+ Antworten
Seite 2 von 42 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 419

  1. Registriert seit
    20.10.2019
    Beiträge
    965

    AW: Ehevertrag - ich komme damit nicht klar

    Zitat Zitat von serotonina Beitrag anzeigen
    Nach der Geburt unseres ersten Kindes wollte ich ein paar Dinge geregelt haben, die vor allem erbrechtliche Aspekte betreffen. Mir war wichtig, mit im Grundbuch zu stehen. Dazu sollte man wissen, dass mein Mann das Haus bereits vor der Ehe erworben hat, ab dem Tag meines Einzugs (natürlich auch schon vor Eheschließung) habe ich mich mit 50% an der Finanzierung beteiligt. Für meinen Mann kam ein Grundbucheintrag nur in Kombination mit einer Regelung des Zugewinnausgleichs in Frage.
    Ok, dann gab es einen konkreten, rein sachlichen Auslöser und ich finde es richtig und wichtig, dass ihr das so gemacht habt.


  2. Registriert seit
    19.02.2020
    Beiträge
    46

    AW: Ehevertrag - ich komme damit nicht klar

    Dass ich mit meinem Problem damit selber klar kommen muss.


  3. Registriert seit
    19.02.2020
    Beiträge
    46

    AW: Ehevertrag - ich komme damit nicht klar

    Gar nicht. Da bin ich eher diejenige, die das gerne geregelt hätte.

  4. Avatar von Mambi
    Registriert seit
    22.08.2017
    Beiträge
    6.343

    AW: Ehevertrag - ich komme damit nicht klar

    Zitat Zitat von serotonina Beitrag anzeigen
    Dass ich mit meinem Problem damit selber klar kommen muss.
    Nein, musst Du nicht.
    Du hast einen Mann, sprich mit ihm über das, was Du fühlst.
    Gefühle sind nicht rational und auch nicht immer mit sachlichen Argumenten wegzudiskutieren.
    Du hast das Recht, so zu fühlen, aber er sollte es wissen.
    .

    "Mein PC schreibt nur noch Großbuchstaben..." "Haben Sie die Feststelltaste gedrückt?""Nein, das hab ich ganz allein gemerkt.... !"


  5. Registriert seit
    27.01.2010
    Beiträge
    17.093

    AW: Ehevertrag - ich komme damit nicht klar

    Zitat Zitat von serotonina Beitrag anzeigen
    Nach der Geburt unseres ersten Kindes wollte ich ein paar Dinge geregelt haben, die vor allem erbrechtliche Aspekte betreffen..
    Also hast du angefangen etwas ändern und regeln zu wollen ( keine Wertung, einfach als Fakt )
    Wieso ist es dann ein Problem, wenn dein Mann das auch will?
    Wissen beginnt mit der Erkenntnis der Unzuverlässigkeit der Wahrnehmungen, mit der Zerstörung von Täuschungen, mit der "Ent-täuschung"

    Erich Fromm


  6. Registriert seit
    19.02.2020
    Beiträge
    46

    AW: Ehevertrag - ich komme damit nicht klar

    Wir waren bereits über drei Jahre verheiratet bei Abschluss des Ehevertrages.

    Genau, das war der Wunsch meines Mannes. Er hätte sich von Anfang an einen Ehevertrag gewünscht, bei dem alles was die Immobile betrifft aus dem Zugewinn ausgeschlossen worden wäre. Für mich wäre aber so eine Ehe nicht in Frage gekommen.

  7. Avatar von Loop1976
    Registriert seit
    20.02.2007
    Beiträge
    22.464

    AW: Ehevertrag - ich komme damit nicht klar

    herzlich willkommen in der bri serotonina

    magst du das zitieren mal üben? sonst weiß niemand, auf was du dich mit deinen antworten beziehst.

    ich halte es im übrigen auch für einen völlig normalen vorgang.

    aber wenn du das anders siehst, können wir uns hier einen wolf schreiben

    vielleicht hilft dir eine andere sicht der dinge:

    dir gehört ein haus für 1 mio euro. dann heiratest du und dein mann will die hälfte haben.
    gibst du ihm das völlig ohne bauchgrummeln?

    ich stehe bei unserem haus auch nicht im grundbuch. erkläre mir mal genau, warum man im grundbuch stehen sollte?

    das erbe ist geregelt?
    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht

  8. Avatar von Loop1976
    Registriert seit
    20.02.2007
    Beiträge
    22.464

    AW: Ehevertrag - ich komme damit nicht klar

    Zitat Zitat von serotonina Beitrag anzeigen
    Wir waren bereits über drei Jahre verheiratet bei Abschluss des Ehevertrages.

    Genau, das war der Wunsch meines Mannes. Er hätte sich von Anfang an einen Ehevertrag gewünscht, bei dem alles was die Immobile betrifft aus dem Zugewinn ausgeschlossen worden wäre. Für mich wäre aber so eine Ehe nicht in Frage gekommen.
    warum hast du den ehevertrag dann unterschrieben?
    du kannst dich doch scheiden lassen
    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht


  9. Registriert seit
    27.01.2010
    Beiträge
    17.093

    AW: Ehevertrag - ich komme damit nicht klar

    Zitat Zitat von serotonina Beitrag anzeigen
    Genau, das war der Wunsch meines Mannes. Er hätte sich von Anfang an einen Ehevertrag gewünscht, bei dem alles was die Immobile betrifft aus dem Zugewinn ausgeschlossen worden wäre. Für mich wäre aber so eine Ehe nicht in Frage gekommen.
    Wie lange besaß er die Immobilie schon, bevor du dazu kamst?
    Wissen beginnt mit der Erkenntnis der Unzuverlässigkeit der Wahrnehmungen, mit der Zerstörung von Täuschungen, mit der "Ent-täuschung"

    Erich Fromm


  10. Registriert seit
    19.02.2020
    Beiträge
    46

    AW: Ehevertrag - ich komme damit nicht klar

    Ja, ich war diesbezüglich etwas naiv. Nachdem ich mich wie oben geschrieben am Kredit beteilige und Renovierungsarbeiten im mittleren fünfstelligen Bereich getragen habe, bin ich tatsächlich davon ausgegangen, dass es selbstverständlich ist, auch mit im Grundbuch zu stehen und er das einfach nur vergessen hat.

+ Antworten
Seite 2 von 42 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •