Antworten
Seite 22 von 27 ErsteErste ... 122021222324 ... LetzteLetzte
Ergebnis 211 bis 220 von 268
  1. User Info Menu

    AW: Was stimmt nicht mit meinem Freund?

    Ich denke, mit 9 -13 Jahren ist ein Kind auch zu alt, um sich von seinem Stiefvater ins Bett bringen zu lassen oder ähnliches.
    Dann ist es auch alt genug, um mal ein paar Stunden alleine zuhause zu bleiben.

    Aber es kommt natürlich auf den Einzelfall an.
    Gruß , s12

  2. User Info Menu

    AW: Was stimmt nicht mit meinem Freund?

    Zitat Zitat von Sandra999 Beitrag anzeigen
    Wir haben lange zusammen gelebt und gestritten und er will jetzt grade auch Freiraum für sich das heißt aber nicht das er keine Familie mehr sein will.
    Das liest sich als wenn es schon von Anfang an so war, ihr seid erst seit 2 Jahren zusammen und schon immer der Streit um genau dieses Thema?

    Er sagt man muss nicht immer zusammen leben als Familie.
    Wie stellt er sich die Zukunft vor, wenn ihr ein gemeinsames Kind hättet? Möchte er dann mit seinem leiblichen Kind immer mal für ein paar Tage ausziehen, weil man ja als Familie nicht immer zusammen leben muss? Habt ihr darüber mal gesprochen wie da so seine Vorstellungen sind?

  3. User Info Menu

    AW: Was stimmt nicht mit meinem Freund?

    Sandra, stell Dir vor Du musst Dir jeden Tag dieselbe Song und Dance Routine ansehen - was würde das mit Dir machen?

    Du bist gefangen in deinen Gedanken, Du gehst keinen Schritt weiter - Du wiederholst immer wieder dasselbe.

    Organisiere Deine Gedanken und überlege Dir was Du willst, nicht was Deine Freund will.
    Los lassen ist einer der besten Geschenke die man sich geben kann.

    Mckenzie

  4. User Info Menu

    AW: Was stimmt nicht mit meinem Freund?

    Erstens einmal sehe ich schon eine psychische Abhängigkeit bei Dir und große Verlustangst...

    Da Du aus Deiner Kindheit keine intakte Familie kennst, bist Du wahrscheinlich "unsicher gebunden" (nach der Bindungstheorie).

    Vermutlich deshalb gibst Du Dich mit so wenig zufrieden. Eine Therapie könnte da schon helfen, aber schau Dir doch auch mal Videos zu dem Thema an. Ein Hamburger Paartherapeut (Christian Hemschemeier) hat interessante Videos zu dem Thema bei YouTube hochgeladen, und auch Stefanie Stahl zur "inneren Kind Arbeit". (Das Kind in Dir muss Heimat finden).
    Vielleicht bringt Dir das manche Erkenntnisse, auch über Dich selber.

    Bei ihm sehe ich auch eine große Anhänglichkeit, dass er sich Deine dauernden Vorwürfe bieten lässt...

    Auch seine Depressionen sind natürlich bedenklich und hindern ihn daran, sich mehr einzubringen.
    Allerdings ist das keine Generalentschuldigung, denn Depressionen lassen sich gut behandeln. Das mit den Schlafstörungen ist natürlich gravierend und eine große Einschränkung der Lebensqualität.
    Mit der richtigen Medikation würde er besser schlafen und hätte auch tagsüber mehr Antrieb. Es ist typisch für Depressionen, dass der Schlaf gestört ist, und man besonders morgens und tagsüber schlecht drauf ist. Fatalerweise wird das am Abend besser.

    Beschäftige Dich mal mit gewaltfreier Kommunikation. Eure Streitkultur ist unterirdisch, ließe sich aber mit gutem Willen verbessern.
    Es ist kein Zeichen von Leidenschaft oder besonderer Emotionalität, den anderen sofort anzuschreien, wenn man enttäuscht oder frustriert ist.

    Vor allen Dingen ist es sein gutes Recht, zu Wünschen von Dir "nein" zu sagen - so wie es Dein gutes Recht ist, bei zu vielen "Neins" deine Konsequenzen zu ziehen.

    Und ein "nein" seinerseits sollte eigentlich reichen, denn es ist hochgradig respektlos, dann immer noch weiter nachzubohren und auch noch zu heulen.

    Dein Kind ist nicht mehr so klein... es kann doch mit anderen Kindern spielen und braucht nicht unbedingt den Freund der Mutter dazu. Wenn er arbeiten würde, hätte er auch keine Zeit, mit dem Kind zu spielen. Wichtig ist, dass das Kind sich gesehen fühlt und dass jemand da ist, wenn es nötig ist. Und das scheint ja so zu sein. Er fragt ja regelmäßig das Kind, wie es in der Schule war und hat auch beim Homeschooling tatkräftig geholfen. Abgesehen davon hat das Kind auch seine Mutter, die die wichtigere (!) Bezugsperson ist.

    Da Du gefragt hast, was Du besser machen könntest, habe ich Dir eben ein paar Anregungen gegeben.

    Wichtig ist, dass Du Deine überbordenden Emotionen in den Griff bekommst, nicht so schnell völlig aus dem Gleichgewicht gerätst und nicht jeden Frust sofort lautstark herausposaunst, sondern Deine Impulse ein bisschen besser kontrollierst und Haltung bewahrst.

    Für ein Kind ist eine Mutter, die ständig rumheult und rumbrüllt viel schädlicher als ein Stiefvater, der ein bisschen wortkarg ist und seine Ruhe will, aber dann doch da ist, wenn man ihn wirklich braucht.
    Geändert von Raratonga (28.09.2021 um 00:12 Uhr)

  5. User Info Menu

    AW: Was stimmt nicht mit meinem Freund?

    Zitat Zitat von Raratonga Beitrag anzeigen
    Erstens einmal sehe ich schon eine psychische Abhängigkeit bei Dir und große Verlustangst...

    [ed.]
    Danke dein Beitrag hat mir geholfen.
    Du schätzt mich und die Situation richtig ein.
    Ich hab meine Gefühle absolut nicht im Griff merke ich. Etwas stimmt nicht mit mir.
    Ich meine es ernst ich wusste nicht das man nicht gleich sauer werden darf, traurig etwas lauter werden wenn ich verletzt bin, ich dachte das wäre berechtigt.
    Ja ich bin der unsichere Typ und merke jetzt auch wie extrem abhängig ich bin und starke Verlust Angst ich ständig habe. Und bei einem anderen Beitrag vorhin wurde gesagt kannst du dies dass nicht auch ohne ihn. Ich schaue immer auf ihn wie er es macht ob er mit mache wie er ist und mache es nicht einfach. Ich verstehe nicht warum ich das tue.
    Ich werde auf jeden Fall wieder zur Therapie gehen ich empfinde so stark bei allem viel zu stark ich hab das Gefühl ich bin ein offener Kanal aber eben in Bezug auf ihn.
    Ich weine auch sofort wenn ich Musik höre die mich berührt, ich weine auch sofort bei Erinnerungen ich bin leider zu emotional und impulsiv und reagiere sofort.
    Er sagt immer es ist so respektlos das er nein sagt und ich ihn dann emotional beStrafe oder sauer werde, Drama mache. Es tut mir auch leid aber ich mache das nicht weil ich gemein sein will sondern weil es mich verletzt und ich das sofort raus lassen muss.
    Vielleicht borderline.
    Meine Freundin meinte auch ich soll versuchen nicht sofort zu reagieren wenn mich was stört sondern warten und dann mal in Ruhe das Thema ansprechen.
    Für mich ist das völlig neu ich hab mich mein ganzes Leben so verhalten ich wusste es nicht besser.
    Und wahrscheinlich hast du auch recht das es nicht so schlimm ist das er nicht so viel sagt und macht wie ich mir wünsche aber da ist und ihn mag und es wichtiger ist wie ich als Mutter bin.
    Danke für deine Anregungen.
    Ich glaube genau sowas musste ich hören.
    Ich muss mich wirklich zusammen reißen ich weiß nicht welche Form von Therapie da geeignet wäre wahrscheinlich Verhaltenstherapie aber Truma wäre ja auch wichtig um den Ursprung zu lösen.
    Geändert von skirbifax (28.09.2021 um 08:30 Uhr) Grund: Vollzitat gekürzt

  6. User Info Menu

    AW: Was stimmt nicht mit meinem Freund?

    Zitat Zitat von Sandra999 Beitrag anzeigen
    Aber wenn wir uns beide toxisch verhalten könnte ich doch was ändern wenn ich mich nicht mehr toxisch verhalte und dann ändert er vielleicht auch was.
    Was war denn toxisch an meinem Verhalten ?
    Eine Beziehung zwischen zwei Menschen ergibt eine einzigartige Dynamik

    Ihr beide seid toxisch.

    Wenn jeder von euch einen anderen Partner hätte, würde wahrscheinlich keiner mehr toxisch sein ohne sein Verhalten zu ändern.


    Eine ungesunde/toxische Dynamik entsteht = wenn es nicht passt.

    Es hilft dir doch nicht wenn du dich jetzt verbiegst, deine Bedürfnisse hinten an stellst, nur damit es weniger Streit gibt.

    Liebe allein ist für eine Beziehung nicht genug und für eine Beziehung mit kind(familie) schon 3x nicht.


    Weiter vorne sprach jemand von emotionaler Vernachlässigung wegen deinem kind. Wegen deiner ungesunden Fixierung auf den Mann, hast du sofort gemeint das "ER" dein Kind emotional vernachlässigt.

    Du warst aber gemeint. Du vernachlässigt dein Kind emotional wenn du deinem Kind seit 2 Jahren diese Situation zumutest.

    Aber darauf kommst du überhaupt nicht.....
    Geändert von _lufti (28.09.2021 um 01:24 Uhr)

  7. User Info Menu

    AW: Was stimmt nicht mit meinem Freund?

    Ich finde auch, ihr seid beide gleich beziehungsunfähig. Besonders mit einem Partner, der das auch ist.

    Ich habe das schon oft gesehen, dass eine Freundin mit ihrem Freund total unter die Räder kommt. Da zerfleischen sich zwei, die dann beide nicht mehr arbeiten können und zur Therapie müssen. Aber sobald die Freundin mit einem standfestem Mann zusammen ist, dann geht es plötzlich bergauf mit ihr. Und vielleicht ihrem Ex-Freund auch.

    Ihr bringt die schlechtesten Seiten von Euch beiden heraus. Versuche mal eine Weile ohne ihn zu leben. Er wohnt doch eh nicht bei Dir, das wird ja nicht schwierig werden. Sag' einfach, Du brauchst mal 2 Monate Pause von ihm und dann schau', wie es Dir geht. Ich wette, Du bist besser drauf. Du schläfst besser, Du hast es harmonisch und angenehm zu Hause. Ist Dein Kind ein Junge oder ein Mädchen? Und der bio Vater ist so ganz und gar nicht involviert? Egal. Du hast ja sicher Freunde und Verwandte die das Kind auch kennt. Es ist wichtig, dass das Kind eine Gruppe von Erwachsenen um sich rum hat und eine Gruppe Kinder als Freunde. Wenn es dann noch Ueberkreuzungen gibt, also, wo Du mit den Eltern befreundet bist und das Kind mit ihren Kindern, das ist immer optimal. Man kann Spazierengehen und die Kinder beschäftigen sich mit einander und die Erwachsenen müssen sie nicht ständig bespassen.

    Und sage mir bloss nicht, Du kannst nicht ohne Freund. Man kann das immer. Vor allem, wenn man weiss, irgendwann kommt ein besserer vorbei der nicht nur zum Saufen, Fernsehschauen und zum Schlafen vorbei kommt.

  8. User Info Menu

    AW: Was stimmt nicht mit meinem Freund?

    Zitat Zitat von Sandra999 Beitrag anzeigen
    Emotionale Vernachlässigung meinem Kind gegenüber?
    Ich bin überzeugt davon, dass Du das Beste für Dein Kind willst.
    Und dass Du dieses Kind emotional oder sonst wie vernachlässigst, glaube ich ebenfalls nicht.

    Aber Du scheinst es wirklich nicht zu verstehen, dass Dein Verhalten als Mutter ganz gravierende Auswirkungen auf das Kind hat.

    Weinen, um etwas durchzusetzen, jemanden um Wohlwollen anbetteln, rumbrüllen ... das ist schlichtweg elterliches Fehlverhalten.

    Dem setzt Du Dein Kind seit Jahren aus.

    Und wenn Du so weiter machst, dann ist die Chance groß, dass dieses Kind in seinem eigenen späteren Leben erhebliche Probleme haben wird. Mit sich selbst und in seinem Beziehungsleben.

    Und auch nicht schön für das Kind:
    Du vermittelst ihm, dass Familie *nur mit Mann* funktionieren kann, dass Ihr Beide alleine *unvollständig* seid.


    Ich weiß nicht wo die Grenze ist zwischen das ist ok und normal wie er sich verhält ist der wie hier gesagt wurde emotionale Vernachlässigung.
    rot von mir

    Er hat
    - keine Fürsorgepflicht für das Kind
    - keine Verantwortung ihm gegenüber
    - keinen tiefgehenden emotionalen Bezug
    - keine Verpflichtung, die Vaterrolle einzunehmen

    Es wäre schon enorm hilfreich, würdest Du das anerkennen können.

    Eh nicht so schön, wenn sich der leibliche Vater nicht ausreichend um sein Kind kümmert. Gerade deshalb solltest Du, als einziger verfügbarer Elternteil, Stabilität und Sicherheit geben.


    Zitat Zitat von Sandra999 Beitrag anzeigen
    Er sagt das ist emotionale Erpressung Psychische Gewalt ihm gegenüber ...
    Hier hat er ja recht.

    Und bitte verabschiede Dich von dem Begriff *toxisch*, den Du andauernd verwendest (weil angelesen, nehme ich an).

    Er spielt nämlich keine Rolle, weil Ihr Beide so oder so nicht zu einander passt.
    Ihr habt einfach völlig diametrale Vorstellungen vom Leben. Das kann nie und nimmer funktionieren.


    Hast Du den verlinkten Strang inzwischen gelesen?
    Die Antworten dort stimmen inhaltlich so ziemlich mit denen in diesem Thread überein.

  9. Inaktiver User

    AW: Was stimmt nicht mit meinem Freund?

    Zitat Zitat von Sandra999 Beitrag anzeigen
    Ich werde auf jeden Fall wieder zur Therapie gehen ich empfinde so stark bei allem viel zu stark ich hab das Gefühl ich bin ein offener Kanal aber eben in Bezug auf ihn.
    Ich weine auch sofort wenn ich Musik höre die mich berührt, ich weine auch sofort bei Erinnerungen ich bin leider zu emotional und impulsiv und reagiere sofort.
    Er sagt immer es ist so respektlos das er nein sagt und ich ihn dann emotional beStrafe oder sauer werde, Drama mache. Es tut mir auch leid aber ich mache das nicht weil ich gemein sein will sondern weil es mich verletzt und ich das sofort raus lassen muss.
    Vielleicht borderline.
    Hast du denn keine ordentliche Diagnose? Und wenn es so ist, dass es Borderline ist oder was anderes in diese Richtung, denkst du dann immer noch, dass du die stabile Stütze eines Depressiven sein kannst?

  10. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Was stimmt nicht mit meinem Freund?

    Zitat Zitat von Sandra999 Beitrag anzeigen
    Ich verstehe nicht warum ich das tue.

    Ich muss mich wirklich zusammen reißen ich weiß nicht welche Form von Therapie da geeignet wäre wahrscheinlich Verhaltenstherapie aber Truma wäre ja auch wichtig um den Ursprung zu lösen.
    Wende dich doch an deine ehem. Therapeuten, du hast doch geschrieben, dass du schon prof. Hilfe hattest. Es gibt auch in jeder grösseren Stadt Beratungsstellen, an die du dich wenden kannst. Diese sind kostenlos, anonym und derzeit auch online gut erreichbar. Dort gibt es Fachleute, die dir zuhören und mit dir gemeinsam besprechen können, welche Therapieform für dich die Beste wäre. Solche Beratungsstellen bieten auch Hilfe und Beratung in anderen Lebenslagen an. Zudem kannst du im Internet lesen, es gibt da so viel Informationen dazu, welche Psychotherapie-Form was beinhaltet und auszeichnet.
    Geändert von Wildeblume (28.09.2021 um 07:28 Uhr)

Antworten
Seite 22 von 27 ErsteErste ... 122021222324 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •