
    Ich denke es ist eine Gabe.
    Ich hätte sie gern.

    So bleibt mir nur der Glaube daran.
    simplemind
    _____________________________________

    Freunde sind Gottes Entschuldigung für Verwandte
    George Bernhard Shaw
    4.6.18

Antworten
Seite 46 von 48 ErsteErste ... 364445464748 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •