Antworten
Seite 1 von 12 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 116
  1. User Info Menu

    Wie kann ich damit umgehen?

    Hallo an alle,

    ich möchte Euch möglichst kurz meine Situation beschreiben und würde mich über Anregungen freuen.

    Ich bin in einer eher lockeren Beziehung, die mich im Moment sehr traurig macht.
    Habe schon mehrmals versucht, sie zu beenden, allerdings aus reiner Kopfentscheidung.
    War dann jedes Mal einige Tage überzeugt davon, das Richtige zu tun.
    Doch immer wieder fühlte es sich dann doch falsch an und mein Herz war dagegen.
    Der Grund war immer das Verhalten meines Freundes unter Alkohol.
    Grundsätzlich verstehen wir uns gut und das ist der einzige Grund, der mir aber schwer zu schaffen macht.
    Ich kann dieses Benehmen einfach nicht ertragen und deswegen haben wir eine An/Aus- Beziehung.
    Ich kann nicht beurteilen, ob es ein problematischer Umgang mit Alkohol ist oder mehr.
    Wir konnten immer offen darüber reden und er möchte daran etwas ändern, allerdings ohne Hilfe von außen.
    Das hat nicht geklappt und nun will er es mit Unterstützung versuchen,weil es für mich nicht mehr so weitergeht.
    Ich bin natürlich sehr skeptisch, aber er hat den ersten Schritt in die richtige Richtung gemacht.
    Irgendwie habe ich die Hoffnung noch nicht ganz aufgegeben, dass es für uns doch noch gut werden könnte.
    Es macht mich sehr traurig, weil ich nicht weiß, wie ich jetzt damit umgehen soll.
    Bin hin und her gerissen, ob ich besser den Kontakt schweren Herzens abbrechen sollte oder nicht.
    Meine Freundin meint, ich sollte mich erstmal nicht zu schnell wieder auf ihn einlassen, weil er sonst nichts macht.
    Mein Kopf sagt, das wäre wahrscheinlich vernünftig, um rauszufinden, ob ihm wirklich etwas an mir liegt.
    Fühle mich total hilflos in dieser Situation und mein Herz will das eigentlich nicht.
    Sollte ich mich dazu zwingen, abzuwarten?
    Oder meint ihr, es kommt so wie es kommen soll, egal was ich mache?

  2. User Info Menu

    AW: Wie kann ich damit umgehen?

    Hallo Alina,

    wie sieht denn sein "erster Schritt" aus?

    Alkoholiker müssen dauerhaft auf Null Alkohol runter und im günstigen Fall nehmen sie Hilfe in Anspruch, indem sie regelmäßig z. B. zu einer Gruppe der Anonymen Alkoholiker gehen.

    Macht er das?
    Was es alles gibt, das ich nicht brauche!
    (Aristoteles)

  3. User Info Menu

    AW: Wie kann ich damit umgehen?

    Zitat Zitat von Alina11 Beitrag anzeigen
    Ich kann nicht beurteilen, ob es ein problematischer Umgang mit Alkohol ist oder mehr.
    Ein problematischer Umgang mit Alkohol ist schon sehr massiv, welches "mehr" meinst Du?
    Was es alles gibt, das ich nicht brauche!
    (Aristoteles)

  4. User Info Menu

    AW: Wie kann ich damit umgehen?

    Es ist schon spät, ich gehe jetzt offline, aber vielleicht schreiben noch andere in Deinem Strang.
    Falls nicht, dann sei nicht traurig - morgen gibt es bestimmt noch Austausch hier.
    Was es alles gibt, das ich nicht brauche!
    (Aristoteles)

  5. User Info Menu

    AW: Wie kann ich damit umgehen?

    Ich kann nicht sagen, wie oft und wieviel.
    Wenn man nicht zusammen lebt, ist es kaum zu beurteilen.
    Er hat mit seinem Arzt gesprochen und hat einen Termin gemacht.
    Ich möchte ihn auch nicht bedrängen und unter Druck setzen.

  6. User Info Menu

    AW: Wie kann ich damit umgehen?

    Zitat Zitat von Alina11 Beitrag anzeigen
    .
    Mein Kopf sagt, das wäre wahrscheinlich vernünftig, um rauszufinden, ob ihm wirklich etwas an mir liegt.
    Fühle mich total hilflos in dieser Situation und mein Herz will das eigentlich nicht.
    Liebe Alina,

    "einen Kilometer er, er, er" nur ganz unten ganz kurz Du!

    Es liegt an Dir! Nicht an ihm. Du musst für Dich entscheiden, und nur für Dich. Wie das ausgeht, das kann dir niemand sagen. Und auch keiner läuft in Deinen Schuhen, wenn Du Dich entsprechend entscheidest. Fakt ist aber: Der Mann ist aktuell, wie er ist. Sprich, geh das Risiko ein oder lass es. Diese Entscheidung kannst aber nur Du fällen, niemand anders.

  7. User Info Menu

    AW: Wie kann ich damit umgehen?

    Ohje......

    Ihr wohnt nicht mal zusammen und trotzdem stört dich sein "alkoholkonsum/Verhalten" so sehr, das ihr eine on/off Beziehung führt?

    Was glaubst du, was du alles nicht mitbekommt......

    Das ist ein dauerthema bei euch und Besserung nicht in Sicht.

    Er ist Alkoholkrank..... Das ist eine Krankheit wo ihm auch kein Besuch beim Hausarzt helfen kann.

    Es ist eine schwerwiegende suchtkrankheit. Und wird ihn den Rest seines Lebens begleiten.

    Selbst wenn er trocken wird, ist es immer noch Thema.

    ......

    Wie verhält er sich dir gegenüber wenn er getrunken hat?
    Betrunken flirten ist wie hungrig Einkaufen gehen.

    Man geht mit Sachen nach Hause, die man eigentlich gar nicht will
    .

  8. User Info Menu

    AW: Wie kann ich damit umgehen?

    Zitat Zitat von _lufti Beitrag anzeigen
    Ohje......

    Ihr wohnt nicht mal zusammen und trotzdem stört dich sein "alkoholkonsum/Verhalten" so sehr, das ihr eine on/off Beziehung führt?

    Was glaubst du, was du alles nicht mitbekommt......

    Das ist ein dauerthema bei euch und Besserung nicht in Sicht.

    Er ist Alkoholkrank..... Das ist eine Krankheit wo ihm auch kein Besuch beim Hausarzt helfen kann.

    Es ist eine schwerwiegende suchtkrankheit. Und wird ihn den Rest seines Lebens begleiten.

    Selbst wenn er trocken wird, ist es immer noch Thema.

    ......

    Wie verhält er sich dir gegenüber wenn er getrunken hat?
    Drama Baby, Drama - man kann es auch übertreiben ... was schreibst Du, wenn jemand drogenabhängig ist - gibt es da noch eine Steigerung Deiner Wortwahl?

    Du kennst doch den Mann gar nicht. Kannst Du tatsächlich rauslesen, ob und wie sehr "alkoholkrank" er ist? Echt strange.

  9. User Info Menu

    AW: Wie kann ich damit umgehen?

    Zitat Zitat von Vienna__ Beitrag anzeigen

    Du kennst doch den Mann gar nicht. Kannst Du tatsächlich rauslesen, ob und wie sehr "alkoholkrank" er ist? Echt strange.
    Stimmt ich kenne ihn nicht und weiß auch nicht mit sicherheit ob er alkoholkrank ist. Es ist meine persönliche Meinung.....

    Denn wenn er es nicht ist...... Was sagt sein Verhalten dann? Das es ihm völlig egal ist, daß te mit seinem alkoholkonsum/Verhalten ein Problem hat. Das er es nicht ändern will


    Zitat Zitat von Alina11 Beitrag anzeigen

    Der Grund war immer das Verhalten meines Freundes unter Alkohol.
    Grundsätzlich verstehen wir uns gut und das ist der einzige Grund, der mir aber schwer zu schaffen macht.
    Ich kann dieses Benehmen einfach nicht ertragen und deswegen haben wir eine An/Aus- BeziehungIch kann nicht sagen, wie oft und wieviel.
    Wenn man nicht zusammen lebt, ist es kaum zu beurteilen.

  10. Moderation

    User Info Menu

    AW: Wie kann ich damit umgehen?

    Es wäre vielleicht sinnvoller, etwaige nähere Erklärungen von Alina abzuwarten, als jetzt noch weiter munter zu spekulieren und zu diskutieren.


    Gute Nacht.
    I don´t know where I´m going- but I´m on my way... Carl Sagan

    Vielleicht geht es auf dem Weg gar nicht darum, irgendwas zu werden.
    Vielleicht geht es darum, alles abzuwerfen, was wir nicht sind,
    so daß wir das sein können, wofür wir bestimmt sind.
    Paulo Coelho



    Moderatorin in den Foren:
    Beziehung im Alltag, Der "gebrauchte" Mann und im Tierforum
    - ansonsten normale Nutzerin

Antworten
Seite 1 von 12 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •