+ Antworten
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 60

  1. Registriert seit
    13.06.2018
    Beiträge
    11

    Er redet nicht - gehen oder bleiben?

    Liebe Community

    Ich schreibe hier, weil ich dringend etwas input von aussen brauche, da ich einfach nicht mehr weiter weiß. Vielleicht könnt ihr mir helfen klarer zu sehen.

    Mit meinem freund bin ich seit mehr als 5 jahren zusammen. Sind beide mittdreißiger. Vor zwei jahren bin ich zu ihm hunderte km weit gezogen bzw wir haben uns dann eine schöne grosse wohnung genommen und ich habe einen neuen job da angefangen. Der job war sehr gut, alles andere weniger.
    Ich hab mich sehr einsam gefühlt, kannte keinen und hier neue kontakte zu knüpfen fiel und fällt mir sehr schwer. Die menschen sind anders und ich bin sowieso nicht die extrovertierte sozialisiererin.
    In meiner heimat hatte ich einen kleinen mühsam über jahre gewachsenen kreis an bekannten, hier fehlt mir total das soziale netz.
    Mein freund pflegt da auch nicht regelmässig so viele kontakte, wenn kommen die paar leute 1 mal im monat mal auf 1h quatschen zu ihm.

    Nun ist es so, dass wir seit wir zusammenwohnen so gut wie keinen sex mehr haben. Alle paar wochen vielleicht mal. Er hat mich als ich hierhergezigen bin quasi komplett im stich und fallen gelassen. War genervt, hatte keine lust, alles war lästig.
    Und das obwohl er mir davor die jahre in den ohren gelegen ist, ich solle doch hierherziehen, da gibts mehr geld und sowieso alles besser und das ist sonst ja keine beziehung. Ich machte damals eine neue berufsausbildung, konnte also erstmal auch gar nicht weg.

    Ich habe das gespräch gesucht, ihn gefragt was los sei, ob er unzufrieden wäre mit der neuen situation.
    Und hier fängt das problem an. Er redet nicht mit mir. Standardaussage ist "ich weiß es nicht". Dann sprachloses in-die-augen-schauen". Vielleicht noch dass es ihm leid tut.
    Und ich stehe da. Führe mal monologe, mal warte ich minutenlang auf eine aussage von ihm, tobe, schweige, bin mal verständnisvoll und mal verständnislos, nichts hilft.
    Habe ihm in mehrmaligen ernsten "gesprächen", wo fast nur ich geredet hab und er bedröppelt dreinschaute, gesagt, dass mir das zu wenig ist, ich mich alleine fühle, nicht an ihn rankomm, nicht weiß was er denkt, was er für wünsche hat etc...
    Mittlerweile war der status quo dass ich so keine beziehung führen kann.
    Er will sich auf keinen fall trennen, aber reden will er auch nicht.

    Was soll ich bloß noch tun?
    Ich fühle mich hier nicht mehr wohl in diesem land mit ihm, einer mittlerweile neuen arbeit mit weiterbildung, wo ich bauchschmerzen hab hinzugehen, hab aber nichts mehr, weder hier noch in der alten heimat, hab angst zurückzugehen aber auch angst allein zu bleiben. Und er lösst mich gefühlt auch mit allem allein.
    Über arbeit kann er aber super sprechen, da wird sich immer abends ausgesprochen seinerseits, ich bin der eimer wo er alles ablädt und dann vorm fernseher verschwindet und "kuscheln" will. Sex, erotik nullanzeige. Und wenn ich da frage ob und was er denn vermisst - "ich weiß es nicht ".

    Ich bin soo gefrustet dass ich angst hab die falsche entscheidung zu treffen.
    Am liebsten würd ich die weiterbildung hier hinschmeissen und zurück gehen.
    Aber dann? Wär das überstürzt? Nur eine frustreaktion? Oder hat das eh keinen sinn mehr? Ich weiß es nicht....


    Danke fürs lesen.

  2. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    17.856

    AW: Er redet nicht - gehen oder bleiben?

    Ich persönlich würde mir einen neuen Job suchen und sofort zurück gehen.
    Mein liebstes Wintergemüse ist die Marzipankartoffel.


  3. Registriert seit
    09.01.2019
    Beiträge
    780

    AW: Er redet nicht - gehen oder bleiben?

    Zitat Zitat von Kleinfeld Beitrag anzeigen
    Ich persönlich würde mir einen neuen Job suchen und sofort zurück gehen.
    … und damit kann der Faden eigentlich geschlossen werden!


  4. Registriert seit
    13.06.2018
    Beiträge
    11

    AW: Er redet nicht - gehen oder bleiben?

    Na vielen dank auch für die hilfe....


  5. Registriert seit
    28.10.2018
    Beiträge
    1.032

    AW: Er redet nicht - gehen oder bleiben?

    Das liest sich nicht schön :-(

    Wie wichtig ist dir die Weiterbildung, macht sie dir Freude, kannst du sie "später" brauchen?
    Davon würde ich abhängig machen, ob ich sofort dort alles zurücklassen würde, oder mir erst eine eigene Bleibe suchen, die Weiterbildung abschließen, und dann zurückgehen würde.

    Aber bei ihm wohnen bleiben, wäre für mich keine Alternative.

    Sagt sich aber leichter, als es dann ist...
    Alles Gute für deine Entscheidung!!!


  6. Registriert seit
    09.01.2019
    Beiträge
    780

    AW: Er redet nicht - gehen oder bleiben?

    Zitat Zitat von Enemene Beitrag anzeigen
    Na vielen dank auch für die hilfe....
    Naja, das mag jetzt wohl ein wenig sarkastisch geklungen haben, aber lies' mal Deinen Text mit dem Blick eines Außenstehenden. Was liest Du da? Ich lese da eine Beziehung, die schon seit längerem nicht mehr existiert - und keiner von beiden möchte auch noch Kraft investieren, daraus wieder eine Beziehung zu machen. So wie Du das schilderst, kann ich das von Deiner Seite her auch sehr gut verstehen.


  7. Registriert seit
    13.06.2018
    Beiträge
    11

    AW: Er redet nicht - gehen oder bleiben?

    Klingt das so? Ich dachte ich versuche noch zu investieren, aber ich komme neben nicht weiter.
    Und alles zurückzulassen hier fällt auch nicht so leicht, das leben war schon angenehm mit mehr geld und schöner wohnung...

  8. Moderation Avatar von Sternenfliegerin
    Registriert seit
    21.06.2013
    Beiträge
    4.669

    AW: Er redet nicht - gehen oder bleiben?

    Liebe Enemene,

    herzlich Willkommen im Forum, auch wenn der Anlaß für Dich ein schwieriger ist.

    Die ersten Reaktionen der Nutzer waren vielleicht gefühlt ein wenig wortkarg und die Anwort darauf mehr als flapsig einem neuen Nutzer gegenüber , aber ich bin mir sicher, Du wirst auch noch Antworten bekommen, die intensiver auf Dich eingehen und Dir damit helfen.

    Das war das Moderative, zu Deinem Thema schreibe ich gleich noch was.

    Ich wünsche Dir einen hilfreichen Austausch
    Sternenfliegerin
    I don´t know where I´m going- but I´m on my way... Carl Sagan

    Vielleicht geht es auf dem Weg gar nicht darum, irgendwas zu werden.
    Vielleicht geht es darum, alles abzuwerfen, was wir nicht sind,
    so daß wir das sein können, wofür wir bestimmt sind.
    Paulo Coelho



    Moderatorin in den Foren:
    Beziehung im Alltag, Der "gebrauchte" Mann und im Tierforum
    - ansonsten normale Nutzerin


  9. Registriert seit
    13.06.2018
    Beiträge
    11

    AW: Er redet nicht - gehen oder bleiben?

    Danke sternenfliegerin... :)

  10. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.441

    AW: Er redet nicht - gehen oder bleiben?

    Kannst du mal die Themenbereiche in deinem Kopf ein bißchen trennen? Klar, sie beeinflussen einander, aber sie sind nicht dasselbe.

    Im Moment hast du eine Beziehung, in der du nicht glücklich bist, einen Wohnort, wo du nicht glücklich bist, einen Job, in dem du nicht glücklich bist. Und du behältst alle drei, weil?

    Wenn du mit einer von diesen drei Sachen glücklich wärst, was würde sich ändern?
    Wenn du eines dieser drei Unglücke aufgeben würdest, was würde sich ändern?
    Wenn du vor Ort Freunde oder nette Bekannte hättest, was würde sich ändern?

    Bau dir mal ein paar Szenarien. Und dann guck, was du tun kannst, um von den schlechteren weg und zu den besseren hin zu kommen.

    In einem rotierenden Unglück mit mehreren Baustellen ist man mit dem Kopf meist schon so weit unter Wasser, daß man einen Ausweg nicht sehen würde, wenn er mit Gold belegt und von einem Spalier von fähnchenschwenkenden Feen gesäumt wäre. (Und das sind Auswege meist nicht.). Man muß sich dazu treten, daß man es für *denkbar* hält, daß Sachen anders laufen können, daß man verdient, daß sie anders laufen, und daß man etwas dafür tun kann, daß sie anders laufen.

    Gibt es jemanden von zuhause, der dich über die Entfernung unterstützen könnte oder an dem du zumindst Gedanken abprallen lassen kannst?

    Reden mit deinem Freund: Kann ich nicht gut beurteilen. Ich würde aber zu konkreten Wünschen, konkret zu beantwortenden Fragen (nicht "wie fühlst du dich" und meist nicht "was läuft falsch", es sei denn, du denkst, es ist der Abwasch oder so), und klaren Aussagen über dich selber raten. Gute introspektive Gespräche sind Produkt einer guten Beziehung, nicht Ursache.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

+ Antworten
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •