+ Antworten
Seite 19 von 19 ErsteErste ... 9171819
Ergebnis 181 bis 187 von 187

  1. Registriert seit
    28.10.2018
    Beiträge
    957

    AW: Trennung aus Vernunftsgründen?

    Zitat Zitat von luftistraus Beitrag anzeigen
    Ich versuche es mal ;)

    .....

    -----
    @Kopf - Herz - Bauch

    mit meiner Formulierung bin ich nicht ganz glücklich, weil sie nicht das ausdrückt was ich genau meine.... ich hoffe du verstehst es trotzdem

    Ich danke dir, @luftistraus!

    Also ich glaub, mein Kopf versteht es noch nicht ganz, das Herz schon eher, ja - und der Bauch ist raus, der freut sich grad am Kaffee ;-)

    danke

    achso - Moment - der Kopf zieht grad nach - der Knackpunkt ist glaub ich "vorher nicht so anziehend finden"


  2. Registriert seit
    26.10.2016
    Beiträge
    5.047

    AW: Trennung aus Vernunftsgründen?

    @Kopf-Herz-Bauch

    Ich glaube, @luftistraus meint solche Handlungen, wie kilometerlanger Marsch zum Bäcker, um ihr Frühstück zu holen.

    Riesengroßer Act, aber tatsächliche, liebevolle Verbundenheit, kann man damit nicht schaffen. Begeisterung, Verzückung - möglicherweise, aber Liebe entsteht dadurch nicht unbedingt.


    @luftistraus
    War das so gemeint?


    Sehe das nämlich so, viele aufwendige Taten und Handlungen, um äußere Bedürfnisse zu erfüllen. Die emotionale Verbindung entsteht bzw besteht nicht, wegen solcher Dinge.

    TE, schau bei dir selbst hin. Du suchst dir wiederholt Partner, die überzogen handeln und agieren. Was zieht dich zu solchen Typen?
    Schuldig, bitte lass das. Das bist weder du, noch er. Es hat bei euch nicht gepasst und das liegt an den unterschiedlichen Wünschen und Bedürfnissen und Empfindungen. Er hat das Recht, zu sein, wie er ist und du ganz genauso.
    Da gibt es Ursachen, warum es nicht passte. Mehr nicht.
    Cave: Beiträge können ggf. marginale Rückstände von Ironie und Sarkasmus aufweisen.
    Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie das Posting oder fressen Sie die Verfasserin.


  3. Registriert seit
    28.10.2018
    Beiträge
    957

    AW: Trennung aus Vernunftsgründen?

    Zitat Zitat von Carcasonne Beitrag anzeigen
    @Kopf-Herz-Bauch

    Ich glaube, @luftistraus meint solche Handlungen, wie kilometerlanger Marsch zum Bäcker, um ihr Frühstück zu holen.

    Riesengroßer Act, aber tatsächliche, liebevolle Verbundenheit, kann man damit nicht schaffen. Begeisterung, Verzückung - möglicherweise, aber Liebe entsteht dadurch nicht unbedingt.


    @luftistraus
    War das so gemeint?


    Sehe das nämlich so, viele aufwendige Taten und Handlungen, um äußere Bedürfnisse zu erfüllen. Die emotionale Verbindung entsteht bzw besteht nicht, wegen solcher Dinge.

    ......
    Danke @Carcasonne!

    Ich hab mich dran erinnert, wie es sich für mcih angefühlt hat, als jemand, an dem ich kein partnerschaftliches Interesse hatte, die kilometerlangen Märsche auf sich genommen hat (nicht buchstäblich ;-) ).
    Das hat bei mir immer ein elendes Ziehen im Magen ausgelöst, ein Schuldgefühl, ein ach-könnte-ich-doch...

    Also das ließ sich bei mir in solchen Fällen immer gut (oder sehr gut...) trennen.

    Nur - Geraldine schrieb ja, sie sei verliebt (gewesen). Das fühlt sich ja dann aber ganz anders an als "ach-könnte-ich-doch-Bauchziehen". Drum war mir das jetzt nicht ganz geläufig :-)


  4. Registriert seit
    26.10.2016
    Beiträge
    5.047

    AW: Trennung aus Vernunftsgründen?

    Solche Aktionen streicheln das Ego und schmeicheln.
    Das bleibt aber an der Oberfläche. Nur, weil jemand sich merkt, was man z.B. bevorzugt isst und stets dafür sorgt, dass das vorhanden ist, erzeugt das vllt. Verliebtheit, wenn der Mann ansonsten ganz ok. ist.

    Tiefe Emotionen liegen im Menschen und die werden von Außenaktionen nicht wirklich berührt.
    Cave: Beiträge können ggf. marginale Rückstände von Ironie und Sarkasmus aufweisen.
    Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie das Posting oder fressen Sie die Verfasserin.

  5. Avatar von luftistraus
    Registriert seit
    24.05.2015
    Beiträge
    2.866

    AW: Trennung aus Vernunftsgründen?

    Zitat Zitat von Kopf-Herz-Bauch Beitrag anzeigen

    Nur - Geraldine schrieb ja, sie sei verliebt (gewesen). Das fühlt sich ja dann aber ganz anders an als "ach-könnte-ich-doch-Bauchziehen". Drum war mir das jetzt nicht ganz geläufig :-)
    Genau das meine ich..... wenn sie sooooo echt verliebt in ihn gewesen wäre...... dann würde da nix im Bauch ziehen.
    Bei ihr zieht es aber schon seit Monaten und die beiden sind gerade mal 6 Monate zusammen.

    Sie war deswegen nicht in Ihn direkt verliebt sondern in das Gefühl was er ihr vermittelt hat. Das jemand so viel für sie macht usw.... Er mit seiner Einstellung, Kommunikation ist aber nicht der passende.......
    Before you argue with someone, ask yourself, is that person even mentally mature enough to grasp the concept of different perspectives. Because if not, there's absolutely no point.


  6. Registriert seit
    28.10.2018
    Beiträge
    957

    AW: Trennung aus Vernunftsgründen?

    Zitat Zitat von luftistraus Beitrag anzeigen
    ...


    Sie war deswegen nicht in Ihn direkt verliebt sondern in das Gefühl was er ihr vermittelt hat. Das jemand so viel für sie macht usw.... Er mit seiner Einstellung, Kommunikation ist aber nicht der passende.......

    mhm, ok, bin dabei :-)

    Wobei grad dann ja im Grunde die Nicht-Passung eh nicht rational an Einstellung/Kommunikation/etc. hängt, sondern viel früher schon - bei der Anziehung. Und der Rest kommt halt noch obendrauf.

    ------------------------------

    Georgina, wie geht's dir denn inzwischen?
    Geändert von Kopf-Herz-Bauch (23.09.2019 um 15:59 Uhr)

  7. Avatar von luftistraus
    Registriert seit
    24.05.2015
    Beiträge
    2.866

    AW: Trennung aus Vernunftsgründen?

    Ich hatte schon einmal die Erfahrung gemacht, das ich mir gewünscht habe mich in einen zu verlieben, weil er so toll war.

    Er erfüllte alle Kriterien eines Mannes/Partners für mich.

    Ehrlich, witzig, selbstbewusst, optisch gut aussehend, Intelligent, eloquent, goldenes Herz, Familienmensch und vieles mehr....

    Aber ums verrecken hatte ich keine romantischen Gefühle für diesen Mann. Es hat sich auch nix entwickelt bei mir - obwohl ich seine Gegenwart sehr genossen habe.


    Ich kann mir schon vorstellen, das ich mich trotzdem in eine Beziehung mit ihm begeben hätte, würde ich aus einer schlechten Partnerschaft gekommen sein und allgemein etwas "instabil" sein.
    Before you argue with someone, ask yourself, is that person even mentally mature enough to grasp the concept of different perspectives. Because if not, there's absolutely no point.

+ Antworten
Seite 19 von 19 ErsteErste ... 9171819

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •