Antworten
Seite 5 von 19 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 181
  1. User Info Menu

    AW: Trennung wegen einer Fellnase?

    Zitat Zitat von flatline Beitrag anzeigen
    Die versuchte Erpressung ...
    Ohne mehr über den Hintergrund zu wissen, würde ich das so nicht formulieren wollen.

    Trionalu schreibt zwar in Andeutungen, aber doch sehr deutlich, dass da einiges im Argen liegt bei der Ehe, woran sie ihren Anteil hat. Und da ist es wirklich wenig hilfreich und im Zweifel Ablenkung, hier nur die Hundegeschichte(n) zu erzählen, und auch die nur in Ausschnitten.

    Meine Empfehlung an sie lautet weiterhin, sich dem Kern der Probleme und ihrem Anteil daran zu stellen - und nicht hier Bestätigung für ein Nebengleis zu suchen.

  2. User Info Menu

    AW: Trennung wegen einer Fellnase?

    Mir ist nicht ganz klar, warum Du ihn hast gewähren lassen mit der Hundeerziehung, obwohl es nicht gefruchtet hat. Das könntest Du doch zumindest ändern? Dein Mann wirkt da auf mich wie ein trotziges Kleinkind "will partout selber machen und heult, wenn es nicht klappt".

    Nur ist Euer Hund kein Spielzeug, das kaputtgegangen ist, sondern ein Lebewesen. Die Tierheime sind eh schon voll von vermurksten Hunden, die in der Pubertät anstrengend wurden, soll Eurer wirklich dazukommen? Und was ist mit Eurem anderen Hund? Der verlöre immerhin auch einen Partnerhund.

    Ich vermisse bei Dir die Durchsetzungsfähigkeit, ist Dein Mann immer so ein "Ich bestimme!" Dominanzmann? Dann wäre es wohl an der Zeit, mal eine Grenze zu setzen und bei der Entscheidung "Hund oder ich" den Hund wählen. Der kann schließlich nichts dafür, dass Du nicht mitgemacht hast bei der Erziehung. Und ich würde meinem Mann glasklar sagen, dass ich jetzt die Erziehung übernähme und dafür sorgen, dass er schnellstmöglich Hundetraining von Extern bekommt. Dominanz hat bei Hundeerziehung nichts verloren. Und bei Ehefrauerziehung selbstredend auch nicht.

    Und obendrein: Wechseljahre sollte eine Partner, der einen grundsätzlich wertschätzt, schon ertragen können. Oder funktionierst Du auch nicht mehr nach seinem Gusto?

  3. VIP

    User Info Menu

    AW: Trennung wegen einer Fellnase?

    Zitat Zitat von Trionalu Beitrag anzeigen
    Die steht schon in Raum.
    Also bei dem Hund.
    Glaub mir, das wird nichts ändern. "Hilft" beim Hund nur bei sexuell getriggerten Problemen. Dominanz-Geschichten, wenn man es so nennen will, oder mangelnde Sozialisation oder eine nicht funktionierende Kommunikation kann man nicht durch Hormonentzug "therapieren".
    Das kann ich dr mit Sicheheit sagen.

    Was den Rest betrifft: Das ist nicht mein Fachgebiet, aber ich schließe mich der Stellvertreterkonflikt-Fraktion an. Was ist mit euch, wenn der Stellvertreter, auf den der Gatte seine Aversion und Wut richten kann, "weg" ist?

    Dem Hund wäre natürlich zu wünschen, dass er in eine gute Umgebung kommt, wo die Kommunikation stimmt.
    Thank you for observing all safety precautions.

    (aus Dark Star von John Carpenter)


    Moderation in den Foren Diagnose Krebs, Depressionen, Umgangsformen und Rund ums Tier,
    sonst normale Userin

  4. User Info Menu

    AW: Trennung wegen einer Fellnase?

    Zitat Zitat von Trionalu Beitrag anzeigen
    Schon nach kurzer Zeit hat er aber festgestellt dass dieser, sich in der Pupertät befindliche Hund, sehr dominant ist und er mit einer strengen, autoriäteren Erziehung nicht den Erfolg erzielt den er sich vorgestellt hat.
    Es kam zum Streit, weil ich die, für mich hart anmutenden Erziehungsmethoden nicht gut heißen konnte.
    Ich möchte gar nicht wissen, um was es sich handelt, aber es klingt schrecklich. Hunde haben von ihrer Anlage her oft unterschiedliche Wesenszüge, auch weil sie extra so gezüchtet worden. Dieses Willen brechen, klingt wie Heimerziehung im 3. Reich. Das kann schlimmstensfalls auch dazu führen, dass der Hund deinen Mann ablehnt und ihm sowie einer Art tief misstraut. Daran ändert auch eine Kastration übrigens nichts, wenn der Hund deinen Mann weder als vertrauenswürdige Person einstuft noch als jemanden auf den man hören sollte.

    Vielleicht kannst du deinem Mann ruhig vermitteln, dass es jetzt einfach mal reicht mit seiner dominanten uneinsichtigen Art, dass er meint nur Ultimaten stellen zu müssen und alles dreht sich nach ihm anstatt gemeinsam an Lösungen zu arbeiten. Ich finde, dass ein sturer Partner einfach nur nervend ist. Meine Bereitschaft wäre nicht da, ihm auch nur eine seiner Vorgaben zu erfüllen.

  5. User Info Menu

    AW: Trennung wegen einer Fellnase?

    TE - du hast hier einen sehr blöden Satz gesagt: Wenn eine Frau in den Wechseljahren ist, dann kann sich jeder vorstellen, dass der Mann damit Schwierigkeiten hat. Quatsch . Du bist in den Wechseljahren - dein Göttergatte ist mit dir älter geworden - und entweder ist er schon in den Männerwechseljahren oder hat die schon ddurch. So

    Mir scheint es so, dass er den gemeinsamen Vertrag "Zweithund" mit dir geschlossen hat. Und dann wollte er dir zeigen wie gut er der Alpha-Rüde bei euch ist - mit er meine icht deinen Göttergatten. Aber - er hat den "Pubertätshund" von Anfang an falsch angefasst, hat sich nicht die notwendige Hilfe - Schulung für sich in einer Hundeschule - ein Hundetrainer oder Göttin bewahre eine Hundetrainerin die ins Haus kommt - und mit der Fellnasse das Mensch-Hunde ABC durchgeht - geholt - und jetzt ist er total frustriert - jetzt will er es dir zeigen : Ich bin der Herr im Haus.

    Zu Hundeerziehung - ich habe das Gefühl, du hast bnisher die Pflegehundeerziehung gemacht und das klappte. Dein Mann ist nicht der "Erstchef" eures "Ersthundes" - jetzt wollt er mal "Erstchef" sein - und das hat nicht geklappt.

    Nebenbei - ich denke es gibt in eurer Ehe viele große Baustellen. Da gibt es eine Menge arbeit. Aber - auch der Zweithund ist ein Lebewesen und hat Anspruch auf eine gute "Ausbildung" und darf - nach meinem Ethikverständnis - nicht einfach so abgeschoben werden. Du bist ja bereit mit der Fellnase die Ausbildung zu machen. Aber - ich glaube das schlimmste was dem Göttergatten passieren kann - du kommst mit dem Zweithund - und klar. Der Hund wird zu seinem Rudel - Ersthund - Göttergatte - und du als Führerin komptabibel. Wegen dir. Durch dich.

  6. User Info Menu

    AW: Trennung wegen einer Fellnase?

    Zitat Zitat von schafwolle Beitrag anzeigen

    ......

    Dein Mann hat dieses Tier zu seinem persönlichen Projekt auserkoren, über dessen Gelingen resp. Scheitern er sich wohl definiert.

    Mit Tierliebe hat das nicht viel zu tun - mich, als Ehefrau, würde das sehr befremden.

    Liebst Du Deinen Mann? Sein Wesen?


    ......

    schließe mich (schon wieder, ups) ausdrücklich an und ergänze noch um:


    also ich bin wirklich jemand, der (jedwede) beziehung nicht eben schnell mal "in die tonne kloppt", aber da gäbs bei mir null diskussion.
    ein tier "wegtun" respektive mich noch damit erpressen.......

    wenn ich den mann behalten und wegen dem einen hund wegtun würde, könnte ich mich selber nicht mehr leiden.

    von daher kann ich mir das ganze auch nicht richtig vorstellen, weil das jeder wüßte, der mich kennt.
    und erst recht ein mann, der jahrzehnte mit mir verheiratet ist.

    d.h. das hieße für mich direkt, dass er die scheidung will.

    traut dein mann dir ernsthaft zu, dass du dich dieser seiner erpressung beugst @trionalu?
    Die Gedanken sind frei....

  7. User Info Menu

    AW: Trennung wegen einer Fellnase?

    Zitat Zitat von flatline Beitrag anzeigen
    Ob der Hunde es bei dir (!) gut und hundegerecht hat im Leben kannst du nur selber beurteilen, das wäre für mich die Basis für die Entscheidung, den Hund zu behalten oder einem möglicherweise "artgerechteren Leben zuzuführen".

    Wie aber dein Mann mit der Sache (äh... dem Tier und dem Thema damit) umgeht, wäre für mich tatsächlich ein Grund, mich zu fragen, ob ich mit einem Menschen mit dieser Haltung einem Lebewesen gegenüber weiterhin "könnte". Oder wollte. Hier wäre bei mir massiv was erschüttert. Und ja, sogar soviel, dass Trennung eine Option ist. Und zwar nicht Trennung vom Hund.
    Aber das ist meine Haltung dazu, weiß nicht, wie's dir da geht.

    Die versuchte Erpressung würde mich auch sehr kritisch stimmen. Damit gewinnt man nix. Aber wenn sein Plan ist, DICH die Trennung aussprechen zu lassen, ja mei, dann umso besser, du weißt, woran du bist.

    Ich wünsch dir jedenfalls alles Gute!
    Glaube nicht alles, was du denkst

    Elliot bzw Daylong

    R.I.P Mama 22.04.2019

  8. Inaktiver User

    AW: Trennung wegen einer Fellnase?

    Liebe TE, hast Du Dich denn sonst immer gefügt?

    Denn gerade wenn Ihr lange verheiratet seid, so ein Verhalten passiert doch nicht plötzlich einfach so!

  9. User Info Menu

    AW: Trennung wegen einer Fellnase?

    Die Pubertät eines Rüden kann echt anstrengend sein....Was bedeutet denn "dominant". Kannst Du ein Beislpiel nennen?

    Ich denke, Du und Dein Mann habt selber schon gegugelt und auch das hier gefunden:

    pubertaet-beim-hund-wenn-die-halter-anstrengend-werden
    Heiligenschein hatte ich schon - steht mir nicht.

  10. User Info Menu

    AW: Trennung wegen einer Fellnase?

    Ich habe da ein paar Verständnisprobleme:

    - warum musste der Pflegehund weg?
    - warum hast Du den 2. Hund nicht erzogen? Hat es Dein Mann verwehrt? Wie war es bri dem 1.Hund?
    - welche Konsequenzen ergeben dich aus den Wechseljahren?
    - welche alten Konflikte mit den Ehemann brechen jetzt auf?

    Ich persönlich finde Diskussionen über Hundeerziehung (in meinem Umkreis jedenfalls ) sehr emotional und fast sektiererisch.
    Dass man bei den im gemeinsamen Haushalt lebenden Hunden an einem gemeinsamen Strang zieht sollte selbstverständlich sein.

    Ich glaube auch nicht dass dieser Konflikt so neu ist und Erpressung geht auch gar nicht.

    Je suis Charlie!

    Hugh Grant über Boris Johnson (29.8.2019)(Danke an untitled):

    You will not fuck with my children’s future. You will not destroy the freedoms my grandfather fought two world wars to defend. Fuck off you over-promoted rubber bath toy. Britain is revolted by you and you little gang of masturbatory prefects

Antworten
Seite 5 von 19 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •