+ Antworten
Seite 6 von 8 ErsteErste ... 45678 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 71
  1. Avatar von CuriousCat
    Registriert seit
    23.12.2014
    Beiträge
    84

    AW: Sexualität auslagern - praktische Frage

    Zitat Zitat von na_ich Beitrag anzeigen
    Hier hat eine Freundin ihre ganz persönliche Geschichte einer Freundin anvertraut und euer Rat ist „halt dich da bloss raus“? Ich würde von Freunden, denen ich so sehr vertraue, ehrliche Rückmeldung (nicht zu verwechseln mit Mithilfe) erwarten. Egal ob positiv oder negativ.

    Wiesenblume, ich denke, deine Freundin wird noch eine ganze Weile ihr Kopfkino laufen lassen, um sich und die eigenen Gedanken zu sortieren. Wenn du ihr ein guter Zuhörer sein kannst, hilfst du ihr am meisten.


  2. Registriert seit
    08.01.2014
    Beiträge
    10.800

    AW: Sexualität auslagern - praktische Frage

    Zitat Zitat von na_ich Beitrag anzeigen
    Woher weißt du das? Nichts von alledem steht im Text.

    .
    Es steht was von Blutdruckproblematik im Text.

    Wenn jeder der mit Blutdruckproblemen zu kämpfen hätte sich von seinem Sexualleben verabschieden müsste, dann wäre hier in Deutschland aber was los.
    Es gibt keinen Weg zum Glück -

    glücklich sein ist der Weg.


  3. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    12.657

    AW: Sexualität auslagern - praktische Frage

    Dachte ich auch, dass man ja auch Medikationen ändern kann.

    Oder durch nicht-medikamentöse Lebensstilmaßnahmen (Sport, andere Ernährung, ggfs. Übergewicht abbauen) Blutdruckwerte versuchen kann so zu beeinflussen, dass die Medikation verringert werden könnte.

    Ich bin einerseits davon ausgegangen, dass das Paar das bereits versucht (hat)
    Andererseits ist es -hier im Forum oft zu lesen- und auch meiner Wahrnehmung in Echt oft der Fall, dass Männer so unter dem traumatisierenden Eindruck ihrer Impotenz stehen, dass sie lange Zeit für konstruktive Versuche, was an der Impotenz zu ändern nicht zu gewinnen sind.

    Leider ist das Mittel der Wahl oft "ignorieren bzw. entziehen".

    Sollte das nicht der Fall sein und ich schreibe durchaus für die lesende Dunkelziffer , dann gibt es für Lord und Lady Chatterly nicht nur die Variante mit dem Jagdaufseher als Hilfe

  4. Inaktiver User

    AW: Sexualität auslagern - praktische Frage

    Ich würde der Freundin raten, sich einen ebenfalls verheirateten/gebundenen Liebhaber zu suchen, damit nicht nach einigen Treffen womöglich ein verliebter Single-Mann bei ihr und ihrem Mann zuhause auftaucht und sie "ganz" will. Secret.de könnte sie auch probieren.


  5. Registriert seit
    29.01.2017
    Beiträge
    2.692

    AW: Sexualität auslagern - praktische Frage

    Zitat Zitat von jaws Beitrag anzeigen
    Es steht was von Blutdruckproblematik im Text.

    Wenn jeder der mit Blutdruckproblemen zu kämpfen hätte sich von seinem Sexualleben verabschieden müsste, dann wäre hier in Deutschland aber was los.
    Müssen muss auch nicht jeder, es gibt aber auch nicht für jeden eine Lösung. Und längst nicht jeder erzählt von seinen diesbezüglichen Problemen.

    Davon, was das Paar hier möglicherweise schon probiert hat, steht im gesamten Text nichts.


  6. Registriert seit
    08.01.2014
    Beiträge
    10.800

    AW: Sexualität auslagern - praktische Frage

    Zitat Zitat von na_ich Beitrag anzeigen
    Müssen muss auch nicht jeder, es gibt aber auch nicht für jeden eine Lösung. Und längst nicht jeder erzählt von seinen diesbezüglichen Problemen.

    Davon, was das Paar hier möglicherweise schon probiert hat, steht im gesamten Text nichts.

    Wenn die schon alles geklärt haben, dann würde ich als Location mal den Besuch eines SC vorschlagen, kostet meistens nichts und man hat noch eine Verköstigung dabei.

    Zudem kommt man sich nicht zu nahe und schließt damit eine Gefährdung der Beziehung aus.
    Es gibt keinen Weg zum Glück -

    glücklich sein ist der Weg.

  7. Avatar von Tahnee
    Registriert seit
    28.12.2000
    Beiträge
    27.748

    AW: Sexualität auslagern - praktische Frage

    Die Idee mit dem SC finde ich sehr gut. Aber trotzdem denke ich, dass es der Freundin danach schlechter gehen könnte, wenn sie wieder nach Hause kommt.
    Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben.


  8. Registriert seit
    23.09.2017
    Beiträge
    358

    AW: Sexualität auslagern - praktische Frage

    Ich finde die Idee völlig daneben. Die gute Frau hat ja schon alleine bei der Vorstellung von tratschenden, bloßstellenden Hotelangestellten Panik! Wie soll sie sich da in einem SC fühlen?
    Ich bin nun sehr entspannt bei dem Thema (WENN alles untereinander geklärt und abgestimmt ist!), dennoch würden mich keine 10 Pferde mit einem FREMDEN in einen SC kriegen.

  9. Avatar von Tahnee
    Registriert seit
    28.12.2000
    Beiträge
    27.748

    AW: Sexualität auslagern - praktische Frage

    Man kann auch alleine gerade als Frau in einen Swingerclub gehen. Und es mag für Dich daneben sein. Zu anderen passt es halt gut.
    Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben.


  10. Registriert seit
    23.09.2017
    Beiträge
    358

    AW: Sexualität auslagern - praktische Frage

    Wir reden hier aber NICHT generell über SC, sondern über diese eine Frau!
    Und lese bitte sorgfältiger: Ich schrieb, ich (!) würde nicht mit einem FREMDEN in den SC gehen, wenn ich so besorgt bin wie die Freundin der TE.
    Was "andere Frauen" alles so toll finden, steht hier nicht zur Debatte.
    Ich sehe das Problem - genau wie alle Anderen - erst einmal in der "Beschaffung" eines Liebhabers.
    Wäre ja sehr schade, wenn die Freundin der TE an einen creepy Vollhonk gerät, und den dann nicht mehr los wird, nespa?

+ Antworten
Seite 6 von 8 ErsteErste ... 45678 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •