Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 30 von 30
  1. User Info Menu

    AW: Feminismus - wie mit sexistischen Frauen umgehen?

    Ich habe Männer erlebt, die sich über solche Aktionen von Frauen, die so was im Büro starten, sehr amüsiert haben. Die gibt es auch.

    Eine Kollegin: Ich habe mich nur immer gewundert und sie als Mensch gesehen, der es nötig habt und mich gefragt, was sie erreichen will. Ihr war es auch völlig egal, ob jemand liiert war. Im Geheimen habe ich sie als brünstig benannt, was, ihren Erzählungen nach, auch wohl so war. Ich mag es einfach nicht, wenn Frauen sich so verhalten. Wenn sie nichts anderes haben um Männer zu beeindrucken, dann ist das so. Es gibt solche und solche und noch ganz andere.

    Ich habe diese Wörter über mich nicht gehört. Aber das heißt nichts. Ich war auch immer auf der Arbeit "Normal" angezogen. Abends beim tanzen gehen sah das schon anders aus und ich frage ich heute, was mich geritten hat. Aufmerksamkeit von Männern bekommen.

    Dass Frauen über andere Frauen herfallen da hat Alice Schwarzer schon gegen gekämpft. Anstatt Netzwerke zu bauen, werden sie heruntergemacht. Tja so sind sie halt. Die arme Leticia von Spanien, die wurde richitg fertig gemacht oder wird noch fertig gemacht. Als Frau Merkel mit Ausschnitt bei einer Veranstaltung auftauchte, war die Hölle los.

    Ich mag es nicht, wenn Frauen sich immer als überaus sexy ausstellen müssen. Im Fernsehen gucke ich mir so was nicht mehr an.
    Geändert von Klecksfisch (20.02.2021 um 13:00 Uhr)
    Ich bin eine Raupe und du ein Reh. Doch ich werd ein Schmetterling und du wirst Filet.

    Die Sache mit dem streiten ist die, wenn man etwas zurückhält, arbeitet es auf lange Sicht gegen euch (Dalai Lama)

    Wenn du jemand anderem vergibst, dann tust du dies deinetwegen, nicht weil der andere das verdient. (Doris Wolf, Psychotherapeutin)


  2. User Info Menu

    AW: Feminismus - wie mit sexistischen Frauen umgehen?

    Zitat Zitat von Flau Beitrag anzeigen

    Ich finde manchmal, und haeufiger hier in der Bri als im RL, dass Frauen mit anderen Frauen sehr hart ins Gericht gehen. Und schon geschlechtsspezifisch. Wenn eine Frau nicht genuegend maskuline Werte vertritt oder verkoerpert. Wenn sie sich fuer traditionell feminin konnotierte Dinge interessiert oder in einem solchen Beruf arbeitet. Oder nicht kombattiv genug ist. Ich glaube, da steckt ein alter(nder) Emazipationsgedanke dahinter, der zwar Frauen und Maenner als ebenbuertig sieht, aber nicht das Feminine und das Maskuline. Aber ich glaube, das ist hier OT, sowas meintest Du eher nicht, oder vloubout?
    Dies habe ich auch schon so empfunden, dass einige TE geteert und gefedert und ganz schnell voreilige Schlüsse aus irgendwelchen Sätzen, Aussagen gezogen wurden. Dies scheint aber ein typisches Soziales Medien Problem zu sein, man kennt sich nicht, sieht sich nicht und zack, wirft man jemanden in einen Sack und knüppelt drauf los.

    Im echten Leben sind es aber auch oft Frauen, die sich gegenseitig das Leben schwer machen. Ich verstehe das nicht und bin beschämt, wenn Frauen sich gegenseitig die Augen auskratzen.

    Eine Freundin von mir ist überirdisch schön, absolut eloquent und total lustig und sieht immer wie aus dem Ei gepellt aus. Sie hat exakt 2 Freundinnen, darunter meine Wenigkeit. Sie wird grundlos angezickt und ausgegrenzt, von anderen Frauen. Da finde ich mehr als erschreckend.

  3. User Info Menu

    AW: Feminismus - wie mit sexistischen Frauen umgehen?

    Zitat Zitat von Phantasialand Beitrag anzeigen
    ...Sie hat exakt 2 Freundinnen, darunter meine Wenigkeit. Sie wird grundlos angezickt und ausgegrenzt, von anderen Frauen. Da finde ich mehr als erschreckend.
    Ja klar, Frauen sind die Hölle, nur du nicht.

    Und du musst dich fremdschämen, weil alleine schon die Geschlechterzugehörigkeit für dich das reinste Martyrium bedeuten muss ...

    Sowas nenne ich sexistisch. Schlimmer geht es gar nicht.

  4. User Info Menu

    AW: Feminismus - wie mit sexistischen Frauen umgehen?

    Zitat Zitat von Zilia_2 Beitrag anzeigen
    Ja klar, Frauen sind die Hölle, nur du nicht.

    Und du musst dich fremdschämen, weil alleine schon die Geschlechterzugehörigkeit für dich das reinste Martyrium bedeuten muss ...

    Sowas nenne ich sexistisch. Schlimmer geht es gar nicht.
    wie bitte?
    dodadadiamoisongdesisahoidaso!

    Wer ist eigentlich dieser Leif Heck? Lange verschollener Bruder von Dieter Thomas?


    Was Leute tun, tun sie normalerweise wegen sich. Nicht wegen dir.(Zitatgeschenk vom Wusel)

  5. User Info Menu

    AW: Feminismus - wie mit sexistischen Frauen umgehen?

    Zitat Zitat von Lizzie64 Beitrag anzeigen
    wie bitte?
    "Sexismus (abgeleitet von englisch sex ‚biologisches Geschlecht‘ mit der Nachsilbe -ismus) ist ein Oberbegriff für eine breite Palette von Einzelphänomenen unbewusster oder bewusster Diskriminierung auf der Basis des Geschlechts."

    Wie hier zum Teil Frauen aufgrund ihres biologischen Geschlechts abgewertet werden, empfinde ich als sexistisch.

    Und dabei ist es mir egal, ob diese Abwertungen von Männern oder Frauen kommen.

  6. User Info Menu

    AW: Feminismus - wie mit sexistischen Frauen umgehen?

    Zitat Zitat von Zilia_2 Beitrag anzeigen
    Ja klar, Frauen sind die Hölle, nur du nicht.

    Und du musst dich fremdschämen, weil alleine schon die Geschlechterzugehörigkeit für dich das reinste Martyrium bedeuten muss ...

    Ja klar, Frauen sind die Hölle, nur du nicht.

    Und du musst dich fremdschämen, weil alleine schon die Geschlechterzugehörigkeit für dich das reinste Martyrium bedeuten muss ...

    Sowas nenne ich sexistisch. Schlimmer geht es gar nicht.Sowas nenne ich sexistisch. Schlimmer geht es gar nicht.


    Ich schrieb, dass ich beschämt bin, wenn Frauen sich gegenseitig die Augen auskratzen. Was daran ist sexistisch?

    Desweiteren schrieb ich, dass man hier oft geteert und geferdert wird und ganz schnell voreilige Schlüsse aus irgendwelchen Sätzen, Aussagen gezogen werden. Deine Antwort an mich bestätigt das doch irgendwie, meiner Meinung nach.

    Ich finde eben, dass manche Frauen untereinander manchmal schlecht miteinander umgehen und das ist sehr schade. Respekt und Akzeptanz finde ich da besser, das gilt eigentlich generell, geschlechterübergreifend.

    Also lass uns hier nicht den Knüpplen aus dem Sack holen sondern mal entspannt miteinander umgehen.

    Hab ein schönes Wochenende.

    Viele Grüße
    Phantasialand

  7. User Info Menu

    AW: Feminismus - wie mit sexistischen Frauen umgehen?

    Zitat Zitat von Phantasialand Beitrag anzeigen

    Also lass uns hier nicht den Knüpplen aus dem Sack holen sondern mal entspannt miteinander umgehen.
    Hast recht

    Diese Vermischung von Charaktereigenschaften und biologischem Geschlecht triggert mich zwar, aber gut ...

    Zitat Zitat von Phantasialand Beitrag anzeigen
    Hab ein schönes Wochenende.
    Du auch
    Geändert von Zilia_2 (20.02.2021 um 17:46 Uhr)

  8. User Info Menu

    AW: Feminismus - wie mit sexistischen Frauen umgehen?

    Es stimmt, ich wurde nie als junge Frau angegriffen, weil ich mich sexy angezogen habe. Das war immer am falschen Ort zur falschen Zeit. Ich konnte aber mit Jeans und Turnschuhen schneller rennen als in high heels. Ich bin auch erstaunt, dass mir das öfters passiert ist. Ich wurde nie vergewaltigt, weil ich immer schneller oder stärker war als meine (meist betrunkene) Angreifer. Aber hätte jemand mal eine Waffe dabei gehabt und nicht betrunken gewesen, wäre es vielleicht nicht so gut ausgegangen.

    So sollte ich wissen, dass sexy Anziehen nichts mit solchen Erfahrungen zu tun hat. Aber trotzdem habe ich Sorgen, wenn ich jetzt eine junge Frau so losziehen sehe. Tja, was kann ich dagegen machen? Ausserdem haben sie ja jetzt Handys dabei und können mich hoffentlich anrufen und ich kann sie abholen. Aber, das ging bei mir immer ganz schnell. Also, einfach selber schlechte Erfahrungen gemacht. Und, es hatte nichts mit meiner Kleidung zu tun. Ausser vielleicht mit den Schuhen.

    Sind jetzt meine Sorgen die ich sage Frauenfeindlich? Weil so etwas ja gar nicht vorkommen soll, wenn junge Frauen abends ausgehen?

    Es sind genau die gleichen Sachen, die meine Mutter früher gesagt hat. Ist es dann so, dass ich eigentlich eifersüchtig auf ihre sexuelle Ausstrahlung bin? Ich finde es auch total daneben, wenn z.B. eine Vergewaltigung mit der Kleidung der Frau begründet wird. Total daneben! Aber so ein paar Sachen wie flache, stabile Schuhe sind schon angebracht. Mein Grossvater war da praktischer und mit seinen Tips. "Sofort in die Eier treten und wegrennen".
    Geändert von annakathrin (20.02.2021 um 20:26 Uhr)

  9. User Info Menu

    AW: Feminismus - wie mit sexistischen Frauen umgehen?

    Zunächst mal zu dem, was @zilia_2 angesprochen hatte, das mein Beitrag durch den Fokus auf dem Verhalten von Frauen auch sexistisch sei
    Im Gesamtbild ist es prinzipiell gleich scheiße, ob Männer oder Frauen andere Frauen moralisch abwerten.

    Der Grund, warum ich auf das Verhalten von Frauen so explizit eingegangen bin: aus meiner Erfahrung ist auch die heutige Tendenz im Feminismus, dass sich das Verhalten der Männer ändern muss, das die Gleichberechtigung noch nicht überall erreicht ist etc., aber dass das hauptsächlich an männlichem Verhalten liegen würde. Und die Diskussion impliziert irgendwie, das Frauen flächendeckend in der Hinsicht feministisch handeln und denken, dass Männer für ihr Handeln verantwortlich sind.

    Ich finde allerdings, dass Feminismus wenig nützt, wenn die Ziele, die er eigentlich erreichen will, wiederum von Frauen untergraben wird, die das Verhalten der Männer entschuldigen und abwiegeln und dafür andere Frauen für das Verhalten der Männer verantwortlich machen.

    Berufswahl, also das Thema was @Flau angesprochen hatte, hab ich auch in der Schule erlebt. Es gibt "richtige" Frauenberufe, wenn sich ein Mädchen für Technik interessiert, dann sollte das nicht gefördert werden und ihr schnell wieder ausgetrieben werden, weil eine Frau soll keinen technischen Beruf ausüben. Aber dann hinterher das Krakele, warum so wenig Frauen technischen Berufen vertreten sind.

    Und das hab ich speziell bei sexuellen Übergriffen im öffentlichen Raum erlebt. Eigenes Beispiel: ich war vor Jahren mal im Schwimmbad, einem Hallenbad und es war vorne beim Eingang in den Umkleiden irre viel los, weil der Weg am kürzesten ist. Wenn eine Kabine dann frei war, war sie schon voller Pfützen von nassem Badezeug.

    Ich bin weiter nach hinten, um mich umzuziehen, weil weniger los war. Mir ist ein Mann in Badehose entgegengekommen, sonst niemand. Als ich beim Umkleiden war, habe ich gemerkt, dass er sich bückt, um unter der Tür durchzusehen und mich nackt anzugucken. Ich habe dann laut geschrien, aber er konnte weglaufen. Ich habe den Vorfall bei einer Bademeisterin gemeldet.

    Als ich dann ein paar Tage später einer Freundin davon erzählt habe, meinte sie ernsthaft "ja aber das passiert doch im Schwimmbad, da sind doch immer Spanner. Warum hast du dich nicht vorne bei den vielen Leuten umgezogen, da wär das nicht passiert. Und außerdem hat er dich ja nicht angefasst, das war dann doch gar nicht so schlimm".

    Kein Wort davon, dass das Verhalten des Mannes schlimm war. Und ja, ich war dann echt baff, weil ich mit dieser Schuldzuweisung nicht gerechnet hatte. Ich hatte wirklich auf Unterstützung gehofft. Ich habe die Freundschaft ziemlich bald beendet, weil ich mit dieser Einstellung nicht klar gekommen bin.

    Der Tenor "ein anständiges Mädchen geht nicht im kurzen Rock auf die Straße" hat mich leider in dem Irrglauben gelassen, dass einem "anständig" gekleideten Mädchen nichts passiert. Leider hat sich in der Straßenbahn dann doch jemand an meinem Oberschenkel gerieben und mich dabei obszön angegrinst. Hat mir nicht geholfen, dass ich lange Hosen und einen Kapuzenpulli getragen habe.

    Vor allem: wenn ich zur jugendlichen Tochter sage "ein anständiges Mädchen geht nicht in dieser Kleidung auf die Straße" und der jugendliche Sohn hört das mit - kann ich dann wirklich komplett ausschließen, dass bei ihm eben nicht die Botschaft ankommt "Mädchen, die den kurzen Rock anhaben, sind keine anständigen Mädchen, die muss ich nicht respektieren?".

    @annakathrin: Die Tipps zur Selbstverteidigung finde ich gut. Ich finde es auch ok, sich um die Sicherheit von Töchtern oder Nichten zu sorgen und zu sagen "geh nicht irgendwo alleine hin, nimm dir notfalls ein Taxi". Das finde ich auch nicht frauenfeindlich. Oder zu sagen, draußen ist es kalt, es ist Glatteis, zieh dir was warmes an.

    Wenn dann hinterher, wenn was passiert ist, hämische und schadenfreudige Kommentare kommen wie "ja was gehst du auch so vor die Tür, da darfst du dich jetzt nicht wundern, musst halt selber mit klar kommen, der Mann konnte halt nicht nein sagen" - das ist frauenfeindlich.
    Du sollst die Pylone umfahren, nicht umfahren.
    Modern wird manchmal auf der ersten Silbe betont.

  10. User Info Menu

    AW: Feminismus - wie mit sexistischen Frauen umgehen?

    Zitat Zitat von vloubout Beitrag anzeigen
    Ich habe es zu oft erlebt, dass Frauen andere Frauen als "Flittchen" und "Schlampe" bezeichnen, weil sie die "falsche" Kleidung anhaben. ....

    Männliches Verhalten wird tendenziell eher entschuldigt "Männer halt, haha, da weiß man doch, wie die sind, die können halt nicht immer Nein sagen". ...

    Ein Ex schickt aus Rache Nacktbilder herum, die für den Privatgebrauch bestimmt waren. "Ja was schickt sie ihm auch Nacktbilder, darf sie halt nicht. Ich würde das nie tun, ich bin ja nicht "so eine".


    Ich finde das schrecklich. Ich bin manchmal echt fassungslos. Und ich weiß nicht mehr, wie ich mit solchen gedanklichen Einstellungen umgehen soll.
    Nun gut, Nacktbilder herauszugeben oder sogar mehr in Videoform davor warnt selbst die Polizei. Insofern verstehe ich diesen Spruch zumindest. Bei Vergewaltigungen differenziere ich schon ein wenig. Sagen wird mal so - unter Drogen, mit 5 Männern allein im Bett, halbnackt, mit lauter Musik und vorher zusammen Vergewaltigungsporno zusammen geguckt, da könnte es schon sein, dass ein Nein überhört wird. Und sonst werden auch Frauen vergewaltigt, die weder aufgebrezelt noch super sexy waren. Ich möchte auch nicht wissen, was derzeit so bei spontanen Internetdates so alles passiert und nicht zur Anzeige gebracht wird oder eben in einer laufenden Beziehung selbst. Da gibt es mal garantiert eine hohe schambesetzte Dunkelziffer oder eine aus dem einfachen Grund der vermuteten Unglaubwürdigkeit des Geschehens, welches manche vielleicht selbst nicht wahrhaben will.


    Und sonst nehme ich das schon wahr, wenn eine Frau viel Aufmerksamkeit braucht und auch wenn Männer sich davon angezogen fühlen. Das ist dann aber in der Regel auch kein Partner für mich, außer ich will eine offene Beziehung mit der Option, dass ich ihn auch mal unkompliziert wieder loswerde. Im Grunde mach ich mir aber mit dem Thema keinen Stress, da ich mich nicht als Erzieherin für Erwachsene sehe und selten mit solchen Themen gegen meinen Willen belästigt werde.

    Im Übrigen kann es sehr sehr individuell sein, was jemand anziehend findet, weit entfernt von Strapsen, tiefem Ausschnitt, kurzem Rock, High Heels und starkem Make up. Und jemanden als Eyecatcher wahrzunehmen muss zudem nicht zwangsweise heißen, dass daraus Begehren oder gar eine Beziehung wird.

    Und ja, es gibt Männer wie Frauen mit sexuell echt übergriffigem Verhalten. Das geht für mich auf keiner Seite, auch nicht wenn jemand nackt sein Leben verbringen möchte, selbst dann kann er selbst entscheiden, ob er sexuelle Handlungen an sich vornehmen lassen möchte und von wem.

    Und ja, ein wenig geht mit der eigenen Wahl des Stylings schon einher, wie man wahrgenommen wird. Da befindet man sich ja in der Regel nicht im luftleeren Raum und ich denke schon, dass der eigene Style bewusst gewählt wird und damit eine Aussage. Wenn dazu dann mal eine entsprechende Rückmeldung oder ein Urteil kommt, dann ist das jetzt nicht so verwunderlich, obwohl man dies eben auch einfach lassen kann. Es wird sowieso so sein sein, dass einem nicht alles gefällt und daran muss man nicht alle ständig teilhaben lassen.
    Geändert von noprincess (25.02.2021 um 10:03 Uhr)

Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •