+ Antworten
Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 86

  1. Registriert seit
    13.12.2005
    Beiträge
    57

    Mein Mann fühlt sich von mir bloßgestellt

    ich fühle mich ganz mies, weil mein Mann zu Recht das Problem hat, dass ich ihn manchmal bloßstelle.
    Das Schlimme ist nur: ich kann dagegen irgendwie nichts tun, weil ich es in dem Moment dann immer nicht merke. Hinterher ist es mir dann extrem peinlich.

    Die Situationen, in denen mir das passiert, sind immer ähnlich: ich fühle mich an die Wand gedrängt oder überhört oder nicht gesehen von ihm. Die Situationen haben immer eine Vorgeschichte, sind mit einem Problem behaftet, das wir unter uns nicht klären konnten. Und dann baut sich in mir Druck auf und irgendwann platzt mir der Kragen und ich merke gar nicht, wie peinlich es ist, dass mir das vor anderen Leuten passiert. Es muss dann einfach raus, ich verliere dann wirklich das Gefühl dafür, dass das jetzt, vor den anderen, einfach nicht geht.

    Ich könnte im Boden versinken, weil mir das gerade jetzt so peinlich ist. Wir hatten in der vergangenen Woche zwei Situationen dieser Art und mein Mann ist stinksauer und zutiefst verletzt.

    Es ist schwierig, Beispiele zu nennen, da ich fürchte, dass dann alle die Beispiele aufgreifen und Richter sind darüber, wer Recht hat. Es sind einfach Situationen, in denen ich schon irgendwie zu Recht wütend oder irritiert bin, aber das schreckliche ist eben, dass es dann vor anderen so aus mir rausplatzt, das geht überhaupt nicht. Es muss für die anderen auch unangenehm sein, in so einen Beziehungsstreit involviert zu werden. Ich weiß, dass es damit zusammenhängt, dass wir ungeklärte oder auch unklärbare Dissenzen mit uns herumschleppen. Aber ich will so nicht sein, dass ich ihm das dann vor anderen "reinwürge" - das finde ich ganz ganz fürchterlich.

    Kennt Ihr das auch? Und wenn ja: was könnte ich dagegen tun?
    Ich möchte meinen Mann nicht abermals so bloßstellen und habe Angst, ihn auf Dauer zu verlieren.

  2. Avatar von luftistraus
    Registriert seit
    24.05.2015
    Beiträge
    2.895

    AW: Mein Mann fühlt sich von mir bloßgestellt

    Mmmh, schwierig

    Ich bin auch sehr impulsiv und da rutscht mir manchmal was raus - was ich gern sofort rückgängig machen würde.

    Mittlerweile habe ich allerdings gelernt die "Klappe" zu halten. Ganz bewusst antrainiert und im Geiste ausgesprochen ;)
    Before you argue with someone, ask yourself, is that person even mentally mature enough to grasp the concept of different perspectives. Because if not, there's absolutely no point.

  3. Avatar von Mitternachtsblau
    Registriert seit
    15.09.2012
    Beiträge
    10.450

    AW: Mein Mann fühlt sich von mir bloßgestellt

    Das ist auch ohne explizite Beispiele ziemlich übel.

    Aus meinem persönlichen Erleben: als ich Kind war, befand meine Mutter öffentliche Bloßstellung als probates Erziehungsmittel.
    Nun habe ich diese Frau schon 3 Jahrzehnte nicht mehr gesehen - aber auf öffentliche Bloßstellung reagiere ich bis heute mit absoluter Unversöhnlichkeit. Und weil ich genau weiß, wie sich das anfühlt, täte ich das niemals mit jemand anderem.
    Allerdings ist das bei mir genauso ein Automatismus wie bei dir in umgekehrter Hinsicht - in der Öffentlichkeit lenke ich ganz automatisch von der jeweiligen Situation ab, was nicht heißt, dass ich nicht unter vier Augen bitterböse sein kann.

    Wie würdest du dich fühlen an Stelle deines Mannes? Hat er das mit dir auch schon mal gemacht - dich öffentlich bloßgestellt? Vielleicht musst du das erst selbst erfahren, wie sich das anfühlt...
    Scham, wenn man damit ein Problem hat, ist echt furchtbar. Aber auch Menschen mit normalem Werdegang finden öffentliches Bloßgestelltwerden ganz sicher nicht so toll, dafür braucht es keine spezielle Biografie.
    Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten.

    Oscar Wilde

  4. Avatar von Mitternachtsblau
    Registriert seit
    15.09.2012
    Beiträge
    10.450

    AW: Mein Mann fühlt sich von mir bloßgestellt

    Zitat Zitat von luftistraus Beitrag anzeigen
    Ich bin auch sehr impulsiv und da rutscht mir manchmal was raus - was ich gern sofort rückgängig machen würde.
    Ich finde, man darf durchaus impulsiv sein. Das ist menschlich. So unter vier Augen...
    Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten.

    Oscar Wilde

  5. Avatar von Marta-Agata
    Registriert seit
    12.04.2013
    Beiträge
    12.559

    AW: Mein Mann fühlt sich von mir bloßgestellt

    Das ist zwar jetzt ganz allgemein - aber solange du kein Beispiel nennst, kann es ja nur allgemein sein.

    Ich sehe verschiedene Ansatzpunkte:

    Zunächst einmal gilded nicht, dass du sagst, "du könnest da nichts gegen machen".
    Du bist erwachsen - und solange du dich nicht im Griff hast, musst du dich dann halt "selbst beobachten" und eher zurückhaltend sein.

    Außerdem könnte sein, dass du "unter vier Augen" zu wenig explodierst und dann eben diesen Druck aufbaust.
    Könnt ihr streiten, so dass es schließlich konstruktiv ist?

    Und am wichtigsten: Auch wenn Punkte "unklärbar" sind, kann man als Paar einen Weg finden damit umzugehen, dass beide damit Frieden haben und ohne dass sich immer wieder Druck aufbaut.


    Vielleicht gibst du doch mal eine Beispiel, es kann ja ein fiktives oder verfremdetes sein.


  6. Registriert seit
    13.12.2018
    Beiträge
    1.147

    AW: Mein Mann fühlt sich von mir bloßgestellt

    Zitat Zitat von CousineX Beitrag anzeigen
    Die Situationen, in denen mir das passiert, sind immer ähnlich: ich fühle mich an die Wand gedrängt oder überhört oder nicht gesehen von ihm. Die Situationen haben immer eine Vorgeschichte, sind mit einem Problem behaftet, das wir unter uns nicht klären konnten.

    Es sind einfach Situationen, in denen ich schon irgendwie zu Recht wütend oder irritiert bin,
    In den Situationen fühlst Du dich hilflos und verärgert? Verstehst Du denn worum es ihm in dem Moment geht oder gehst Du gleich in die Verteidigung? Denn Du schreibst Du fühlst Dich im Recht. Du schreibst auch Du bist irritiert, besteht da die Möglichkeit das es bei Dir in dem Moment verletzend ankommt und gar nicht so gemeint ist von ihm?

  7. Avatar von Paraplumeau
    Registriert seit
    03.11.2014
    Beiträge
    10.171

    AW: Mein Mann fühlt sich von mir bloßgestellt

    Auch ohne konkretes Beispiel, es fühlt sich nicht gut an...

    Mein Mann würde sich das - in aller gebotenen Gelassenheit - nicht gefallen lassen und nach dem zweiten Mal die Konsequenzen ziehen. Das weiß ich so sicher, wie nur irgendwas.
    Wenn ich anderer Leute Innerstes sehen wollte, wäre ich Gerichtsmedizinerin geworden.


  8. Registriert seit
    13.12.2005
    Beiträge
    57

    AW: Mein Mann fühlt sich von mir bloßgestellt

    Zitat Zitat von Marta-Agata Beitrag anzeigen


    Vielleicht gibst du doch mal eine Beispiel, es kann ja ein fiktives oder verfremdetes sein.
    ...
    Geändert von CousineX (06.10.2019 um 07:49 Uhr) Grund: Bitte löschen

  9. Avatar von Marta-Agata
    Registriert seit
    12.04.2013
    Beiträge
    12.559

    AW: Mein Mann fühlt sich von mir bloßgestellt

    Sollen/dürfen wir das jetzt "kommentieren"?

  10. Avatar von Marta-Agata
    Registriert seit
    12.04.2013
    Beiträge
    12.559

    AW: Mein Mann fühlt sich von mir bloßgestellt

    Im ersten Beispiel sehe ich es so, dass "dein Mann angefangen hat".
    Er hat doch als erstes DICH bloßgestellt.
    Und an dem "Hin und Her" war er doch beteiligt - das ist ja vielleicht sowieso kein Thema in Anwesenheit von anderen. Und wieso ist jetzt "extra-schlimm", dass du gesagt hast, dass du nur ihm zuliebe dorthin gezogen bist?

    Und beim zweiten Beispiel ist das doch eher eine Sache mit seiner Mutter und nicht mit ihm.
    Weißt du, wie "soft" er versucht hat, es ihr zu sagen.
    Ich hätte das nicht so gesagt wie du (es hätte mich wohl auch weniger gestört), aber sooo schlimm kann ich es nicht finden, wenn du da eine klare Ansage machst.


    Das mit dem Haus/Wohnort müsst ihr klären. Du kannst ihm nicht fortlaufend "vorwerfen", dass du dort wohnst.
    Aber er muss dich damit nun auch wirklich nicht ärgern.

+ Antworten
Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •