+ Antworten
Seite 1 von 10 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 94
  1. Inaktiver User

    will nicht, daß meine Kollegin meinen Mann kennenlernt

    Es ist mir echt etwas peinlich, denn eigentlich ist dieses Verhalten nicht meine Art und ich würde gern eure MEinung hören.

    Seit einigen Wochen habe ich eine neue Kollegin, mit der ich mich auf Anhieb sehr gut verstanden habe. Wir sind uns von der Art her, von unsereren Einstellungen bis zum Humor recht ähnlich, das wurde uns auch schon mehrfach gesagt, bis auf einen Punkt. Sie ist irgendwie die schlanke und attraktive Variante von mir *jammer*. Dazu muss ich sagen, bis vor einiger Zeit war ich ebenfalls sehr schlank, aber habe mich aus verschiedenen Gründen sehr gehen lassen. Nun habe ich mittlerweile wieder besser im Griff, nehme auch ab, aber bis zu meinem Wunschgewicht ist es noch ein langer Weg. Ganz ehrlich muss ich sagen, daß ich sie um ihr Äußeres beneide. So will ich auch wieder aussehen, bis dahin kämpfe ich mit Minderwertigkeitskomplexen.


    Am Samstag sind alle Kollegen zu einem Fest eingeladen, heute hat diese spezielle Kollegin erzählt, daß ihr Mann da nicht kann und sie allein kommen wird, aber das würde ja nichts ausmachen, weil wir alle kommen werden. Dann sagte sie noch zu mir "Ich bin schon sehr gespannt darauf, deinen Mann kennenzulernen, mal sehen mit wem du verheiratet bist". (Gesehen haben Maike und mein Mann sich schon mal, als er mir was ins Büro brachte und mich später fragte, wer sie gewesen sei. Auf meine Frage warum, sagte er, die Frau würde aus der Masse herausstechen und er könnte sich nicht daran erinnern, sie schon mal gesehen zu haben, daher müßte sie wohl neu sein.) Diese Geschichte fiel mir bei ihren Worten sofort wieder ein und ich dachte nur, NEIN! Ich will nicht, daß ihr euch kennenlernt, denn du bist genau sein Typ! Versteht mich nicht falsch, es geht nicht darum, daß sie ihn anbaggern will oder mein Mann alles angräbt, ganz im Gegenteil, aber ich tatsächlich eifersüchtig.
    Am Samstag habe ich versprochen, der Gastgeberin ein wenig zur Hand zu gehen, ich werde also nicht den ganzen Abend auf der Party sein, sondern viel in der Küche und es macht mich kirre, das die zwei dann ins Plaudern kommen und sich gut verstehen werden, und das werden sie, da bin ich ganz sicher.

    Könnte mir bitte mal jemand den Kopf waschen, das ist einfach nur krank!

  2. Inaktiver User

    AW: will nicht, daß meine Kollegin meinen Mann kennenlernt

    hallo conleche,

    ich denke, es gibt kein grund zu soviel gedanken.

    wie du schon schreibst, du hast mindestens soviel drauf wie deine kollegin mit dem unterschied das dein mann mit dir verheiratet ist und dich liebt.

    es gibt manchmal frauen, die man selbst richtig gut findet und plötzlich die angst da ist, der eigene mann müsste die eigentlich auch gut finden und eifersucht spürt wo nichts passiert ist. mir ist es auch einmal passiert.

    wichtig ist hier nur, dass du souverän mit der situation umgehst. du kannst es im grunde doch ganz gut verstehen wenn dein mann die kollegin sympatisch findet. eben weil sie dir ähnlich ist, das ist im grunde genommen doch ein kompliment an dich.

    wenn du deine eifersucht zu sehr bei der begegnung zeigst, machst du 1. die situation für alle beteiligt unangenehm. 2. ist es letztendlich auch für dich nicht gut wenn die beiden das gefühl haben müssen, die spontane sympatie, die sie vielleicht für den anderen haben, sei etwas verbotenes und unanständig. erst dann wird es auch erst spannend.

    freu dich und bleib offen wenn die beiden sich gut verstehen und ins plaudern kommen. dann fühlt sich dein mann auch ungezwungen und ist ehrlich zu dir.

    wünsche dir starke nerven
    Pushkar

    mach dich hübsch an dem abend und häng nicht soviel in der küche rum

  3. Inaktiver User

    AW: will nicht, daß meine Kollegin meinen Mann kennenlernt

    Es wird euch sicherlich trotz all der Gemeinsamkeiten noch eine Menge unterscheiden. Der Punkt, dass er mit dir verheiratet ist und dich liebt, ist auch nicht zu verachten. Selbst wenn er sie attraktiv finden würde, heißt das noch lange nicht.

    Meine allerbeste Freundin und ich sind uns sehr sehr sehr ähnlich. Bei uns wird oft gesagt, dass ich die Kopie von ihr bin. Sie ist vom Äußeren her ein anderer Typ als ich, aber attraktiv. Wir hatten es schon sehr oft, dass sich Exfreunde von ihr auch absolut super mit mir verstanden haben und sich auch nach Ende der Beziehung in mich verliebt haben. Mein Mann findet meine beste Freundin auch super. Ich würde mir da nie Gedanken machen. Klar ist es was anderes, weil man der besten Freundin traut. Aber ich traue meinem Mann so sehr, dass es egal wäre, wer die Person wäre.

  4. Avatar von Tabea57
    Registriert seit
    19.11.2004
    Beiträge
    3.863

    AW: will nicht, daß meine Kollegin meinen Mann kennenlernt

    mitmilch,

    könntest Du Dir vorstellen, mit Deinem Mann über Deine Zweifel und Ängste zu reden? Was für ein Verhalten Deines Mannes würde Dir gut tun auf der Party? Wenn er um Deine Angst weiß, kann er Rücksicht nehmen. Und das Reden im Vorfeld kann dieser Situation viel von ihrer - von Dir gefühlten - Bedrohlichkeit nehmen.

    Aaaaber, conleche, das kann nur eine Krücke sein! Auf Dauer solltest Du etwas für Dein Selbstbewusstsein tun. Denn es wird noch massenhaft hübsche, schlanke und interessante Frauen im leben Deines Mannes geben, die sicher auch sein Typ sind; tu Dir das nicht an, immer ängstlich zu sein.

    Du schreibst selbst von Minderwertigkeitskomplexen. Das ist der Knackpunkt, nicht die Kollegin.

    Ich hoffe, Du genießt das Fest!

    Tabea57
    Gestaltet doch euer Leben, hofft weniger, macht was ihr wollt.
    Aber macht!


    ausgeborgt von Uli_F-2009

  5. Inaktiver User

    AW: will nicht, daß meine Kollegin meinen Mann kennenlernt

    Eure Worte tun mir gut! Und es stimmt alles, was ihr schreibt, ich erkenne mich ja selbst kaum wieder. Mein Selbstbewußtsein ist im Keller und das liegt an meinem Aussehen, an dem ich ja auch arbeite. Irgendwie hat das Auftauchen von Meike in meiner Abteilung das noch bestärkt, weil sie mir täglich vor Augen führt, wie ich gern wieder aussehen möchte und wie gut ich selbst mal aussah, gerade weil sie mir so ähnlich ist. Sie ist sechs Jahre jünger und auch das führt bei mir dazu zu denken, so war ich auch mal.
    Das hat einzig und allein mit mir zu tun, daher weiß ich auch nicht, was ich meinem Mann sagen soll, denn das würde nur zur Verkrampftheit führen und das will ich ja nicht! Er soll sich so geben wie immer und offen plaudern können, ich weiß ja, daß er mich liebt. Ich muß nur höllisch aufpassen, an dme Abend nichts zu sagen, was mich in einem falschen und hysterischen Licht darstehen läßt und davor habe ich Angst.
    Ich habe schlichtweg Angst davor, mich lächerlich zu machen, weil ich meine Probleme zu denen anderer mache. Die Angst, er könnte denken, Meike ist Conleche nur in optisch besser gelungen, ist groß. Ganz brutal: Wenn ich ein Mann wäre, dann hätte ich lieber Sex mit ihr als mir mir. Dieses Gefühl kenne ich nicht, das habe ich noch nie in meinem Leben empfunden, weil ich mir meiner Vorzüge immer bewusst war, aber es ist halt das erste Mal passiert, daß ich eine Frau kennengelernt habe, bei der ich dachte, die ist mir intellektuell und emotional ebenbürtig, aber viel attraktiver. Es wird immer schönere Frauen als mich geben und es wird immer mehr jüngere Frauen als mich geben, aber bislang wußte ich immer um meine Vorzüge, irgendwie ist mir das durch das Kennenlernen Meikes abhanden gekommen. Das klingt alles ganz banal und ich weiß auch einfach nicht, was auf einmal in mich gefahren ist.


  6. Registriert seit
    12.05.2001
    Beiträge
    94

    AW: will nicht, daß meine Kollegin meinen Mann kennenlernt

    Liebe conleche,

    was dir die anderen geantwortet haben ist sehr gut, finde ich hundertprozentig richtig. Aber irgendwie kann ich deine Angst total gut verstehen und fühle mit dir! Vielleicht, weil ich auch gerade mit großer Mühe versuche (kilomäßig, attraktivitätsmäßig) wieder so zu werden, wie ich vor einiger Zeit war. In deiner Situation ginge es mir genau so, obwohl ich mir sicher bin, dass mein Mann mich liebt und attraktiv findet.

    Aber du bist du und auch wenn dir deine Kollegin sehr ähnlich ist - niemand könnte DICH ersetzen. Weder für deinen Mann noch für sonst jemanden!

    Versuch die Party zu genießen!

    Alles Gute!!

    Frederica

  7. Inaktiver User

    AW: will nicht, daß meine Kollegin meinen Mann kennenlernt

    Hallo conleche,
    "so will ich auch wieder aussehen" -endlich mal eine gesunde Form von Neid, keine Mißgunst a la "die blöde Zicke" - dafür schon mal Hut ab !
    Stell` Dich nicht in die Küche! Aber oute Dich auch nicht vor Deiner Kollegin, der Du zur Hand gehen wolltest. Lass` Dir was einfallen, Schnitt-
    wunde/Brandwunde re. Zeigefinger, Heuschnupfen-Niesanfälle, oder sag ihr, sorry, aber Du würdest so gern doch lieber einfach ihr schönes Fest genießen! (vorher sagen natürlich -den optimalen Ersatz kennst Du ja !)

    that`s you. T.

  8. Inaktiver User

    AW: will nicht, daß meine Kollegin meinen Mann kennenlernt

    Hallo Conleche,
    ich kann deine Gefühle auch nachvollziehen, obwohl sie sicher unbegründet sind. Aber man ist halt nicht immer rational, vor allem, wenn man sich selbst in seiner Haut / seinem Körper gerade nicht so wohl fühlt.

    Hm, du kannst nicht verhindern, dass die beiden sich kennenlernen und hast auch keinen Einfluss darauf, wie sie sich verstehen werden. Du kannst nur gucken, wie Du dich verhälst / gibst. Ich würd mich in Schale werfen, einfach nur, um mich selbst besser zu fühlen und mich auch mit anderen Leuten / Männern unterhalten, tanzen.. und nicht dauernd argwöhnisch auf die beiden schielen.
    Versuche einfach, darauf zu vertrauen, dass dein Mann dich liebt und ihr ein tolles Team seid. Auch wenn dein Mann die Kollegin attraktiv finden sollte, er wird wegen ihr bestimmt nicht gleich verlassen oder sonstwas starten.

    Liebe Grüße,
    Lillan

  9. Inaktiver User

    AW: will nicht, daß meine Kollegin meinen Mann kennenlernt

    @ Conleche

    Ich kann Dich sehr gut verstehen!

    Und ich schließe mich der Vorrednerin an: Nicht in der Küche abhängen.

    Der Status Ehe schützt bekanntlich nicht davor, dass man jemanden kennen lernen kann, der einem noch besser gefällt. Ich würde daher an Deiner Stelle hier nichts dem Zufall überlasssen.

    Viel Glück!

    PS

  10. Avatar von Hopscotch07
    Registriert seit
    03.05.2005
    Beiträge
    907

    AW: will nicht, daß meine Kollegin meinen Mann kennenlernt

    Der Status Ehe schützt bekanntlich nicht davor, dass man jemanden kennen lernen kann, der einem noch besser gefällt. Ich würde daher an Deiner Stelle hier nichts dem Zufall überlasssen.


    Nee, oder?

    Du sagst also, Kontrolle ist Dein Mittel der Wahl, eine Beziehung zu führen?

+ Antworten
Seite 1 von 10 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •