Antworten
Seite 3 von 19 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 181
  1. User Info Menu

    AW: Trennung wegen einer Fellnase?

    Ich finde es auch uebel. Aber 2 Hunde sind schon viel Arbeit, unter einer davon ist schwierig .

    Ok, sagen wir der Hund waere in gute Hände abgegeben.
    Bei dir gibt es Wechseljahrsprobleme. Wie sehen die aus ?
    Depressionen ? Sexunlust ?
    Er hat keine Probleme mit seinem Alter ? Er könnte sexuell immer ?
    Lizzy 27.11.2019 Mama 08.11.2020

    Den Wind können wir nicht ändern, aber wir können ihm eine andere Richtung geben (Aristoteles)
    Weisst du warum dein Kopf rund ist ? Damit deine Gedanken eine andere Richtung nehmen können

  2. User Info Menu

    AW: Trennung wegen einer Fellnase?

    Zitat Zitat von Kambara Beitrag anzeigen
    Dein Mann klingt nicht sonderlich sympathisch. Soll er sich ein anderes Frauchen suchen.

    Im Ernst: das ist eine üble Art von Erpressung, die alles andere als partnerschaftlich ist. Eure "alten Eheprobleme" sind wohl tatsächlich Kern der Sache, bei denen solltet ihr ansetzen.

    Mir persönlich würde schon allein die Einstellung zu Tieren stinken. Man gibt einen Hund, für den man schließlich Verantwortung übernommen hat, nicht einfach weg. Und benutzt ihn auch nicht dazu seine Partnerin auf Spur zu bringen. Sehr unsouverän, das Ganze.
    Ja, genau so.

    Du wirst erpresst und das ist ganz fies.
    "...es gibt höchstens hoffnungslose Menschen, aber nie hoffnungslose Situationen..."
    Sprichwort auf Oxtorne


    Willst du Gott zum Lachen bringen, erzähle ihm von deinen Plänen.

  3. User Info Menu

    AW: Trennung wegen einer Fellnase?

    Zitat Zitat von farfalle61 Beitrag anzeigen
    Ich finde es auch uebel. Aber 2 Hunde sind schon viel Arbeit, unter einer davon ist schwierig .
    Ich befürchte fast, dass da der Mann schwierig ist.
    "...es gibt höchstens hoffnungslose Menschen, aber nie hoffnungslose Situationen..."
    Sprichwort auf Oxtorne


    Willst du Gott zum Lachen bringen, erzähle ihm von deinen Plänen.

  4. User Info Menu

    AW: Trennung wegen einer Fellnase?

    trennung nicht wegen der fellnase, sondern wegen seiner unfähigkeit zu seinem wort zu stehen. seiner konfliktunfähigkeit, wegen seiner gelebten lieblosigkeit dir gegenüber.

    der hund hat es nur ans tageslicht gebracht.
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

  5. User Info Menu

    AW: Trennung wegen einer Fellnase?

    Zitat Zitat von Unendlichkeit Beitrag anzeigen
    Ich befürchte fast, dass da der Mann schwierig ist.
    So sieht es aus
    Lizzy 27.11.2019 Mama 08.11.2020

    Den Wind können wir nicht ändern, aber wir können ihm eine andere Richtung geben (Aristoteles)
    Weisst du warum dein Kopf rund ist ? Damit deine Gedanken eine andere Richtung nehmen können

  6. User Info Menu

    AW: Trennung wegen einer Fellnase?

    Zitat Zitat von _lufti Beitrag anzeigen
    ?

    Allein aufgrund seiner aussage: Der Hund muss weg, sagte er. Wenn nicht, ist mir der Hund mehr wert als er, und dann wisse er ja wo er stehe............


    Da gehst du von trennung aus?

    Der zweite Hund war eine gemeinsame Entscheidung und ob er weg muss oder nicht, kann er daher nicht im Alleingang beschließen.

    Das er nun seinen "Wert" mit dem Hund vergleicht, finde ich emotional unterste Schublade
    Genau das ist mein Problem. Das ist doch nicht vergleichbar. Vor allem kam kein Vorgespräch diesbezüglich. Einfach knall auf Fall, der Hund oder er.

  7. User Info Menu

    AW: Trennung wegen einer Fellnase?

    Zitat Zitat von Trionalu Beitrag anzeigen
    Genau das ist mein Problem. Das ist doch nicht vergleichbar. Vor allem kam kein Vorgespräch diesbezüglich. Einfach knall auf Fall, der Hund oder er.
    Wie jetzt? Das hat sich nicht angebahnt?
    People are so crackers.
    John Lennon

  8. Moderation

    User Info Menu

    AW: Trennung wegen einer Fellnase?

    Zitat Zitat von Blila1 Beitrag anzeigen
    ...
    Der Rest ist eine andere Baustelle. In dubio pro Mann: er wusste nicht, worauf er sich einlässt. Geht nicht wenigen Eltern so: Bullerbü-Phantasien knallen auf die Realität
    Doch, Blila, das wusste er. Sie haben schon einen Hund. Und es war bereits ein zweiter Hund da. (Zweithund finde ich nicht schön. Ist doch was anderes als ein Zweitauto.) Der "musste auch weg". Warum eigentlich, Trionalu?

    Da ist also Hundeerfahrung da. Und dass sich der liebe Ehemann ausschließlich um die Erziehung eines Welpen und lebhaften Hundeteenagers kümmert, war ja so nicht vorgesehen. Wollte der Gatte so. Jetzt spurt das Tier nicht und wird für alle Eheprobleme zum Sündenbock gemacht. Ich glaub, ich tät mich für den Hund entscheiden.^^

    Zitat Zitat von Blila1 Beitrag anzeigen
    So sieht es aus.
    Würde mein Mann eine Schlange ins Haus bringen, würde ich ihn auch vor die Entscheidung stellen. Ist das dann ein Machtkampf?
    Völlig anderer Fall, wenn dein Mann weiß, dass du keine Schlangen magst.
    *
    Der Adler fängt keine Mücken.


    'Antisemitismus hat in Deutschland keinen Platz' ist Kindergartenniveau. - Igor Levit


    Deutsche Tugenden: „Pünktlich wie die Deutsche Bahn, ehrlich wie die Deutsche Bank und sauber wie VW.“
    Arnulf Rating

  9. User Info Menu

    AW: Trennung wegen einer Fellnase?

    Zitat Zitat von brighid Beitrag anzeigen
    trennung nicht wegen der fellnase, sondern wegen seiner unfähigkeit zu seinem wort zu stehen. seiner konfliktunfähigkeit, wegen seiner gelebten lieblosigkeit dir gegenüber.

    der hund hat es nur ans tageslicht gebracht.
    Es heißt ja, dass ein Tier nicht einfach so in dein Leben tritt, sondern immer eine Aufgabe an uns Menschen hat.
    Naja, kann man glauben oder nicht. Bei uns ist das definitiv der Fall.
    Ich möchte nur gerne verstehen warum mein Mann das nicht sehen kann.

  10. User Info Menu

    AW: Trennung wegen einer Fellnase?

    Zitat Zitat von Trionalu Beitrag anzeigen
    Genau das ist mein Problem. Das ist doch nicht vergleichbar. Vor allem kam kein Vorgespräch diesbezüglich. Einfach knall auf Fall, der Hund oder er.
    Alte Grundregel: Der Erpresser hat immer Unrecht.

    Gibt es auch eine konkrete Ankündigung, wie dieses "oder er" aussehen soll?


    I am the master of my fate: I am the captain of my soul.

    William E. Henley

Antworten
Seite 3 von 19 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •