Antworten
Seite 2 von 19 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 181
  1. Inaktiver User

    AW: Trennung wegen einer Fellnase?

    Zitat Zitat von Kambara Beitrag anzeigen
    Dein Mann klingt nicht sonderlich sympathisch. Soll er sich ein anderes Frauchen suchen.

    Im Ernst: das ist eine üble Art von Erpressung, die alles andere als partnerschaftlich ist. Eure "alten Eheprobleme" sind wohl tatsächlich Kern der Sache, bei denen solltet ihr ansetzen.

    Mir persönlich würde schon allein die Einstellung zu Tieren stinken. Man gibt einen Hund, für den man schließlich Verantwortung übernommen hat, nicht einfach weg. Und benutzt ihn auch nicht dazu seine Partnerin auf Spur zu bringen. Sehr unsouverän, das Ganze.
    Du nimmst mir die Buchstaben aus der Tastatur.

  2. User Info Menu

    AW: Trennung wegen einer Fellnase?

    Loop, da hast du völlig recht. Die Fronten sind verhärtert. Allerdings kann von verharmlosen nicht ansatzweise die Rede sein, sonst hätte ich hier auch nicht geschrieben.
    Ich bin ich zu jedem Kompromiss bereit! Von Eheberatung bis hin dass ich mich komplett um die Tiere kümmer. Aber das alles interessiert meinem Mann nicht.
    Ausschliesslich, der Hund muss weg. Und ich verstehe es nicht..........

  3. User Info Menu

    AW: Trennung wegen einer Fellnase?

    Ist sein standpunkt: der Hund ist weg

    Oder der Hund muss weg oder ich lasse mich scheiden?
    Betrunken flirten ist wie hungrig Einkaufen gehen.

    Man geht mit Sachen nach Hause, die man eigentlich gar nicht will
    .

  4. User Info Menu

    AW: Trennung wegen einer Fellnase?

    Mambi, so sehe ich das auch. Aber mein Mann will nicht reden - er meint es gäbe nichts zu reden, der Hund muss weg.

  5. User Info Menu

    AW: Trennung wegen einer Fellnase?

    Zitat Zitat von _lufti Beitrag anzeigen
    Ist sein standpunkt: der Hund ist weg

    Oder der Hund muss weg oder ich lasse mich scheiden?
    Da liegt der Hund begraben. Klingt flapsig, ist aber ernst gemeint

    Wenn der Hund weg ist, ist das Problem nur vordergründig weg.
    Allerdings: Das Tier ist noch jung, für den Hund könnte es wirklich besser sein, er kommt in sachkundige und liebevolle Hände, als dass da einer ist, der ihn nicht leiden kann.

    Der Rest ist eine andere Baustelle. In dubio pro Mann: er wusste nicht, worauf er sich einlässt. Geht nicht wenigen Eltern so: Bullerbü-Phantasien knallen auf die Realität

  6. User Info Menu

    AW: Trennung wegen einer Fellnase?

    Zitat Zitat von Trionalu Beitrag anzeigen
    .
    Ich bin ich zu jedem Kompromiss bereit! Von Eheberatung bis hin dass ich mich komplett um die Tiere kümmer. Aber das alles interessiert meinem Mann nicht.
    Ausschliesslich, der Hund muss weg. Und ich verstehe es nicht..........
    Verstehen kann ich ihn schon. Er hat sich selbst ungut in die Ecke gestellt und kommt da nicht mehr raus.

    Wenn der Hund bleibt und du durch deine Erziehung einen "guten" Hund hinkriegst..... Wie steht er dann da?

    Als Versager der es nicht hinkriegte. Und mit diesem Makel will er die nächsten Jahre sicher nicht leben.


    Aber was sagt es über den Charakter des Mannes aus?
    Betrunken flirten ist wie hungrig Einkaufen gehen.

    Man geht mit Sachen nach Hause, die man eigentlich gar nicht will
    .

  7. User Info Menu

    AW: Trennung wegen einer Fellnase?

    Fühlt sich Dein Mann vielleicht als Versager, weil der Hund unter seiner Erziehung "nicht gelungen" ist und möchte dies nun durch Anwesenheit des Hundes nicht immer vor Augen haben?


    Ah, sehe gerade, lufti tippt auch auf Thema "Versager"...
    Was es alles gibt, das ich nicht brauche!
    (Aristoteles)

  8. User Info Menu

    AW: Trennung wegen einer Fellnase?

    Zitat Zitat von Trionalu Beitrag anzeigen
    Mambi, so sehe ich das auch. Aber mein Mann will nicht reden - er meint es gäbe nichts zu reden, der Hund muss weg.
    Wer sich so kompromisslos zeigt, ist eigentlich schon grundsätzlich zur Scheidung bereit. Oder er ist sich deiner so sicher, dass er es auf einen Machtkampf ankommen lässt.

    Finde ich beides übel. Ist er auch im sonstigen Umgang so brachial?
    People are so crackers.
    John Lennon

  9. User Info Menu

    AW: Trennung wegen einer Fellnase?

    Zitat Zitat von Kambara Beitrag anzeigen
    Wer sich so kompromisslos zeigt, ist eigentlich schon grundsätzlich zur Scheidung bereit. Oder er ist sich deiner so sicher, dass er es auf einen Machtkampf ankommen lässt.

    Finde ich beides übel. Ist er auch im sonstigen Umgang so brachial?
    So sieht es aus.
    Würde mein Mann eine Schlange ins Haus bringen, würde ich ihn auch vor die Entscheidung stellen. Ist das dann ein Machtkampf?

  10. User Info Menu

    AW: Trennung wegen einer Fellnase?

    Zitat Zitat von Blila1 Beitrag anzeigen
    So sieht es aus.
    Würde mein Mann eine Schlange ins Haus bringen, würde ich ihn auch vor die Entscheidung stellen. Ist das dann ein Machtkampf?
    Nein, ein hinkender Vergleich. Wenn ihr schon eine Python im Terrarium hättet und dein Mann käme nach Absprache mit der Zweit-Schlange...
    People are so crackers.
    John Lennon

Antworten
Seite 2 von 19 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •