+ Antworten
Seite 6 von 12 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 115
  1. Avatar von luftistraus
    Registriert seit
    24.05.2015
    Beiträge
    4.530

    AW: Wir reden aneinander vorbei...

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    darf ich mal blöd fragen, wie man das macht? Mit jemandem AUSschlafen (ohne "aus" bin ich im Bilde )

    Er schläft. Da ist es doch egal, wer neben ihm liegt oder ob?
    Ich schlafe auch gerne aus - mit meinem Mann.... Wenn wir uns dann aneinander kuscheln und die Körperwärme des anderen spüren.

    Ich kann verstehen, wenn TE das nicht kann/möchte.....aber dann muss man sich auch nicht wundern wenn der Mann sich vernachlässigt fühlt.


    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    Das ist ein Machtspiel. Nix sonst.
    Und zwar ein super klassisches. Ich kenne aus der Praxis keine Pferdebesitzerin mit Kerl, die nicht in ein solches verstrickt ist.
    Ich kenne auch keine Pferdebesitzerin, wo es mit dem Ehepartner keine Probleme wegen dem Pferd gibt ;)
    -------------------------

    Klar macht der Mann Dinge die nicht ok sind. Aber trotzdem kann ich den Mann verstehen. Er ist halt leider nicht in der Lage richtig zu kommunizieren was ihn wirklich unzufrieden macht......

    Aber da nehmen sich beide nicht viel. TE hat es selbst geschrieben...@jaws hat es rausgesucht.

    Es geht hier auch nicht um Schuld und wer hier der Buhmann ist. TE möchte sich nicht trennen sondern eine Lösung finden.
    Da man bekannterweise keinen anderen ändern kann, zeige ich TE eine mögliche andere Sichtweise auf und schreibe wie Ihr Verhalten gedeutet werden kann.
    Before you argue with someone, ask yourself, is that person even mentally mature enough to grasp the concept of different perspectives. Because if not, there's absolutely no point.

    Grab nicht zu weit in dem Mist rum, dann stinkt's nur noch mehr. Geh davon weg, und merk dir, wie's gerochen hat, damit du beim nächsten Verlierer früher Lunte riechst. (Zitat Wildwusel)


  2. Registriert seit
    17.08.2016
    Beiträge
    7.518

    AW: Wir reden aneinander vorbei...

    Ich kann den Mann gut verstehen, ich schlafe auch gern lange aus und bleibe gerne lange wach. Wieso meint man, dass es besser ist, eine Lerche und keine Nachtigall zu sein und da einen Charakterfehler zu sehen.

    Natürlich ist es gemütlicher morgens sich nach einer harten Arbeitswoche auszuschlafen, den Tag langsam zu starten.

    Was mich hier ziemlich umhaut ist, dass man ein Pferd dem Ehemann, einem Menschen, bevorzugt und das, weil das Tier einem nicht widerspricht und einen nicht in Frage stellt.

    Also das ist ein ganz schöner Hammer und wenn mein Freund würde mir sagen, dass er ein Tier mir vorzieht...

    Ich würde diese Person sofort verlassen.

  3. Inaktiver User

    AW: Wir reden aneinander vorbei...

    Meine Tante war auch so krass drauf mit ihrem Absolutheitsanspruch und brüllte einmal meinen Onkel an, er solle sich zwischen ihr und seinem geliebten Oldtimer entscheiden. Er hatte immer den Schalk im Nacken und erwiderte grinsend, dass er dann natürlich das Auto wählen würde. Danach war Ruhe im Karton;-)


  4. Registriert seit
    19.04.2015
    Beiträge
    766

    AW: Wir reden aneinander vorbei...

    Zitat Zitat von agathe13 Beitrag anzeigen
    Zunächst mal: ich finde deinen Strangtitel sehr sehr beschönigend.
    Das ist - aus meiner Sicht - nur ein Bruchteil dessen, was bei Euch im Argen liebt.

    [ed.]
    Eine �� für diesen treffenden Post.
    Geändert von skirbifax (06.04.2020 um 11:58 Uhr) Grund: Vollzitat gekürzt


  5. Registriert seit
    19.04.2015
    Beiträge
    766

    AW: Wir reden aneinander vorbei...

    Zitat Zitat von Kleinfeld Beitrag anzeigen
    Ohne der TE zu nahe treten zu wollen, Aussagen und Wahrnehmungen von Menschen mit Borderline, sind mit Vorsicht zu genießen.
    Und das ist unterirdisch.
    Aber typisch wenn es um Borderline geht.

  6. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    20.215

    AW: Wir reden aneinander vorbei...

    Zitat Zitat von Pucki1 Beitrag anzeigen
    Und das ist unterirdisch.
    Aber typisch wenn es um Borderline geht.
    Nein. Und ich darf diese Behauptung aufstellen, weil ich direkt familär betroffen bin. Und es ist hier definitiv so.
    Ich mache heute was für Bauch, Beine, Po.
    Pfannkuchen mit Nutella.


  7. Registriert seit
    07.12.2018
    Beiträge
    1.796

    AW: Wir reden aneinander vorbei...

    @ agathe13
    Sorry dass ich erst jetzt auf Deinen Beitrag eingehe aber bei der Länge hat es gedauert da durchzukommen .
    Mit meiner Aussage ich weiß du hängst an ihm und möchtest ihn behalten meinte ich den Wallach der TE und nicht ihren Mann .

    Ich weiß nicht ob Du meinen ersten Beitrag an die,TE gelesen hast indem ich ihr eher zur Trennung geraten habe ?
    Danach schrieb Halifaxi jedoch dass sie eine Trennung nicht möchte daher habe ich dann versucht ihr aufzuzeigen ob es nicht besser wäre etwas an ihrem Verhalten zu ändern denn das ihres Mannes kann sie ja nicht das muss schon er tun .

    Ich gebe NICHT Halifaxi die ganzen Anteile an ihren Problemen denn daran sind immer zwei beteiligt doch ich denke nicht dass ich ihr weiter helfe wenn ich schreibe dass ihr Mann das Arschloch ( sorry ) ist das DU in ihm siehst .
    Denn dann bestärken ich sie nur in ihrem Vorgehen und das ganze verhärtet sich noch mehr .
    Sie sucht nach Möglichkeiten und Lösungen um mit ihrem Mann mehr Gemeinsamkeiten und weniger Streit und Verletzungen hin zubekommen .
    Indem ich hier dann aber nur negatives hervorbringe helfe ich ihr glaube ich nicht.

    Für mich wäre ein Mann der mir meine Krankheiten und Unzulänglichkeiten immer wieder aufs neue vorwirft der mir absichtlich weh tut nichts und ich würde mich trennen .
    Was ich auch getan habe denn auch ich war mal mit einem ähnlichen Typ Mann zusammen.

    Ich konnte diese Art die er an den Tag legte aber nicht nur ihm ankreiden denn ich hatte auch MEINEN Anteil daran weil ich es immer wieder zugelassen habe - zumindest eine bestimmte Zeit .
    Es hilft Halifax daher nichts wenn man schreibt ihr Mann benimmt sich überirdisch ihr gegenüber und nur er ist derjenige der diese Beziehung so aus dem Ruder laufen lässt.

    TE hat selbst zugegeben dass auch sie ihm gegenüber unter der Gürtellonie argumentiert .
    Ist zwar verständlich ist aber keine gute Basis wenn man an den Problemen was verändern will .

    Ich selbst habe am eigenen Leib erfahren dass wenn ICH mich anders ( zugewandter und verständnisvoller ) verhalte auch der Andere eher bereit ist auch an sich was zu verändern .
    Und nur darum geht es doch hier .

    Halifaxi will sich ja nicht trennen und sucht Wege wie sie das hinbekommen können .
    Bestätigung dass ihr Mann an allem Schuld ist trägt in meinen Augen jedoch nicht dazu bei


  8. Registriert seit
    17.08.2016
    Beiträge
    7.518

    AW: Wir reden aneinander vorbei...

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Meine Tante war auch so krass drauf mit ihrem Absolutheitsanspruch und brüllte einmal meinen Onkel an, er solle sich zwischen ihr und seinem geliebten Oldtimer entscheiden. Er hatte immer den Schalk im Nacken und erwiderte grinsend, dass er dann natürlich das Auto wählen würde. Danach war Ruhe im Karton;-)
    Der Ärger kommt daher, weil die Ehepartner spüren, dass sich der ander andere dem gemeinsamen Leben entzieht. Und es ist selbstverständlich, dass die Menschen der Familie an erster Stelle zu stehen haben und nicht Oldtimer und Tiere. Ansonsten ist so ziemlich etwas in der Schieflage bei der betroffenen Person.
    Ein Pferd muss auch nicht täglich besucht werden. Es gibt da ja Möglichkeiten, die Pflege auf ein Normalmaß zu beschränken.


  9. Registriert seit
    19.04.2015
    Beiträge
    766

    AW: Wir reden aneinander vorbei...

    Zitat Zitat von Kleinfeld Beitrag anzeigen
    Nein. Und ich darf diese Behauptung aufstellen, weil ich direkt familär betroffen bin..
    Same here.
    Und ich widerspreche dir vehement.
    Und jetzt?

  10. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    20.215

    AW: Wir reden aneinander vorbei...

    Zitat Zitat von Pucki1 Beitrag anzeigen
    Same here.
    Und ich widerspreche dir vehement.
    Und jetzt?
    NIchts jetzt. Ist so.

    Ich verstehe dein Problem jetzt nicht.
    Ich mache heute was für Bauch, Beine, Po.
    Pfannkuchen mit Nutella.

+ Antworten
Seite 6 von 12 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •