Thema geschlossen
Seite 2 von 13 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 125
  1. Avatar von BlueVelvet06
    Registriert seit
    26.03.2017
    Beiträge
    7.159

    AW: Essen gehen mit Partnerin und ihrem Sohn. Wer bezahlt?

    Wenn es für dich keine übermäßige finanzielle Belastung darstellt, würde ich an deiner Stelle die gesamte Rechnung übernehmen. Alles andere käme mir kleinlich vor.
    Gute Nachricht: ich bekomme den obersten Knopf meiner Jeans wieder zu.
    Schlechte Nachricht: ich habe sie nicht an
    .

  2. Avatar von Rotweinliebhaberin
    Registriert seit
    10.04.2010
    Beiträge
    19.543

    AW: Essen gehen mit Partnerin und ihrem Sohn. Wer bezahlt?

    Zitat Zitat von BlueVelvet06 Beitrag anzeigen
    Wenn es für dich keine übermäßige finanzielle Belastung darstellt, würde ich an deiner Stelle die gesamte Rechnung übernehmen. Alles andere käme mir kleinlich vor.
    Ich auch. Ich auch als Frau, wenn ich mir vorstelle, ich initiierte ein Restaurantbesuch mit meinem Neuen und dessen Sohn, auch wenn er schon in den 30ern ist, ich tät beide einladen, so ganz ohne Brimborium.
    ************************************************** ******************

    „Nimm Dein Leben ein bisschen in die Hand. Wenn Du es gut behandelst, dann beisst es auch nicht! “
    [Geschenkt von Gustave]

  3. Inaktiver User

    AW: Essen gehen mit Partnerin und ihrem Sohn. Wer bezahlt?

    Vielen Dank für eure zahlreichen Antworten. Das ist schon mal eine sehr große Hilfe!

    @Macani
    „Von wem ging denn die Initiative zu diesem Restaurantbesuch aus?“

    Der Restaurantbesuch war schon einige Zeit voraus von Mutter und Sohn geplant, da wusste der Sohn noch nicht von meiner Existenz. Vorgestern dann kam die Nachricht an die Mutter, wir können auch „zu dritt“, also ich, ihr neuer Partner inklusive, ins das Restaurant gehen.

    Zu den anderen Fragen, was die Preise betrifft: Das Restaurant ist im normalen Preissegment angesiedelt, also so etwa um die 30€/Person.

  4. Avatar von Mambi
    Registriert seit
    22.08.2017
    Beiträge
    5.582

    AW: Essen gehen mit Partnerin und ihrem Sohn. Wer bezahlt?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    (...)

    Der Restaurantbesuch war schon einige Zeit voraus von Mutter und Sohn geplant, da wusste der Sohn noch nicht von meiner Existenz. Vorgestern dann kam die Nachricht an die Mutter, wir können auch „zu dritt“, also ich, ihr neuer Partner inklusive, ins das Restaurant gehen.
    .
    Dann würde ich sagen, frag Deine Partnerin, wie Mutter und Sohn das ansonsten gehandhabt hätten - die werden ja nicht das erste Mal zusammen essen gehen.
    Wenn üblicherweise dabei Mutter den Sohn einlädt, dann würde ich es so sehen, dass sie diesmal eben auch für alle zahlt.
    Alles andere wäre komisch.
    .

    "Mein PC schreibt nur noch Großbuchstaben..." "Haben Sie die Feststelltaste gedrückt?""Nein, das hab ich ganz allein gemerkt.... !"


  5. Registriert seit
    12.12.2010
    Beiträge
    5.822

    AW: Essen gehen mit Partnerin und ihrem Sohn. Wer bezahlt?

    Ja, wenn sie es initiiert hat und ihren Sohn normalerweise auch einlädt, dann soll sie Dich auch einladen. Wenn Du dann beim Bezahlen Deine Geldbörse ziehst, dann sieht es so aus als ob Du der neue Sugardaddy von seiner Mutter ist.

    Am Besten: frag Deine Freundin was sie für die beste Lösung hält.


  6. Registriert seit
    17.07.2019
    Beiträge
    504

    AW: Essen gehen mit Partnerin und ihrem Sohn. Wer bezahlt?

    Zitat Zitat von Rotweinliebhaberin Beitrag anzeigen
    Ich auch. Ich auch als Frau, wenn ich mir vorstelle, ich initiierte ein Restaurantbesuch mit meinem Neuen und dessen Sohn, auch wenn er schon in den 30ern ist, ich tät beide einladen, so ganz ohne Brimborium.
    Ja, das sehe ich ähnlich.

    Mir würde aber drchaus auffallen, wenn das überhaupt zum Elefant im Raum würde - und ich würde da aufmerken.

  7. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    23.323

    AW: Essen gehen mit Partnerin und ihrem Sohn. Wer bezahlt?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ich habe aber das Gefühl, dass es unangepasst wäre, auch ihren Sohn einzuladen. Außerdem weiß ich nicht, ob es angemessen ist, seine Mutter in seinem Beisein einzuladen.
    Ich würde das etwas lockerer angehen, anstatt mir Gedanken über Angemessenheit
    zu machen.

    Wenn Du generell ein großzügiger Mensch bist und Dir die Großzügigkeit auch leisten
    kannst, dann würde ich ohne zu zögern Mutter und Sohn einladen. Ich kann mir nicht
    vorstellen, dass der Sohn daraus falsche Schlüsse ziehen könnte.

    Ich würde da auch nicht im Vorfeld fragen bzw. das Bezahlen thematisieren.
    Das alleine fände ich schon kleinlich.


    Zitat Zitat von CrabappleCove Beitrag anzeigen
    Sie hat ja auch das erste Abendessen bezahlt, wenn auch bei ihr zu Hause.
    Das ist ebenfalls ein gutes Argument dafür, dass Du die Rechnung übernimmst.


    Zitat Zitat von annakathrin Beitrag anzeigen
    Wenn Du dann beim Bezahlen Deine Geldbörse ziehst, dann sieht es so aus als ob Du der neue Sugardaddy von seiner Mutter ist.
    Der Sugardaddy??
    Die Partnerin ist ebenfalls ü60 ...

  8. Avatar von Sandra71
    Registriert seit
    06.04.2005
    Beiträge
    15.717

    AW: Essen gehen mit Partnerin und ihrem Sohn. Wer bezahlt?

    Zitat Zitat von CrabappleCove Beitrag anzeigen
    Ich finde auch, wer einlädt, bezahlt.
    Hat der TE denn explizit eingeladen? Davon habe ich hier nix gelesen.

    Lieber TE,

    wenn du das Essen gerne ausgeben würdest, würde ich an deiner Stelle beide wissen lassen, dass ich sie einladen möchte.

    Wer etwas dagegen hat, kann ja dann sein Veto einlegen. Ich denke aber nicht, dass es da Unstimmigkeiten geben wird.


  9. Registriert seit
    14.10.2019
    Beiträge
    1.148

    AW: Essen gehen mit Partnerin und ihrem Sohn. Wer bezahlt?

    Es klingt hier bei vielen Antworten aber schon so, als wäre es "angemessen", dass der Mann zählt.
    Warum nicht mal die Frau, es ist doch ihr Sohn?
    Und man kann doch auch "zusammen schmeißen", also jeder tut was zur Rechnung dazu.
    Dass beim Essen gehen auch in grossen Runden erwartet wird, nur einer zahle, finde ich auch ungewöhnlich.

    @TE
    Wenn Du jetzt ohne zu Zögern für alle 3 zahlst dann könnte das bald als "Standard" erwartet werden.
    Ungeschickt fände ich es tatsächlich, die Frau explizit einzuladen, den Sohn nicht.

  10. Inaktiver User

    AW: Essen gehen mit Partnerin und ihrem Sohn. Wer bezahlt?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Der Restaurantbesuch war schon einige Zeit voraus von Mutter und Sohn geplant, da wusste der Sohn noch nicht von meiner Existenz. Vorgestern dann kam die Nachricht an die Mutter, wir können auch „zu dritt“, also ich, ihr neuer Partner inklusive, ins das Restaurant gehen.
    dann ist doch völlig klar, dass deine partnerin zahlt.

    abgesehen von diesem konkreten fall, grundsätzlich finde ich es unhöflich, wenn von zwei personen nur eine person eingeladen wird.

Thema geschlossen
Seite 2 von 13 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •