Thema geschlossen
Seite 3 von 13 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 125
  1. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    23.318

    AW: Essen gehen mit Partnerin und ihrem Sohn. Wer bezahlt?

    Zitat Zitat von Sandra71 Beitrag anzeigen
    wenn du das Essen gerne ausgeben würdest, würde ich an deiner Stelle beide wissen lassen, dass ich sie einladen möchte.
    Diesen Ansatz finde ich gut.
    Dann weiß jeder, woran er ist, und es gibt keine unsicheren Momente.


  2. Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    2.936

    AW: Essen gehen mit Partnerin und ihrem Sohn. Wer bezahlt?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    grundsätzlich finde ich es unhöflich, wenn von zwei personen nur eine person eingeladen wird.
    Ich finde das nicht in jedem Fall unhöflich. Vielleicht ist es ja auch dem Sohn, der immerhin in den Dreißigern ist, unangenehm, eingeladen zu werden?

  3. Avatar von Mambi
    Registriert seit
    22.08.2017
    Beiträge
    5.575

    AW: Essen gehen mit Partnerin und ihrem Sohn. Wer bezahlt?

    Zitat Zitat von Killeshandra Beitrag anzeigen
    Ich finde das nicht in jedem Fall unhöflich. Vielleicht ist es ja auch dem Sohn, der immerhin in den Dreißigern ist, unangenehm, eingeladen zu werden?
    Interessant wäre mal gewesen, wie die Antworten hier ausgefallen wären, wenn es kein Sohn, sondern die Tochter der Partnerin gewesen wäre....
    .

    "Mein PC schreibt nur noch Großbuchstaben..." "Haben Sie die Feststelltaste gedrückt?""Nein, das hab ich ganz allein gemerkt.... !"

  4. Avatar von carassia
    Registriert seit
    09.10.2018
    Beiträge
    4.940

    AW: Essen gehen mit Partnerin und ihrem Sohn. Wer bezahlt?

    Zitat Zitat von Killeshandra Beitrag anzeigen
    Ich finde das nicht in jedem Fall unhöflich. Vielleicht ist es ja auch dem Sohn, der immerhin in den Dreißigern ist, unangenehm, eingeladen zu werden?
    Ich finde es in jedem Fall unhöflich. Wenn man jemanden einladen will, einen anderen aber nicht, kann man sich dafür eine andere Gelegenheit aussuchen.

  5. Avatar von Klecksfisch
    Registriert seit
    26.04.2010
    Beiträge
    8.006

    AW: Essen gehen mit Partnerin und ihrem Sohn. Wer bezahlt?

    Kläre das vorher mit deiner Partnerin. Das wird eine Rechnung von ca. 100,00 €. Vielleicht könnt ihr das auch so machen, hinterher rechnet ihr für jeden einzeln aus. Jetzt nicht auf Heller und Pfennig, jeder gibt 33,00 €. Kommt auch immer darauf an, wieviel Geld jemand zur Verfügung hat, ob er sich das leisten kann.

    Davon auszugehen wer einlädt zahlt auch, hat schon was diktatorisches. Jemand möchte mit euch essen gehen, kann es sich aber finanziell nicht leisten, die Einladung zu bezahlen. Da sollte man schon Rücksicht nehmen.
    Ich bin eine Raupe und du ein Reh. Doch ich werd Schmetterling und du wirst Filet.

    Die Sache mit dem streiten ist die, wenn man etwas zurückhält, arbeitet es auf lange Sicht gegen euch (Dalai Lama)

    Wenn du jemand anderem vergibst, dann tust du dies deinetwegen, nicht weil der andere das verdient. (Doris Wolf, Psychotherapeutin)



  6. Registriert seit
    30.10.2019
    Beiträge
    216

    AW: Essen gehen mit Partnerin und ihrem Sohn. Wer bezahlt?

    Guten Morgen!

    Ich würde die beiden einladen, um ihnen eine Freude zu machen, und um für einen guten gemeinsamen "Familienstart" zu sorgen. Du lernst das Kind der Frau kennen, die Du liebst. Auch wenn das Kind schon über 30 ist. Sie einzuladen und ihn auszugrenzen - also dann lieber getrennte Kassen. Fände ich aber hier das völlig falsche Signal. Alternativ könnte sie euch beide einladen.

    Idealvorstellung: Du sagst am Ende des Abends, daß Du die Rechnung übernimmst. Und sie sagt, oh, eigentlich wollte ich euch alle einladen. Das wäre an ihrer Stelle nämlich mein Impuls. Vorher drüber reden, nö, das versaut die Überraschung, anderen Menschen eine Freude machen und sie einladen zu können.


  7. Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    2.936

    AW: Essen gehen mit Partnerin und ihrem Sohn. Wer bezahlt?

    Zitat Zitat von Mambi Beitrag anzeigen
    Interessant wäre mal gewesen, wie die Antworten hier ausgefallen wären, wenn es kein Sohn, sondern die Tochter der Partnerin gewesen wäre....
    Zumindest meine Antwort wäre genauso ausgefallen. 😊

  8. Avatar von Prilblume
    Registriert seit
    27.09.2014
    Beiträge
    1.124

    AW: Essen gehen mit Partnerin und ihrem Sohn. Wer bezahlt?

    Der Restaurantbesuch war ursprünglich als gemeinsame Aktion von Mutter und Sohn geplant, und du bist im Nachhinein gefragt worden, ob du mitkommen möchtest.

    Hieraus abzuleiten, dass du jetzt für alle bezahlen müsstest, fände ich absurd. Ich verabrede mich doch nicht mit jemandem im Restaurant und bitte dann einen Dritten dazu, der das bezahlen soll.

    Ich würde mich den Gewohnheiten bzw. Konventionen von Mutter und Sohn für solche Gelegenheiten anpassen. Wenn die normalerweise getrennt zahlen, jeder für sich, dann zahlst du auch nur für dich. Wenn die Mutter den Sohn eingeladen hätte, dann lädt sie dich jetzt mit ein. Wenn der Sohn dran gewesen wäre, mit Bezahlen, dann lädt er entweder dich auch ein, oder du bezahlst für dich selbst, oder die Mutter/deine Partnerin bezahlt für dich. (Die letzten beiden Fälle fänd ich aber etwas unentspannt.)

    Wenn du jetzt für alle bezahlst, ist das zwar eine nette Geste, mir käme es aber auch ein bisschen übergriffig vor.
    "Der Brief der Außerirdischen war derart höflich und in solch wohlgesetzten Worten formuliert, dass Dörte innerlich schon bereit war, ihnen für die fraglichen Tage die Garage zur Verfügung zu stellen." (Bernd Pfarr)


  9. Registriert seit
    29.03.2019
    Beiträge
    356

    AW: Essen gehen mit Partnerin und ihrem Sohn. Wer bezahlt?

    Ich würde im Vorfeld mit der Partnerin sprechen, dass das Thema dir zwar unangenehm ist, du dir aber einfach unsicher bist, wie das mit dem Bezahlen ablaufen soll. Vielleicht ist es bei Mutter und Sohn ja auch völlig normal, dass Jeder für sich selbst zahlt? In jedem Fall aber finde ich es keinesfalls selbstverständlich, dass hier der Mann für alle 3 zahlt, wieso sollte er? Natürlich kann er ja trotzdem einladen - wenn er das gerne möchte - wenn, dann aber bitte BEIDE. Nur 1 Person einladen, das wäre maximal unhöflich.

  10. Avatar von Sandra71
    Registriert seit
    06.04.2005
    Beiträge
    15.717

    AW: Essen gehen mit Partnerin und ihrem Sohn. Wer bezahlt?

    Zitat Zitat von Prilblume Beitrag anzeigen
    Wenn du jetzt für alle bezahlst, ist das zwar eine nette Geste, mir käme es aber auch ein bisschen übergriffig vor.
    Man kann ja vorher fragen...und wer dann nicht möchte, hat in diesem Zug die Möglichkeit, seinen Mund aufzumachen und die Einladung auszuschlagen.

    Ich wundere mich übrigens, was heutzutage so alles als übergriffig bezeichnet wird. Hier wird doch gerade wieder aus einer Mücke ein Elefant zelebriert.

Thema geschlossen
Seite 3 von 13 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •