+ Antworten
Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 42

  1. Registriert seit
    07.01.2019
    Beiträge
    98

    AW: Muss mir mal Luft machen...

    Zitat Zitat von MixTape Beitrag anzeigen
    Aber Butterfly, ich verstehe, daß man nicht immer in der richtigen Verfassung und schlagfertig genug ist.
    Mir fallen i.d.R. viele Sprüche ein, die aber überwiegend nicht unbedingt von Kunden gehört werden sollten
    Das ist genau das Problem.


  2. Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    4.669

    AW: Muss mir mal Luft machen...

    Zitat Zitat von gundulabalduin Beitrag anzeigen
    Ich hasse solche impertinenten Platzhirsche.

    Wenigstens hast du Kunden mit Anstand.

    Souveränität in jeder Lebenslage ist nur Buddha zuzugestehen

    Und, lieber Wolfgang - du wirst zum Glück niemals den Ärger einer Frau über derartige männliche Unverschämtheiten innerlich nachvollziehen können.
    Aber anzumerken ist, dass ich deine posts immer sehr klug und interessant finde - und ich dich mit meiner Bemerkung nicht anpflaumen möchte.
    Aber als Mann kannst du die Kränkungen, die über Frauengenerationen hinweg passierten und die eben bis heute vorkommen, nicht nachempfinden können.

    Ärgere mich mal wieder mit, liebe Butterlfy,

    blöder Idiot - dieser Kneipenplatzhirsch

    ps - ich hoffe du bist mir nicht böse - ich hab keinen Vorschlag, wie du dich anders, besser, was auch immer verhalten hättest können - ich ärgere mich nur mal ne Runde mit dir mit

    lg

    ps: noch zu deiner Frage, warum es zu so etwas kommt - ich glaube es wird immer Menschen geben, die taktlos sind, kein Benehmen haben, einen Blitzableiter suchen, sich auf die eigenen Kosten profilieren wollen, ... Egal ob Weiblein oder Männlein - ich fühl mich bei sowas meist am Besten, wenn ich mit Humor kontern kann und das ganze mit einem Grinsen angesichts der Lächerlichkeit an mir abprallen lassen kann.
    Am meisten finde ich, ärgerebich Provokateure, indem ich mich über ihre armseligen Provokationsversuche lächelnd hinwegsetze ....

    und somit kommt doch noch "wie verhalt ich mich" - und schon ärgere ich mich nicht mehr 🤣
    Vielen Dank für die Blumen.

    Vielleicht liegt es wirklich daran, dass ich als Mann da einfach anders ticke.

    Dabei ist genau die Einschüchterung das, was solche Typen bezwecken.

    Merken sie, dass man sich von ihnen die Butter nicht vom Brot nehmen lässt, ist der Spaß ganz schnell vorbei.


  3. Registriert seit
    20.01.2019
    Beiträge
    623

    AW: Muss mir mal Luft machen...

    Zitat Zitat von gundulabalduin Beitrag anzeigen
    Und, lieber Wolfgang - du wirst zum Glück niemals den Ärger einer Frau über derartige männliche Unverschämtheiten innerlich nachvollziehen können.
    Aber anzumerken ist, dass ich deine posts immer sehr klug und interessant finde - und ich dich mit meiner Bemerkung nicht anpflaumen möchte.
    Aber als Mann kannst du die Kränkungen, die über Frauengenerationen hinweg passierten und die eben bis heute vorkommen, nicht nachempfinden können.

    Das kann man(n).

    Ansonsten frage ich mich auch, ob das auch nicht etwas mit dem "Objekt" zu tun haben könnte, das sich so jemand, der vielleicht ein Problem aus seiner Kindheit nicht bewältigen konnte, sich aussucht, weil ihm die Kraft/der Mut fehlt, sich mit sich selbst zu konfrontieren.
    Es kann sein, dass er sich bei dieser"Objektauswahl" nur von seiner Vorstellung leiten lässt, die er sich von jemandem macht oder aber auch, dass er spürt, mit wem er was anstellen kann.


  4. Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    2.978

    AW: Muss mir mal Luft machen...

    Zitat Zitat von Mendo Beitrag anzeigen
    "Ich kenne Sie nicht und möchte keinen Kontakt".
    "Was fällt Ihnen ein!"
    "Kein Interesse".

    Ihm den Rücken zudrehen.

    Das Lokal wechseln.
    Mendos Vorschlag finde ich am souveränsten, wenn Kunden dabei sind.

    Und dann aber auch wirklich auf dem Absatz kehrt und raus, bevor überhaupt einer auch nur über Dominas zu philosophieren anfangen kann.

    Mit Geschäftskunden würde ich auch nicht in mir unbekannte Kneipen gehen. Du weißt nie, was das für ein Schuppen mit entsprechender Klientel ist. Lieber in ein Café oder Bistro in einer belebten Fußgängerzone oder eine gepflegte Hotelbar, wo solche vermeintlichen Platzhirsche/Suffköppe erst gar nicht reingelassen werden.

  5. Avatar von Holzkante
    Registriert seit
    14.01.2019
    Beiträge
    4.277

    AW: Muss mir mal Luft machen...

    Zitat Zitat von Butterfly_ Beitrag anzeigen
    Mir fallen i.d.R. viele Sprüche ein, die aber überwiegend nicht unbedingt von Kunden gehört werden sollten
    Das ist genau das Problem.
    "Ich verbitte mir Ihre nivaulose Anmache und jede weitere unerwünschte Störung" zum Beispiel wäre doch nichts, was deine Kunden nicht hören dürfen.

    Ansonsten ignorieren, und sich (demonstrativ) mit den Geschäftspartnern unterhalten. Ohne Publikum entweicht die Luft meist sehr schnell aus aufgeblasenen Backen.
    Die Petition "Stoppt den Krieg in Kurdistan" ist auf change.org und das Spendprojekt
    "Leben im Krieg - Hoffnung auf Zukunft" auf der Homepage der kfd Trier zu finden.


    Netzfund: „Türkei erhält deutsche Kriegswaffen im Wert von 180 Mio Euro“ (Headline Spiegel, Juli 2019)
    „Türkei gibt Militäroffensive in Syrien bekannt“ (Headline Spiegel, 9.10.2019)
    Wer Waffen sät, wird Geflüchtete ernten. So einfach ist das, Regierung! #Rojava


  6. Registriert seit
    26.01.2012
    Beiträge
    3.309

    AW: Muss mir mal Luft machen...

    Zitat Zitat von Butterfly_ Beitrag anzeigen
    Mir fallen i.d.R. viele Sprüche ein, die aber überwiegend nicht unbedingt von Kunden gehört werden sollten
    Das ist genau das Problem.
    Mir wäre auch sofort eingefallen:

    Als deine Domina befehle ich dir, dich still zu verhalten und mir den Rücken zuzudrehen.

    Falls ich mich wirklich ärgere, habe ich meist einen Blick drauf, der jeden Widerspruch im Keim erstickt. Ich glaube auch, dass man selbst in Gegenwart von Kunden eine saftige Bemerkung machen kann. Ohne Kraftausdrücke, aber deutlich. Die Situation war ja bis auf dem Platzhirsch allen Beteiligten unangenehm und/oder sie fanden es lustig. Da hätte eine entsprechende Ansage gepasst und du warst zwar mit deinen Kunden unterwegs, aber es war quasi "privat nach dem Geschäft". Da darf man dann auch etwas lockerer sein.

    Den Wirt hätte ich nicht um Hilfe geboten. Das hat sowas von "das arme Frauchen braucht männliche Hilfe um sich gegen unflätige Sprüche wehren zu können". Öl im Feuer für den Typen, der dich angemacht hat und von der Ortschaft "unpassend", will sagen: in einem Nobelrestaurant sicher eine gute Möglichkeit, in einer Kneipe in meinen Augen eher das Gegenteil.
    Geändert von Denise71 (12.05.2019 um 20:52 Uhr)

  7. Avatar von Spatz22
    Registriert seit
    29.09.2013
    Beiträge
    3.988

    AW: Muss mir mal Luft machen...

    Schwierig. Manchmal weiß man auch erst hinterher, wie man sich anders hätte verhalten können.
    Wenn man zu barsch reagiert, kann die Situation noch mehr eskalieren.
    Die Begleiter hätten sofort reagieren müssen und einen Ortswechsel vorschlagen, aber vielleicht waren sie selbst zu baff und dachten: lieber der Szene keine Beachtung schenken, sonst ist es erst recht peinlich.

    Ich dachte mir gerade: vor 70 Jahren hätte der Platzhirsch mit Sicherheit eine Faust im Gesicht gehabt, um die Ehre der Frau zu verteidigen.
    Aber gleichzeitig hatten Frauen nicht den Stand wie heute.
    ...von Zeit zu Zeit denke ich über's Dickwerden nach...... wieviel Badewasser könnte ich jährlich sparen....!

    "Aus der Kindheit kommt so einiges, aber man könnte die auch mal beenden und JETZT für sich einstehen."
    (von Rotweinliebhaberin)

  8. Moderation Avatar von Sternenfliegerin
    Registriert seit
    21.06.2013
    Beiträge
    4.551

    AW: Muss mir mal Luft machen...

    Zuerst einmal tut es mir leid, daß Dich diese Situation jetzt noch im Nachgang so beschäftigt.

    Zitat Zitat von Butterfly_ Beitrag anzeigen
    Ich muss dazu sagen (traurig, das ich das jetzt tue), dass ich Business-Kleidung (Hosenanzug) anhatte, und ganz sicher nicht den Eindruck vermittelt habe, ich wäre in Partylaune.

    Wäre ich NICHT mit meinen Kunden dort gewesen, hätte ich schon einiges auf Lager gehabt, was ich ihm hätte hinfahren können, aber vor meinen Kunden so etwas zu erleben, war für mich ein Novum, mit dem ich nicht umgehen konnte.
    (...)
    Glücklicherweise passiert es mir recht selten, dass ich anzüglich angemacht werde, das kommt sicherlich durch meine "aristokratische Erscheinung" (hahaha). Aber wenn es dann mal passiert, dann macht es mich unglaublich wütend.
    Diese Bemerkung wäre für mich der perfekte Aufhänger gewesen:
    "Gerade aufgrund meiner aristokratischen Erscheinung erlaube ich mir, mit Ihnen kein solches Gespräch führen zu wollen. Schönen Abend".
    Fertig.

    Ich nutze gerne soche Aufhänger, weil sie verdeutlichen, daß man selbst nicht Standardsprüche zur Abwehr hat, sondern sich individuell abgrenzen kann.
    Das schreckt solche Typen nachhaltiger ab als ein reines "Lassen Sie mich bitte einfach in Ruhe".

    P.S.: Meine Kunden haben sich nach dem Kneipenbesuch 1000 entschuldigt, dass sie mich in diese Situation gebracht haben. Immerhin hatte ich zu keinem Zeitpunkt den Eindruck, dass sie dieses Verhalten irgendwie "lustig" finden.
    Das hier finde ich allerdings auch ziemlich erschütternd.
    Da sind zwei Männer, die miterleben, daß sich eine Frau gerade nicht wohlfühlt und nicht gut abgrenzen kann- und sie machen- nichts.

    Egal ob Mann oder Frau, wenn ich so eine Situation mitbekomme und merke, sie ist meiner Begleitung unangenehm, sie hat gerade aber keine gute Handhabe, dann schalte ich mich ein.
    Denn ich bin sehr spontan und schlagfertig und es gibt wenige Situationen, wo ich mal zu perplex wäre um zu reagieren.

    Zitat Zitat von Butterfly_ Beitrag anzeigen
    ich war an dem Tag auch schrecklich kaputt von dem Projekt, weswegen ich unterwegs war. Ich muss da sehr viel reden und denken und bin abends echt nur noch ein Zombie und jegliche Schlagfertigkeit ist dahin.
    Solche Tage gibt es natürlich- insofern hätte ich da Deine Begleitung in der Pflicht gesehen.

    Zwei Männer, stumm wie Fische, wie doof.

    Wobei es m.M. n. besser ist, wenn eine Frau sich selbst abgrenzt-
    das andere kann leider im blödestens Fall zu körperlichen Platzhirsch-Gerangel führen, was ja auch keiner will.


    Zitat Zitat von MixTape Beitrag anzeigen
    Aber Butterfly, ich verstehe, daß man nicht immer in der richtigen Verfassung und schlagfertig genug ist.
    Ich auch, das oben ist nicht als Vorwurf gemeint,@ Butterfly.

    Was man aber machen kann ist, Schlagfertigkeit noch mehr zu üben, daß sie also auch noch da ist, wenn man erschöpfter ist.
    Ganz für mich selbst überlege ich mir oft Antworten, was man in einer Situation jetzt sagen könnte.
    Gar nicht mal nur im Negativen, sondern grundsätzlich.
    Ich finde, das schult ungemein - und macht nebenbei ganz für sich noch einen Heidenspaß.

    1/3 der Sprüche haue ich dann auch wirklich raus, weil sie so schön passen oder einfach lustig sind.


    Zitat Zitat von Admaro Beitrag anzeigen
    Was deine Zurückhaltung mit deinen Kunden zu tun hat, verstehe ich nicht. Die zwei haben ja auch keinen Arsch in der Hose gehabt und haben ihn so agieren lassen.

    Übrig bleibt, dass sich 3 Personen von einer Person an der Nase herumführen lassen haben, den ein beherzter Spruch in seine Schranken verwiesen hätte.


    Zitat Zitat von Denise71 Beitrag anzeigen
    Mir wäre auch sofort eingefallen:

    Als deine Domina befehle ich dir, dich still zu verhalten und mir den Rücken zuzudrehen.
    Oder "Weiche von mir, Unwürdiger!"
    In entsprechend theatralischem Ton, so daß den Kunden klar ist, wieso man so reagiert.

    Ich glaube, daß tatsächlich einige Gegenden besser auf sowas vorbereiten als andere.
    Unsere Gegenden waren wohl so.
    Den Wirt hätte ich nicht um Hilfe geboten. Das hat sowas von "das arme Frauchen braucht männliche Hilfe um sich gegen unflätige Sprüche wehren zu können". Öl im Feuer für den Typen, der dich angemacht hat und von der Ortschaft "unpassend", will sagen: in einem Nobelrestaurant sicher eine gute Möglichkeit, in einer Kneipe in meinen Augen eher das Gegenteil.
    Absolut.

    Mein Ranking:
    Ich- hiermit endet es meist.
    Wenn ich zu perplex sein sollte, meine Begleitung, egal, ob Mann oder Frau.
    Wenn das nicht greift, einfach demonstrativ Rücken zudrehen und absolut ignorieren.
    Wenn das nicht hilft, direkte Umgebung verlassen. Das ist aber das letzte Mal als Jugendliche passiert.
    I don´t know where I´m going- but I´m on my way... Carl Sagan

    Vielleicht geht es auf dem Weg gar nicht darum, irgendwas zu werden.
    Vielleicht geht es darum, alles abzuwerfen, was wir nicht sind,
    so daß wir das sein können, wofür wir bestimmt sind.
    Paulo Coelho



    Moderatorin in den Foren:
    Beziehung im Alltag, Der "gebrauchte" Mann und im Tierforum
    - ansonsten normale Nutzerin


  9. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    11.848

    AW: Muss mir mal Luft machen...

    Ich glaube gar nicht mal, dass bei einer zu harschen Reaktion die Situation völlig eskaliert wäre.

    Es wäre u. A. aber die Möglichkeit gewesen, selbst den Kunden einen Ortswechsel vorzuschlagen. Aber man ist ja auch überrumpelt in so einer Situation.

    Den genannten Faustschlag müsste Frau wohl selbst führen.

  10. Moderation Avatar von Margali62
    Registriert seit
    22.12.2004
    Beiträge
    12.047

    AW: Muss mir mal Luft machen...

    Ich hätte in der Tat den beiden Kunden gesagt, ich möchte das Lokal wechseln.
    Moderatorin im Forum

    Trennung und Scheidung,
    Kredite, Schulden und Privatinsolvenz,
    Über das Kennenlernen
    Reine Familiensache

+ Antworten
Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •