Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Krise

  1. Inaktiver User

    Krise

    Ich (49) habe folgendes Problem:
    habe mich im letzten Jahr selbständig gemacht: viel Arbeit; 12 - 16 Stunden Arbeitstag normal. Mit meinem Partner habe ich seit 20 Jahren eine Auf- und Ab-Beziehung. Im letzten Jahr hatten wir eine große Krise (hatte micht getrennt und einen anderen). Die Krise hat uns aber endgültig näher gebracht. Er ist zu mir gezogen; bis dahin hatten wir immer getrennte Wohnungen. Wir wollten es jetzt richtig anpacken und alles zusammen machen. Ich war davon überzeugt, dass es klappt. Seit Weihnachten geht es mir immer schlechter. Ich habe das Gefühl, keine Luft mehr zu bekommen. Nur noch arbeiten; komm nach Hause und bin nicht allein. Werde mit dem Alltagskram zugetextet (2 pupertierende Jungs sind halt anstrengend); er macht viel im Haushalt, unterstützt mich, wo er kann. Aber dabei ist mir die Liebe abhanden gekommen. Habe ihm am Freitag gesagt, dass er sich wieder eine eigene Wohnung nehmen soll. Er war schockiert und macht mir natürlich Vorwürfe: Erst gibt er seine Wohnung auf und jetzt der Rausschmiss. Er hat ja Recht; aber ich merke, ich will so nicht weiterleben. Mache mir natürlich Gedanken, wie das dann mit den Jungs laufen soll. Die beiden wären den ganzen Tag allein. Finde ich nicht so gut. Gerade in dem Alter. Aber ich fühle mich nur noch wie tot. Das kann es doch nicht sein. Ich weiß einfach nicht weiter. Die Selbständigkeit kann ich nicht wieder aufgeben (finanzielle Belastungen). Da muss ich durch. Ich denke heute, dass es einen Grund hatte, dass wir nie zusammen gezogen sind. Ich kann Abhängigkeiten nicht ertragen und fühle mich zur Zeit einfach sch.... und überlege, in welche Richtung muss ich gehen, damit ich wieder lachen kann.

  2. User Info Menu

    AW: Krise

    Hallo Jojo,
    mir scheint, du weißt ganz gut, in welche Richtung du willst. Du bist jemand, der keinen Ruhepunkt mehr hat. Manche finden ihn in einer Beziehung, manche trotz, manche brauchen Zeit allein.
    Du hast sehr lange allein gelebt (?) - das prägt.
    Ich wünsche euch, dass ihr ohne Rausschmeißszenarien eure Lebensvorstellungen gestalten könnt.
    Wer braucht was und wie kann das gestaltet werden.
    LG
    bblume
    flying is the art of falling to the ground without touching

  3. User Info Menu

    AW: Krise

    Hallo Jojo,

    ich verstehe, dass er geschockt ist. Du praktisch nie da. Wenn da, am Ende. Und jetzt läutest also auch das Ende für die Beziehung ein. Oho.

    12 bis 16 Stunden? Vergiss es, damit meine ich euch. 12 Stunden gehen eine Zeitlang noch. 16 machen Dich und Deinen Partner platt. Mein Beileid.

    Du kannst Abhängigkeiten nicht ertragen? Welche meinst Du? Dass man für eine Beziehung etwas tun muss? Muss man ja nicht, man kann sie auch einfach beenden...

    Nichts killt eine Beziehung so sehr wie existentielle Sorgen, die zu lange währen. Das weiß ich aus eigener Erfahrung sehr gut.

    Aber bevor man dem Partner geschlossene Ohren zumutet und Nicht-Kampf um die Beziehung, sollte man meiner Meinung nach in der Tat besser gehen. Lieber heute als morgen.

    Wenn einem an einer Beziehung etwas liegt, dann duchsteht man gemeinsam. Und setzt auch Prioritäten. Eine Beziehung baut auch auf. Wenn ich es zeitlich zulasse.

    Bei nur noch 8 Stunden, die auch noch Schlaf beinhalten sollen, ist für nichts mehr Platz. Da wäre ich auch genervt und möchte meine Ruhe. Die 16 Stunden allerdings sind Deine Entscheidung. Oder nicht?

    Grüße,


    Neuanfang

  4. Inaktiver User

    AW: Krise

    Hallo Ihr beiden,
    vielen Dank für Eure Antworten. Eigentlich weiß ich genau, wohin ich will. Alleine leben - wie immer. Das ist einfach schöner und auch einfacher. Ich ärger mich über mich selbst. Habe mir mein eigenes Grab geschaufelt (hört sich schlimm an, aber so fühle ich im Moment) und muss jetzt sehen, wie ich da wieder raus komme. Und das braucht Kraft, die ich im Moment so garnicht habe. Die 12 - 16 Stunden Arbeit sind freiwillig gewählt - naja, annähernd - und mir fehlt der Ruhepunkt. Eure Worte sind die richtigen, danke. Ich muss jetzt wohl dadurch. Hab Angst und wenig Kraft. Danke nochmals für Eure Anteilnahme.
    Gruß jojo

  5. User Info Menu

    AW: Krise

    Ich wünsche dir, dass ihr da durch kommt, ohne alles zu verlieren, nur weil ihr es "richtig" machen wolltet.
    bblume
    flying is the art of falling to the ground without touching

  6. User Info Menu

    AW: Krise

    Zitat Zitat von Inaktiver User
    Eigentlich weiß ich genau, wohin ich will. Alleine leben - wie immer. Das ist einfach schöner und auch einfacher. Gruß jojo
    Für ihn und vielleicht auch für Deine Kinder wird dies hart sein. Aber es ist ehrlich. Versuch gewagt und damit baden gegangen. Für Deinen Partner wird dies eine dicke Kröte sein. Er hat vieles aufgegeben und viel fürs Gelingen getan - und wird als Lebensgefährte abserviert. Hoffentlich kannst Du es ihm schonend beibringen.

    Hilft aber nichts. Dass Du ein Leben führst, dass Dich ankotzt, wäre auch nicht okay. Und dass Du Dich für eine Beziehung engagierst und etwas dafür tust, müsste schon aus Dir selbst kommen.

    Grüße,


    Neuanfang

Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •