+ Antworten
Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 60

  1. Registriert seit
    28.10.2018
    Beiträge
    1.096

    AW: Er redet nicht - gehen oder bleiben?

    Zitat Zitat von Magalie_J Beitrag anzeigen
    ......

    Ich glaube auch, dass er das alles unterschätzt hat und das Zusammenziehen bereut. Das zuzugeben, ist bitter... wohl auch für ihn. Denn auch er hatte andere Vorstellungen, Hoffnungen und Wünsche. Es ist ein Scheitern... für beide.

  2. Avatar von Magalie_J
    Registriert seit
    22.09.2010
    Beiträge
    1.410

    AW: Er redet nicht - gehen oder bleiben?

    Zitat Zitat von Saruma Beitrag anzeigen
    Und falls Du ihm sagst, dass es für Dich auf keinen Fall auf diese Weise weitergehen kann und wird, dazu stehen. Nicht dass er seine Taktik noch weiter kultiviert: Ich lasse sie halt ausrasen, sie wird sich schon beruhigen und dann geht der Alltag wieder weiter.
    Richtig.

    Und wenn es dann erst mal soweit ist, dass es kultiviert ist, läuft der andere Partner auf Brustwarzen und Zahnfleisch.
    Nein, soweit darf es nicht kommen. Sowas zermürbt und macht krank.
    Die Zeit mag Wunden heilen, aber sie ist eine miserable Kosmetikerin

    (Mark Twain)

  3. Avatar von Magalie_J
    Registriert seit
    22.09.2010
    Beiträge
    1.410

    AW: Er redet nicht - gehen oder bleiben?

    Zitat Zitat von morcheeba_ Beitrag anzeigen
    Du merkst aber schon, dass du gerade spekulierst, was ihn umtreibt? Und Enemene darf ich genau das nicht fragen, obwohl sie ihn wahrscheinlich besser kennt?
    Nein, ich habe nichts gemerkt, als ich meinen Beitrag schrieb

    Ich habe nie geschrieben, dass du nichts fragen darfst

    Meine Antwort bzw. Frage, auf die du dich beziehst, war wohl eher rhetorisch gemeint...
    Die Zeit mag Wunden heilen, aber sie ist eine miserable Kosmetikerin

    (Mark Twain)


  4. Registriert seit
    20.10.2019
    Beiträge
    228

    AW: Er redet nicht - gehen oder bleiben?


  5. Moderation Avatar von Sternenfliegerin
    Registriert seit
    21.06.2013
    Beiträge
    4.756

    AW: Er redet nicht - gehen oder bleiben?

    Ich würde sein - sehr ungutes, destruktives - Verhalten auch - zum großen Teil - als Scham und In-einer-extrem-negativen-Situation--sich-gefangenfühlen-Gefühl (mir fällt dazu gerade kein prägnantes Wort ein, sorry) interpretieren.

    Ein Mann, der Dich nicht dort hingelockt hätte, hätte sich vielleicht viel leichter getrennt oder auch nur seine Wünsche und Hoffnungen deutlicher angesprochen.

    So könnte es sein, daß er voller Scham ist, daß das mit Euch nicht so klappt wie von beiden erhofft.

    Aber statt da nun konstruktiv darüber zu reden und vielleicht daran arbeiten zu können, mutiert(e) er salopp gesagt zum Anti-Typen und K.brocken und hofft damit (vielleicht sogar bewußt oder auch nur unbewußt) daß Du Dich trennst, denn dann wäre er ja in so einer Logik nicht "Schuld am Scheitern" und könnte damit besser leben.

    Das ist nicht sehr erwachsen, kosntruktiv schon gar nicht, aber zumindest ein klein wenig menschlich.
    Deshalb hatte ich in meinem zweiten Post auch gefragt, was er sagt, wenn Du sagst, eine Trennung will er nicht.


    Übrigens, Enemene, da siehst Du es, so wie jetzt ist es meist hier im Forum, es brauchte nur ein wenig mehr Anlaufzeit.
    I don´t know where I´m going- but I´m on my way... Carl Sagan

    Vielleicht geht es auf dem Weg gar nicht darum, irgendwas zu werden.
    Vielleicht geht es darum, alles abzuwerfen, was wir nicht sind,
    so daß wir das sein können, wofür wir bestimmt sind.
    Paulo Coelho



    Moderatorin in den Foren:
    Beziehung im Alltag, Der "gebrauchte" Mann und im Tierforum
    - ansonsten normale Nutzerin


  6. Registriert seit
    21.02.2019
    Beiträge
    642

    AW: Er redet nicht - gehen oder bleiben?

    Oh man das ist eine furchtbare Situation vor allem, wenn einer von beiden nicht den Mund aufmacht!
    Ich würde auch wahnsinnig werden und das Gedankenkarussell würde mich total aufreiben.

    Am besten bleibst Du mal ganz bei Dir und überlegst ganz genau, was Du möchtest.
    Mal abgesehen von Deiner alten Heimat, gibt es vielleicht eine Stadt wo Du schon immer mal leben wolltest?
    Vielleicht suchst Du Dir da mal eine neue Stelle (nach der Weiterbildung). Wer weiß, was da noch alles auf Dich zu kommt :)
    Du hast da gerade einige Baustellen und am besten löst Du erst mal eins nach dem anderen auf.

  7. Avatar von Magalie_J
    Registriert seit
    22.09.2010
    Beiträge
    1.410

    AW: Er redet nicht - gehen oder bleiben?

    Zitat Zitat von Sternenfliegerin Beitrag anzeigen
    Ein Mann, der Dich nicht dort hingelockt hätte, hätte sich vielleicht viel leichter getrennt oder auch nur seine Wünsche und Hoffnungen deutlicher angesprochen.

    So könnte es sein, daß er voller Scham ist, daß das mit Euch nicht so klappt wie von beiden erhofft.

    Aber statt da nun konstruktiv darüber zu reden und vielleicht daran arbeiten zu können, mutiert(e) er salopp gesagt zum Anti-Typen und K.brocken und hofft damit (vielleicht sogar bewußt oder auch nur unbewußt) daß Du Dich trennst, denn dann wäre er ja in so einer Logik nicht "Schuld am Scheitern" und könnte damit besser leben.
    Genau das könnte ich mir auch vorstellen: Dass er sich der Verantwortung zwar bewusst ist, was er damit "angerichtet" hat, als er sie zu sich "gelockt" hat, nun aber eben feststellen muss, dass es eben nicht so ist, wie erhofft.

    Er will sich aber der Verantwortung nicht stellen. Denn dann müsste er ja zugeben, dass es ein Fehler war... das Locken. Fehler zuzugeben, das fällt vielen Menschen einfach furchtbar schwer. Einfacher ist es da, sich als Kotzbrocken zu geben um hinterher zu sagen zu können, "es war ihre Entscheidung, mich zu verlassen".

    Wohlgemerkt: Solch ein Verhalten läuft meist unbewusst ab...
    ...Vielleicht aus Hilflosigkeit?
    Das, was helfen könnte, wäre, miteinander zu reden.
    Aber genau das kann er ja nicht. Es ist ein Teufelskreis.
    Die Zeit mag Wunden heilen, aber sie ist eine miserable Kosmetikerin

    (Mark Twain)


  8. Registriert seit
    13.06.2018
    Beiträge
    11

    AW: Er redet nicht - gehen oder bleiben?

    Zitat Zitat von Rotweinliebhaberin Beitrag anzeigen
    Der Mann ist ein typischer Konfliktvermeider, der es nicht gelernt hat, sich konstruktiv auseinanderzusetzen.
    Er merkt, dass es doch nicht so das Gelbe vom Ei ist, mit dir zusammenzuwohnen und schwupp geht bei ihm die Sexlust flöten....

    Hervorhebungen von Rotweinliebhaberin

    Du siehst das alles klar. Er braucht einen Kuscheleimer, den er vollsülzen kann. Das tut mir leid für dich, das ist eine bittere Erkenntnis.

    ....

    Kannst du die Weiterbildung abbrechen? Hast du ein bisschen Geld, um ein paar Not-Monate zu überbrücken? Such dir sofort einen neuen Job in der Gegend, in der du wohnen möchtest. Und eine Wohnung / WG. Halte die Angst, allein zu sein, aus. Du wirst sie noch genießen, glaub mir!
    Er sagt selbst von sich dass er nicht gern streitet. Konflikte sind ihm zuwider. Da hast du wohl recht.

    Ich hab sehr viel von dem vorgeschlagenen bereits gesagt, auch dass ich am liebsten ausziehen würde und wir uns doch erstmal wieder verabreden müssen wie früher und schauen ob die lust so zurückkommt, weil vom aufeinanderhocken tut sie das nicht. Da meint er, neeein, bloss nicht, das wäre dann keine beziehung, das kann er sich nicht vorstellen. Aber in der whng tut sich auch nix. Auch nicht wenn wir mal ausgehen, essen gehen etc...

    Der kuscheleimer, ja das ist bitter, das aucj von außen so zu hören. Ich hab auch das ihm schon vorgeworfen, dass er nur wen braucht, um sich auszulassen und dann wars das mit "beziehung". da meint er nur, nein das ist nicht so.

    Bevor ich zu ihm zog, hatten wir von meiner seite aus eine eher lockere fernbeziehung weil - oh wunder - ich in dieser zeit gern single geblieben wäre und meine zeit in meiner neuen wohnung genoss und die neuen bekanntschaften die da enstanden waren. Ich war glücklich. Er wollte mich da unbedingt raus und bei ihm haben....autsch..

    Ich hab ihm auch bereits das vorgeworfen, dass er schuld dran wär, dass ich mein altes schlnes leben aufgegeben habe für ihn. Von ihm kam...schulterzucken und ein "ich weiß damit muss ich leben ".


  9. Registriert seit
    13.06.2018
    Beiträge
    11

    AW: Er redet nicht - gehen oder bleiben?

    Ich weiß er klingt in dieser beschreibung wirklich wie der arsch vom dienst aber ich kann mir nicht vorstellen, dass er das soo berechnet hat. Er ist kein schlechter mensch. Aber kommunikationsunfähig.
    Er tut mir eigentlich ja nichts böses, er hätte es gern schön und konfliktfrei und ich bin die böse unzufriedene...

  10. Avatar von Tirili
    Registriert seit
    20.11.2012
    Beiträge
    2.113

    AW: Er redet nicht - gehen oder bleiben?

    Es liegt auch in seiner Macht und seiner Verantwortung, wenn er es gern "schön" hätte. Er gibt sich ja überhaupt keine Mühe (mehr).

+ Antworten
Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •