+ Antworten
Seite 26 von 92 ErsteErste ... 1624252627283676 ... LetzteLetzte
Ergebnis 251 bis 260 von 917
  1. Avatar von Blue2012
    Registriert seit
    23.11.2011
    Beiträge
    11.046

    AW: Ist eine Scheidung (un)wichtig?

    Zitat Zitat von EnduraM Beitrag anzeigen
    und war sehr enttäuscht und sauer als sie dann kurz vor unserem kennenlernen den neuen Partner hatte
    Ich markiere es rot und unterstreiche.
    Kurz, bevor ihr euch kennen gelernt habt, hat sie einen neuen Partner gefunden. Das heißt: Er ist erst auf die Suche gegangen, nachdem SIE einen neuen hatte...
    Be a voice not an echo.

  2. Avatar von Loop1976
    Registriert seit
    20.02.2007
    Beiträge
    21.875

    AW: Ist eine Scheidung (un)wichtig?

    Zitat Zitat von EnduraM Beitrag anzeigen
    Er betont, wie abgeschlossen alles für ihn ist, und das er emotional total fertig mit der Sache ist - es widerspricht aber total seinem Handeln. Er hat sie nach der Trennung über drei Jahre während ihrer Krankheit enorm unterstützt (Loyalität, Eheversprechen, Wohl der Kinder), und war sehr enttäuscht und sauer als sie dann kurz vor unserem kennenlernen den neuen Partner hatte. (Vielleicht hätte es unser kennenlernen anders überhaupt nicht gegeben und er hätte immer noch die Hoffnung?)
    Das hat er Dir erzählt? Seiner neuen Freundin?
    Total empathischer Mann.
    Was hast Du denn dazu gesagt?

    Und Du nimmst das alles hin, obwohl im Einganspost bereits steht, dass Du keine Beziehung mit einem verheirateten Mann willst. Für mich liest sich das alles andere als nach einer starken, unabhängigen Frau.

    Ich Frage nochmal, auch auf die Gefahr hin, dass Du das wieder ignorierst.
    Was willst Du nun tun? Was würdest Du einer Freundin in so einer Situation raten?
    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Schade, dass man im Leben Menschen begegnet, die es mit der Wahrheit nicht so genau nehmen.

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht


  3. Registriert seit
    12.12.2019
    Beiträge
    92

    AW: Ist eine Scheidung (un)wichtig?

    Zitat Zitat von Blue2012 Beitrag anzeigen
    Ich markiere es rot und unterstreiche.
    Kurz, bevor ihr euch kennen gelernt habt, hat sie einen neuen Partner gefunden. Das heißt: Er ist erst auf die Suche gegangen, nachdem SIE einen neuen hatte...
    Ja.

    In der Trennungszeit haben sie auch irgendwie viel Zeit und sogar Urlaube zusammen verbracht. Er sagt es mir so nicht offen, aber ich glaube schon, das er über die Jahre die Hoffnung hatte, sie kämen wieder zusammen.

    Übrigens, sorry, die Frage ob ich die erste Freundin nach der Trennung bin habe ich nicht überlesen, es ist nur ein ganz sportliches Tempo hier, und das ist super, danke .... er hatte wohl zwischendurch Beziehungsanbahnungen gehabt, aber keine Bezehung. Es gab auch eine zwanzig Jahre jüngere Frau, die hat sich wohl eine Familie gewünscht - das hat er dann deswegen abgebrochen.

  4. Avatar von Sneek
    Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    3.414

    AW: Ist eine Scheidung (un)wichtig?

    Zitat Zitat von Syriana Beitrag anzeigen
    Ist das dein ernst?

    Eine derartige Null 8/15 Phrase mit der "Formsache" hättest du geglaubt?
    Ich - ja. Man muss einer Person, mit der man eine Beziehung eingehen möchte, auch ein bisschen mit Vertrauen begegnen, sonst lässt man es am besten gleich. Zumal ich die die lange Wartezeit vor dem Hintergrund einer Erkrankung der Frau und jetzt ihres Studiums durchaus plausibel finde.


  5. Registriert seit
    12.12.2019
    Beiträge
    92

    AW: Ist eine Scheidung (un)wichtig?

    Zitat Zitat von Loop1976 Beitrag anzeigen
    Das hat er Dir erzählt? Seiner neuen Freundin?
    Total empathischer Mann.
    Was hast Du denn dazu gesagt?

    Und Du nimmst das alles hin, obwohl im Einganspost bereits steht, dass Du keine Beziehung mit einem verheirateten Mann willst. Für mich liest sich das alles andere als nach einer starken, unabhängigen Frau.

    Ich Frage nochmal, auch auf die Gefahr hin, dass Du das wieder ignorierst.
    Was willst Du nun tun? Was würdest Du einer Freundin in so einer Situation raten?

    Ich ignoriere hier gar nichts, komme nur nicht so schnell hinterher alles zu beantworten, Loop.

    Was ich tun will? Trennen, natürlich, was sonst. Ich dachte, es wäre aus meinem allersersten Post klar, ich verabschiede mich gerade innerlich - tut halt aber weh.

    Freundinnen etwas raten, ist so eine Sache. Meine Freundinnen und ich sind schonungslos ehrlich zueinander - und natürlich würde ich einer Freundin bei so einer Konstellation sagen, hau ab.

  6. Avatar von Blue2012
    Registriert seit
    23.11.2011
    Beiträge
    11.046

    AW: Ist eine Scheidung (un)wichtig?

    Zitat Zitat von EnduraM Beitrag anzeigen
    In der Trennungszeit haben sie auch irgendwie viel Zeit und sogar Urlaube zusammen verbracht. Er sagt es mir so nicht offen, aber ich glaube schon, das er über die Jahre die Hoffnung hatte, sie kämen wieder zusammen.
    ...der liebt seine Frau noch...




    Du tolle, starke, unabhängige und brünette "Diana": Ich fürchte, da ist kein Bär. Da ist nichtmal ein Waschbär. Da ist ein kleines, pelziges Frettchen.


    Du weißt das selbst...lass los....
    Be a voice not an echo.

  7. Avatar von Blue2012
    Registriert seit
    23.11.2011
    Beiträge
    11.046

    AW: Ist eine Scheidung (un)wichtig?

    Zitat Zitat von EnduraM Beitrag anzeigen
    Was ich tun will? Trennen, natürlich, was sonst.
    Prüfe es vorher. Hatte skizziert, wie.

    Das sportliche Tempo ist der Schnelligkeit der Strangerstellerin geschuldet.

    Meinen ganzen Respekt vor deiner Ehrlichkeit.
    Be a voice not an echo.

  8. Avatar von Sneek
    Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    3.414

    AW: Ist eine Scheidung (un)wichtig?

    Zitat Zitat von EnduraM Beitrag anzeigen
    Er betont, wie abgeschlossen alles für ihn ist, und das er emotional total fertig mit der Sache ist - es widerspricht aber total seinem Handeln. Er hat sie nach der Trennung über drei Jahre während ihrer Krankheit enorm unterstützt (Loyalität, Eheversprechen, Wohl der Kinder), und war sehr enttäuscht und sauer als sie dann kurz vor unserem kennenlernen den neuen Partner hatte.
    Uihhh, und selbst das war für ihn kein Anlass, dann mal Nägel mit Köpfen zu machen? Ich fürchte auch, der hängt immer noch an seiner Frau.

  9. Avatar von Beachnoodle
    Registriert seit
    13.05.2016
    Beiträge
    5.062

    AW: Ist eine Scheidung (un)wichtig?

    Zitat Zitat von EnduraM Beitrag anzeigen
    Ja.

    In der Trennungszeit haben sie auch irgendwie viel Zeit und sogar Urlaube zusammen verbracht. Er sagt es mir so nicht offen, aber ich glaube schon, das er über die Jahre die Hoffnung hatte, sie kämen wieder zusammen.

    Übrigens, sorry, die Frage ob ich die erste Freundin nach der Trennung bin habe ich nicht überlesen, es ist nur ein ganz sportliches Tempo hier, und das ist super, danke .... er hatte wohl zwischendurch Beziehungsanbahnungen gehabt, aber keine Bezehung. Es gab auch eine zwanzig Jahre jüngere Frau, die hat sich wohl eine Familie gewünscht - das hat er dann deswegen abgebrochen.
    Endura, danke für die Info. Er hatte also Anbahnungen...hatte nebenher aber wohl noch Hoffnung
    Daher verbrachte er viel Zeit und auch gemeinsame Urlaube mit Nochfrau, ist sauer weil sie dann einen Neuen hat,
    er bricht Beziehung ab weil die neue Partnerin sich Familie wünscht, heisst sie wollte vermutlich Heirat und Kinder?
    Der hoffte auf Versöhnung, daher auch keine Scheidung.
    Er will vielleicht gar nichts mehr so Verbindliches. Was heisst den „innig“ bei dir? Falls dass eine Umschreibung für Sex sein sollte?
    Auf dem Boden der Tatsachen liegt eindeutig zuwenig Glitzer

  10. Avatar von luftistraus
    Registriert seit
    24.05.2015
    Beiträge
    3.625

    AW: Ist eine Scheidung (un)wichtig?

    Ohje......

    Er hat mit dir eine Beziehung angefangen, als seine Frau einen neuen Partner hatte.....

    und Du schlitterst in eine ganz ähnliche Geschichte wie vor einigen Jahren mit einem Verheirateten Mann.

    Ich glaube, ihr kriegt da beide unverdaute Geschichten vor die Füße geworfen und kriegt es gar nicht mit, was das Leben mit euch macht.

    ------

    Und liebe TE,

    deine eigen Wahrnehmung und der hinterlassene Eindruck von dir, sind wie Tag und Nacht.

    Schau das die beiden Dinge wieder zueinander finden
    Before you argue with someone, ask yourself, is that person even mentally mature enough to grasp the concept of different perspectives. Because if not, there's absolutely no point.

+ Antworten
Seite 26 von 92 ErsteErste ... 1624252627283676 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •