Antworten
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 46
  1. User Info Menu

    AW: Unzuverlässigkeit vs. Klammern

    Ich lese das Ganze so, dass er grundsätzlich unzuverlässig ist. Es ging mir nicht um eine spezielle Verabaredung. Es wurde von mehreren Ereignissen berichtet, bei denen er unzuverlässig ist.
    Ich bin eine Raupe und du ein Reh. Doch ich werd ein Schmetterling und du wirst Filet.

    Die Sache mit dem streiten ist die, wenn man etwas zurückhält, arbeitet es auf lange Sicht gegen euch (Dalai Lama)

    Wenn du jemand anderem vergibst, dann tust du dies deinetwegen, nicht weil der andere das verdient. (Doris Wolf, Psychotherapeutin)


  2. User Info Menu

    AW: Unzuverlässigkeit vs. Klammern

    Hallo ihr Lieben,

    und vielen Dank für die zahlreichen Beiträge zu meinem Problem. Mein Kopf raucht jetzt ein bisschen, ich kann auch nicht auf alles im Detail eingehen, werde mich aber bemühen, eure Fragen zu beantworten.

    Ich hoffe außerdem, das mit der Zitierfunktion hinzubekommen …

    Zitat Zitat von Marta-Agata Beitrag anzeigen
    Und warum bestehst du nicht auf festen Verabredungen?
    Klappt, wenn es um tatsächliche "Verabredungen" (in seinen Augen geht): Tisch reserviert, Ticket gebucht, mit anderen Menschen etwas ausgemacht. Uhrzeit festlegen hätte ich auch schon probiert. Beim letzten Mal hab ich dann angerufen um zu sagen, dass ich jetzt wie abgemacht losfahre um ihn abzuholen, da war er gerade bei Freunden und konnte sich nicht mehr erinnern, dass wir uns um drei treffen wollten.

    Außerdem meinte er auch, ich solle einfach anrufen wenn ich nicht sicher bin. Klappt aber auch nicht immer, vor allem wenn er entweder erst Stunden später oder gar nicht zurückruft.

    Ich fand was Prilblume schrieb sehr interessant:

    Zitat Zitat von Prilblume Beitrag anzeigen
    Das, finde ich, geht nicht. Es ist eine ganz falsche Sicht auf die Situation, und eine ganz falsche Herangehensweise.
    Für seinen Bindungstyp kann keiner was. Außerdem kann man seinen Bindungstyp auch nicht ändern.
    Was erwartet er denn? Du siehst ein, dass du unsicher gebunden bist, findest es doof und hörst mal eben damit auf? Wie soll das denn funktionieren? Das ist doch nichts, worauf man Einfluss hätte, wie aufs Einhalten der AHA-Regeln, oder so.
    Genau das erwartet er von mir. Er versteht nicht, wie mir Zuverlässigkeit so wichtig sein kann, und findet es eben "normal", wenn einem solche Dinge egal sind. Sein Satz gestern war doch tatsächlich "Wieso hast Du nicht einfach einen Film geguckt?"

    Das einzige, was aus meinem Beitrag wohl nicht ersichtlich genug war, obwohl ich es erwähnt habe, dass wir uns ja trotzdem sehen und auch regelmäßig. Das hat sich über die letzten Jahre stark gebessert (und auch, weil einige seiner Freunde beruflich ins Ausland gegangen sind und er nicht mehr täglich unterwegs ist). Und das nimmt er dann eben immer als Gegenargument, wenn ich Verbindlichkeit einfordere: Wir sehen uns doch, was ist Dein Problem? Wenn nicht heute, dann morgen oder sonst ein andermal.

    Und genau an diesem Punkt kommen wir einfach nicht weiter.

    Zitat Zitat von Klecksfisch Beitrag anzeigen
    Du entscheidest, ob du das weiterhin mit machst. Ich würde es nicht machen. Man sitzt ständig auf heißen Kohlen. Kommt er, kommt er nicht. Was ist das für ein Leben. Es paßt ei euch nicht, außer wenn du dich genauso verhältst wie er, wenn das aber nicht deine Einstellung ist, dann wird es schwierig.
    Auch hier kann ich nur zustimmen. Für mich ist das Schwierigste diese ständige Unsicherheit. Ein, zwei Wochen ist alles gut, er hält sich an Abmachungen, und dann plötzlich kommt wieder: Nichts. Nichtmal ne Absage. Ich bin mittlerweile soweit, dass ich grundsätzlich schon davon ausgehe, dass unsere Pläne eh ins Wasser fallen.

    Zitat Zitat von skirbifax Beitrag anzeigen
    Könnt ihr darüber reden, Calide? Kannst du ihm deine Ansicht verständlich machen? Ansonsten sehe ich es auch so, es passt eben nicht.
    Wir haben uns schon mehrmals über das Thema unterhalten. Beim letzten Mal wurde es sehr emotional, und dieses Gespräch habe ich bisher noch gar nicht erwähnt, denke aber, dass es relevant sein könnte für die Diskussion. Er hat mir gestanden, dass er seit einiger Zeit regelmäßig kifft. Ich wusste zwar, dass er ab und an Joints raucht, aber nicht, dass er mittlerweile täglich (!!) konsumiert. Ob das sein unzuverlässiges Verhalten jetzt erklärt, kann ich natürlich nicht sagen, dafür kenne ich zu viele verschiedene Meinungen zu dem Thema. Er versprach, er würde es einschränken, das hat dann auch wieder nur 2 Wochen geklappt.

    Ich hoffe, ich konnte ein paar Fragen beantworten und die Situation so deutlicher schildern. Im Grunde habt ihr wahrscheinlich recht, es passt einfach nicht zwischen uns. Ich weiß nicht, ob ich schon für den Schritt der Trennung bereit bin, denn wenn wir schöne Zeiten haben, geht es mir immer sehr gut in der Beziehung.

  3. User Info Menu

    AW: Unzuverlässigkeit vs. Klammern

    Zitat Zitat von Calide Beitrag anzeigen
    . Ich weiß nicht, ob ich schon für den Schritt der Trennung bereit bin, denn wenn wir schöne Zeiten haben, geht es mir immer sehr gut in der Beziehung.
    Es ist dein Leben und du kannst machen was du willst.

    Aber selbst wenn diese schöne Zeiten 50% betragen.... Musst du dann die schlechten 50% in Kauf nehmen und damit leben.

    Ich verstehe diese ständige aufrechnerei nicht.

    Entweder geht es mir insgesamt in einer Beziehung gut oder eben nicht...

    Man muss eine Beziehung im gesamten sehen und nicht absplitten: wenn wir schöne Zeiten haben, geht es mir immer sehr gut in der Beziehung
    Betrunken flirten ist wie hungrig Einkaufen gehen.

    Man geht mit Sachen nach Hause, die man eigentlich gar nicht will
    .

  4. User Info Menu

    AW: Unzuverlässigkeit vs. Klammern

    Zitat Zitat von _lufti Beitrag anzeigen
    Man muss eine Beziehung im gesamten sehen und nicht absplitten: wenn wir schöne Zeiten haben, geht es mir immer sehr gut in der Beziehung
    Genau. Das ist wie der Satz "wenn er/ sie nüchtern ist, ist er/ sie ein total lieber Mensch".
    Viele Dinge fallen mir einfach so zu,.......Augen zum Beispiel.

  5. User Info Menu

    AW: Unzuverlässigkeit vs. Klammern

    Zitat Zitat von Calide Beitrag anzeigen
    dass er mittlerweile täglich (!!) konsumiert. Ob das sein unzuverlässiges Verhalten jetzt erklärt
    Nichts gegen Kiffen … aber ja, das erklärt es.

    Dazu kommt: es ist ihm nicht so wichtig. Sonst würde er nicht riskieren, dich permanent zu enttäuschen.
    ************************************************** ******************

    „Nimm Dein Leben ein bisschen in die Hand. Wenn Du es gut behandelst, dann beisst es auch nicht! “
    [Geschenkt von Gustave]

  6. User Info Menu

    AW: Unzuverlässigkeit vs. Klammern

    Zitat Zitat von Calide Beitrag anzeigen
    Und das nimmt er dann eben immer als Gegenargument, wenn ich Verbindlichkeit einfordere:
    Das hat nichts mit Argumenten zu tun. Bedürfnisse kann man schlecht "diskutieren", weder das Bedürfnis nach mehr Verbindlichkeit noch das nach mehr Unverbindlichkeit. Man kann auch beides nur schwer einfordern, finde ich. Es hat ja keiner von euch beiden Unrecht, ihr habt ja beide Recht.

    Du kannst ja zu ihm auch nicht sagen: "Ich bin ein unsicher-klammernder Bindungstyp, nimm darauf Rücksicht und verhalte dich entsprechend." Das funktioniert ja auch nicht.

    Das mit dem Kiffen erklärt Einiges, finde ich auch.
    >>Der Zahn der Zeit steht auf der Seite der Vernunft.<< (Jan Böhmermann)
    >>Since the universe has no center, you can't be it.<< (Neil deGrasse Tyson)
    >>Das Kuscheltier validiert mich in meiner Gewordenheit.<< ( Prof. Dr. Insa Fooken)

    🐧🐧🐧

  7. User Info Menu

    AW: Unzuverlässigkeit vs. Klammern

    Zitat Zitat von Calide Beitrag anzeigen
    Tisch reserviert, Ticket gebucht, mit anderen Menschen etwas ausgemacht. Uhrzeit festlegen hätte ich auch schon probiert. Beim letzten Mal hab ich dann angerufen um zu sagen, dass ich jetzt wie abgemacht losfahre um ihn abzuholen, da war er gerade bei Freunden und konnte sich nicht mehr erinnern, dass wir uns um drei treffen wollten.

    Außerdem meinte er auch, ich solle einfach anrufen wenn ich nicht sicher bin. Klappt aber auch nicht immer, vor allem wenn er entweder erst Stunden später oder gar nicht zurückruft.
    Gut, vielleicht hat er bereits in diesem zarten Alter Demenz, nimmt Drogen und/oder hat ADHS? Was auch immer, eigentlich ist es sowas von egal. Weshalb rennt du ihm immer weiter hinterher? Warum suchst du dir nicht einen anderen Partner? Es würde vermutlich nicht einmal auffallen, wenn du dich einfach nicht mehr bei ihm meldest oder selbst Termine einfach ausfallen lässt und nicht mehr ans Telefon gehst. Zumindest sehe ich da keinerlei Verpflichtung auf deiner Seite ihm nachzurennen oder dich zu rechtfertigen, wenn du sang- und klanglos dich zu anderen Ufern aufmachst.

  8. User Info Menu

    AW: Unzuverlässigkeit vs. Klammern

    Zitat Zitat von Rotweinliebhaberin Beitrag anzeigen
    Nichts gegen Kiffen … aber ja, das erklärt es.

    Dazu kommt: es ist ihm nicht so wichtig. Sonst würde er nicht riskieren, dich permanent zu enttäuschen.
    Beim Lesen des Eingangsposts war mein 1. Gedanke: kifft der?
    Ansonsten ist nämlich angebliches nicht Erinnern in dem Alter schon etwas ungewöhnlich.

    Und ja, wenn einem etwas oder jemand wichtig ist, dann schreibt man sich das halt auf.

    Also Fazit: ist ihm nicht so wichtig.
    Außerdem eine unsympathische Tendenz zur Manipulation und wenig Einfühlungsvermögen.

  9. Moderation

    User Info Menu

    AW: Unzuverlässigkeit vs. Klammern

    "Zuverlässigkeit" ist, zu tun, was man gesagt hat, daß man tun wird, und wenn das nicht gelingt, Verantwortung dafür zu übernehmen, den Schaden, der durch das Nichtgelingen angerichtet wurde, zu reduzieren -- indem man z.B. textet, "Streckensperrung, keine Ahnung wann es weitergeht, kann unserern Termin nicht einhalten, sorry!", sobald man weiß, daß man etwas zugesagt hat, daß man nicht einhalten kann. Man ist nicht verantwortlich für die Streckensperrnung -- aber für's Texten!

    Das erstreckt sich auch auf implizite Zusagen. Wer jeden Abend um acht nach Hause kommt, sollte Leuten, die auf ihn warten, kurz Info geben, wenn's später wird. Wer immer "irgendwann" kommt, braucht das nicht.

    Wenn jemand seine Zusagen nicht einhält, dann kann er immer noch "zuverlässig unzuverlässig" sein: Seine implizite Zusage ist, "ich komme, wenn ich komme, falls ich komme, und melde mich, falls ich dran denke und nichts besseres zu tun". Damit kann man ja auch arbeiten. "Ist OK, ich gehe um acht, ob du da bist oder nicht." Bei Leuten mit schlechtem Organisationsvermögen, schlechtem Zeitgefühl, überbordenem Optimismus, Krankheiten mit schwer abzuschätzenden Schüben, kleinen Kindern, oder AD(H)S ist das oft so.

    Wenn er seine Freiheit braucht und keine Zusage machen will, kann er dir das sagen. Dann solltest du nicht versuchen, ihn dazu zu drängen, eine "Gefälligkeitszusage" zu machen, die er vermutlich nicht halten kann und wird, oder ihm sein Bedürfnis nach Freiheit wegzuargumentieren. Dein Arguement ist dein Bedürfnis nach Planbarkeit oder Verläßlichkeit, und er sollte nicht versuchen, dich zu "Gefälligkeitstoleranz" zu drängen oder dein Bedürfnis nach Planbarkeit und Verläßlichkeit wegzudiskutieren. Das ist einfach der Respekt, den man einander schuldet. Man findet entweder einen einen Kompromiß (ausgesprochen) oder einen Modus Vivendi (unausgesprochen), oder man findet eben nicht zusammen.

    Wenn er Zusagen macht und sie nicht hält, dann sind die Zusagen, die er zu machen scheint, Quatsch ("Bullsh*t") und sollten in der Planung ignoriert werden (siehe "zuverlässig unzuverlässig"). Sonst läuft man ihm ständig hinterher.

    (Ich hab einen sehr guten Kumpel mit ADHS. Ich hab Erfahrung mit zuverässig komplett unzuverlässigen Leuten...)

    "Klammern" ist was ganz anderes. "Klammern" ist, sich nicht mit der Zusage, die der andere machen kann und will, zufriedenzugeben, sondern immer mehr, immer öfter zu wollen und das sichtbar zu machen, und auf Bitten, das mal runterzufahren, nicht zu reagieren. Da sind die Grenzen sehr unterschiedlich, und da kann man sich auch mal fragen, ob man wirklich all diese Infos und Zusagen braucht, oder ob man nur gerne unheimlich viel Kontakt mit dem anderen hat, oder ob man von Ängsten gehetzt ist, die letzlich durch nichts besänftigt werden können.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  10. User Info Menu

    AW: Unzuverlässigkeit vs. Klammern

    Zitat Zitat von Sturmfest Beitrag anzeigen
    Beim Lesen des Eingangsposts war mein 1. Gedanke: kifft der?
    Mir ging es nicht anders. Es gibt genügend Menschen, die genau diesen Lifestyle pflegen bis es nicht mehr geht und die keineswegs ein bürgerliches Leben inkl. Beziehung oder gar Familie mit Kindern anstreben.

Antworten
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •