+ Antworten
Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 51

  1. Registriert seit
    07.10.2019
    Beiträge
    9

    AW: Verliebt in den Freund meines Mannes

    Also er ist sonst eigentlich auch ein sehr eifersüchtiger Mann, der wenn mich jemand auch nur 1 Sekunde zu lange anschaut dann was zu sagen hat.

    Deswegen habe ich ja auch gesagt, ihr stellt euch das erstens glaube ich alle ganz anders vor als es ist und zweitens habe ich mir da auch noch nie Gedanken drüber gemacht als das das rein freundschaftlich ist, bzw. wie bei einer Schwester oder so. Und ich denke genau aus dem Grund sagt mein Mann da auch nix. Er sieht ihn nicht als Konkurrenz, sondern wie Familie. Ob doch mehr dahinter steckt kann ich nicht beurteilen, aber es würde für mich egal wie sowieso nichts ändern, weil das für mich nicht in Frage kommen würde. Auch ansonsten weiß ich aus anderen Gesten, dass meinem Mann was an mir liegt, sonst wäre er glaube ich nicht für mich bspw. zum christlichen Glauben konvertiert und hätte meinen Nachnamen angenommen. Das sind ja auch die tollen Eigenschaften die er hat, dass er mir eigentlich die Welt zu Füßen legt. Seine Art, seine Gefühle denke ich mal auszudrücken. Und die ersten Jahre fand ich das alles so toll, dass ich nicht gemerkt habe, dass mir da was fehlt. Aber das ist halt das was er mir quasi verwehrt. Ich weiß nicht, ob er Angst hat bei einer Therapie seine schmerzhafte Vergangenheit rauszuholen und seine Dämonen zu bekämpfen. Aber ich könnte mir das gut vorstellen.

    Und nochmals, ich habe das alles nur beschrieben um deutlich zu machen was mir unter anderem fehlt. Meine Hauptanliegen war ja, dass wenn sich jemand da gefühlstechnisch dazwischen drängen kann, das ein Zeichen ist, dass es Zeit ist zu gehen oder ob es trotz allem noch eine Chance gibt. Vielleicht auch mit einer anderen Sicht auf die Dinge. Wie gesagt, am Anfang hat mir es gereicht, seine Art der Aufmerksamkeit. Aber in der Zeit als er seinen schweren Unfall hatte und fast gestorben wäre, war er die ersten Monate total anhänglich. Aber als er das psychisch verarbeitet hatte, kam langsam wieder die Normalität in der er sich quasi körperlich zurückzieht.

    Aber für mich war das der Zeitpunkt, in dem ich dann gemerkt habe wie sehr mir das gefehlt hat und dass ich da eigentlich nicht drauf verzichten möchte.


  2. Registriert seit
    08.08.2016
    Beiträge
    1.782

    AW: Verliebt in den Freund meines Mannes

    Sei mir nicht böse, das klingt nicht ganz stimmig für mich. Ich war oft in Marokko und auch anderen Ländern, ich kenne den Kulturkreis recht gut. Selbst, wenn es innerhalb der Familie ist, ist es ein NoGo die Ehefrau so zu berühren. Das ist ein absolutes Tabu.

  3. Avatar von luftistraus
    Registriert seit
    24.05.2015
    Beiträge
    3.475

    AW: Verliebt in den Freund meines Mannes

    Puhhh, also da muss ich den anderen leider zustimmen....

    Das er diese Berührung zulässt, ist ein no go. Ich kann vielleicht noch nach voll ziehen, wenn du argumentierst, das er in Frankreich aufgewachsen ist und daher lockerer eingestellt ist.

    Aber der andere Mann.... Nene das geht gar nicht.


    Unabhängig davon, kann ich mir auch vorstellen, dass dein Mann mit dir durch ist aber aufgrund seiner Einstellung die Ehe weiterhin bestehen lässt.

    Du bist nicht glücklich und er wahrscheinlich auch nicht....

    Der andere Mann ist nur ein stellvertreter....
    Before you argue with someone, ask yourself, is that person even mentally mature enough to grasp the concept of different perspectives. Because if not, there's absolutely no point.


  4. Registriert seit
    08.01.2014
    Beiträge
    10.315

    AW: Verliebt in den Freund meines Mannes

    Zitat Zitat von lalelu66 Beitrag anzeigen
    Aber für mich war das der Zeitpunkt, in dem ich dann gemerkt habe wie sehr mir das gefehlt hat und dass ich da eigentlich nicht drauf verzichten möchte.

    Hast du inzwischen eine Entscheidung für dein weiteres Leben getroffen?
    Es gibt keinen Weg zum Glück -

    glücklich sein ist der Weg.


  5. Registriert seit
    07.10.2019
    Beiträge
    9

    AW: Verliebt in den Freund meines Mannes

    Tja was soll ich sagen, nachdem ich glaubte eine Entscheidung für meine Ehe getroffen zu haben, ein Gespräch gesucht habe und auf Abstand gehen wollte, hat die Ironie des Schicksals zugeschlagen...

    Nachdem seine Frau ihn rausgeworfen hat wohnt er seit letzter Woche vorübergehend bei uns und ich habe keine Chance ihm aus dem Weg zu gehen. Meine Gefühle fahren Achterbahn, aber ich bin mir eigentlich durch diese Situation auch sicherer denn je, dass auf seiner Seite wirklich nur freundschaftliche Gefühle da sind und nicht mehr. Was auch gut so ist.

    Nichtsdestotrotz ändert das ja aber nichts an meinem inneren Chaos und ich habe seitdem immer mehr das Gefühl, im falschen Film die Hauptrolle zu spielen. Was letztendlich eigentlich nur eine Entscheidung rechtfertigen würde, aber damit tue ich mir immernoch sehr schwer...


  6. Registriert seit
    21.06.2014
    Beiträge
    40

    AW: Verliebt in den Freund meines Mannes

    Mich erinnert das daran, dass bei manchen Afrikanern die Ehefrau als Zeichen der Gastfreundschaft geteilt wird. Irgendwie komisch das Ganze. Kein Freund meiner Ehemänner hätte mich massiert, gestreichelt oder geküsst. Ich finde das alles sehr merkwürdig. Auch dass er jetzt bei Euch wohnt.
    Hattest Du da kein Wörtchen mitzureden?
    Ich würde sehr auf mich aufpassen und zur Not mit dem Kind ausziehen. Zumindest solange, bis der Mann weg ist.


  7. Registriert seit
    12.11.2016
    Beiträge
    1.080

    AW: Verliebt in den Freund meines Mannes

    Hö? Ich wundere mich echt dass es von euch niemand kennt, mal von jemanden aus dem Freundeskreis massiert zu werden, das hab ich sogar schon unter Arbeitskollegen, Frauen wie Männer, erlebt. Da ist Null erotisches dabei oder was auch immer ihr da reininterpretiert, das ist einfach nur mal ne Reaktion auf "Orr, mein Nacken spannt" und dann tätschelt da jemand mal hilfreich rum. Genauso ein Abschiedsküsschen auf die Wange, das ist doch Nichts weswegen man seine Partnerschaft oder ne Freundschaft in Frage stellt ??

    Zum eigentlichen Thema kann ich wenig beitragen, ich fände es fair mit dem eigenen Mann über die eigenen Gedanken über die Ehe zu sprechen, nur das ebnet den Weg wieder zueinander zu finden oder dann leider eben auch nicht.

  8. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    22.314

    AW: Verliebt in den Freund meines Mannes

    Zitat Zitat von lalelu66 Beitrag anzeigen
    Nachdem seine Frau ihn rausgeworfen hat ...
    Ein Marokkaner, der sich von seiner Frau rauswerfen lässt ...??

  9. Avatar von silberklar
    Registriert seit
    23.01.2012
    Beiträge
    5.338

    AW: Verliebt in den Freund meines Mannes

    Zitat Zitat von Charly14 Beitrag anzeigen
    Kein Freund meiner Ehemänner hätte mich massiert, gestreichelt oder geküsst.
    Nein, bei mir auch nicht . Ich hab auch noch keinen Ehemann meiner Freundinnen gestreichelt, geküßt und massiert …

    Und damit meine ich nicht die Wangenbussis und/oder einen Drücker zum Verabschieden.
    Durchsage:

    "Achtung, es wurde eine herrenlose Damenhandtasche gefunden ..."


  10. Registriert seit
    12.11.2016
    Beiträge
    1.080

    AW: Verliebt in den Freund meines Mannes

    Zitat Zitat von silberklar Beitrag anzeigen
    Und damit meine ich nicht die Wangenbussis und/oder einen Drücker zum Verabschieden.
    Ich denke aber genau das meint die TE, sie hat ja auch schon dreimal! beschrieben dass es harmloser ist als das eure Gedanken offenbar zulassen können.

+ Antworten
Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •