+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

  1. Registriert seit
    23.05.2018
    Beiträge
    3

    Er mag die Dinge an mir, für die ich mich schäme

    Hallo zusammen,
    Ich brauche mal einen Rat.
    Seit gut vier Monaten habe ich etwas mit einem Kumpel seit ein paar Wochen sind wir auch zusammen.
    Mir fällt zunehmend auf, dass er Eigenschaften an mir mag, für die ich mich schäme oder die ich abstellen will. Umgekehrt ist er auf Dinge Eigenschaften total stolz die ich peinlich finde. Und schämt sich für Eigenschaften die ich bewundere.

    Ich will mal ein paar Beispiele nennen:
    Nach einer schweren Trennung hab ich mich gern richtig aufgebrezelt und bin viel feiern gewesen. Mittlerweile hab ich das Gefühl, dass ich dafür zu alt werde (bin 33). Er fand das immer richtig klasse. Besonders den aufreizend Kleidungsstiel. Der mir im Nachhinein echt peinlich ist. Ist jetzt so 5-6 Monate her.
    Wenn ich zu getrunken habe, steige ich gern auf so Männer-Stammtisch-Gespräche, gern auch zweideutig und unter der Gürtellinie ein. Das ist mir am nächsten Tag meist Mega peinlich.

    Er findet das richtig gut an mir. Und versucht auch nüchtern immer solche Gespräche zu beginnen (er liebt das).

    Er geht gern zum Muskel Aufpumpen ins Fitnessstudio. Ich finde so aufgepumpt Männer normalerweise total unattraktiv. (Ich mein nicht durchtrainiert, sondern so muskelberge). Ihn finde ich trotzdem süß aber irgendwie andere Sachen als seinen Bizeps. Aber er will natürlich ständig Bewunderung dafür. Ebenso wie für seinen Kleidungsstiel, den er Mega findet: Goldkettchen, Jogginghose, Weiße Sneaker und Sportshirt.
    Ich finde das Panne.

    Er ist sehr ehrgeizige und Zielstrebig und hat sein Studium in Rekordzeit geschafft. Das bewundere ich. Er erzählt das keinem, weil es ihm unangenehm ist.
    Er ist total sensibel und einfühlsam, was ich echt an ihm liebe. Ihm ist das peinlich, weil es nicht zu seiner Vorstellung vom harten starken Mann passt.

    Irgendwie ist es daher oft angespannt zwischen uns oder wir „zicken“ uns nach ner Weile immer an.
    Aber ich weiß auch nicht so recht wie ich damit umgehen soll...

  2. Avatar von luftistraus
    Registriert seit
    24.05.2015
    Beiträge
    3.994

    AW: Er mag die Dinge an mir, für die ich mich schäme

    Hallo Karo,

    ihr scheint beide etwas "verklemmt" zu sein.

    Euch sind beide Dinge peinlich, die ein Teil von Euch seid.

    Wenn du gesoffen hast, bricht etwas raus was dir im nüchternen Zustand peinlich ist.

    Alkohol sengt die Hemmschwelle, nicht den Menschen ;)

    Er dagegen will ein Bild von sich nach außen präsentieren, obwohl er anders ist.

    --------

    Findet euch erst mal selbst - zum wirklichen Ich

    Im Einklang außen und innen
    Before you argue with someone, ask yourself, is that person even mentally mature enough to grasp the concept of different perspectives. Because if not, there's absolutely no point.

  3. Avatar von Karla48
    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    20.350

    AW: Er mag die Dinge an mir, für die ich mich schäme

    Tja, also ich kann nicht damit um, wenn ich den Kleidungsstil meines Freundes mega proll finde.
    Aber wo die Liebe hinfällt...du kannst ja jetzt auch nicht an ihm herumbiegen.

    Du kannst einen Mann nicht für das, was er erreicht hat und IHM wichtig ist (Muskeln, bei anderen ist es das Examen, der Verkaufsabschluß, der Titel, was weiß ich) bewundern? Meine Güte, da fällt dir doch kein Zacken aus der Krone! Das tut man doch für den, den man liebt. Weil man ihn glücklich machen will!

    Lieben heißt, dem anderen das zu geben, was er braucht und sich wünscht.

    Und NICHT zu sagen "Ich mag es so-und-so, und nun richte dich mal schön danach".
    The original Karla
    est. 2006


  4. Avatar von Sugarnova
    Registriert seit
    15.06.2004
    Beiträge
    23.073

    AW: Er mag die Dinge an mir, für die ich mich schäme

    Google mal "shadow self".

    Eigentlich passt ihr wunderbar zusammen.

    Hör auf, an ihm "rumzudoktoren" und ihn ändern zu wollen.

  5. Avatar von Mambi
    Registriert seit
    22.08.2017
    Beiträge
    5.597

    AW: Er mag die Dinge an mir, für die ich mich schäme

    Zitat Zitat von Sugarnova Beitrag anzeigen
    Google mal "shadow self".

    Eigentlich passt ihr wunderbar zusammen.

    Hör auf, an ihm "rumzudoktoren" und ihn ändern zu wollen.
    Gilt im Gegenzug ja auch für ihn.
    Ich würde sagen:
    Wenn einem nach vier Monaten gegenseitig so viel NICHT gefällt und es darüber ständig Streit gibt - dann hat man in der Kennenlernphase festgestellt, dass es nicht passt.
    .

    "Mein PC schreibt nur noch Großbuchstaben..." "Haben Sie die Feststelltaste gedrückt?""Nein, das hab ich ganz allein gemerkt.... !"

  6. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    23.365

    AW: Er mag die Dinge an mir, für die ich mich schäme

    Zitat Zitat von KaroT86 Beitrag anzeigen
    Wenn ich zu getrunken habe, steige ich gern auf so Männer-Stammtisch-Gespräche, gern auch zweideutig und unter der Gürtellinie ein. Das ist mir am nächsten Tag meist Mega peinlich.

    Er findet das richtig gut an mir.
    Dann trinke halt entsprechend weniger, um nicht in einen so derben Modus
    zu verfallen. Dann brauchst Du Dich dafür auch nicht zu schämen.


  7. Registriert seit
    15.06.2007
    Beiträge
    7.410

    AW: Er mag die Dinge an mir, für die ich mich schäme

    Hallo Karo,

    ich kann mir gut vorstellen, dass es bei euch immer wieder angespannt zu geht.
    Forderungen, Überforderungen, Abwehr, Unverständnis, Traurigkeit und Angriff- dürften in vielen Gesprächen dabei sein.

    Dein Freund macht sich optisch größer als er sich fühlt - kann nicht überein bringen, dass ein Mann stark und weich zugleich sein kann.

    Du erzählst von dir nun nur von attraktiver Kleidung und Stammtisch-Slang, was dein Freund mag und deinem Selbstbild aber auch nicht entspricht.

    Ich würde: Gespräche führen, in denen über das eigene ICH gesprochen wird.
    Bei dem jeder erzählt, wie er sich fühlt, wie er sich sieht und wie es ihm mit den Äußerungen und Gedanken des anderen geht.

  8. Avatar von chaos99
    Registriert seit
    23.08.2017
    Beiträge
    7.843

    AW: Er mag die Dinge an mir, für die ich mich schäme

    Zitat Zitat von kenzia Beitrag anzeigen

    Ich würde: Gespräche führen, in denen über das eigene ICH gesprochen wird.
    Bei dem jeder erzählt, wie er sich fühlt, wie er sich sieht und wie es ihm mit den Äußerungen und Gedanken des anderen geht.

    Und gleich kommt die Paartherapie-Empfehlung...
    ...nach vier Monaten Kennenlernen.

    Warum biegen und klammern, wenn man zu viele Macken am Anderen bemerkt, die man nicht mag...

    Warum schaffen es Leute nicht, sich einzugestehen, dass es die falsche Wahl ist...nach so kurzer Zeit?


  9. Registriert seit
    21.02.2019
    Beiträge
    709

    AW: Er mag die Dinge an mir, für die ich mich schäme

    Ich würde mit seinem Kleidungsstil (Jogginghose, Goldkettchen) automatisch verbinden, dass er ein Problem mit seiner Männlichkeit hat und sie deswegen übertrieben prollig zur Show stellen muss.
    Er scheint irgendwie einen Hang zum "Asozialen" zu haben (findet es ja auch voll gut, wenn Du besoffen Männer anquatscht und dich in deren Stammtischgespräche einbringst).
    Und wieso ist ihm sein super Studium peinlich?
    Ich hab das Gefühl er muss man kräftig an seinem Selbstwertgefühl arbeiten. Er ist doch nicht mehr in der Schule wo er für gute Noten gemobbt wird.
    Er kann was, er ist sportlich, das darf man ruhig auf eine zurückhaltende Art zeigen. Mehr hat er doch gar nicht nötig.

    Liebst Du ihn denn? Wäre es vielleicht ne Möglichkeit, dass wieder auf die Kumpel-Ebene + Spaß zurück zu bringen?

  10. Avatar von Klecksfisch
    Registriert seit
    26.04.2010
    Beiträge
    8.009

    AW: Er mag die Dinge an mir, für die ich mich schäme

    Ihr seid beide gleich. Euch sind Dinge wichtig, die nach außen als mehr erscheinen als sie sind.

    Du bist besoffen prollig und machst dich bei Männer wichtig, ziehst dich zum anmachen an.
    Er pumpt prollig seine Muskeln auf, zieht sich an wie es zu den Muskelpumper paßt.

    Eigentlich müßtest ihr hervorragend zusammen passen. Es paßt aber nicht, weil ihr nicht zu dem steht, was euch ausmacht und ihr nach außen eine ganze andere Welt präsentiert und dann schämt ihr euch dafür.

    Wenn dir etwas an dir nicht gefällt, dann ändere das. Deinen Freund kannst du nicht ändern.
    Ich bin eine Raupe und du ein Reh. Doch ich werd Schmetterling und du wirst Filet.

    Die Sache mit dem streiten ist die, wenn man etwas zurückhält, arbeitet es auf lange Sicht gegen euch (Dalai Lama)

    Wenn du jemand anderem vergibst, dann tust du dies deinetwegen, nicht weil der andere das verdient. (Doris Wolf, Psychotherapeutin)


+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •