+ Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 32

  1. Registriert seit
    27.11.2017
    Beiträge
    83

    Langsam weiß ich nicht mehr weiter..

    Hallo.. ich muss mal um Rat erfragen bzw vielleicht mal einen Denkanstoß gebrauchen..
    Ich bin 25 Jahre alt.. mein Freund ist 32 wir haben eine gemeinsame Tochter, sie ist 15 Monate alt. Die ganze Beziehung war super wir haben immer sehr viel unternommen zusammen und haben viel erlebt. Waren immer sehr glücklich zusammen. Dann wurde ich schwanger, die Schwangerschaft war für mich sehr hart.. er hat öfters im Streit gesagt "wenn wir uns trennen dann ist das halt so, Zahl ich halt nochmal Unterhalt " und hat mir beim Taschen packen geholfen wo es wirklich brenzlig wurde.. er belächelt mich im Streit sehr oft und nimmt mich nicht ernst. Er selbst versuch immer größer dazustehen wie ich im gemeinsamen Gespräch. Aber Schuld bin immer ich..
    Er kann kein vernünftiges Gespräch mit mir führen ohne dss es entweder total herablassend mir gegenüber klingt, oder er wirklich mal über seine Gefühle spricht.
    Ich muss dazu sagen das ich nach der Schwangerschaft wieder in meine alte Größe gepasst habe. 32.. sehr sportlich .. sehe eigentlich sehr gut aus und er weiss das vielenfroh wären mich als Freundin zu haben.. er ist eigentlich der eifersüchtige Part in der Beziehung.. was ich ihm immer erkläre das er das nicht nötig hat.. naja
    Das haben wir aber alles relativ gut gemeistert und uns danach wieder auf uns konzentriert.. jetzt seit ein 3 Monaten gehe ich wieder arbeiten nach der Elternzeit..ich bin ausgeglichen und habe wieder Abwechslung. Alles super. Er kam vor ein paar Wochen zu mir und meinte er bräuchte mehr Freiraum.. ich sagte das es grundsätzlich nichts schlechtes ist wenn man mehr Freiraum hat das können wir gerne tun, wollte lediglich den Beweggrund wissen da es eigentlich nicht sein Ding ist. Er meinte er hätte mit seinem Arbeitskollegen drüber geredet. Nun gut..
    Er benimmt sich mir gegenüber auch so sehr seltsam.. er hat ne arbeitskollegin kennengelernt , was er mir nicht sagte.. ich hab sein Handy geladen nachts und da ging der Display an.. sie freut sich mega ihn Montag zu sehen.
    Herzchen Küsschen tralala..
    Ich bin nicht eifersüchtig gestrickt. Aber es ist das 3te mal das er mich mit frauengeschichten in unserer Beziehung anlügt. Ob es seine ex ist mit der er sich trifft und mich bewusst anlügt und abgewimmelt, oder Kundinnen die ihn was zu essen auf die Arbeit bringen und seine Pause mit ihm verbringen. Es reicht einfach irgendwann.. ich fragte wer diese besagte Kollegin ist und er meinte sie möchte ihn gerne kennenlernen.. nungut.. ok.. aber trotz Beziehung privaten Kontakt mit jemanden pflegen der bewusst jemanden begehrenswert findet? Halte ich für nicht gut. Sie wusste bis vor ein paar Tagen nicht mal das er Familie hat. Bla bla. Wie geht denn sowas? Versteh ich nicht. Die unterhalten sich doch stundenlang und da wird nichtmal das "Wir" erwähnt?
    Komisch.. ich fragte ihn ob es möglich wäre den Kontakt auf die Arbeit zu beschränken und nicht noch privat, das würde mir nicht passen. Er meinte ok.. sagte ihr daraufhin das SEINE FREUNDIN nicht möchte das sie Kontakt haben. Was soll denn sowas bitte? Das nenne ich warmhalten vom Feinsten..
    Das geht gar nicht.. ich fühle mich elendig hintergangen mal wieder.. er ist nicht ehrlich zu mir .. ich hab die Tage drauf angesprochen das ich ihn mal auf der Arbeit besuchen komme.. er meinte mach das ruf vorher an. Musste ich nie.. aber okay.. meinte daraufhin ich kann auch einfach ins Büro.. " wenn du das tust ist sofort alles vorbei!!!!!" Wieso das denn? O.o
    Ich finde es alles sehr seltsam..
    Und dann musste ich erstmal damit umgehen.. es zerrt an meinen nerven und an meinem vertrauen ihm gegenüber da er wie besagt nicht ehrlich zu mir ist. Er fängt von selbst kein Gespräch an um Dinge zu klären.. er meinte er hätte sich auch nur entschuldigt weil ICH das hören will.. und er sich eigentlich keiner schuld bewusst ist. Es macht irgendwas in mir kaputt.. ich komme nachhause.. und mir kommt es fast vor wie Gleichgültigkeit.. und er merkt es.. und tut nichts.. er sagte wenn ich an dem Punkt bin wo man über Trennung nachdenkt kann er eh nichts tun. Aber wieso versucht er nichtmal was dagegen?
    Er nimmt es so hin und lebt weiter. Ich will nicht das er bettelt oder jammert.. ich will das er sich ändert.. mir zeigt das es ihm was bedeutet.. und scheinbar tut es das nicht..

    Ich bin fertig.. fix und fertig weil ich nicht weiss was ich tun soll..
    Geändert von Malou889 (17.09.2019 um 09:55 Uhr) Grund: Was vergessen zu ergänzen

  2. Avatar von brighid
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    60.930

    AW: Langsam weiß ich nicht mehr weiter..

    Zitat Zitat von Malou889 Beitrag anzeigen
    ich will das er sich ändert.. mir zeigt das es ihm was bedeutet.. und scheinbar tut es das nicht..

    Ich bin fertig.. fix und fertig weil ich nicht weiss was ich tun soll..
    konzentriere dich auf dich und dein kind. offensichtlich seid ihr zwei ihm egal bis im weg. und da er weiss, wie er dich manipulieren kann- wartet er nur drauf, dass du gehst.

    -dann zahle ich halt wieder unterhalt- mehr ist da nicht. (obwohl es bleibt abzuwarten, ob er es dann auch tatsächlich zahlen wird)
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

  3. Avatar von Spadina
    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    4.141

    AW: Langsam weiß ich nicht mehr weiter..

    Stell dir vor, eine Freundin erzählt dir so eine Geschichte. Was würdest du ihr sagen?

    Ich kann das, was du da schreibst nicht nachvollziehen. Der Mann an deiner Seite macht offensichtlich dauernd anderen Frauen schöne Augen, und da kommt dir nicht einmal die Idee, dass man diesen Mann nicht ändern wird? Dass das hier ein Fehlgriff war? Total?

    Du bist unglücklich, klar, aber die Idee, sich zu trennen kommt dir nicht? Warum? Warum hast du das nötig?

    Ich war mal in einer Situation, wo ich erkannte, mein Partner hatte sich neu verliebt. Zu dem Zeitpunkt hatte er die aber nur angehimmelt, wußte nicht mal, wie sie heißt.

    Meine Antennen meldeten das nur, ich sagte nur einen Satz zu ihm: kannst du haben, aber ohne mich.

    Es war die beste Entscheidung meines Lebens. Ich packte und war weg.

    Während ich eine glückliche Beziehung fand, krallte er sich diese Frau tatsächlich, von Nachbarn weiß ich, der hat sie sogar geschlagen, da war wegen häuslicher Gewalt öfter die Polizei da. Das ging da so hoch her, dass er schließlich einen Herzinfarkt bekam und daran jung verstorben ist.

    Das muß hier alles nicht so dramatisch sein, aber man will doch bestimmte Vorstellungen im Leben leben. Und ganz sicher gehört dazu kein Mann, der sich mit Nebenfrauen amüsiert, sich mit denen unterhält statt mit einem selbst.

    Du schon?
    Mein Himmel bleibt magisch, wie meine Träume, meine Bilder, mein Leben....
    Ich bin die, die ich bin.


  4. Registriert seit
    27.11.2017
    Beiträge
    83

    AW: Langsam weiß ich nicht mehr weiter..

    Ich möchte mich konzentrieren, das tue ich ja auch ich versuche mich abzulenken so gut es geht. Es ist wirklich schwierig. Hatte das Thema der Trennung angesprochen.. später kam dann mal ein "ich will mich nicht trennen ich will das wir das hinkriegen " von ihm.. aber ich hab das Gefühl er will mich bloß ruhigstellen.. danach macht er alls wie gewohnt weiter.. es stört mich wirklich das ich offenbar kein großes Thema in seinem Leben bin. Nötig hab ich das nicht um Gottes Willen.. ich habe glaube ich einfach Angst.. das ich das falsche tue..


  5. Registriert seit
    27.11.2017
    Beiträge
    83

    AW: Langsam weiß ich nicht mehr weiter..

    Nein nötig hab ich es tatsächlich nicht.. ich habe Angst das ich zu schnell aufgebe.. irgendwie das er vielleicht doch noch die Kurve bekommt.. ich weiss absolut nicht wie ich mich ihm gegenüber verhalten soll..
    Ich habe gestern gefragt ob es ein Problem wäre wenn ich nächstes Wochenende was mit Freundinnen mache, das er die kleine nimmt an dem Wochenende also Zuhause mit ihr ist. Ich kläre sowas ab .. er meinte "mach.. Achja n Kollege feiert danach die Woche Geburtstag da bin ich dann weg.. " ich meinte ok.. wann hattest du denn vor das abzusprechen ? Kann man ja machen wenn man ne Familie hat.. " ich muss dich nicht um Erlaubnis bitten!" Kam zurück.. ich will ihm keine Erlaubnis geben sondern einfach gefragt werden passt es dir da.. was soll sowas.. :-/ .

    Schwierig ich bin echt kn einer Zwickmühle.. gehen oder bleiben..

  6. Avatar von Spadina
    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    4.141

    AW: Langsam weiß ich nicht mehr weiter..

    Ich kann das nicht verstehen, wie du so mit dir selbst umgehen kannst.

    Er ist so wie er ist, er hat es doch bequem, bei dir und nebenbei kann er ja woanders seine Tiefgänge fahren.

    Ich nenne so etwas naiv, da zu hoffen, dass er sich ändert, zu hoffen, das Ablenkung da hilft. Tut sie nicht, sie verschleiert nur, was du eigentlich schon lange innerlich spürst, aber wegschiebst. Der Mann ist und war ein Irrtum. Und das einzusehen, tut natürlich weh. Weil du dann ja auch handeln müßtest. Und das wäre dir unangenehm.
    Mein Himmel bleibt magisch, wie meine Träume, meine Bilder, mein Leben....
    Ich bin die, die ich bin.


  7. Registriert seit
    08.06.2013
    Beiträge
    5.242

    AW: Langsam weiß ich nicht mehr weiter..

    Du: ich will das er sich ändert......

    Das wird er nicht machen. Er findet das alles gut so wie er es macht.
    Kannst du knicken. das wird nix. Vor allem wenn du 5x Trennung ankündigst und doch nicht gehst. Da kann er dich nicht ernst nehmen. Werde du aktiv. Such dir eine Wohnung, Kinderbetreuung.
    Den Wind können wir nicht ändern, aber wir können ihm eine andere Richtung geben (Aristoteles)
    Weisst du warum dein Kopf rund ist ? Damit deine Gedanken eine andere Richtung nehmen können


  8. Registriert seit
    02.09.2016
    Beiträge
    2.107

    AW: Langsam weiß ich nicht mehr weiter..

    Zitat Zitat von Malou889 Beitrag anzeigen
    Nein nötig hab ich es tatsächlich nicht.. ich habe Angst das ich zu schnell aufgebe.. irgendwie das er vielleicht doch noch die Kurve bekommt.. ich weiss absolut nicht wie ich mich ihm gegenüber verhalten soll..
    Er hat doch gerade absolut keinen Grund etwas zu ändern. Also wird er das auch nicht.
    Trenn dich! Vllt hast du "Glück" (ich würde das bei dem was du über den Mann schreibst nicht als Glück bezeichnen) und er wacht dann auf. Würde ich mich aber nicht drauf verlassen / drauf hoffen.


  9. Registriert seit
    27.11.2017
    Beiträge
    83

    AW: Langsam weiß ich nicht mehr weiter..

    Ich denke auch das er denkt das ich es nicht übers Herz bringe die Dinge durchzuziehen..
    Ich finde es momentan schwierig da schnellen Entschluss zu fassen.. es wäre aber wohl das beste.. ich schiebe gerne Sachen auf ja.. weil auch ich immernoch das gute in ihm sehe.. den Anfang.. wie alles war.. naja.. Märchen.. :-/

  10. Avatar von brighid
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    60.930

    AW: Langsam weiß ich nicht mehr weiter..

    deine tochter ist 15 monate alt, sein verhalten geht also schon fast zwei jahre. du schreibst, dass es schon in der schwangerschaft so war, dass es ihm schlichtweg am verlängerten steiss vorbei ging ob du da bist oder nicht.

    ich möchte dich ermutigen, dir vor ort unterstützung zu suchen und dich auf eigene füsse zu stellen.

    denn ernst nimmt er dich schon lange nicht mehr, wenn er es denn jemals getan hat.
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

+ Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •