Antworten
Seite 10 von 10 ErsteErste ... 8910
Ergebnis 91 bis 97 von 97
  1. User Info Menu

    AW: Freundin lädt mich zum Geburtstag aus - wie reagieren?

    Zitat Zitat von ebba Beitrag anzeigen
    Nach den anderen beiden Strängen des Te hätte ich auch Befürchtungen, den Teilnehmer mitzunehmen.
    Hab gerade geschaut .... die blende ich besser aus.

    @Ahnjust
    Falls Du hier noch mitliest:
    ein wenig befremdlich, dass Du Dich hier in diesem Strang nicht mehr äußerst. Ein wenig Feedback wäre schon nett gewesen.

    Denn an Zeitmangel scheint es nicht zu liegen, immerhin hast Du gestern einen neuen Thread mit einem wortreichen EP gestartet.

  2. Inaktiver User

    AW: Freundin lädt mich zum Geburtstag aus - wie reagieren?

    Zitat Zitat von Marta-Agata Beitrag anzeigen
    Was meinst du damit genau?
    Hat sich in diesem Fall erledigt, zukünftig werde ich erst mal die Suchfunktion benutzen, hilft vielleicht zur besseren Einschätzung.

  3. User Info Menu

    AW: Freundin lädt mich zum Geburtstag aus - wie reagieren?

    Zitat Zitat von schafwolle Beitrag anzeigen
    Ja, *vermutlich* und *vielleicht* ...
    Ja, vermutlich und vielleicht. Wir kennen den genauen Wortlaut der Unterhaltung nicht.

    Es liegt in der Natur des Menschen, dass der, der erzählt hat Recht, durch Weglassen und/oder Hinzufügen der eigenen Interpretation, durch die eigene Wahrnehmung und Sicht auf Dinge oder Situationen und der empfundenen Wichtigkeit dererlei. Die Bezeichnung "schrullig" kam vom TE, seine Interpretation ihrer Worte. Deshalb ist auch eine Änderung des eigenen Blinkwinkels auf eine Situation wichtig, fällt nur manchmal schwer, wenn man emotional drin steckt.
    Ich orientierte mich an seinem Verhalten hier und wie der TE auf Beiträge reagierte oder auch nicht.

    Ihm bleibt ja nichts anderes übrig, als genau über solche Annahmen zu spekulieren. Und seine Schlüsse daraus zu ziehen, ganz egal, ob sie nun zutreffen oder nicht.
    Echt, ihm bleibt NICHTS anderes übrig? Du hattest mich gefragt, wie ich das meine (mit der Gegenseitigkeit und der Augenhöhe). Ich nahm an, dass das keine rhetorische Frage von dir war, ich lese dich ja schon ne ganze Weile und weiß, dass Du Dinge auch mal hinterfragst. Daher habe ich mir auch die Mühe gemacht und dir doch recht ausführlich erklärt was ich meine. Schade, dass Du dann auch nach meinem Beitrag nur eine Möglichkeit für den TE siehst, unabhängig ob Du es gut findest oder nicht. So hätte er zumindest schon mal zwei Möglichkeiten sich zu verhalten.
    Nehmen wir mal an, der TE hätte nur die eine von dir beschriebene Möglichkeit, also zu spekulieren und seine Schlüsse daraus zu ziehen. Befindet er sich dann noch auf Augenhöhe? Umgangssprachlich bedeutet spekulieren so was wie, eine Erwartung haben; damit rechnen oder darauf hoffen, dass etwas eintrifft, also auch etwas unangenehmes und dadurch dem anderen etwas negatives unterstellen. Und das in einer Partnerschaft?

    Was bedeutet Augenhöhe für dich? Für mich las sich deine bisherige Beschreibung eher einseitig, deshalb auch mein Einwurf mit der Gegenseitigkeit. Augenhöhe hat doch, wenn man es rein bildlich betrachtet zwei Seiten, z.B. der Ast wächst auf Augenhöhe. Einer allein kann doch keine Augenhöhe herstellen, ob bildlich oder im Gespräch und das bezogen auf zwei Erwachsene.

    Auch wenn ich mich wiederhole ... wertschätzende Kommunikation sähe ich in erster Linie darin, dass sie ihm erklärt, worum es ihr geht.
    Stimmt, das hast Du schon weiter vorn geschrieben, ich sehe hier nur eine Schwierigkeit, Du gibst dem TE einen Rat/Tipp den er gar nicht selbst ausführen kann, er müsste ja dann seiner Partnerin vorschreiben wie sie sich zu verhalten hätte, ob ihr das gefällt?
    Nehmen wir mal an, sie würde ihm erklären worum es ihr geht und dann? Wie geht es weiter? Du schreibst ja von Kommunikation, einer Sozialhandlung, noch dazu wertschätzende und bis hierhin ist es einseitig, gerade weil Du es beschreibst als, in erster Linie, also Verstärkung auf eine Seite und somit Wertschätzung von einer Seite.

    *Ich möchte Dich nicht mitnehmen, nimm es einfach zur Kenntnis* ist in meinen Augen definitiv keine Augenhöhe.
    Sie hat ihm die Anweisung gegeben, zuhause zu bleiben.
    Diese beiden Sätze innerhalb eines Beitrags verstehe ich nicht, mochte sie ihn nicht mitnehmen und er sollte es einfach zur Kenntnis nehmen oder mochte sie ihn nicht mitnehmen und hat ihm die Anweisung gegeben er solle zu Hause bleiben?

    Er hat ihr gesagt, dass er gekränkt ist (# 18) und versteckt somit keinesfalls seine Gefühle.
    Und das reicht, da braucht es keiner genaueren Erläuterung?

    Die Freundin hat sich jedoch gar nicht geöffnet.
    Gar nicht?
    Die beiden sind ein dreiviertel Jahr zusammen, eigentlich doch noch in der Kennenlernphase? In einer Phase wo man sich noch von der Schokiseite zeigen möchte. Sie empfindet ihre Familie vielleicht als Makel, wie gesagt, ihren genauen Wortlaut kennen wir nicht nur seine Interpretation ihrer Worte.
    Zitat Zitat von Ahnjunst Beitrag anzeigen
    da ein Teil der Familie etwas zu schrullig (ich nenne es mal so) sei und sie nicht möchte, dass ich dabei bin.
    Sie erzählte etwas von ihrer Herkunft.

  4. User Info Menu

    AW: Freundin lädt mich zum Geburtstag aus - wie reagieren?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Hat sich in diesem Fall erledigt, zukünftig werde ich erst mal die Suchfunktion benutzen, hilft vielleicht zur besseren Einschätzung.

  5. Inaktiver User

    AW: Freundin lädt mich zum Geburtstag aus - wie reagieren?

    Zitat Zitat von Hummelbein Beitrag anzeigen



    Echt, ihm bleibt NICHTS anderes übrig?
    super, Dein kompletter Beitrag!

    Sehe ich genauso- nur schreibe ich- wenn überhaupt nur kurz und könnte es nicht so wunderbar formulieren!

  6. Inaktiver User

    AW: Freundin lädt mich zum Geburtstag aus - wie reagieren?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Hat sich in diesem Fall erledigt, zukünftig werde ich erst mal die Suchfunktion benutzen, hilft vielleicht zur besseren Einschätzung.
    Jepp. Ging mir auch gerade so.

    An den TE: Es hat offenbar einen (meines Erachtens berechtigten) Grund ihre Familie von dir fern zu halten. Sie hat wahrscheinlich die berechtigte Sorge, dass du dich dort sozial unangepasst verhalten könntest.

    Du hast bereits mit ihr gefeiert. Jetzt lass ihr ihren Familientag.

  7. User Info Menu

    AW: Freundin lädt mich zum Geburtstag aus - wie reagieren?

    vertan
    Geändert von jared54 (05.11.2021 um 18:03 Uhr)

Antworten
Seite 10 von 10 ErsteErste ... 8910

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •