Antworten
Seite 19 von 19 ErsteErste ... 9171819
Ergebnis 181 bis 187 von 187
  1. Inaktiver User

    AW: Unglücklich in der Ehe - Lohnt es sich zu kämpfen?

    Meiner Meinung und Erfahrung nach lässt sich einmal verloren gegangene Liebe und (sexuelle) Anziehungskraft nicht durch noch so viel Neuorganisation und Bemühungen wiederherstellen.

    Bei allen, die es versucht haben, läuft es doch am Ende auf "zusammenbleiben wegen der Kinder / Haus / Finanzen /..., sonst ist ja alles gut" hinaus, sprich auf ein Zusammenleben als WG, je nach Gelegenheit und Wesen mit oder ohne gelegentliche Affären.

    Muss man halt mögen.
    Sorry for no better news.

  2. User Info Menu

    AW: Unglücklich in der Ehe - Lohnt es sich zu kämpfen?

    Meiner Erfahrung nach kann ein Zusammenbleiben wegen der Kinder mittelfristig wieder zu mehr Liebe führen.
    Kanbanboard klingt gut. Damit können Routine-Tätigkeiten einfacher auf dem Schirm behalten werden. Das vermindert jedenfalls schonmal die "mentale Last".
    Die Bereitschaft, Aufgaben zu 50% zu übernehmen ist supi.
    Daß er ein toller Vater ist ist supi.
    Beides hättest Du ziemlich sicher bei einem neuen Partner nicht.
    Viele Grüße,
    s12

  3. User Info Menu

    AW: Unglücklich in der Ehe - Lohnt es sich zu kämpfen?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Meiner Meinung und Erfahrung nach lässt sich einmal verloren gegangene Liebe und (sexuelle) Anziehungskraft nicht durch noch so viel Neuorganisation und Bemühungen wiederherstellen.

    .
    Die Neuorganisation bringt keine Anziehung zurück. Das ist sicher richtig.

    Die Anziehung begründet sich in der eigenen Sicht des Partners. Und die hat ganz viel mit der eigenen Einstellung zu tun.

    Deswegen sollte sie sich die Frage stellen, ob sie ihn (wollen) will oder eben nicht.

  4. User Info Menu

    AW: Unglücklich in der Ehe - Lohnt es sich zu kämpfen?

    Man kann aber von dem ganzen Chaos so fix und fertig sein, dass die Anziehung einfach "verschütt" geht. Löst man das Chaos auf, kann sie sich durchaus, wenn beide sich um mehr Zweisamkeit bemühen, wieder auftauchen...
    Ganz ehrlich - ich lade mir doch nicht so ein Mammutprogramm wie die TE auf und reisse mir Beine aus, um dann mit dem nächsten Kerl davon zu rennen. Das ergibt doch keinen Sinn.

  5. User Info Menu

    AW: Unglücklich in der Ehe - Lohnt es sich zu kämpfen?

    Ich sehe es wie Sasapi. Gegenseitiges Wohlwollen kann einem mal abhanden kommen und das killt dann auch die Anziehung. Muss aber keinesfalls so bleiben.
    A man is likely to mind his own business when it is worth minding. When it is not, he takes his mind off his own meaningless affairs by minding other people´s business. - Eric Hoffer

  6. Moderation

    User Info Menu

    AW: Unglücklich in der Ehe - Lohnt es sich zu kämpfen?

    Zitat Zitat von Sasapi Beitrag anzeigen
    Man kann aber von dem ganzen Chaos so fix und fertig sein, dass die Anziehung einfach "verschütt" geht. Löst man das Chaos auf, kann sie sich durchaus, wenn beide sich um mehr Zweisamkeit bemühen, wieder auftauchen...
    Ganz ehrlich - ich lade mir doch nicht so ein Mammutprogramm wie die TE auf und reisse mir Beine aus, um dann mit dem nächsten Kerl davon zu rennen. Das ergibt doch keinen Sinn.
    Naja, kann schon sein, wenn man nicht weiß, was man anders machen könnte und sich nicht traut, aufzuhören.

    Aber erst mal die naheliegenden Wartungsarbeiten und Reparaturen machen, bevor man die Karre verschrottet, ist auch mMn eine gute Idee. Sagen "Sch*** drauf" kann man immer noch.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  7. User Info Menu

    AW: Unglücklich in der Ehe - Lohnt es sich zu kämpfen?

    Zumal - die TE schreibt selbst, sie hat ein Problem mit ihrem Selbstbewusstsein und bekommt von diesem.. Na, "Ausgehbekannten" Bestätigung.

    So weit, so normal. Man ist verheiratet bzw in einer Beziehung und nicht "blind und taub", nichts spricht dagegen, mit einer Freundin auszugehen und man muss nicht hysterisch "Sprich mich nicht an! Ich bin vergeben!" schreien, wenn man angesprochen wird.
    Aber die Fairness, dem eigenen Mann und dem Fremden, würde es doch wohl gebieten, zu sagen, dass Bemühungen sinnlos sind - man merkt doch wohl, in welche Richtung es geht. Und zwar bevor man sich küsst, bitte sehr.
    Möchte man selbst, als Ehefrau /Partnerin so behandelt werden? Eher nicht. Also lässt man es sein.

    Dass so etwas das Ego streichelt - völlig normal
    Und auch in Ordnung. Aber mehr nicht.

Antworten
Seite 19 von 19 ErsteErste ... 9171819

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •