+ Antworten
Seite 6 von 26 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 258
  1. Avatar von Akzent
    Registriert seit
    08.07.2014
    Beiträge
    6.556

    AW: Umgang mit sexuellen Übergriffen, wie verhindern?

    Ich habe bei einem Deeskalationstraining mit der Polizei gelernt, immer laut sein und dem Gegner fest in die Augen schauen. Das kann zumindest in der Annäherungsphase sehr hilfreich sein.




  2. Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    35.343

    AW: Umgang mit sexuellen Übergriffen, wie verhindern?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Habe mal so für mich entschieden, sollte ich wirklich in eine Situation geraten, die in Richtung Vergewaltigung geht, dass ich ganz ruhig sage (hoffentlich gelingt das dann auch in dieser Schock-Situation), dass ich AIDS hätte und er sich gut überlegen soll, ob es nicht besser wäre, die Biege zu machen.
    wenn er Deutsch versteht, kann das funktionieren. Ich würde es allerdings nicht ruhig sagen, sondern mit einem wahnsinnigen Grinsen auf dem Gesicht: Junge, ich hab Aids, rühr mich noch einmal an und du bist todkrank, Ar..... *harhar* Gerade der wahnsinnige Blick dürfte ja nicht besonders schwer fallen, wenn man vor Angst eh fast durchdreht.

    merk ich mir, diese Idee. :-)

    gruss, barbara
    It's easy.
    Manny Pacquiao


  3. Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    35.343

    AW: Umgang mit sexuellen Übergriffen, wie verhindern?

    Von Gegenwehr (zumindest wenn es richtig eng wird) wird ja seitens der Polizei sogar abgeraten, weil der Täter merkt, dass er nicht an sein Ziel kommt und dann vollkommen durchdreht.
    nicht, wenn die Polizisten vernünftig sind und die Statistiken richtig lesen.

    gruss, barbara
    It's easy.
    Manny Pacquiao


  4. Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    35.343

    AW: Umgang mit sexuellen Übergriffen, wie verhindern?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Etwas mulmig wird mir allerdings immer, wenn ich morgens um kurz nach 6 auf meinen Garagenhof muss, um das Auto zu holen. Da denke ich schon oft: Oh hoffentlich steht da jetzt keiner und bin immer sehr aufmerksam und habe seit geraumer Zeit eine Taschenlampe. Ob die jetzt im Fall der Fälle der "Bringer" wäre, wage ich zu bezweifeln, aber so blöd das klingt, aber irgendwie gibt sie mir ein bisschen Sicherheit (es ist zumindest nicht mehr so dunkel).
    Wenn du ein solides Modell hast, um sie einem auf den Kopf zu hauen?

    Das Licht selbst dürfte wenig helfen. Erstens meldet es einem Übeltäter von weitem, das da jemand kommt; so hat er viel Zeit, sich zu verstecken und aufzulauern. Zweitens siehst du mit dem Licht nur noch grad den relativ geringen Raum, der von der Lampe beleuchtet wird, und alles rundherum nicht; wenn du keine Lampe hast, siehst du viel mehr, und viel weiter.

    gruss, barbara
    It's easy.
    Manny Pacquiao


  5. Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    35.343

    AW: Umgang mit sexuellen Übergriffen, wie verhindern?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Sie war wie gesagt klein und dick, sie hätte bei einem Kampf keine Chance gehabt.
    "Klein" ist ein Hindernis bei Selbstverteidiung. Sprich die Kleinen haben meist auch kürzere Beine und Arme, sprich kürzere Reichweite.

    "Dick" ist hingegen eher ein Vorteil. Ich sah mal ein Video, wo ein junger muskulärer Typ, so einer von denen die man in Fitnesstudios sieht, vor einem Supermarkt Leute anpöbelte. Irgendwann auch eine ältere, erkennbar schwache Frau am Stock, worauf ein dicker Polizist, der die Sache beobachtete, endlich genug vom Ganzen hatte, intervenierte und den jungen Pöbler in aller Gemütsruhe einfach mal platt drückte, bevor er ihn enpackte.

    Das weibliche "dünn sein ist so toll" das viele haben, finde ich vom Standpunkt der Selbstverteidigung her massiv problematisch.

    Klar habe ich verloren, wenn der oder die Gegner
    -bereit ist ein paar blaue Flecke in Kauf zu nehmen und
    -sich die 30 Sekunden nimmt um dran zu denken dass ich unterlegen bin
    Wenn du dann tatsächlich unterlegen bist...

    ein paar blaue Flecke nehm ich auch in Kauf, kein Problem damit.

    Was jemand kann, ist nicht leicht zu sehen, bis man es in der Praxis herausfindet. Als Frau hat man den Vorteil, in der Regel unterschätzt zu werden. und ein gut platzierter Ellbogen oder ein gut platziertes Knie kann deutlich mehr Schaden anrichten als "ein paar blaue Flecke".

    gruss, barbara
    It's easy.
    Manny Pacquiao
    Geändert von Bae (10.01.2016 um 18:22 Uhr)

  6. Inaktiver User

    AW: Umgang mit sexuellen Übergriffen, wie verhindern?

    Zitat Zitat von Saphire Beitrag anzeigen
    Kommt darauf an, wo man lebt...

    Saphire
    Ganz genau. Pistole war noch keine dabei, aber Messerangriff und Würgeangriff von hinten.

    Und einen bewaffneten Angriff als Argument daür zu verwenden um gegen Selbstverteidigung zu argumentieren hate ich für äußerst seltsam.


  7. Registriert seit
    15.11.2013
    Beiträge
    7.511

    AW: Umgang mit sexuellen Übergriffen, wie verhindern?

    Zitat Zitat von Bae Beitrag anzeigen
    Ich seh da ein paar praktische Probleme.

    Wenn dich einer angreift, ist er wohl schon sehr nah in dem Moment - zB dass er dich umklammert. Kommst du da noch an den Spray ran? Kannst du sicher sein, dass du die Kontrolle über deine Waffe behältst?
    Solche Diskussionen sind doch völlig überflüssig, da jede tätliche Aktion anders abläuft und nicht jeder umklammert wird.

    Zitat Zitat von Bae Beitrag anzeigen
    Kannst du sicherstellen, dass du dich nicht selbst besprayst? Kannst du sicher sein, dass der Spray nicht nach einem Jahr, oder nachdem er Hitzte ausgesetzt war, oder generell in der Handtasche lag, so funktioniert, wie er funktionieren sollte?
    Ja könnte ich weil ich garantiert keine symmetrischen Spraydoen verwenden würde. Man sollte natürlich immer darauf achten, dass man noch ein funktionstüchtiges Spray dabei hat. Alter Kram nutzt nichts, wenn er im Ernstfall nicht funktioniert. Und es nutzt auch nichts, wenn man Gefahrensituationen nicht trainiert. Der Umgang mit Pfefferspray sollte eigneübt werden.

    Zitat Zitat von Bae Beitrag anzeigen
    Und wenn du das alles sicherstellen kannst, wenn du diese Kompetenz hast... dann hast du nicht schon genug Kompetenz, um dich ohne Spray, sondern einfach handgreiflich (Knie, Ellenbogen, Zähne...) gegen einen Angreifer zu wehren?
    Habe ich irgendwo geschrieben, dass ich Pfefferspray dabei habe?

    Zitat Zitat von Bae Beitrag anzeigen
    Angreifer nähern sich ja oft ganz lieb - fragen zB nach einer Zigarette, nach der Uhrzeit, nach dem Weg zu Bahnhof... und sind erst als Angreifer erkennbar, wenn sie schon sehr nahe sind.
    Mit ausreichend Selbstverteidigungskenntnissen ist das doch kein Problem. Man hat immer große Vorteile durch den Überraschungseffekt, denn welcher Angreifer sdenkt schon daran,d ass Frau sich ehftig wehren kann.
    - == Manches beginnt groß, manches klein, und manchmal ist das Kleinste das Größte == -


  8. Registriert seit
    15.11.2013
    Beiträge
    7.511

    AW: Umgang mit sexuellen Übergriffen, wie verhindern?

    Zitat Zitat von Bae Beitrag anzeigen
    "Klein" ist ein Hindernis bei Selbstverteidiung. Sprich die Kleinen haben meist auch kürzere Beine und Arme, sprich kürzere Reichweite.
    Nein das muß kein Hindernis sein.

    Zitat Zitat von Bae Beitrag anzeigen
    Was jemand kann, ist nicht leicht zu sehen, bis man es in der Praxis herausfindet. Als Frau hat man den Vorteil, in der Regel unterschätzt zu werden. und ein gut platzierter Ellbogen oder ein gut platziertes Knie kann deutlich mehr Schaden anrichten als "ein paar blaue Flecke".
    Genauso ist es. Aber um dann richtig zu reagieren, muß man darauf trainiert sein. Da reichen ein paar Stunden Selbstverteidigungskurs nicht.
    - == Manches beginnt groß, manches klein, und manchmal ist das Kleinste das Größte == -


  9. Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    35.343

    AW: Umgang mit sexuellen Übergriffen, wie verhindern?

    Zitat Zitat von bittersweet0403 Beitrag anzeigen
    Solche Diskussionen sind doch völlig überflüssig, da jede tätliche Aktion anders abläuft und nicht jeder umklammert wird.
    Das war nur ein Beispiel von dem, was passieren könnte.

    Und doch, wenn man sich eine Waffe zulegen will - und ein Pfefferspray ist so eine - lohnt es sich schon, durchzudenken, unter welchen Umständen man überhaupt die Möglichkeit hat, sie zu benutzen, und so zu benutzen, dass sie tatsächlich zur eigenen Sicherheit beiträgt, und nicht die Situation unsicherer macht.



    Mit ausreichend Selbstverteidigungskenntnissen ist das doch kein Problem. Man hat immer große Vorteile durch den Überraschungseffekt, denn welcher Angreifer sdenkt schon daran,d ass Frau sich ehftig wehren kann.
    jener, der mir mal die Tasche klaute, dachte offenbar daran, so schnell wie der davon gerannt ist. ^^

    gruss, barbara
    It's easy.
    Manny Pacquiao


  10. Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    35.343

    AW: Umgang mit sexuellen Übergriffen, wie verhindern?

    Zitat Zitat von bittersweet0403 Beitrag anzeigen
    Nein das muß kein Hindernis sein.
    man kann es umgehen, aber es ist in der Tat kein Vorteil, wenn dich einer mit ausgestrecktem Arm am Schlafittchen halten könnte und deine Arme wären nicht mal lang genug, um ihn am Körperstamm oder Kopf zu treffen... Dann muss man eben gucken, wo man an andern Orten Vorteile hat oder erschaffen kann.


    Genauso ist es. Aber um dann richtig zu reagieren, muß man darauf trainiert sein. Da reichen ein paar Stunden Selbstverteidigungskurs nicht.
    Stimmt, es braucht regelmässiges Training.

    gruss, barbara
    It's easy.
    Manny Pacquiao

+ Antworten
Seite 6 von 26 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •