+ Antworten
Seite 1 von 20 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 193

  1. Registriert seit
    15.01.2020
    Beiträge
    39

    Heirat! Ich bin verzweifelt

    Hallo alle,

    Erstmal das problem: ich habe einen sehr großen Heiratswunsch und mein Lebenspartner eben nicht.

    Mal zu meinem Partner und mir: Wir sind beide mitte 30, seit 3 Jahre zusammen und wir haben gerade ein Haus gekauft. Ich habe meine Tochter(6 jahre) mit in unsere beziehung gebracht.

    Ich war schon mal verheiratet mit dem Kindsvater, habe mich in 2015 getrennt. Mein Freund war noch nie verheiratet.

    Als wir überlegt haben ob wir ein Haus kaufen war ich erstmal dagegen weil ich zuerst heiraten wollte, auch um das ganze ab zu sichern und vereinfachen aber vor allem aus liebe. Ich fühle mich ohne heirat nicht "seins", will seine familie sein, halt eben "SEINE" Frau. Wir haben dann als er immer weiter über Hauskauf gesprochen hat über Hochzeit geredet aber er wollte nicht. Sein vorwand damals war wir kennen uns noch nicht so lange und wir können ja nach dem Umzug dann heiraten. Ich habe dann nach mehrere diskussionen eingewilligt und wir haben mehrere monate nach häuser gesucht bis wir was gefunden hatten. Das haben wir gekauft und sind auch eingezogen. Kurz danach wurde ich leider betriebsbedingt gekündigt. Als ich dann eine Heirat angesprochen habe hieß es von seine seite ich müsste mich jetzt erstmal auf einen job konzentrieren. Wieder habe ich eingelenkt denn klar, das hat auch priorität. So, mittlerweile hat das mit dem Job soweit geklappt das ich eine zusage habe für ein Job ab dem 01.03. Ich werde aber langsam auch unruhig da wir keinerlei vorkehrungen gemacht haben das Haus ab zu sichern im Todesfall. Das heisst wir haben noch keine Lebensversicherung aber auch kein Testament. Als ich ihn jetzt mehrmals darauf angesprochen habe das wenn er nicht heiraten will, wir wenigstens zum notar gehen sollten wegen testament inkl patientenverfügung und eine vollmacht, wurde er böse, wir stritten uns und er meinte ich nehme das mit dem antrag die magie und wir hätten doch gerade kein geld für eine Hochzeit. Ich habe schon mehrmals angegeben das ich gar nicht groß feiern möchte, eher im kleinen Kreis heiraten denn es geht mir nicht um die feier sondern um die Heirat an sich. Ich bin frustriert, böse und traurig. Ich möchte gerne diese Hochzeitssache einfach aus meinem Kopf verbannen aber das klappt nicht, ich habe aber das gefühl er wird mir keinen antrag machen und möchte nach diese streitereien auch gar nicht mehr denn er soll es aus liebe machen und nicht weil er sich unter druck gesetzt fühlt. Nicht nur das es mich verletzt das er mich nicht aus liebe heiraten will obwohl er weiss das es mir so wichtig ist, noch dazu sind wir momentan 0 abgesichert, wenn einer von uns was passiert ist alles weg und steuervorteile hätten wir auch noch davon. Was soll ich denn jetzt machen? Wie soll ich mich ihm gegenüber verhalten? Ich kann nicht mehr richtig fröhlich sein denn das ganze verletzt mich. Ich denke jeden tag daran obwohl ich das eigentlich gar nicht möchte. Wie krieg ich das thema aus meinem kopf.

  2. Avatar von Mambi
    Registriert seit
    22.08.2017
    Beiträge
    5.541

    AW: Heirat! Ich bin verzweifelt

    Was ist denn seine Begründung dafür, dass er nicht heiraten möchte?
    .

    "Mein PC schreibt nur noch Großbuchstaben..." "Haben Sie die Feststelltaste gedrückt?""Nein, das hab ich ganz allein gemerkt.... !"

  3. Moderation
    Registriert seit
    09.09.2003
    Beiträge
    6.574

    AW: Heirat! Ich bin verzweifelt

    Erstmal ganz praktisch: Steht ihr beide im Grundbuch? Auf wen laufen die Kredite?

    Ich würde versuchen, das zu trennen: Einerseits das Haus und was passiert, wenn einer von beiden nicht mehr zahlen kann oder will - und andererseits die Tatsache, dass ihr beide unterschiedliche Vorstellungen von der Ehe habt.
    Always be a little kinder than necessary. – James M. Barrie

    Moderation in den Foren "Rund um den Job", "Rund ums Eigenheim", "Fehlgeburt" und "Wissenschaft und Umweltschutz"


  4. Registriert seit
    15.01.2020
    Beiträge
    39

    AW: Heirat! Ich bin verzweifelt

    Ja wie oben geschrieben ist es immer eine andere. Es hat angefangen mit das wir noch nicht so lange zusammen waren, dann sollten wir uns erstmal auf umzug und so konzentrieren, dann sollte ich mich auf einen neuen job konzentrieren und diese woche als wir uns stritten war es das wir die finanzielle Mittel seiner meinung nach nicht haben um zu heiraten. Wie gesagt ich möchte klein heiraten, das soll keine tausende euro kosten und wir haben ein bisschen spargeld.


  5. Registriert seit
    15.01.2020
    Beiträge
    39

    AW: Heirat! Ich bin verzweifelt

    Wir stehen beide im Grundbuch. Auf beide laufen die kredite. Im Sterbefall wird es halt brenzlig da man dafür dann ein Testament haben muss sonst geht seine hälfte ja an seine familie


  6. Registriert seit
    22.01.2016
    Beiträge
    1.031

    AW: Heirat! Ich bin verzweifelt

    Das Thema heiraten wär mir an deiner Stelle schon gründlich vergangen. Darum betteln ist echt entwürdigend.
    Ich hätte mit ihm kein Haus gekauft. Ganz einfach, weil eure Lebensvorstellungen nicht zusammen passen.
    Aber von ihm ist es gemein, dass er schon länger so um den heißen Brei redet.
    Was aber wirklich sehr, sehr wichtig ist, dass ihr schnell die Fianzierung absichert.

  7. Moderation
    Registriert seit
    09.09.2003
    Beiträge
    6.574

    AW: Heirat! Ich bin verzweifelt

    Zitat Zitat von Angel1986 Beitrag anzeigen
    Wir stehen beide im Grundbuch. Auf beide laufen die kredite. Im Sterbefall wird es halt brenzlig da man dafür dann ein Testament haben muss sonst geht seine hälfte ja an seine familie
    Aber du könntest - in diesem Fall, der hoffentlich nicht eintrifft - die Kredite alleine bedienen?

    Kann es sein, dass er generell nicht heiraten will und sich nicht so recht traut, dir das zu sagen?
    (Ich persönlich fand die Ehe als Institution immer schrecklich.)
    Always be a little kinder than necessary. – James M. Barrie

    Moderation in den Foren "Rund um den Job", "Rund ums Eigenheim", "Fehlgeburt" und "Wissenschaft und Umweltschutz"


  8. Registriert seit
    29.03.2019
    Beiträge
    338

    AW: Heirat! Ich bin verzweifelt

    Es ist doch offensichtlich, dass dein Freund (dich) nicht heiraten will! Ich verstehe ja nie, warum so viele Frauen da Druck machen - ich persönlich wollte keinen Mann heiraten, der mich nicht auch heiraten wollte und den Frau womöglich nur durch Zwang dazu kriegt.
    Was das nun für dich heißt? Überlege dir, ob du auch ohne Hochzeit mit diesem Mann glücklich sein kannst. Wenn nicht, dann ist dieser Mann der Falsche für dich. Denn der will nicht. Wenn du weiter so Stress machst, riskierst du, dass er die Beziehung beendet.


  9. Registriert seit
    15.01.2020
    Beiträge
    39

    AW: Heirat! Ich bin verzweifelt

    @Bine82 genau so sehe ich das mittlerweile auch. Ich habe ihm während dem streit auch vorgeworfen das ich mich von ihm veräppelt fühle. Er meint er will irgendwann heiraten. Aber was heisst irgendwann? Wenn ich das frage dann heisst es ich soll ihm nicht so drängen er wird mir jetzt kein Zeitfenster dazu nennen. Ja wenn ich die Absicherung anspreche setze ich ihm unter druck sagt er...


  10. Registriert seit
    15.01.2020
    Beiträge
    39

    AW: Heirat! Ich bin verzweifelt

    Nein ich kann die kredite nicht alleine tragen. Ich könnte weder alleine den kredit tragen noch seine eltern seine hälfte auszahlen..

+ Antworten
Seite 1 von 20 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •