Antworten
Seite 4 von 20 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 195
  1. User Info Menu

    AW: Auf Heiratsantrag warten! Enttäuschung?!

    Um vielleicht mal etwas sachlicher zu antworten:
    Ja, Du übertreibst
    Freu Dich, dass ihr so eine tolle Beziehung habt, alles andere kommt schon noch.
    Und, weil es angesprochen wurde, die Verlobung an sich finde ich nicht albern. Nur das drum herum. Ich möchte meine Söhne nicht auf die Knie gezwungen sehen um den Erwartungen der Umwelt gerecht zu werden.

  2. User Info Menu

    AW: Auf Heiratsantrag warten! Enttäuschung?!

    Liebe Sophie,

    da ihr schon gemeinsam beschlossen habt, in zwei Jahren zu heiraten ist es auch aus meiner Sicht unverständlich, wozu es dann noch einen "Antrag" und "Überraschung" braucht.

    Mal davon abgesehen, dass ich hier bei Euch auch die Außenwirkung als Maß der Dinge empfinde:

    Ist Dir bewusst dass Dein Freund unter massivem Druck steht? Bei den ganzen Erwartungen und Plänen hat er fast keine Chance, sie zu erfüllen. Sehr wahrscheinlich ist, dass er Deine Vorstellungen nicht erfüllen wird (dann seid Ihr beide traurig/unzufrieden), mit viel Glück schafft er es, Deinen Erwartungen zu entsprechen (puh, gerade nochmal geschafft) und gaaaanz unwahrscheinlich ist ein Übertreffen/eine Überraschung, weil die Messlatte schon sooooo hoch liegt.

    Das Wesentliche liegt doch ganz woanders, wenn man sich für einen dauerhaften Weg miteinander entscheidet.
    Was es alles gibt, das ich nicht brauche!
    (Aristoteles)

  3. User Info Menu

    AW: Auf Heiratsantrag warten! Enttäuschung?!

    Ja, Du übertreibst.
    Ein bisschen viel "Zwischen Tüll und Tränen" geschaut? Da übertreffen sich die Bräute ja auch immer mit der Darstellung ihrer Hochzeitsanträge.
    Nie im Leben würde mir solch eine Inszenierung eines Antrags einfallen.
    Meine Söhne würden mir leid tun, wenn das von ihnen erwarten werden würde.
    Es geht um eine Liebe. Um eine liebevolle Leichtigkeit. Nicht um Erwartungen, wer wann was zu tun hätte.
    Ihr habt besprochen, dass ihr heiraten wollt. In 2 Jahren. Was soll denn da eine tickende Uhr?
    Das ziehst Du doch an den Haaren herbei, um Deinen Wunsch zu rechtfertigen?

    Ich finde das alles zu viel Hollywood. Nein, eher Bollywood.

  4. User Info Menu

    AW: Auf Heiratsantrag warten! Enttäuschung?!

    Wie Cariad schon schrieb: die einzige überhaupt noch mögliche Überraschung in dieser Situation wäre es, wenn sie ihm den Antrag machen würde. Alles andere wirkt bereits so geplant, dass ich mich beim ersten Durchlesen reflexartig fragen musste - geht es wirklich um die Verlobung, oder nicht doch bereits um die Hochzeit?

    Und ja, ihr seid tatsächlich bereits verlobt. Die gemeinsame Entscheidung, zu heiraten - und zwar nicht "irgendwann", sondern doch schon recht konkret, nämlich in 2 Jahren - ist bereits die Verlobung. Da habt ihr, hast du also bereits "ja" gesagt. Ja, dass du ihn heiraten willst.
    Da hättest du dein Bild machen können.

    Achtung, Lesen gefährdet die Dummheit!
    _____________________________________

    Mut ist nicht das Gegenteil von Angst. Sondern die Erkenntnis, dass etwas anderes wichtiger ist als die eigene Angst.

  5. User Info Menu

    AW: Auf Heiratsantrag warten! Enttäuschung?!

    Zitat Zitat von Puls Beitrag anzeigen
    Mal davon abgesehen, dass ich hier bei Euch auch die Außenwirkung als Maß der Dinge empfinde:
    Ich auch, und ich frage mich, was dieses "I said yes"-Bild der Menschheit in Wirklichkeit sagen soll. Ich hab einen abgekriegt? Ich bin es wert, geheiratet zu werden? Ich habe es geschafft?

  6. User Info Menu

    AW: Auf Heiratsantrag warten! Enttäuschung?!

    Zitat Zitat von SophieMarie123 Beitrag anzeigen

    Ich bin so enttäuscht und seit einer Woche echt verletzt und traurig.
    Ich könnte dich ja noch ein wenig verstehen, wenn obiger Satz nicht gefallen wäre.
    Es gibt keinen Weg zum Glück -

    glücklich sein ist der Weg.

  7. User Info Menu

    AW: Auf Heiratsantrag warten! Enttäuschung?!

    Ich bin fast 60 - und zum zweiten Mal verheiratet.
    Irgendwie hatte ich nie einen "richtigen" Heiratsantrag - und ich habe auch keinen vermisst. Wir waren uns einig und haben darüber geredet ... erst "dass" ... und dann "wann und wie". Ok, damals gab es noch kein Instagram o.ä. ... und eine Verlobungsfeier gab es auch (war damals bei meiner 1. Hochzeit Ende der80iger) noch üblich.

    Was ich sagen will ... es ist überhaupt nicht wichtig, dieses ganze Drumherum. Und es ist wirklich schade, wenn man durch die Enttäuschung darum irgendwie traurig wird. Als Frau darf man nicht vergessen, dass für die Männer der Druck auch immer größer wird ... die Frauen erwarten sonst was, einen Antrag, der noch toller und spektakulärer ist als der der Freundin ... !?

    Tja, wirklich helfen kann ich dir auch nicht.
    Hätte ich eine Tochter, würde ich ihr dringend raten, nicht auf den Antrag zu warten ... sondern selbst einen zu machen ... oder, noch besser, gemeinsam darüber reden. Und so ein "I said YES" - Foto!? Das kann es auch geben ohne große, teure Feier ... und Ringe sind nun auch nicht soooo teuer. Kauf du sie.
    Liebe Grüße ... von der Nase ...

  8. User Info Menu

    AW: Auf Heiratsantrag warten! Enttäuschung?!

    Zitat Zitat von 555nase Beitrag anzeigen
    [...] ... und Ringe sind nun auch nicht soooo teuer. Kauf du sie.
    ... dann entsprechen sie schon mal Deinen Erwartungen.
    Was es alles gibt, das ich nicht brauche!
    (Aristoteles)

  9. User Info Menu

    AW: Auf Heiratsantrag warten! Enttäuschung?!

    Ja, auch ich finde, du übertreibst.

    Ihr habt beschlossen, in 2 Jahren heiraten zu wollen. Das ist eine Verlobung. Klar, kann die als solche gefeiert werden. Dann plant halt eine kleine Feier. Aber wozu ein Antrag auf der Feier, der Entschluss zu Heiraten steht doch schon.

    Macht eine schöne Verlobungsfeier und verteilt "Save the Date" Karten für die Hochzeit.

    Ich verstehe ehrlich gesagt das Problem nicht so ganz.

    Entweder man entschließt sich zu heiraten und wählt einen Termin oder man macht einen überraschenden Antrag (wobei ich die Bezeichnung doof finde, Anträge stellt man beim Amt).
    LG Blueberry82

    mit Mini-Blue seit dem 27.05.2020




    Die Welt besteht aus Optimisten und Pessimisten - letztlich liegen beide falsch, aber der Optimist lebt glücklicher

    Wer etwas will, was er noch nie hatte, muss tun, was er noch nie getan hat.

    Die reinste Form des Wahnsinn ist es, alles beim Alten zu belassen und zu hoffen, dass sich etwas ändert (Albert Einstein)

  10. User Info Menu

    AW: Auf Heiratsantrag warten! Enttäuschung?!

    Das wäre doch mal etwas anderes, ein Foto mit "He said YES", damit hättest Du doch etwas besonderes. Finde ich gut

Antworten
Seite 4 von 20 ErsteErste ... 2345614 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •