+ Antworten
Seite 38 von 42 ErsteErste ... 283637383940 ... LetzteLetzte
Ergebnis 371 bis 380 von 419

  1. Registriert seit
    19.02.2020
    Beiträge
    46

    AW: Ehevertrag - ich komme damit nicht klar

    Zitat Zitat von Vienna__ Beitrag anzeigen
    Es ging mir darum, dass Du für Dich, was Du bestätigt hast, den Vertrag einer RAin hast überprüfen lassen, die nur und ausschließlich für Dich denkt, also ausschließlich Deine RAin war - nun redest Du von "uns und zwei Notaren" - wie soll man sowas verstehen? Es geht darum, was die RAin, deren Mdt. ausschließlich Du warst, Dir geraten hat. Dafür sind RAe da, sie sind und müssen parteiisch sein.
    Ich versuche mal zu präzisieren. Aufgesetzt hat den Vertrag ein Notar. Dass RA nur einen Mandanten vertreten dürfen, weiß ich, deshalb habe ich meine Anfrage direkt so gestellt, ob es überhaupt möglich wäre, den Vertrag auf Fairness zu überprüfen. Nachdem noch ein paar Änderungen eingefügt wurden, haben wir den Vertrag bei der Vertretung des Notars unterschrieben.




    Zitat Zitat von Vienna__ Beitrag anzeigen
    Das ist eine klare Ansage von ihm - damit kannst Du arbeiten. Dein Mann weiß offensichtlich klipp und klar was er will mit allen Konsequenzen?! Oder denkt er, Du machst ja eh nichts und "frisst"?
    Mein Mann weiß ganz klar, dass für ihn die Ehe nur in Frage kommt, solange eine mögliche Scheidung auch geregelt ist.

  2. Avatar von Vienna__
    Registriert seit
    10.11.2017
    Beiträge
    3.313

    AW: Ehevertrag - ich komme damit nicht klar

    Zitat Zitat von Marta-Agata Beitrag anzeigen
    nein - das steht im BGB.
    so ein böses, widersprüchliches BGB auch, das auch die Scheidung und ihre Folgen komplett regelt ....

    Aber ich freue mich, wenn ich mal einen Antrag höre, dass irgendjemand der Scheidungsklage widerspricht, weil es ja so "im BGB steht" ..... bis jetzt habe ich davon noch nie gehört und auch kein Urteil demnach ......

  3. Avatar von Vienna__
    Registriert seit
    10.11.2017
    Beiträge
    3.313

    AW: Ehevertrag - ich komme damit nicht klar

    Zitat Zitat von serotonina Beitrag anzeigen
    Mein Mann weiß ganz klar, dass für ihn die Ehe nur in Frage kommt, solange eine mögliche Scheidung auch geregelt ist.
    Ja, das weiß ich, dass Du immerzu von ihm sprichst. Das hast Du längst gesagt, viele Seiten vorher.

    Ist aber keine Antwort auf meine Eingabe in Post #364

    Was machst Du denn, wenn er nicht mitmacht, was Du möchtest? Davon liest man nix bei Dir.

  4. Avatar von Marta-Agata
    Registriert seit
    12.04.2013
    Beiträge
    13.573

    AW: Ehevertrag - ich komme damit nicht klar

    serotonina,
    sprecht ihr bei der Eheberatung über das Thema?

    Soweit ich den Inhalt des Ehevertrages verstanden habe, ist der tatsächlich ok.

    Aber wir hatten hier doch verschiedene Ansatzpunkte, zu denen du jetzt nichts geschrieben hast:
    Dass immernoch an dir nagt, dass dein Mann dir vor der Hochzeit einen unfairen Ehevertrag vorgeschlagen hat; dass er dir derzeit das Gehalt nicht ausgleicht; dass dir noch die weiteren Verträge (Vorsorgevollmacht, Patenbestellung) fehlen, dass er nicht im Wir denkt, sondern ICH.

    So sehr ich dich verstehen kann, dass dich stört, dass "die Scheidung geplant ist", so denke ich doch, dass du auf diesen Punkt einiges projezierst.

  5. Avatar von Vienna__
    Registriert seit
    10.11.2017
    Beiträge
    3.313

    AW: Ehevertrag - ich komme damit nicht klar

    Zitat Zitat von Marta-Agata Beitrag anzeigen
    Soweit ich den Inhalt des Ehevertrages verstanden habe, ist der tatsächlich ok.

    Aber wir hatten hier doch verschiedene Ansatzpunkte, zu denen du jetzt nichts geschrieben hast:
    Dass immernoch an dir nagt, dass dein Mann dir vor der Hochzeit einen unfairen Ehevertrag vorgeschlagen hat; dass er dir derzeit das Gehalt nicht ausgleicht; dass dir noch die weiteren Verträge (Vorsorgevollmacht, Patenbestellung) fehlen, dass er nicht im Wir denkt, sondern ICH.
    serotonina hat klar gesagt, dass es ihr nicht um den Inhalt des Vertrages geht, sondern an sich um den Vertrag, dass dieser überhaupt existiert.

    Ich verstehe nicht, wie gesagt, warum man dann überhaupt so dezidiert auf den Vertrag an sich eingeht, wie gesagt, empfinde ich das als einen reinen Widerspruch. Den hat sie für mich noch nicht aufgeklärt. Wenn ich überhaupt keinen Ehevertrag will, gehe ich auch nicht auf dessen Inhalt ein, da obsolet. Passt einfach nicht zusammen alles für mich, was die TE sagt.
    Geändert von Vienna__ (24.02.2020 um 23:59 Uhr) Grund: ergänzt

  6. Avatar von Ullalla
    Registriert seit
    30.07.2005
    Beiträge
    11.938

    AW: Ehevertrag - ich komme damit nicht klar

    Zitat Zitat von serotonina Beitrag anzeigen
    Selbst wenn der Vertrag unfair, aber zu MEINEN Gunsten wäre, ist es immer noch ein Ehevertrag, der genau eines und nur das regelt: die Scheidung.
    Zitat Zitat von serotonina Beitrag anzeigen
    ...Mein Mann weiß ganz klar, dass für ihn die Ehe nur in Frage kommt, solange eine mögliche Scheidung auch geregelt ist.
    Im Grunde genommen ist doch bei der Eheschließung durch die Wahl des Güterstandes geregelt, wie bei einer Scheidung zu verfahren ist. Dann, wenn aufgrund besonderer Umstände diese gesetzliche Regelung zugunsten beider Partner modifiziert werden sollte, ist ein Ehevertrag empfehlenswert.
    Wenn Du eine mögliche Scheidung nicht vorab geregelt haben möchtest, dann hättest Du vielleicht nicht heiraten sollen.

    Und wenn Du dann beim Scheitern einer Beziehung ohne Trauschein aufgrund von Blauäugigkeit und fehlenden Verträgen über den Tisch gezogen wirst, dann jammerst Du auch nicht, weil das im Namen der Liebe und des Vertrauens und des Glaubens an eine immerwährende gemeinsame Zukunft von Dir so gewollt war.

    An Deiner Stelle würde ich -ggf mit Hilfe von außen- mal klären, ob das Unbehagen wirklich auf dem Ehevertrag beruht oder ob das Bauchgefühl auf eine ganz andere Schieflage hinweist.



    Kann es sein, dass Dein Mann zu wenig Gemeinsamkeit zeigt?
    Irgendwo hier (ich mag nicht suchen) hattest Du mMn geschrieben, dass Du jetzt Erziehungsgeld beziehst und dass das Kindergeld auf Dein Konto fließt und dass Du davon die Kosten für den Nachwuchs trägst.
    Heißt das, dass Dein Mann den Nachwuchs für lau bekommt und dass er keinen finanziellen Nachteil von der Fortpflanzung hat? Du bekommst die Kinder, versorgst sie, kommst für die Kosten auf und verzichtest auf Einkommen?
    Ist das ein Ungleichgewicht? Nagt so etwas an Dir?
    life is all about
    finding people who
    are your kind of
    CRAZY

  7. Avatar von Vienna__
    Registriert seit
    10.11.2017
    Beiträge
    3.313

    AW: Ehevertrag - ich komme damit nicht klar

    Zitat Zitat von Ullalla Beitrag anzeigen
    Wenn Du eine mögliche Scheidung nicht vorab geregelt haben möchtest, dann hättest Du vielleicht nicht heiraten sollen.
    Kurz und knackig .... das hat mir gefehlt.

    Weil genau so ist es: Erst durch das Eingehen des Rechtsgeschäfts ist ja auch wiederum eine Scheidung möglich - ob mit oder ohne Ehevertrag. Ziemlich einfach eigentlich.

    Aus reiner Liebe kann man aber auch so zusammen sein und -leben- dann wird es niemals eine Scheidung geben, da man kein Rechtsgeschäft eingegangen ist.

    Wäre Dir das lieber gewesen, liebe TE? Dann würde ich das klipp und klar meinem Partner sagen. Genauso, dass Du keinen Ehevertrag willst. Sondern eigentlich nur ihn - wenn ich Dich richtig verstanden habe. Man kann auch alles außerhalb einer Ehe regeln denke ich.
    Geändert von Vienna__ (25.02.2020 um 00:17 Uhr)


  8. Registriert seit
    08.01.2014
    Beiträge
    10.738

    AW: Ehevertrag - ich komme damit nicht klar

    Zitat Zitat von serotonina Beitrag anzeigen
    Selbst wenn der Vertrag unfair, aber zu MEINEN Gunsten wäre, ist es immer noch ein Ehevertrag, der genau eines und nur das regelt: die Scheidung.
    Allerdings kommt er ja nur zum Tragen, wenn es zur Scheidung kommt, solange dies nicht geschieht, ist er doch völlig unerheblich.
    Es gibt keinen Weg zum Glück -

    glücklich sein ist der Weg.

  9. Avatar von elli07
    Registriert seit
    08.11.2007
    Beiträge
    11.118

    AW: Ehevertrag - ich komme damit nicht klar

    Zitat Zitat von jaws Beitrag anzeigen
    Allerdings kommt er ja nur zum Tragen, wenn es zur Scheidung kommt, solange dies nicht geschieht, ist er doch völlig unerheblich.
    Eben. Und auch in den Standard-Regelungen, die der Gesetzgeber getroffen hat, sind Regelungen für den Fall einer Scheidung vorgesehen: Zugewinn- und Versorgungsausgleich, evtl. Unterhalt etc. etc. Also jede Person, die auf dem Standesamt unterschreibt, unterschreibt Regelungen, die u.a. eine mögliche(!) Scheidung betreffen. So gesehen ist das Argument, dass jemand, der einen Ehevertrag möchte, die Scheidung bereits im Blick hat nachgerade absurd !

    Eine Beziehung bekommt durch die Ehe relativ einfach, mit einer Unterschrift, eine "rechtliche Grundlage". Wer das nicht (oder nicht so) möchte, macht einen Ehevertrag. Oder heiratet nicht und regelt seine Angelegenheiten individuell durch gegenseitige Vollmachten, ein Testament etc. Was der TE jetzt nicht mehr weiterhilft.....

    Gruß Elli
    Auf der höchsten Stufe der Freundschaft offenbaren wir dem Freunde nicht unsere Fehler, sondern die seinen (F. de La Rouchefoucauld, 1613-1680)

    Fürchte dich nicht vor einem großen Schritt. Mit zwei kleinen lässt sich keine Schlucht überwinden (David Lloyd George)


  10. Registriert seit
    29.01.2017
    Beiträge
    2.578

    AW: Ehevertrag - ich komme damit nicht klar

    Zitat Zitat von serotonina Beitrag anzeigen
    Findest du? Es bereitet mir aber Magenschmerzen, dass die Scheidung geregelt in der Schublade liegt. Das ist das emotionale daran.
    Ich stolpere gerade hierrüber.

    Du wolltest ja erbrechtliche Dinge regeln.
    Also den (seinen) Todesfall durchplanen?

    Klingt jetzt makaber- aber gehst du davon aus, dass du ihn dann zeitnah die Treppe runterschubst, weil das Regelwerk liegt ja vor 🤔?

    Betrachtest du das Testament denn genau so wie den Ehevertrag? Den Sachverhalt regelnd?

    Wenn ja, warum ist es für dich im Todesfall ok, im Trennungsfall nicht?

+ Antworten
Seite 38 von 42 ErsteErste ... 283637383940 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •