+ Antworten
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 42
  1. Avatar von Kambara
    Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    9.112

    AW: Muss mir mal Luft machen...

    Zitat Zitat von Butterfly_ Beitrag anzeigen
    P.S.: Meine Kunden haben sich nach dem Kneipenbesuch 1000 entschuldigt, dass sie mich in diese Situation gebracht haben. Immerhin hatte ich zu keinem Zeitpunkt den Eindruck, dass sie dieses Verhalten irgendwie "lustig" finden.
    Immerhin? Die beiden schleppen dich in diesen Laden und haben nicht die Eier dann wenigstens zu reagieren in dieser Situation? Was sind denn das für Weichlappen?

    Ich kann gut verstehen wie abstoßend und peinlich das Ganze für dich gewesen ist. Und auch, wenn ich der Ansicht bin, dass frau Herrin (keine Domina-Anspielung ) ihrer selbst ist und sich durchsetzen können sollte: Du hast ganz bestimmt keinen Anlass dazu dir Gedanken zu deiner Ausstrahlung, deinem Auftritt oder zu irgendwelchen möglichen schlagfertigen aber kundenkompatiblen Sprüchen in solch einer unsäglichen Situation zu machen.

    Aber warum kommt es zu solchen Situationen überhaupt??
    Ganz einfach: weil niemand, weder Wirt noch sämtliche Umstehenden, inklusive deiner Begleiter sich dazu muckst. Nicht, dass da Fäuste fliegen sollten - aber ein paar entschiedene Worte und Gesten in Richtung dieses Arschlochs hätten gereicht.
    Offenbar haben die Wenigsten dieses Standing heute noch.

    Es hat nichts mit mangelnder Emanzipation zu tun, wenn frau sich fühlt, als wäre sie plötzlich allein auf diesem Planeten.
    Ich ärgere mich mit dir mit! Weicheier, alle miteinander!
    People are so crackers.
    John Lennon


  2. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    11.858

    AW: Muss mir mal Luft machen...

    Ich habe den Verdacht, dieses Standing haben wir den Männern mehr oder minder selbst aberzogen. Zumindest den Jüngeren.

    Wir haben drei Töchter, ich hatte während der gesamten Schulzeit das Problem, dass das Verhalten der Schüler abhängig vom Geschlecht sehr unterschiedlich bewertet wurde.

    Wurde ein Junge laut und wild war das "aggressiv", verhielt sich ein Mädchen identisch, war sie "selbstbewusst und taff".

    Unabhängig vom "vorliegenden Fall" finde ich, dass wir uns dann auch nicht wundern sollten, wenn ein Einschreiten von männlicher Seite unterbleibt.

    Ebenso finde ich es etwas seltsam, dass hier entweder über die Kunden "geschimpft" wird oder dem Wirt eine Art "Komplizenschaft" mit einem vermeintlichen Stammgast unterstellt wird.

    Hier hat sich ein Vollpfosten völlig daneben benommen. Ich verstehe gut, dass die TE nicht so schlagfertig reagiert hat, aber warum wird entweder beklagt, dass so eine Situation nicht vorkommen sollte (was wünschenswert wäre, aber die Idioten werden nie aussterben) oder aber auf die "nicht eingreifenden Männer" geschimpft?

    Ich hätte mich in vergleichbarer Situation über mich selbst geärgert, wie die TE auch. Und über den Idioten. Sonst über niemand.

  3. Avatar von Kambara
    Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    9.112

    AW: Muss mir mal Luft machen...

    Dass man sich über den pöbelnden Vollpfosten ärgert, ist völlig klar und muss nicht extra betont werden. Wie sich das Umfeld in der Situation verhält finde ich allerdings durchaus relevant.

    Ein Wirt, der in einer Situation nicht einschreitet, wenn ein betrunkener Gast - Stammgast oder nicht, völlig egal - andere Gäste belästigt, ist kein guter Wirt. Der kann sich auch nicht mit irgendwelchen Erziehungsschieflagen von Jungen und Mädchen herausreden.

    Letzteres halte ich sowieso für ein schwaches Argument. Dass die soziale Kontrolle und auch Zivilcourage mehr und mehr nachlässt, liegt sicher nicht daran, dass kleine Jungs in der Schule nicht "laut und wild" sein dürfen. Ich habe auch nicht den Eindruck, dass junge männliche Erwachsene im Vergleich zu früher besonders zahm und überzivilisiert sind. Und schon gar nicht leise.

    Mit Standing meinte ich ganz was anderes, eben besagte Zivilcourage und souveränes Auftreten.
    People are so crackers.
    John Lennon


  4. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    11.858

    AW: Muss mir mal Luft machen...

    Ja, dagegen sage ich gar nichts.

    Nur : Ob der Wirt etwas getan hätte wissen wir nicht. Die TE hat ihn gar nicht angesprochen, sondern ging davon aus, der Vollpfosten als Wortführer sei Stammgast. So verstehe ich jedenfalls das Eingangsposting. Ich lese da nicht heraus, dass der Wirt in aller Seelenruhe das Geschehen verfolgt hat.

    Und dann wurde über die Kunden, diese Weicheier, geschimpft, weil sie der TE nicht beigesprungen sind.

    Tut mir leid, ich kann nicht einerseits Zivilcourage fordern - von Anderen - wenn ich mich selbst (was die TE nicht getan hat, das waren andere Damen hier im Strang) auf die "ich bin eine Frau und brauche Hilfe" Position zurück ziehe.

    Das geht nämlich nicht.

  5. Avatar von Spatz22
    Registriert seit
    29.09.2013
    Beiträge
    3.989

    AW: Muss mir mal Luft machen...

    Es ist völlig egal, welch coolen Spruch man bringt...dann ist man eine Zicke/Emanze/Domina, wie im EP angedeutet.
    So Typen sind dumm wie Brot, da landet man auch nicht mit Schlagfertigkeit.
    Und leider, leider verstehen die nur eine Sprache: aggressive, laute Drohung von einem Mann, der im besten Fall breite Schultern hat. So traurig das ist.
    Von einer Frau lässt sich so jemand nichts sagen.
    ...von Zeit zu Zeit denke ich über's Dickwerden nach...... wieviel Badewasser könnte ich jährlich sparen....!

    "Aus der Kindheit kommt so einiges, aber man könnte die auch mal beenden und JETZT für sich einstehen."
    (von Rotweinliebhaberin)

  6. Avatar von Kambara
    Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    9.112

    AW: Muss mir mal Luft machen...

    Zitat Zitat von Sasapi Beitrag anzeigen

    Nur : Ob der Wirt etwas getan hätte wissen wir nicht. Die TE hat ihn gar nicht angesprochen, sondern ging davon aus, der Vollpfosten als Wortführer sei Stammgast. So verstehe ich jedenfalls das Eingangsposting. Ich lese da nicht heraus, dass der Wirt in aller Seelenruhe das Geschehen verfolgt hat.
    Okay, sie hätte den Wirt ansprechen sollen. Ob der die Szene mitbekommen hat oder nicht, wissen wir nicht. Allerdings soll der Vollpfosten ja sehr laut aufgetreten sein.

    Und dann wurde über die Kunden, diese Weicheier, geschimpft, weil sie der TE nicht beigesprungen sind.
    Einer dieser Kunden wurde von dem Vollpfosten selbst blöd angemacht und hat sich nicht gemuckst. Vielleicht hätte die TE dem Vollpfosten auch dafür eine bembeln sollen?

    Tut mir leid, ich kann nicht einerseits Zivilcourage fordern - von Anderen - wenn ich mich selbst (was die TE nicht getan hat, das waren andere Damen hier im Strang) auf die "ich bin eine Frau und brauche Hilfe" Position zurück ziehe.
    Welche Damen hier im Strang haben das denn auf diese Art propagiert?
    People are so crackers.
    John Lennon


  7. Registriert seit
    05.09.2018
    Beiträge
    5.301

    AW: Muss mir mal Luft machen...

    Du kannst den Strang lesen, hier wurde mehrfach darüber geschimpft ("diese Weichlappen") dass die Kunden nicht reagiert haben.


  8. Registriert seit
    12.02.2019
    Beiträge
    283

    AW: Muss mir mal Luft machen...

    Zitat Zitat von Sasapi Beitrag anzeigen
    Und dann wurde über die Kunden, diese Weicheier, geschimpft, weil sie der TE nicht beigesprungen sind.
    Ja, das mache ich hiermit auch.

    Denn: Ich bin ein Mensch und brauche gelegentlich Hilfe.

    Und : Ich bin so taff, das unumwunden zuzugeben.

    Würdest du eigentlich pfeifend ("alle Vögel sind schon da") zum Fenster rausgucken, wenn ein anderer in deiner Gegenwart angepöbelt wird?

    Kann (und mag) ich mir kaum vorstellen ...


  9. Registriert seit
    12.02.2019
    Beiträge
    283

    AW: Muss mir mal Luft machen...

    Zitat Zitat von Kambara Beitrag anzeigen
    Es hat nichts mit mangelnder Emanzipation zu tun, wenn frau sich fühlt, als wäre sie plötzlich allein auf diesem Planeten.
    Nö, hat's auch nicht.


  10. Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    3.310

    AW: Muss mir mal Luft machen...

    Zitat Zitat von -Zilia- Beitrag anzeigen
    Denn: Ich bin ein Mensch und brauche gelegentlich Hilfe.

    Und : Ich bin so taff, das unumwunden zuzugeben.
    Da genau liegt womöglich das Problem. Alle sind unangenehm berührt, aber keiner macht irgendwas. Also gehen alle wechselseitig womöglich davon aus, dass es den jeweils anderen nicht genug stört, um dagegen vorzugehen, also geht man selbst auch nicht dagegen vor. Vielleicht, weil man in dem Moment überfordert ist, vielleicht auch, weil man zu lange zögert, weil es durchaus stört, aber man sein eigenes Empfinden hinterfragt, denn andere scheint es nicht (genug) zu stören.

    Ich persönlich glaube, die mangelnde Zivilcourage heutzutage ist durchaus hausgemacht. Jeder kann (gefühlt) wegen nahezu allem verklagt werden, Kindern werden zu oft weder Grenzen noch Manieren beigebracht und WENN dann mal jemand Zivilcourage zeigt, kann es sein, dass derjenige allein damit dasteht und seinen Einsatz mit dem Leben bezahlt.

    Hier in der Bri kann man das auch sehr oft nachlesen, wenn jemand nachfragt, ob er sich einmischen soll, weil er etwas nicht richtig findet. Meist heißt es dann: Misch dich nicht ein, das geht dich nichts an.

    Bei einem solchen durchaus zunehmenden Trend - meine Mitmenschen gehen mich nichts (mehr) an, ich kümmere mich nur noch um mich - ist es nicht verwunderlich, wenn bei solchen Situationen niemand eingreift.

    Tatsächlich hätte die TE selbst anfangen müssen und dann wäre sicherlich auch der eine Kunde mit eingestiegen und der andere womöglich auch. Dann wären alle aufgefallen und evtl. hätte auch der Wirt eingegriffen. Aber das Signal hätte erst einmal von der TE kommen müssen, was sie verpaßt hat. Sowas passiert, weil sie in der Situation mit so etwas eben so gar nicht gerechnet hat und deswegen total überrumpelt war. Absolut nachvollziehbar und verständlich. Da aber im nachhinein mangelnde männliche Hilfe zu reklamieren ist einfach mal nicht hilfreich.

    Die ganze Gesellschaft ist verunsichert, weil niemand mehr weiß wie "man" sich korrekt verhält. Die Meinungen gehen da nicht nur auseinander, sondern sind oftmals auch noch genau gegensätzlich. Woher soll man also vorher wissen, welche Meinung man da gerade vor sich hat? Jemanden, der unbedingt will, dass man sich einmischt oder jemand, für den das ein absolutes No-Go ist? Da genau auf den/die Falschen zu treffen, riskieren immer weniger. Warum soll man für jemanden den Kopf hinhalten, wenn man als Dank dafür anschließend womöglich auch noch angepöbelt wird, weil "einen das nichts anzugehen hat".

    Mir persönlich gefällt dieser Trend nicht wirklich, aber einmischen würde ich mich vermutlich auch nur noch bei Kindern und bei Personen, die mich persönlich ansprechen und um Hilfe bitten.

+ Antworten
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •