+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 14 von 14

  1. Registriert seit
    07.12.2018
    Beiträge
    1.444

    AW: Erektionsstörung durch Diabetes

    Liebe Karma49
    ich denke wenn Dein Mann nicht bereit ist sich Hilfe zu suchen und mit DIR GEMEINSAM über Lösungen nachzudenken wird es für Dich schwierig werden da was zu verändern .

    Es kommt wohl auch mit darauf an wie alt Ihr seid und ob Du bereit bist längere Zeit auf Sex zu verzichten ?
    Was ich nicht gut finde ist die Haltung Deines Mannes : dieses Thema scheint ihm sehr unangenehm zu sein was aber durchaus nachvollziehbar ist .
    Doch es einfach auszuklammern und zu sagen das wird schon wieder hilft Euch nicht weiter
    Wenn er auf Sex verzichten kann so gibt es aber immer noch Dich die ( so wie ich es herauslese ) noch NICHT darauf verzichten möchte .

    Ich an Deiner Stelle würde in einem offenen und ehrlichem Gespräch deutlich machen wie wichtig Euer Sexleben für Dich ist und dass Du nicht bereit bist dauerhaft darauf zu verzichten zumal er ja auch nicht einfach so für sich entscheiden kann den momentanen Zustand längere Zeit weiter so aufrecht halten zu wollen denn Ihr führt eine Ehe und da sollten ihm Deine Wünsche nicht egal sein .

    Dies ist wirklich ein " heikles Thema " und ich kann ihn da wirklich gut verstehen dass er nicht gerne darüber redet aber letztendlich vertieft das Schweigen die Probleme doch noch mehr .

    Nun gibt es sicher auch Möglichkeiten sexuell auf seine ( Deine ) Kosten zu kommen ohne zu penetrieren man sollte halt offen und bereit dafür sein diese Möglichkeiten auch anzunehmen und zu praktizieren .
    Dich einfach vor vollendete Tatsachen zu stellen würde MIR nicht genügen und ich würde da nicht locker lassen .
    Natürlich ohne übermäßigen Druck auszuüben denn der wäre mit Sicherheit kontraproduktiv.

    Ich wünsche Euch ganz viel Glück und Kraft um bald eine Lösung zu finden


  2. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    9.648

    AW: Erektionsstörung durch Diabetes

    @Karma

    Was wäre für dich das Ideale?

    (also nicht, dass er nicht impotent wäre, sondern was wäre der ideale Umgang mit seiner Impotenz?)

  3. Avatar von Mambi
    Registriert seit
    22.08.2017
    Beiträge
    5.604

    AW: Erektionsstörung durch Diabetes

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    @Karma

    Was wäre für dich das Ideale?

    (also nicht, dass er nicht impotent wäre, sondern was wäre der ideale Umgang mit seiner Impotenz?)
    Hat sie doch geschrieben.
    Wenigstens erstmal die Bereitschaft, zum Arzt zu gehen.
    Erst danach wäre doch überhaupt Grundlage da, über den weiteren Umgang damit zu reden.


  4. Registriert seit
    13.12.2018
    Beiträge
    1.214

    AW: Erektionsstörung durch Diabetes

    Zitat Zitat von Karma49 Beitrag anzeigen

    Gespräche hierzu werden von ihm geblockt, führen zu Streit und ich weiß langsam nicht mehr weiter!
    Weißt Du warum er blockt und ab wann ein Gespräch zu Streit führt?

    Zu einer Beziehung gehört mehr als Sex, das ist klar, aber wenn nur einer Lösungen sucht oder es nur als sein eigenes Problem gesehen wird, macht es das nicht einfacher, für beide.
    So blöd wie sich das anhört, er hat ein anderes Problem als Du. Eure Probleme haben zwar einen gemeinsamen Ursprung und doch hat jeder von euch sein eigenes damit. Das gilt es herauszufinden, den anderen verstehen, darum geht es in erster Linie und dann erst im zweiten Schritt Lösungen finden.

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •