+ Antworten
Seite 6 von 30 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 296
  1. Avatar von Alles
    Registriert seit
    30.12.2010
    Beiträge
    825

    AW: Emanzipation: War Kleopatra Maria?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ja, lieber keine Belege, es soll nichts gesprengt werden, schon gar nicht der Rahmen
    Hallo liebe Colonna,

    schön, dass Du wieder da bist.
    Ich habe hier jetzt die anderen Stränge entdeckt.
    ZUERST habe ich dieses Thema eingestellt.

    Als Kind habe ich mich gefragt, warum Gott dreimal da sein soll: Gott der Juden, der Christen, der Mosleme. Für mich war er derselbe ...

    Es gibt nur drei unterschiedliche Wortführer, die bestimmen, wo es lang geht. Müssten sich nicht die Wortführer zusammensetzen?

    Ich will auch nicht, dass Bomben krachen. Gerade die Parther - das waren die ersten Feindbilder - vor fast 3000 Jahren bei Hesiod, dem ersten Historiker. Allah, Jahwe und Gott sind für ein friedliebendes Mädchen eins.

    Ich will Frieden.

    Um noch ein paar Quellen zu nennen:

    Maria und Jesus im Talmud

    Ein aktuelles Buch dazu ist: Jesus im Talmud von Peter Schäfer

    Petra (Stadt) ? Wikipedia, insbesondere Name der Stadt, wobei raqm im heutigen arabisch Nummer heißt.
    ... living next door to ...
    Geändert von Alles (09.01.2011 um 17:25 Uhr) Grund: Weitere Quellen eingefügt

  2. Avatar von Alaska
    Registriert seit
    30.08.2006
    Beiträge
    12.514

    AW: Emanzipation: War Kleopatra Maria?

    Zitat Zitat von Alles Beitrag anzeigen
    danke für die wissenschaftliche Darstellungen. Leider bezieht sie sich zum großen Teil auf die Zeit nach 30 v. Chr., also die Zeit nach Actium, also die Zeit, nachdem er alle Widersacher ( insbesondere Kleopatra ) besiegt hatte und trägt damit nicht zum Thema bei.
    Doch klar, es erklärt, warum Kleopatra und ihre Isis-Anbeter zu seinen Widersachern zählten.

    Zitat Zitat von Alles Beitrag anzeigen
    Ist die wissenschaftliche Methode der Phänomenologie realistisch?
    Wissenschaftliche Methode? Ich halte es für realitätsfern, anzunehmen, es gebe keine schlechten Absichten.

    Zitat Zitat von Alles Beitrag anzeigen
    Ist Wissenschaft realistisch?
    Kommt auf die Methode an.

    Zitat Zitat von Alles Beitrag anzeigen
    Die Schlussfolgerungen der Methode sind realistisch.
    Vermittels der 'I'm-every-woman'-Methode die Motive und Absichten historischer Personen bestimmen zu wollen? Das halte ich weder für wissenschaftlich, noch für realistisch.

    Zitat Zitat von Alles Beitrag anzeigen
    Und wo hast Du den Beweis für diese Sekte, die es nicht gibt?
    Du selbst sprachst davon:

    Zitat Zitat von Alles Beitrag anzeigen
    In Ephesos redet ein Priester des Heiligtums mit Kleopatra, als sie gerade mit ihrer Puppe spielt. Er fragt sie, ob sie denn wüßte, dass sie als Pharaonin eine Göttin sei, und dass sie auch als Artemis das Heiligtum von Ephesos repräsentieren würde ( Pharaonin = Isis = Artemis ). Er versucht sie zu trösten, indem er ihr sagt, dass sie einmal ein großartiges Kind gebären wird.
    Zitat Zitat von Alles Beitrag anzeigen
    Wer ist Arouet? Ist sie katholisch?
    Ja, sehr sogar.

    Zitat Zitat von Alles Beitrag anzeigen
    Ich halte Deinen Kommentar für unwissenschaftlich.
    Und ich halte die Annahme, Cäsarion sei Kleopatras Sohn gewesen, für nicht mehr als eine unbewiesene und vermutlich unbeweisbare These. Er könnte genausogut der Sohn Cäsars und der um einiges attraktiveren Zofe Kleopatras gewesen sein.
    "But time makes you bolder."
    (Stevie Nicks, Landslide)

  3. Avatar von Alles
    Registriert seit
    30.12.2010
    Beiträge
    825

    AW: Emanzipation: War Kleopatra Maria?

    Zitat Zitat von Alaska Beitrag anzeigen
    Doch klar, es erklärt, warum Kleopatra und ihre Isis-Anbeter zu seinen Widersachern zählten.
    Er wollte sich auf die alten Traditionen besinnen? Ich meine, er hat sie nichtmal gekannt. Hier der Link zu den damaligen Traditionen:

    Mysterienkult ? Wikipedia


    Zitat Zitat von Alaska Beitrag anzeigen
    Wissenschaftliche Methode? Ich halte es für realitätsfern, anzunehmen, es gebe keine schlechten Absichten.
    Lieber Feind Alaska, gerade das macht die Wissenschaft aus, das Mikroskop auf die gewünschte Auflösung einstell.

    Zitat Zitat von Alaska Beitrag anzeigen
    Vermittels der 'I'm-every-woman'-Methode die Motive und Absichten historischer Personen bestimmen zu wollen? Das halte ich weder für wissenschaftlich, noch für realistisch.
    In der Phänomenologie ist Phantasie zulässig. Der Begründer dieser Methode heisst Husserl, Edmund, vielleicht findest Du etwas unter wikipedia ...

    Hinweis: Jemand, der sich erklären will, warum die Primzahlen so liegen wie sie sind, braucht an einer bestimmten Stelle auch seine Phantasie. Tüftler, Erfinder haben Ideen.

    Wie wird der Restaurateur eines Freskos vorgehen, oder jemand, der ein Puzzle macht? Es geht darum, ein Puzzleteil oder einen Mosaikstein eventuell sogar selbst herzustellen, der zu den vorhandenen Randstücken passt. Der Wissenschaftler wird die Randstücke dokumentieren, der Restaurateur stellt das fehlende Mosaikteil passend her.
    ... living next door to ...
    Geändert von Alles (16.01.2011 um 14:51 Uhr)

  4. Avatar von Alaska
    Registriert seit
    30.08.2006
    Beiträge
    12.514

    AW: Emanzipation: War Kleopatra Maria?

    Zitat Zitat von Alles Beitrag anzeigen
    Er wollte sich auf die alten Traditionen besinnen? Ich meine, er hat sie nichtmal gekannt.
    Doch, vermittels der I'm-every-man-Methode habe ich herausgefunden, dass er alle diese Kulte in-und-auswendig kannte und bei den meisten feststellen konnte, dass sie mit einem gesitteten Ehe- und Famillienleben nicht vereinbar waren.

    Zitat Zitat von Alles Beitrag anzeigen
    Lieber Feind Alaska, gerade das macht die Wissenschaft aus, das Mikroskop auf die gewünschte Auflösung einstell. Ich möchte an dieser Stelle ceteris paribus anmerken, vorausgesetzt, ich darf das.
    Also möchtest Du ernsthaft die Existenz schlechter Absichten leugnen?

    Zitat Zitat von Alles Beitrag anzeigen
    Wie wird der Restaurateur eines Freskos vorgehen, oder jemand, der ein Puzzle macht? Es geht darum, ein Puzzleteil oder einen Mosaikstein eventuell sogar selbst herzustellen, der zu den vorhandenen Randstücken passt. Der Wissenschaftler wird die Randstücke dokumentieren, der Restaurateur stellt das fehlende Mosaikteil passend her.
    Vielleicht verwechselst Du Phantasie und Wissenschaft?


    Zitat Zitat von Alles Beitrag anzeigen


    Das kann jetzt nicht Dein Ernst sein ...
    Doch, wiederum vermittels der phänomenalen I'm-every-man-Methode kann ich Dir versichern, dass Kleopatra eine ausgesprochen attraktive Zofe hatte.
    "But time makes you bolder."
    (Stevie Nicks, Landslide)

  5. Inaktiver User

    AW: Emanzipation: War Kleopatra Maria?

    OOOrakel vvvvoon DeDelllphiiii ????

    Jau. Herr Ratzinger wäre am Boden zerschmettert, hörte er, sein Jesus wäre ein Produkt einer liderlichen Beziehung zwischen Caesar und ooder Marc Anton und Kleopatra (vvielleicht alle Drei --- irgendwie) ... aber wenigstens nicht gleichgeschlechtlich ... oh.
    Und die Bibel --- bzw. das Neue Testament --- ein frühzeitlicher Science Fiction? --- Wobei - wenn man die vielen Hin- und Herübersetzungen bedenkt ... Alles nur Lug und Trug?

    Der Mann (ich meine Jesus Caesarion) war dann aber für sein Alter doch noch ganz schön gut auf den Füßen ... und überhaupt ... zäh.
    Aber ich schweife ja ab --- die Existenz Jesu ist ja eine Sache des Glaubens, nicht der Wissenschaft.

    Sag einmal liebe Alles, was genau hast du studiert? Klassische Philologie?

    Fado

    Warum waren absolute Herrscherinnen nicht emanzipiert?
    Katharina die Große? Elisabeth (Sissi) Kaiserin von Österreich?
    Geändert von Inaktiver User (09.01.2011 um 20:46 Uhr)

  6. Inaktiver User

    AW: Emanzipation: War Kleopatra Maria?

    Zitat Zitat von Alaska Beitrag anzeigen
    Doch, wiederum vermittels der phänomenalen I'm-every-man-Methode kann ich Dir versichern, dass Kleopatra eine ausgesprochen attraktive Zofe hatte.
    .... Asterix?

  7. Avatar von Alles
    Registriert seit
    30.12.2010
    Beiträge
    825

    AW: Emanzipation: War Kleopatra Maria?

    Zitat Zitat von Alaska Beitrag anzeigen
    Doch, vermittels der I'm-every-man-Methode habe ich herausgefunden, dass er alle diese Kulte in-und-auswendig kannte und bei den meisten feststellen konnte, dass sie mit einem gesitteten Ehe- und Famillienleben nicht vereinbar waren.
    Ich nehme also an, Du bist ein Augustus-Anhänger, du kennst Dich gut aus.

    Zitat Zitat von Alaska Beitrag anzeigen
    Also möchtest Du ernsthaft die Existenz schlechter Absichten leugnen?
    Nein, ich möchte sie in der Wissenschaft bei der Restauration des Lebens des Kaisarion außer acht lassen, weil mir das persönlich besser gefällt.

    Auch ein Kriminologe wird, wenn alle schreien: "Kleopatra ist schuld", die Beweisstücke objektiv ansehen und sie nicht sofort verhaften.

    Hätte der Kriminologe schlechte Absichten, würde das seinen Blick verschleiern, daher interpretiere ich erstmal, indem ich niemandem etwas schlechtes unterstelle. Kommen nun mehrere Kriminologen zusammen, dann können sie objektiv und unabhängig voneinander zum selben Schluss kommen.

    Die These, dass Kleopatra und Kaisarion, die Invasion des Augustus überlebten, begründet sich darauf, dass die allseits bekannte Geschichte vom Schlangenbiss erfunden ist. Augustus hat seine Widersacher durch Propaganda besiegt.

    Diese Propaganda ist fast alles, was aus der Zeit übriggeblieben ist.
    Hinweis dazu: Jeder "Zeitzeuge", der die Geschichte mit dem Schlangenbiss wiedergibt, ist kein Historiker, sondern Dichter.

    Da das jedoch alles ist, was wir heute darüber wissen, zitieren auch Wissenschaftler diese Geschichte, jedoch heute nicht mehr, ohne darauf hinzuweisen, dass es sich um Dichter handelt.

    Zitat Zitat von Alaska Beitrag anzeigen
    Doch, wiederum vermittels der phänomenalen I'm-every-man-Methode kann ich Dir versichern, dass Kleopatra eine ausgesprochen attraktive Zofe hatte.

    Wir kommen also zum Thema Zofe:

    1)
    Einmal erinnert es mich daran, dass behauptet wurde, dass die Schlangenbisse nicht für Kleopatra und ihre Zofen ausreichen würden, dass also an der Schlangenbiss-Geschichte etwas nicht stimmt.

    2) Wird in der Augustus-Biografie eine Zofe genannt, die die Parther zum Frieden bekehrte. Ihr Name war Thea Musa Urania oder Thermusa, sie könnte anstatt Zofe auch Friseuse genannt werden.
    Ihr Sohn war Phraatakes, der frei restaurierte spätere Jesus. Dieser Phraatakes war der Sohn des Partherkönigs Phraates und trug daher den Titel König der Könige ( schahinschah ).

    3) Wird im Talmud geschildert, die Mutter des Jesus sei eine Zofe aus magdala

    4) Wurde die Grabstätte einer Zofe der Thea Musa Urania in Nordafrika gefunden. War sie die Mutter der Drusilla?
    ... living next door to ...
    Geändert von Alles (16.01.2011 um 14:54 Uhr)

  8. Avatar von Alles
    Registriert seit
    30.12.2010
    Beiträge
    825

    AW: Emanzipation: War Kleopatra Maria?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Herr Ratzinger wäre am Boden zerschmettert, hörte er, sein Jesus wäre ein Produkt einer liderlichen Beziehung zwischen Caesar und ooder Marc Anton und Kleopatra
    Das weiß er schon. Vielleicht nicht mit diesen konkreten Namen, aber er kennt die Rollen von Jesus und Maria / Magdalena aus dem Talmud.

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Der Mann (ich meine Jesus Caesarion) war dann aber für sein Alter doch noch ganz schön gut auf den Füßen ... und überhaupt ... zäh.
    Aber ich schweife ja ab --- die Existenz Jesu ist ja eine Sache des Glaubens, nicht der Wissenschaft.
    Die Exitenz des Jesus fällt in die Zuständigkeit der Theologen.

    Die Existenz des Kaisarion fällt in die Zuständigkeit der Historiker.

    Wer ist also zuständig, wenn beide derselbe sein sollen? Keiner.

    Dass absolute Herrscherinnen nicht emanzipiert sind, schreibt Alaska in Antwort 22.

    Übrigens Sisi von hinten gelesen ergibt Isis.

    Dass das ganze recht abenteuerlich klingt, gebe ich zu, aber wenn das das einzige Gegenargument ist...
    ... living next door to ...
    Geändert von Alles (16.01.2011 um 14:56 Uhr)

  9. Avatar von Alaska
    Registriert seit
    30.08.2006
    Beiträge
    12.514

    AW: Emanzipation: War Kleopatra Maria?

    Zitat Zitat von Alles Beitrag anzeigen
    Ich nehme also an, Du bist ein Augustus-Anhänger, du kennst Dich gut aus.
    Ich vermute, dass Cäsarion der Sohn von Cäsar und einer von Kleopatras Zofen war. Sie hat ihn als Cäsars und ihren Sohn ausgeben, um so besser Hohepriesterin und später Pharaonin in Rom werden zu können.


    Zitat Zitat von Alles Beitrag anzeigen
    Dass absolute Herrscherinnen nicht emanzipiert sind, schreibt Alaska in Antwort 22.
    Hallo??

    Zitat Zitat von Alaska Beitrag anzeigen
    Mein Eindruck ist eher, dass StaatsoberhäupterInnen - selbst absolutistische - schon immer von allem möglichen sehr abhängig waren.
    "But time makes you bolder."
    (Stevie Nicks, Landslide)

  10. Avatar von Alles
    Registriert seit
    30.12.2010
    Beiträge
    825

    AW: Emanzipation: War Kleopatra Maria?

    Zitat Zitat von Alaska Beitrag anzeigen
    Ich vermute, dass Cäsarion der Sohn von Cäsar und einer von Kleopatras Zofen war. Sie hat ihn als Cäsars und ihren Sohn ausgeben, um so besser Hohepriesterin und später Pharaonin in Rom werden zu können.
    Zum lebenden Kaisarion finden sich 0 Belege in Rom.
    Was meinst Du mit später?
    Wie passt das mit dem Rest zusammen?


    Zur Erinnerung:
    wir hatte darüber geschrieben, ob Emanzipation mit Unabhängigkeit gleichzusetzen wäre. Für mich schon, für Dich waren absolutisitische Herrscherinnen wesentlich abhängig.
    ... living next door to ...

+ Antworten
Seite 6 von 30 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •