Antworten
Seite 15 von 23 ErsteErste ... 51314151617 ... LetzteLetzte
Ergebnis 141 bis 150 von 229
  1. Inaktiver User

    AW: Er trennt sich lieber

    Zitat Zitat von teti-scheri Beitrag anzeigen
    Interessanterweise ist mein Freund trotz seiner Dominanz sehr interessiert an der Meinung von uns beiden anderen und hat auch schon oft seine eigene Meinung geändert, wenn er unsere Argumente gut fand. Dennoch ist er an anderen Stellen auf Gedeih u Verderb stur u will von seinen Ideen nicht abrücken. Beim Thema Wohnen ist das zB so. Für mich bedeutet das gemeinsame Wohnen auch ein Stück weit Verbindlichkeit- dass ich dem anderen zeige, dass ich mich für ein Zusammenleben in schönen u unschönen Zeiten entschieden habe u es ist ein Stück weit auch Vertrauen in d gemeinsame Zukunft der Beziehung.
    Ich sehe beim aktuellen Verhalten keine Bestätigung darin, dass ich gut genug bin für ihn. Nur an 27 Tagen im Monat.
    Es spielt also in meinem Gefühl Ablehnung ein großes Thema. .
    Da musst du eben mit leben, genauso wie mit Schwankungen zwischen Entschuldigungen und ach so großer Liebe und dann wiederum alles schlecht sehen und keine Zukunft miteinander haben. Wenn es Dir wirklich stinkt, wirst du schon etwas ändern. Aber das braucht dann eben mehr Energie als substanzlose Ansagen oder gegenseitige Abwertungen, um sich dann wieder zu versöhnen, ohne das Problem zu klären.

    Könntest du dir denn überhaupt vorstellen, wie eine gute Partnerschaft für dich aussehen würde mit passenden Lebensumständen oder muss es was Kompliziertes sein?
    Geändert von Inaktiver User (17.10.2021 um 09:25 Uhr)

  2. User Info Menu

    AW: Er trennt sich lieber

    Zitat Zitat von teti-scheri Beitrag anzeigen
    Da wir (inkl mein Sohn) zu dritt in einer 2-Zimmerwohnung hausen, habe ich ihn nochmal nach Zusammenziehen gefragt u es kamen danach immer mehr Punkte, weswegen das wohl seinerseits nicht gehe. So wie eine Negativliste, wo er fleißig sammelt, um sich nicht zu sehr zu binden.
    Vergiss es, das wird nix...

    Seine Reaktion war abzusehen. Du hast ihn praktisch rausgeworfen, weil du wohl erwartet hattest, dass er dann nachgibt. So was geht i.d.R. nach hinten los.

    Da facto ist der Mann an einer Beziehung, wie sie dir vorschwebt, nicht interessiert. Nimm ihn, wie er ist...oder lass es. Was du ihm vorwirfst (er kann mich nicht nehmen, wie ich bin), sehe ich bei dir übrigens auch.

    Die zentrale Frage ist: Warum willst du mit jemandem zusammenbleiben, der dir das Gefühl vermittelt, nicht gut genug zu sein? Du deutest ja zudem an, dass noch einiges andere im Argen liegt.

    BTW: Wenn es stimmt, dass er sich an deinen Kosten nicht beteiligt...geht für mich gar nicht.

    Zitat Zitat von Wolfgang11 Beitrag anzeigen
    Es stand ihr jederzeit frei, eine entsprechende Kostenbeteiligung einzufordern.
    Ganz ehrlich...wenn ich mich fast durchgängig in der Wohnung meines Partners aufhalte, biete ich das von mir aus an - und lasse mich nicht erst dazu auffordern.
    Geändert von Sandra71 (17.10.2021 um 09:53 Uhr) Grund: Korrektur

  3. User Info Menu

    AW: Er trennt sich lieber

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Die jetzige Wohnung ist Deine Sicherheit. Du kannst ihn jederzeit ohne großen Aufwand für Dich rausschmeißen, wenn er Dir nicht mehr gefällt.

    Sehr wichtiger Hinweis, der auch besagtem Mann durch den Kopf gehen wird.

    Weshalb er wohl auch seine "Bude" behalten möchte.
    Es gibt keinen Weg zum Glück -

    glücklich sein ist der Weg.

  4. User Info Menu

    AW: Er trennt sich lieber

    Zitat Zitat von Sandra71 Beitrag anzeigen
    Ganz ehrlich...wenn ich mich fast durchgängig in der Wohnung meines Partners aufhalte, biete ich das von mir aus an - und lasse mich nicht erst dazu auffordern.
    Ich gehe davon aus, dass 90% der Menschen das so machen würden.
    Der Freund der TE macht es aber nicht. Noch wissen wir im übrigen ja gar nicht, ob es nicht eine Vereinbarung gab. Mal ganz davon abgesehen, ist das ja gar nicht das Thema.
    Und so wie ich das geschriebene interpretiere, will sie sich nicht trennen.
    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht

  5. User Info Menu

    AW: Er trennt sich lieber

    Könnte es sein dass er im Hinterkopf hat, wie sich die finanzielle Situation darstellen lässt, wenn sie gemeinsam in einer größeren Wohnung leben ?
    Gleichzeitig braucht er ja noch seinen Flucht-"Bude" und hat öfter wechselnde Arbeitsplätze (ein Unsicherheitsfaktor). Finanzielle Schwierigkeiten möchte er vermeiden. Aber er "packt mit an" im Alltag.
    Zusammen genommen ist das ein gutes Verhalten.

    Die TE weiß, dass er in der vorherigen Beziehung seine Umzugskisten nicht ausgepackt hat.
    Er ist also nicht willens oder er ist nicht fähig, sich hundertprozentig einzulassen.
    Solche Details zu erwähnen ist eher ungewöhnlich. Er hofft wohl auf Verständnis, dass er sich räumlich nicht komplett auf eine Beziehung einläßt.
    Sie hat es auch zur Kenntnis genommen, aber daraus noch nichts für die Gestaltung der jetzigen Beziehung gefolgert.

    Wenn ich das richtig verstanden habe, dann ist ihre Verbindung zu dem autistischen Sohn extrem eng und innig.
    (Möglicherweise verstärkt das noch seine Rückzugstendenzen ?)
    Jedenfalls ist so ein Beziehungsmuster mit einem erwachsenen Mann nicht zu machen.

    Das große Thema ist hier Distanz und Nähe - würde ich sagen.
    Offene Zuckerdosen sind da nur ein Nebenkriegsschauplatz, der das Problem zum Ausdruck bringt.



    Ergänzung
    Das soll keine Schuldzuweisung für die TE oder den Freund, sondern eine Perspektive, die den sehr kritischen Blick auf ihn etwas anders beleuchtet.

    Selbst habe ich auch 20 Jahre in einer Beziehung mit 2 Wohnungen gelebt.
    Wir haben uns 5 Tage bei mir getroffen und den Wochenanfang getrennt gelebt.
    Für uns beide war es in Ordnung mal "alle Viere grade sein zu lassen". Sich also ohne Rücksicht auf einen anderen Menschen in der Wohnung bewegen zu können ist auch mal schön.
    Wir waren uns allerdings dabei einig und dieses Abkommen hat unsere Verbindung gestärkt.
    Finanziell hatten wir das so geregelt, dass ich nach der Arbeit eingekauft habe, was wir gemeinsam besprochen haben und dafür kam jeden Monat regelmäßig einen Betrag auf mein Konto. Er ist dann abends gekommen und hat gekocht, weil er das besser konnte, und ich habe dann die Küche aufgeräumt.
    Das war so angenehm wie es klingt weil wir uns da einig waren.
    Ich hatte vorher eine Beziehung in einer gemeinsamen Wohnung und das möchte ich nicht nochmal erleben. Es ist halt nicht jeder für sowas gemacht, glaube ich.
    Geändert von DieUnsichtbare (17.10.2021 um 11:50 Uhr)

  6. User Info Menu

    AW: Er trennt sich lieber

    Liebe TE, Ich glaube du setzt die Messlatte zu niedrig.

    So wie Du den Mann am Anfang beschrieben hast, tut er Dir nicht gut.

    Ich wünsche Dir und deinem Kind das beste Leben jetzt!

    Willst Du wirklich so weiterleben?

    Er würde das Ganze am liebsten so weiterführen u sich mit uns in zwei Zimmer quetschen (dann aber über Platzmangel zetern) und dann, wenn er halt Bock hat, ohne es mit mir zu bereden in Seins fahren. Da kam dann bisher immer nur plötzlich die Tasche in der Hand u der Satz: Ich fahr jetzt mal n paar Tage zu mir.
    Los lassen ist einer der besten Geschenke die man sich geben kann.

    Mckenzie

  7. User Info Menu

    AW: Er trennt sich lieber

    Zitat Zitat von mckenzie Beitrag anzeigen
    Liebe TE, Ich glaube du setzt die Messlatte zu niedrig.

    So wie Du den Mann am Anfang beschrieben hast, tut er Dir nicht gut.

    Ich wünsche Dir und deinem Kind das beste Leben jetzt!

    Willst Du wirklich so weiterleben?
    Das sehe ich etwas anders. Natürlich kann man sich den perfekten Partner wünschen. Den dann auch zu bekommen ist nicht ganz so einfach. Backen oder schnitzen funktioniert nunmal nicht.

    Grundsätzlich kann ich seinen Wunsch nach einer Rückzugsmöglichkeit verstehen, denn bei der TE wird er immer an zweiter Stelle stehen.

  8. User Info Menu

    AW: Er trennt sich lieber

    Zitat Zitat von Wolfgang11 Beitrag anzeigen
    Das sehe ich etwas anders. Natürlich kann man sich den perfekten Partner wünschen. Den dann auch zu bekommen ist nicht ganz so einfach. Backen oder schnitzen funktioniert nunmal nicht.

    Grundsätzlich kann ich seinen Wunsch nach einer Rückzugsmöglichkeit verstehen, denn bei der TE wird er immer an zweiter Stelle stehen.
    Ja, und das auch zurecht!
    Ein Kind und ganz sicher ein so "Besonderes", sollte ohne Diskussion immer an erster Stelle stehen.
    Ich frage mich auch wirklich, liebe TE, warum du dir und deinem Kind so einen dominanten Typen antust, der echte Nähe/Verbindlichkeit vermeidet und dann auch noch bockig reagiert. Wieso lässt du den kommen und gehen, wann er will? Wo ist denn EURE Rückzugsmöglichkeit, die von dir und deinem Sohn?
    Und NEIN, irgendein Mann ist NICHT besser als gar keiner! Da gibt es wesentlich Bessere da draußen, und das hat nichts damit zu tun, sich irgendwen "schnitzen zu wollen".

  9. User Info Menu

    AW: Er trennt sich lieber

    Zitat Zitat von Nykara Beitrag anzeigen
    Ja, und das auch zurecht!
    Ein Kind und ganz sicher ein so "Besonderes", sollte ohne Diskussion immer an erster Stelle stehen.
    Ich frage mich auch wirklich, liebe TE, warum du dir und deinem Kind so einen dominanten Typen antust, der echte Nähe/Verbindlichkeit vermeidet und dann auch noch bockig reagiert. Wieso lässt du den kommen und gehen, wann er will? Wo ist denn EURE Rückzugsmöglichkeit, die von dir und deinem Sohn?
    Und NEIN, irgendein Mann ist NICHT besser als gar keiner! Da gibt es wesentlich Bessere da draußen, und das hat nichts damit zu tun, sich irgendwen "schnitzen zu wollen".
    Die Rückzugsmöglichkeit ist ihre Wohnung, denn da hat sie das Sagen. In einer gemeinsamen Wohnung sähe das anders aus.

    Dass ihr Kind an erster Stelle steht, ist nachvollziehbar. Nur bedeutet das auch eine gewisse Unverbindlichkeit ihrem Partner gegenüber.

    Eine gewisse männliche Dominanz und Unabhängigkeit wirkt auf viele Frauen durchaus anziehend.

  10. User Info Menu

    AW: Er trennt sich lieber

    Es gibt doch nicht entweder oder.
    Die Verantwortung für das besondere Kind und Verbindlichkeit gegenüber einem Partner schließen sich nicht automatisch aus.
    Wenn der Partner der TE das nicht so sieht, dann sollte er seine Wahl überdenken.
    Ich habe mich, als meine Kinder noch meine Unterstützung brauchten, von potentiellen Partnern getrennt, die meinten, erst kämen sie, danach die Kinder und alles hätte sich zuerst nach dem Erwachsenen zu richten.
    Liebe ist nicht weil ... sondern trotz und obwohl.
    (Gabriele Krone-Schmalz)

Antworten
Seite 15 von 23 ErsteErste ... 51314151617 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •