+ Antworten
Seite 77 von 121 ErsteErste ... 2767757677787987 ... LetzteLetzte
Ergebnis 761 bis 770 von 1202

  1. Registriert seit
    31.07.2019
    Beiträge
    64

    AW: Ist eine Scheidung (un)wichtig?

    Zitat Zitat von EnduraM Beitrag anzeigen
    Danke Dir! Ja, genau - die Leichtigkeit verschwindet und mit jeder Woche in der nichts passiert, schwindet auch das Wohlwollen, und die Erkenntnis wird immer klarer, dass er nicht bereit ist etwas zu tun, selbst in Anbetracht dessen dass es mit uns dadurch perdü ist. Und das ist ja dann auch ein Statement seinerseits.
    Ich weiss genau wie du dich fühlst gerade, meine Situation ist zwar eine andere, aber schlussendlich war ich auch nur am warten auf Veränderung der Situation durch den Mann

    Wahrscheinlich läuft es darauf hinaus, dass du gehen musst, wenn der Schmerz zu bleiben größer ist, als der Schmerz zu gehen. Umgekehrt bedeutet es aber, dass du dich auch nicht "zwingen" solltest aus Prinzip die Beziehung zu beenden.

    Persönlich drücke ich dir unheimlich die Daumen, dass im dritten Akt noch eine überraschende Wendung kommt und er etwas substanzielles zu sagen hat bei eurem Gespräch!

  2. Avatar von Syriana
    Registriert seit
    13.12.2008
    Beiträge
    8.104

    AW: Ist eine Scheidung (un)wichtig?

    Zitat Zitat von silberklar Beitrag anzeigen
    Der Mann, der heute ihr Freund ist, hat ihr aus diesem Grund einige Zeit verschwiegen verheiratet zu sein.
    Vielleicht habe ich es überlesen - dann sorry - aber auch im Eingangspost steht nirgendwo, das er wochenlang verschwiegen habe, verheiratet zu sein.

    So wie ich es verstanden habe, sagte er von Anbeginn an, er sei seit 5 Jahren getrennt und die Scheidung reine Formsache. Daraufhin hat Endura sich weiter eingelassen.

    Mir würde ja nach wie vor viel mehr aufstoßen, das er eben emotional null getrennt ist. Hobbybude hin oder her. Mit Waschmaschine oder ohne ;-)
    ECSTACY
    Find ectasy within yourself.
    It is not out there.
    It is in your innermost flowering.
    The one you are looking for is you!


    "Du hast mich in Licht getaucht -
    Hast mir gezeigt, dass wenn ich glaub`
    Meine Sehnsucht Sterne schmelzen kann."
    Halleluja - M. M. Westernhagen


  3. Registriert seit
    03.09.2019
    Beiträge
    290

    AW: Ist eine Scheidung (un)wichtig?

    Zitat Zitat von Syriana Beitrag anzeigen
    Vielleicht habe ich es überlesen - dann sorry - aber auch im Eingangspost steht nirgendwo, das er wochenlang verschwiegen habe, verheiratet zu sein.

    Silberklar hat leider recht.
    Da stehts:

    Zitat Zitat von EnduraM Beitrag anzeigen
    Nein, mir war vorab nicht klar dass er noch verheiratet ist, er hat es mir nach ein paar Wochen erzählt, nachdem wir uns näher gekommen sind. Da war das oxytocin schon gut ausgeschüttet.

    Ich finde das eine ganz schöne Hausnummer von diesem Mann, der genau wusste, dass sich die TE nie auf ihn eingelassen hätte, hätte sie die Wahrheit gewusst. 😖

  4. Avatar von Syriana
    Registriert seit
    13.12.2008
    Beiträge
    8.104

    AW: Ist eine Scheidung (un)wichtig?

    Zitat Zitat von Niehagen Beitrag anzeigen
    Silberklar hat leider recht.
    Ah ok - vielen Dank!
    Passiert mir selten, das ich etwas Wesentliches überlese ... mea culpa.

    Das mindert meine Sympathie für ihn erheblich.
    ECSTACY
    Find ectasy within yourself.
    It is not out there.
    It is in your innermost flowering.
    The one you are looking for is you!


    "Du hast mich in Licht getaucht -
    Hast mir gezeigt, dass wenn ich glaub`
    Meine Sehnsucht Sterne schmelzen kann."
    Halleluja - M. M. Westernhagen


  5. Registriert seit
    12.12.2019
    Beiträge
    118

    AW: Ist eine Scheidung (un)wichtig?

    Zitat Zitat von Syriana Beitrag anzeigen
    Vielleicht habe ich es überlesen - dann sorry - aber auch im Eingangspost steht nirgendwo, das er wochenlang verschwiegen habe, verheiratet zu sein.

    So wie ich es verstanden habe, sagte er von Anbeginn an, er sei seit 5 Jahren getrennt und die Scheidung reine Formsache. Daraufhin hat Endura sich weiter eingelassen.
    Mir würde ja nach wie vor viel mehr aufstoßen, das er eben emotional null getrennt ist. Hobbybude hin oder her. Mit Waschmaschine oder ohne ;-)
    Nur eine kurze Zusammenfassung:


    Ich habe direkt beim ersten Date meine Erfahrung kurz thematisiert (nicht abendfüllend) und ihm erklärt, dass es für mich nur infrage kommt wenn es vorab geklärte Verhältnisse gibt - es hieß, hey, mach Dir da keinen Kopf, alles easy - bin seit sieben Jahren getrennt, seit über fünf Jahren in eigener Wohnung... Ich habe dann tatsächlich just in dem Moment angesichts der zeitlichen Angabe verpasst zu fragen ob es auch tatsächlich eine offizielle Scheidung gab. Dass es noch keine gab, habe ich ein paar Wochen später im Nebensatz erfahren, aber es wäre ja nur eine Formalität, die sich bis jetzt nicht ergeben hätte. Wochen später nachgefragt - Aussage: ja, ich verstehe es, Du hast recht, ich lasse mich definitiv scheiden und Werde noch diese Woche die Schritte einleiten. Zwei Monate später nachgefragt ob etwas passiert ist - hey, ist doch auch so alles soooo schön, ich kann mir eine Scheidung gerade überhaupt nicht leisten, lass uns es jetzu genießen, wir könnten doch „mit etwas Wohlwollen und Geduld so wie jetzt weitermachen, mit dem Ausblick dahin“.

    Okay..... jetzt ist die Wut wieder da.


  6. Registriert seit
    28.10.2018
    Beiträge
    1.183

    AW: Ist eine Scheidung (un)wichtig?

    Zitat Zitat von EnduraM Beitrag anzeigen


    ....

    Okay..... jetzt ist die Wut wieder da.
    Das ist in nüchterner Kurzfassung einfach verheerend.
    Der Tiefpunkt ist der Teil, den du in Anführungszeichen gesetzt hast.

    Gut, dass du wütend bist.


  7. Registriert seit
    26.06.2007
    Beiträge
    1.892

    AW: Ist eine Scheidung (un)wichtig?

    Zitat Zitat von EnduraM Beitrag anzeigen
    Okay..... jetzt ist die Wut wieder da.
    Die Wut ist wichtig und gut, liebe Endura. Ist eine echte Kraft. Fegt weg, was Dich lähmt, was Dir im Wege steht.

  8. Avatar von Syriana
    Registriert seit
    13.12.2008
    Beiträge
    8.104

    AW: Ist eine Scheidung (un)wichtig?

    Zitat Zitat von EnduraM Beitrag anzeigen
    Er weiß wie ich fühle, wir sind viel in Kontakt, Er hat mir vorhin vorgeschlagen, wir sollten doch unbedingt reden - das werden wir auch tun, sobald wir uns sehen.
    Immerhin.
    Möglicherweise bedeutet „reden“ für ihn, Dir nochmal zu erklären, wie unbedeutend doch die Scheidung ist und wie viele - natürlich rein formale - Gründe dagegen sprechen.
    Aber... wer weiß...

    Ich wünsche dir Klarheit und Mut.
    ECSTACY
    Find ectasy within yourself.
    It is not out there.
    It is in your innermost flowering.
    The one you are looking for is you!


    "Du hast mich in Licht getaucht -
    Hast mir gezeigt, dass wenn ich glaub`
    Meine Sehnsucht Sterne schmelzen kann."
    Halleluja - M. M. Westernhagen


  9. Registriert seit
    12.12.2019
    Beiträge
    118

    AW: Ist eine Scheidung (un)wichtig?

    Zitat Zitat von Kopf-Herz-Bauch Beitrag anzeigen
    Das ist in nüchterner Kurzfassung einfach verheerend.
    Der Tiefpunkt ist der Teil, den du in Anführungszeichen gesetzt hast.

    Gut, dass du wütend bist.
    In Anführungszeichen, weil es o-Ton seine Worte waren. Quasi, copy-paste.


  10. Registriert seit
    12.12.2010
    Beiträge
    5.829

    AW: Ist eine Scheidung (un)wichtig?

    Meine Mutter hatte eine Freundin, die ihren Ex-Mann immer aus Witz "was-bund" nannte und nicht ex-husband, weil er sich nicht scheiden liess. Sie hatte mit ihm eine Firma gegründet, die richtig gut lief und er meinte auch, er könnte sie noch nicht ausbezahlen.

    Sie meinte aber, das könnte er sehr wohl, er wollte seine Freundin nur nicht heiraten. Denn nach der Heirat würden alle Frauen schwierig werden.

    Nach vielen Jahren hat die Freundin ihren Kopf durchgesetzt, er liess sich scheiden, heiratete die Freundin und verstarb kurz danach. Wirklich kurz - so ein paar Monate später. Aber sie und ihre Kinder hatten dadurch viel geerbt. Es machte doch einen Unterschied ob man immer nur so im Luxus leben kann wenn man lieb ist oder wenn es einem auch gehört.

    Nur so viel zu "Wohlwollen und Geduld" oder wie immer das der Bär so von sich gegeben hat.
    Geändert von annakathrin (21.12.2019 um 00:24 Uhr) Grund: noch was.....

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •