Antworten
Seite 1 von 47 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 466
  1. User Info Menu

    Partnerin "zerstört" versehentlich Dinge, die mir wichtig sind

    Moin,

    ich bin neu im Forum, heiße Frank und führe seit einigen Jahren eine glückliche Beziehung mit meiner Partnerin.

    Wir sind in einigen Dingen recht verschieden; ich bin eher ein Freund von Ordnung, Sauberkeit, Struktur. Sie ist halbwegs chaotisch, unstrukturiert (oder ich erkenne ihr Ordnungssystem und ihre Struktur nicht). Diese Unterschiede beeinträchtigen uns in unserem Glück aber nicht wirklich, glaube ich.

    Was mich aber regelmäßig sehr stört, ist die Tatsache, dass Dinge (in meinen Augen unnötig) kaputtgehen oder verändert werden, die mir wichtig sind und von denen sie sehr genau weiß, dass sie mir wichtig sind.
    Beispiele:
    - ich übernahm ein schönes Küchenmesser, welches meine Eltern zu ihrer Hochzeit bekommen haben. Ich habe es stets sehr gepflegt, schleifen lassen usw. Irgendwann kam ein Klempner, hatte kein Messer dabei, um eine Silikonfuge zu lösen, bekam von meiner Liebsten eben dieses Messer in die Hand gedrückt. Folge: Spitze abgebrochen.
    - ich erbte von meinen Großeltern (an denen ich sehr hing) zwei kleine Specksteinskulpturen. Sie standen als Deko im Regal. Irgendwann wischte sie Staub, ich bekam es mit, bat um Vorsicht, sie stellte sie vorsichtig zur Seite. Beim nächsten Staubwischen machte sie es nicht, eine fiel runter und ist kaputt.
    - mein Vater hatte in der alten Wohnung ein tolles Bild. 20 Jahre lag ich ihm in den Ohren, weil ich es wollte. Er zog um, ich bekam das Bild. Kürzlich wurde unsere Klimaanlage undicht, Wasser lief die Wand herunter. Sie bemerkte es, wischte über den Rahmen, ließ das Bild aber hängen. Folge: Wasser war auch dahinter, Bild nass und kaputt (es überlebte drei Wochen bei uns).

    Das sind nur drei Beispiele von einigen mehr. Anzumerken ist, dass sie jeweils die Historie der Gegenstände kannte und wusste, was sie mir bedeuten.
    Ich glaube ihr zu 100% , wenn sie mir sagt, dass es nie Absicht sondern immer Nachlässigkeit war.

    Es gibt Dinge, die mir viel bedeuten. Diese pflege ich und hänge an ihnen. Eine solche Wertschätzung für Gegenstände kennt sie gar nicht. Materielle Dinge werden gekauft und genutzt, ohne dass eine - manchmal nötige - Pflege stattfindet. Auch da sind wir sehr unterschiedlich, ich respektiere aber ihre Art.
    Ich würde mir nur wirklich sehr wünschen, dass sie sorgsam mit den Dingen umgeht, die mir etwas bedeuten. Sie muss meine Art ja nicht verstehen, aber...
    Und nein, nicht das ganze Haus steht voll von Dingen, die mir derart wichtig sind. Es sind ganz vereinzelte Stücke (aktuell noch zwei kleine Möbelstücke und ein E-Gerät).

    Ach ja, hinzu kommt noch, dass es ihr zwar leid tut, das Thema damit aber auch vergessen ist. "Das Messer bringe ich zum Schleifer" - darauf warte ich seit 4 Jahren. "Die Skulptur kann man bestimmt professionell kleben lassen" - sie liegt seit drei Jahren in einer Schublade.

    Das klingt vielleicht alles nach blöden Zufällen oder was weiß ich was. Mich belastet das aber schon. Ich besitze nicht viele Dinge; was ich mir aber zulege ist sorgfältig ausgesucht und wird dann von mir gut behandelt, damit ich lange etwas davon habe. Und es macht mir keine Freude - und so weit bin ich - Dinge nach Zerstörungssicherheit auszuwählen...

    Hat vielleicht jemand eine Idee, wie ich sie dazu bringen kann, meine Wertschätzung für Dinge zumindest so weit für sich anzunehmen, dass damit sorgsam umgegangen wird? Auch für andere Lösungsansätze bin ich offen, allerdings möchte ich mich auch gern ein Stück weit entfalten und noch an Dingen erfreuen können...

    Liebe Grüße

    Frank

  2. User Info Menu

    AW: Partnerin "zerstört" versehentlich Dinge, die mir wichtig sind

    Lösungsansatz: loslassen.

    Auch wenn es für Dich wichtige Dinge sind, es sind nur Dinge. Sie macht es nicht absichtlich, hinterher tut es ihr leid.

    Ihr seid beide erwachsen, da kann man kaum noch erziehen.
    Genauso gut könnte sie hier fragen: wie erreiche ich, dass er nicht mehr so pinschütterig ist.

  3. User Info Menu

    AW: Partnerin "zerstört" versehentlich Dinge, die mir wichtig sind

    Da ihr wohl nicht nach einer Strafprozessordnung lebt wäre es MIR egal, wo Absicht oder Hudelei!

    Ergebnis ist ja dasselbe.

    es kann unbewusst schon sein, dass das so passiv-aggressive Akte sind. Das kann sie dann aber nicht steuern, sonst wäre es ja nicht unbewusst....

    Könnt ihr da wirklich reden? Wie weh dir das tut?

    Mal runter von der Material-Ebene zu "mir bedeutet etwas sehr viel und du achtest das (mich) nicht in dem Maße wie ich es brauche"?

    Was auch sein kann (wäre ich): sie weiß genau um die Bedeutung, hat nach dem ersten Chaos total Angst, dass es ihr wieder passiert und dann wird es so wie es in einer Comedy lustig ist, im Leben aber total blöd und nervig....

    Oder oder oder

    MIR wäre wichtig, die Material-Ebene zu verlassen und NUR darüber zu reden, was für Gefühle ich mit dem Messer vom Papi oder so verbinde.

    Und warum mir wichtig ist, dass meine Gefühle geachtet werden.

    Loslassen ist trotzdem immer gut

  4. User Info Menu

    AW: Partnerin "zerstört" versehentlich Dinge, die mir wichtig sind

    So eine Partnerin hatte ich auch mal! Lass mich raten, deine Frau ist ohne irgendwelche materielle Sorgen aufgewachsen? ;-) Ne im Ernst: das kann man nicht mehr ändern. Leg dir ein oder zwei abschließbare Schränke zu, eine dichte Vitrine und lass den Rest vom Kram los. Oder die Frau, anders geht's nicht. Meine 2 Pfennig dazu.

  5. User Info Menu

    AW: Partnerin "zerstört" versehentlich Dinge, die mir wichtig sind

    Frank, einerseits verstehe ich, dass Dich das ärgert, andererseits scheint sie sich aber auch um alles zu kümmern (kümmern zu müssen?).

    In den von Dir genannten Beispielen:

    - sie war Ansprechpartnerin für den Handwerker
    - sie wischt Staub - warum teilt Ihr die zu pflegenden Bereiche nicht unter Euch auf, so dass Du das pflegst, was Dir wichtig ist?
    - von einer defekten/tropfenden Klimaanlage erfährt man ja i. d. R. zeitnah als Partner - warum hast Du Dich nicht um das Bild gekümmert, wenn es doch so wichtig für Dich ist?
    Was es alles gibt, das ich nicht brauche!
    (Aristoteles)

  6. User Info Menu

    AW: Partnerin "zerstört" versehentlich Dinge, die mir wichtig sind

    Zitat Zitat von DerFrank Beitrag anzeigen
    Es gibt Dinge, die mir viel bedeuten. Diese pflege ich und hänge an ihnen. Eine solche Wertschätzung für Gegenstände kennt sie gar nicht. Materielle Dinge werden gekauft und genutzt, ohne dass eine - manchmal nötige - Pflege stattfindet. Auch da sind wir sehr unterschiedlich, ich respektiere aber ihre Art.
    Ich würde mir nur wirklich sehr wünschen, dass sie sorgsam mit den Dingen umgeht, die mir etwas bedeuten. Sie muss meine Art ja nicht verstehen, aber...
    Und nein, nicht das ganze Haus steht voll von Dingen, die mir derart wichtig sind. Es sind ganz vereinzelte Stücke (aktuell noch zwei kleine Möbelstücke und ein E-Gerät).
    Kurze Frage, wohnt ihr zusammen in deinem Haus und übernimmt sie den größten Teil des Haushalts?

  7. User Info Menu

    AW: Partnerin "zerstört" versehentlich Dinge, die mir wichtig sind

    Was mich wundert.....

    Wenn dir der Kram so wichtig ist, warum muss sie dann staubwischen?



    Klima tropft und du schaust nicht selber nach, ob was dahinter nass ist?
    Betrunken flirten ist wie hungrig Einkaufen gehen.

    Man geht mit Sachen nach Hause, die man eigentlich gar nicht will
    .

  8. User Info Menu

    AW: Partnerin "zerstört" versehentlich Dinge, die mir wichtig sind

    Zitat Zitat von Puls Beitrag anzeigen
    Frank, einerseits verstehe ich, dass Dich das ärgert, andererseits scheint sie sich aber auch um alles zu kümmern (kümmern zu müssen?).

    In den von Dir genannten Beispielen:

    - sie war Ansprechpartnerin für den Handwerker
    - sie wischt Staub - warum teilt Ihr die zu pflegenden Bereiche nicht unter Euch auf, so dass Du das pflegst, was Dir wichtig ist?
    - von einer defekten/tropfenden Klimaanlage erfährt man ja i. d. R. zeitnah als Partner - warum hast Du Dich nicht um das Bild gekümmert, wenn es doch so wichtig für Dich ist.?
    Hi,

    eine solche Ableitung auf Grundlage der Infos ist schon gewagt. Dass sie in diesem Moment Staub gewischt hat, heißt ja nicht, dass ich nicht schon zig Mal zuvor dort Staub gewischt habe, ohne dass etwas passiert ist.


    - Handwerker: ich war einkaufen, sie nicht
    - Bild: ich war arbeiten, sie nicht
    - Staubwischen: eine solche Regelung haben wir seitdem

    Und insgesamt fällt die Aufteilung in Sachen Haushalt sicher nicht zu ihren Ungunsten aus. Was aber auch völlig in Ordnung für uns beide ist (da es ja primär um meinen Hang zur Ordnung geht). Aber das ist ja auch gar nicht das Thema...

    Danke dennoch!

  9. User Info Menu

    AW: Partnerin "zerstört" versehentlich Dinge, die mir wichtig sind

    Zitat Zitat von _lufti Beitrag anzeigen
    Was mich wundert.....

    Wenn dir der Kram so wichtig ist, warum muss sie dann staubwischen?



    Klima tropft und du schaust nicht selber nach, ob was dahinter nass ist?
    Habe ich gemacht, sobald ich zu Hause war - da war es zu spät.

  10. User Info Menu

    AW: Partnerin "zerstört" versehentlich Dinge, die mir wichtig sind

    Wäre ich in Deiner Situation, würde ich die mir wichtigen und mir wertvollen Dinge sicher verwahren und das Messer z. B. nicht in der Küchenschublade, sondern gesondert vielleicht in einem Kästchen verstauen. Die Figuren selbst abstauben. Was das Bild angeht, das will man ja angucken und nicht im Keller stehen haben, schwierig.

    Deine Frau änderst Du nicht, schätze ich mal. Insofern, wenn Du weiter mit ihr leben willst, musst Du Dich um die Dir wichtigen Dinge selbst kümmern, sie aus ihrem Gefahren-/Gebrauchsbereich bringen sozusagen.

    Blöd irgendwie. Sowas ist mir eigentlich völlig fremd und könnte mir oder meinem Mann nicht passieren. Wir haben ungefähr den gleichen Umgang mit unseren Sachen, auch Wertsachen. Wenn wem was kaputt geht, ersetzt es die-/derjenige und gut ist. Dinge, die mir persönlich was wert sind, bewahre ich allerdings für mich auf, da hat sonst keiner was dran zu suchen oder mit rum zu hantieren oder abzustauben.

Antworten
Seite 1 von 47 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •