Antworten
Seite 8 von 68 ErsteErste ... 6789101858 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 680
  1. User Info Menu

    AW: Genervt von Aufrechnerei des Partners

    Zitat Zitat von Browniecookie Beitrag anzeigen
    Wenn jemand aus seinem Freundeskreis Geburtstag, Hochzeit oder sonstwas feiert, war das von Anfang an klar, dass wir uns die Kosten fürs Geschenk teilen. Als eine langjährige Freundin von mir geheiratet hat, hat er nur 1/4 des Geldgeschenks beigesteuert und ich 3/4. Er meinte, dass das schließlich meine Freundin sei und nicht seine. Doch wenn seine Eltern und Freunde was machen, muss ich immer genauso viel bezahlen wie er.
    gekürzt und unterstrichen von mir

    Warum musst Du? Wie zwingt er Dich denn? Wenn Dir das sauer aufstößt, dann lass es doch bzw. wende seine Argumente an.

    Ansonsten denke ich, dass nicht die Aufrechnerei das Problem ist, sondern Euer Umgang damit. Habt Ihr denn schon mal drüber gesprochen? Ernsthaft, meine ich - nicht nur solche Sachen wie "Aber Du zahlst immer viel weniger" oder so.

    Mein Herzblatt ist jemand, der wirklich so gar nicht aufrechnet. Und ich bin jemand, der sehr genau mit so was ist und bin da immer hinterher, wenn er mir was ausgelegt hat, ihm das auch wiederzugeben. Da rollt er schon manchmal mit den Augen . Aber ich glaube, es würde ihm mit der Zeit auch etwas aufstossen, wenn ich permanent sagen würde Portemonnaie vergessen oder ach, habe vergessen, Du kriegst ja noch Geld von mir...

    Abgesehen davon haben wir eine Haushaltskasse, was vieles erleichtert. Alleine dieses nach dem Einkaufen die Häfte vom Geld zurückerstatten... Finde ich echt umständlich.
    Alles zu seiner Zeit.

  2. User Info Menu

    AW: Genervt von Aufrechnerei des Partners

    Zitat Zitat von Browniecookie Beitrag anzeigen

    Wenn jemand aus seinem Freundeskreis Geburtstag, Hochzeit oder sonstwas feiert, war das von Anfang an klar, dass wir uns die Kosten fürs Geschenk teilen. Als eine langjährige Freundin von mir geheiratet hat, hat er nur 1/4 des Geldgeschenks beigesteuert und ich 3/4. Er meinte, dass das schließlich meine Freundin sei und nicht seine. Doch wenn seine Eltern und Freunde was machen, muss ich immer genauso viel bezahlen wie er.
    Das heißt, ihr habt darüber gesprochen, wie ihr mit dem Thema: Wie wollen wir das mit den Kosten für Geschenke im Familien- und Freundeskreis machen? umgehen wollt, und dann habt ihr eine gemeinsame Abmachung darüber getroffen, dass ihr euch die Kosten hälftig teilt und er hält sich dann nicht mehr daran? Er wird sozusagen "vertragsbrüchig".

    Wie fühlst Du dich dabei? Was macht das mit Dir, was machst Du, was denkst Du in diesem Moment? Sagst Du dann sowas wie, ist schon ok, ja stimmt es ist ja meine Freundin, oder ärgerst Du dich darüber, dass er eine gemeinsame Abmachung einseitig ändert ohne mit dir im Vorfeld darüber gesprochen zu haben? Wie ist deine Stimmung, Laune, dein Gefühl ihm gegenüber nach dieser Aussage von ihm? Beschäftigt es dich noch ne Weile oder bist Du im Nachhinein genau so fröhlich wie in dem Moment als Du ein tolles Geschenk gefunden hast?

    Ihr könnt euch das sicher schwer vorstellen, aber wir führen abgesehen von diesem Thema eine wirklich harmonische Beziehung und haben in anderen Angelegenheiten absolut keine Probleme.
    In welchen Bereichen kommt das Thema Geld, mit dem Rattenschwanz an Gefühlen nicht vor?

  3. Inaktiver User

    AW: Genervt von Aufrechnerei des Partners

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Richtet euch für solche Dinge doch eine Art "Kaffeekasse" ein.
    Jeder zahlt 100 Euro im Monat dort ein und ihr bezahlt eure gemeinsamen Aktivitäten davon...
    Kann doch nicht so schwer sein.
    [...]
    Die Idee hatte ich auch schon (#15), hat die TE bisher noch nicht darauf reagiert.

    Aber auch daraus kann man ein Problem machen, wenn man möchte. Möglicherweise kostet der Exotic-Eisbecher 50 Cents mehr als der Erdbeereisbecher und dann kann man durchaus wieder vor einem Gelddrama stehen.

  4. User Info Menu

    AW: Genervt von Aufrechnerei des Partners

    Finde das von der TE beschriebene Verhalten auch kleinlich.

    Mein Vorschlag wäre auch ein gemeinsames Konto für gemeinschaftliche Ausgaben. Macht vieles einfacher.

    Für mich wäre ständiges Aufrechnen auch nix. Es gibt aber noch krassere Beispiele. Die Schwester hatte mal einen Freund, mit dem sie auch zusammen wohnte. Die haben nicht nur 50/50 beim Einkauf gemacht (was ich bei ähnlichem Einkommen völlig ok finde), sondern auch noch auseinanderdividiert, was wegen wem gekauft wurde. Butter, Brot, Milch etc würden hälftig geteilt, den Saft, den er nicht mochte, musste sie zahlen, die Chips, die er für den Film Abend haben wollte, er. Ist heute ihr Ex😁
    LG Blueberry82

    mit Mini-Blue seit dem 27.05.2020




    Die Welt besteht aus Optimisten und Pessimisten - letztlich liegen beide falsch, aber der Optimist lebt glücklicher

    Wer etwas will, was er noch nie hatte, muss tun, was er noch nie getan hat.

    Die reinste Form des Wahnsinn ist es, alles beim Alten zu belassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert (Albert Einstein)

  5. Inaktiver User

    AW: Genervt von Aufrechnerei des Partners

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen

    Nee, die Harmonie kann ich mir gerade gar nicht vorstellen.
    Finde ich alles gruselig.
    Ich auch. So wollte ich nicht leben.

    Was die gemeinsame Spaßkasse angeht, die Idee ist solange gut, bis sie wahrscheinlich irgendwann bemerkt, dass er sie nicht regelmäßig bedient.

  6. Inaktiver User

    AW: Genervt von Aufrechnerei des Partners

    Zitat Zitat von Blueberry82 Beitrag anzeigen
    [...]Ist heute ihr Ex��
    Nachvollziehbar.
    So etwas klingt eher nach "WG plus" als nach Beziehung.

  7. Inaktiver User

    AW: Genervt von Aufrechnerei des Partners

    Gemeinsame Kasse wird überhaupt nicht funktionieren, wenn er bereits jetzt schon den Eindruck hat das er zuviel zahlt.


    Denn dann wird er aufrechnen:

    Ich hab diesen Monat 150 in die Kasse aber nur 4x Café davon gehabt.....


    Sein Gefühl wird bleiben - da ändert sich auch nix mit der gemeinsamen Kasse.

    .......

  8. User Info Menu

    AW: Genervt von Aufrechnerei des Partners

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Nachvollziehbar.
    So etwas klingt eher nach "WG plus" als nach Beziehung.
    Genau das dachte ich auch, wenn ich das so lese spüre ich wirklich mein Alter.
    Los lassen ist einer der besten Geschenke die man sich geben kann.

    Mckenzie

  9. Inaktiver User

    AW: Genervt von Aufrechnerei des Partners

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Gemeinsame Kasse wird überhaupt nicht funktionieren, wenn er bereits jetzt schon den Eindruck hat das er zuviel zahlt.


    Denn dann wird er aufrechnen:

    Ich hab diesen Monat 150 in die Kasse aber nur 4x Café davon gehabt.....


    Sein Gefühl wird bleiben - da ändert sich auch nix mit der gemeinsamen Kasse.

    .......
    Wenn eine "Beziehung" so aussieht kann man nicht von Respekt, liebevoll etc reden. Das kann dann nur funktionieren wenn sie auch eiskalt reagiert.

  10. Inaktiver User

    AW: Genervt von Aufrechnerei des Partners

    Ich verstehe sowieso nicht, das man da nicht ehrlich miteinander über seine Empfindung spricht........

    Wo da die tolle harmonische Beziehung sein soll....

    Nachtrag:
    Ahhh jetzt geht mir ein Licht auf.

    Man redet nicht über die negativen Dinge - dann gibt es offiziell auch keine =harmonische Beziehung.

    Jetzt kapiere ich es

Antworten
Seite 8 von 68 ErsteErste ... 6789101858 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •