+ Antworten
Seite 7 von 14 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 135

  1. Registriert seit
    04.08.2019
    Beiträge
    34

    AW: Unterschiedliche politische Einstellung in der Partnerschaft

    Zitat Zitat von ja-aber Beitrag anzeigen
    Das Weltbild ist die Krux, die politische Einstellung quasi das Sahnehäubchen.

    Ich schätze mal, mit einem AfD-Wähler, der überzeugt Nazi-Parolen schwingt, wäre sie nicht zusammengekommen. Zumindest, wenn sie ernsthaft für all das steht, was sie ausmacht. Das widerspricht sich einfach total in der Grundhaltung, das kann nicht zusammengehen. Von Atomkraft und Kohle über Ausgrenzung von "Nichtbiodeutschen" bis hin zur Verunglimpfung Armer, Kranker und Andersdenkender.

    (Ich habe gerade auch eine Gottseidank weitläufige Bekannte, die sich mit so einem Rechten eingelassen hat, und leider ist sie dermaßen naiv, dass sie nun schon sein Zeug bei Facebook teilt. Furchtbar. Sie ist auch frisch verliebt und so froh, jemanden zu haben. Aber wie kann man seine Überzeugung deshalb über Bord werfen, gruselig. Seine Timeline ist voll von Hetze und Verunglimpfung und "negatives Denken" wäre noch eine beschönigende Wortwahl dafür. Für mich bedeutet das ganz eindeutig Rückzug von ihr, mit solchen Parolen will ich definitiv und eindeutig nichts zu tun haben. )



    Man kann auch linksgrünversifft sein und ein negatives Weltbild haben. Das geht überhaupt nicht nur von Rechten aus. Wer sich über die Klimaveränderungen, die politische Lage, die Weltwirtschaft, den Umgang mit Flüchtlingen weltweit (und deren konsequente Vermischung mit Migranten!) auf dem Laufenden hält, wird auch nicht fröhlich wie ein Blumenkind durch die Wiesen hopsen. Gerade WEIL solche Meschen wie der Freund Deiner Freundin beleidigend und abwertend über andere reden, ist die Welt so ein Moloch.

    Er übernimmt keinerlei Verantwortung für sich und sein Umfeld. Er weiß, dass sie Kontakte pflegt mit Leuten, die er verabscheut. Er hält Umweltschutz für eine politische Einstellung. Er beleidigt Menschen, die er für Randgruppen hält. So ein Blödsinn. Obendrein vermischt er Lebenseinstellungen mit Eigenschaften. Ein Homosexueller ist nicht homosexuell, weil er das gerade hip findet. Er ist einfach so. Wie ein anderer braune Augen oder eine dunkle Hautfarbe hat.

    Das ist wieder diese rassistische Einstellung, nur weil man zufällig als weißer Europäer zur Welt gekommen ist und gesund und den Frauen zugewandt, sei man irgendwie besser als andere.

    Über Atomkraft ja oder nein kann man von mir aus diskutieren (obwohl es absurd ist, meiner Meinung nach), aber über solche Einstellungen doch nicht. Da schwingt doch ständig mit, der liebt mich jetzt, weil ich ein blondes deutsches hetero Mädel bin. Hurra.



    Das ist doch nicht "Politik". Politik ist viel viel weniger als man denkt. Kleine Stellschrauben darüber, wie man das Geld ausgibt, was man von seinen Bürgern und Ausländern, die hier arbeiten/leben/Geld ausgeben, kassiert. Definition von Regeln des Zusammenlebens als Gemeinschaft. Die ablehnende Einstellung zu Punks/Rockern/Umweltschutz ist keine politische Einstellung. Wikipedia: Politik bezeichnet die Regelung der Angelegenheiten eines Gemeinwesens durch verbindliche Entscheidungen. Und zu dem "Gemeinwesen" gehören definitiv auch Punks, Rocker, Homosexuelle, Ausländer und all die Leute, die der Mann noch ablehnt. Er redet also nicht über Politik. Er redet über seine ganz private (!) Geisteshaltung.

    Und die kann man nicht ausklammern. Er ist nicht Dr. Jekyll und Mr. Hyde. Das ist alles er. Und deshalb könnte ICH mit so einem Man niemals zusammen sein. Jemand, der meine Freunde beleidigt und ablehnt. Jemand, der Leute ausgrenzen will, die IHM (!) nichts getan haben. Jemand, der Umweltschutz für ein Hobby hält übrigens auch nicht.

    Sie wird sich entscheiden müssen, ihn oder ihre Einstellung zum Leben über Bord zu werfen. Er wird ihr Sozialgefüge massiv verändern, je länger sie bei ihm bleibt.
    Das entspricht in etwas das, was ich meiner Freundin auch gesagt habe. Sie wird heute Abend noch antworten und näher auf eure Fragen und Bemerkungen eingehen.

    Sie hat mir aber gerade folgende WhatsApp geschrieben, damit ihr das ihr Posten kann:
    Erstmal viele Dank an alle, eure Meinungen helfen mir sehr weiter.
    Ich bin gerade auf der Arbeit , deshalb kann ich nur kurz was dazu schreiben.
    Grundsätzlich habt ihr recht, der Mann ist mit seinen Aussagen echt eine „harte Nuss“
    Er schimpft über Holländer, Landwirte und Radfahrer, er regt sich über Greta Thunberg genauso auf wie über homosexuelle, die heiraten, über Obdachlose und sozial benachteiligte redet er negativ, er fährt einen großen Geländewagen, geht keinen Meter zu Fuss und denkt er rettet die Welt, weil er Biofleisch konsumiert....
    Jede dieser Aussagen trifft mich hart und ich bin mir dann ziemlich sicher, ihn am nächsten Tag zu verlassen.
    Aber: all dieses kommt sehr selten vor und ich weiß nach 8 Monaten Beziehung nicht, wie groß das Ausmaß der Katastrophe ist.
    Der blöderweise passiert auch noch folgendes: umso mehr ich vom Rest kennen lerne, um so mehr erobert er mein Herz.
    Er ist unglaublich emphatisch mir gegenüber, immer für mich da, zärtlich und aufmerksam.
    Das sind alles so Eigenschaften, die hat kaum ein Mann heutzutage, jedenfalls hatte ich so einen noch nie.
    Somit bin ich im Moment in einer Zwickmühle

  2. Avatar von RollingStone
    Registriert seit
    12.06.2008
    Beiträge
    2.109

    AW: Unterschiedliche politische Einstellung in der Partnerschaft

    Zitat Zitat von Sugarnova Beitrag anzeigen
    Jemand anderen meiden ist für mich das Gegenteil von Toleranz.
    Ich meide z.B. rechtsextreme und überzeugte AfD-Wähler - bin ich intolerant, wenn ich Intoleranz meide???

  3. Avatar von Paraplumeau
    Registriert seit
    03.11.2014
    Beiträge
    10.159

    AW: Unterschiedliche politische Einstellung in der Partnerschaft

    Zitat Zitat von ToffeeFee50 Beitrag anzeigen
    Er schimpft über Holländer, Landwirte und Radfahrer, er regt sich über Greta Thunberg genauso auf wie über homosexuelle, die heiraten, über Obdachlose und sozial benachteiligte redet er negativ, er fährt einen großen Geländewagen, geht keinen Meter zu Fuss und denkt er rettet die Welt, weil er Biofleisch konsumiert....

    Ich habe das mal herausgelöst aus der Aussage.
    Da ich am anderen Ende der Republik lebe, kann ich zu Holländern nichts sagen, bei uns wird eher über andere Volksgruppen geschimpft....Schwaben und so....

    Diskussionen über Greta gab es auch hier in der BRI schon ziemlich heftig.

    Landwirte, Radfahrer - zumindest letztere sind doch eher ein allgemeines Ärgernis, daraus kann man doch keine politische Richtung machen.

    Und auch alles andere finde ich durchaus verzeihlich - ganz ehrlich angemerkt.
    Wenn ich anderer Leute Innerstes sehen wollte, wäre ich Gerichtsmedizinerin geworden.

  4. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    17.264

    AW: Unterschiedliche politische Einstellung in der Partnerschaft

    Ganz ehrlich. Das hat doch mit politischer Einstellung nichts zu tun. Der Mann ist einfach nur..äh, ein Proll.
    Klar wäre ich gerne die, die vor dem Frühstück Yoga macht oder joggt.
    Ich bin aber die, die halb bewußtlos Kaffee macht und atmet.


  5. Registriert seit
    09.01.2019
    Beiträge
    650

    AW: Unterschiedliche politische Einstellung in der Partnerschaft

    Zitat Zitat von Kleinfeld Beitrag anzeigen
    Ganz ehrlich. Das hat doch mit politischer Einstellung nichts zu tun. Der Mann ist einfach nur..äh, ein Proll.
    Sehe ich auch so. Und seine riesige Empathie ihr gegenüber klingt unter den geschilderten Umständen irgendwie nach Kalkül. Er ist ja offenbar nicht blöd.

  6. Moderation Avatar von Promethea71
    Registriert seit
    11.09.2004
    Beiträge
    16.492

    AW: Unterschiedliche politische Einstellung in der Partnerschaft

    Zitat Zitat von ToffeeFee50 Beitrag anzeigen
    .... dazu kommt das er generell ein negatives Weltbild hat, Randgruppen ( Homosexuelle, Punks oder Rocker usw uvm) ablehnt...ja nicht nur ablehnt sondern auch beleidigend und abwertend über sie redet.....
    Zitat Zitat von ToffeeFee50 Beitrag anzeigen
    ...
    Er schimpft über Holländer, Landwirte und Radfahrer, er regt sich über Greta Thunberg genauso auf wie über homosexuelle, die heiraten, über Obdachlose und sozial benachteiligte redet er negativ, er fährt einen großen Geländewagen, geht keinen Meter zu Fuss und denkt er rettet die Welt, weil er Biofleisch konsumiert....

    Das sind für mich durchaus unterschiedliche Kaliber.

    Für mich ist "schimpfen" und "abwerten und beleidigen" zwei unterschiedliche Paar Schuhe.
    Die Frage ist, ob deine Freundin aufgrund unserer Aussagen ihre eigene Aussage und das Verhalten ihres Freundes relativiert - oder ob es nicht so schlimm ist, wie sie in ihrem ersten Beitrag hat glauben gemacht.


    Außerdem warum ist es ihr so wichtig, was irgendeine Internet Comunity darüber denkt.
    Warum fragt sie nicht ihre Freund - die sie kennen, die ihn kennen und erleben.

    Wir haben hier nur widersprüchliche Informationen aus zweiter bzw. dritter Hand.


    Und sie soll sich hier selbst anmelden und direkt diskutieren und das nicht über dich machen.
    Man muss nicht über jedes Stöckchen springen ... jedenfalls nicht jeder.
    Freiheit ist, wenn jeder sich auf seine Art zum Deppen machen kann.

    Profilbild © edwardbgordon
    Moderation:
    "Rund um den Job", "Mietforum" und "Selbstständige, Freiberufler & Co"

  7. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    21.548

    AW: Unterschiedliche politische Einstellung in der Partnerschaft

    Zitat Zitat von ToffeeFee50 Beitrag anzeigen
    Er schimpft über Holländer, Landwirte und Radfahrer, er regt sich über Greta Thunberg genauso auf wie über homosexuelle, die heiraten, über Obdachlose und sozial benachteiligte redet er negativ, er fährt einen großen Geländewagen, geht keinen Meter zu Fuss und denkt er rettet die Welt, weil er Biofleisch konsumiert....
    Da werden aber ziemlich unterschiedliche Dinge in einen Topf geworfen,
    und nicht mal diese sind irgendwie eindeutig einzuordnen.

    Worum geht es bei den "Holländern, Landwirten und Radfahrern"?

    Ich ärgere mich auch sehr oft über Radfahrer - und schimpfe schon mal heftig
    als Autofahrerin .... Da kann jemand noch so ökomäßig das Rad als Fortbewegungsmittel
    nutzen ... wenn er zB in der Dunkelheit ohne Licht fährt, dann packt mich die blanke Wut.

    Über Greta kann man geteilter Meinung sein.
    Was ist daran so schlimm?

    Negative Äußerungen in Form von Abwertungen Obdachlosen und sozial Benachteiligten
    gegenüber würden mich - als einzigen der obigen Punkte - stören.

    Und nicht jeder muss auf den SUV-Bashing-Zug aufspringen.

    Biofleisch zu essen anstatt Fleisch aus Massentierhaltung ist für mich wenigstens ein
    Zeichen dafür, dass ein dringend notwendiges Umdenken stattfindet.


    Aber wenn so Vieles an dem Mann stört, dann dürfte sich die Zwickmühle wohl von
    selbst erledigen.

  8. Avatar von ja-aber
    Registriert seit
    02.06.2014
    Beiträge
    4.803

    AW: Unterschiedliche politische Einstellung in der Partnerschaft

    Zitat Zitat von ToffeeFee50 Beitrag anzeigen
    Er schimpft über Holländer, Landwirte und Radfahrer, er regt sich über Greta Thunberg genauso auf wie über homosexuelle, die heiraten, über Obdachlose und sozial benachteiligte redet er negativ, er fährt einen großen Geländewagen, geht keinen Meter zu Fuss und denkt er rettet die Welt, weil er Biofleisch konsumiert....
    Er regt sich - mit anderen Worten - über laute Leute auf, die ihn überhaupt nicht stören in seinem Leben.

    Holländer, Landwirte, Radfahrer und "keinen Meter zu Fuß" gehören sicherlich zusammen, denn ihn werden wohl die Wohnwagen und Trecker stören. Er ist also so ein typischer aggressiver Autofahrer, der freie Bahn haben will mit seinem SUV. Muss man mögen sowas. Meins wäre das nicht. Aber das finde ich noch relativ "normal". Wie das zu einer Umweltaktivistin passen mag, sei mal dahingestellt. Mit ihm Auto fahren wollen würde ich eher nicht.

    Sich über Greta Thunberg aufregen finde ich total peinlich. Das ist eine 16-jährige Schwedin, die für den Klimaschutz auf die Straße geht. Fertig. Sie macht auf ein Thema aufmerksam durch Medienpräsenz. Und wenn ihm das nicht gefällt, ist das im Grunde egal. Was hat sie ihm getan, was stört ihn? Dass sie so eine Medienpräsenz hat, liegt an Leuten wie ihm. Denn die meisten Reden über sie sind Gegenreden. Am einfachsten wäre sie "vom Tisch", würde man über sie schweigen, wenn man etwas gegen sie hat. Die Befürworter befinden sich sowieso nicht in seiner Blase. Sich über Greta aufregen ist halt einfach, wenn man sich gorilla-mäßig auf die Brust hauen will, sie ist jung, weiblich und provokant. Vermutlich wird/würde er ähnlich über Carola Rackete schwadronieren. Gerade in seiner Blase wird er dafür gefeiert werden. Wow.

    Gruselig finde ich "sich über sozial Benachteiligte aufregen". Dass er über Homosexuelle so denkt, ist dumm. Einfach nur dumm. Aber sich über Leute aufregen, denen es schlechter geht als einem selbst, das ist richtig übel. Helfen sollte der Reflex sein, nicht Draufhauen.

  9. Avatar von agathe13
    Registriert seit
    26.08.2007
    Beiträge
    3.032

    AW: Unterschiedliche politische Einstellung in der Partnerschaft

    Zitat Zitat von ToffeeFee50 Beitrag anzeigen
    Er schimpft über Holländer, Landwirte und Radfahrer, er regt sich über Greta Thunberg genauso auf wie über homosexuelle, die heiraten, über Obdachlose und sozial benachteiligte redet er negativ, er fährt einen großen Geländewagen, geht keinen Meter zu Fuss und denkt er rettet die Welt, weil er Biofleisch konsumiert....
    woah, ein echter Sympathieträger. :-\

    Jede dieser Aussagen trifft mich hart und ich bin mir dann ziemlich sicher, ihn am nächsten Tag zu verlassen.
    Aber: all dieses kommt sehr selten vor und ich weiß nach 8 Monaten Beziehung nicht, wie groß das Ausmaß der Katastrophe ist.
    Sagst du dann was dazu? Wie reagiert er dann? Und wie oft ist "sehr selten"?

    Der blöderweise passiert auch noch folgendes: umso mehr ich vom Rest kennen lerne, um so mehr erobert er mein Herz.
    Er ist unglaublich emphatisch mir gegenüber, immer für mich da, zärtlich und aufmerksam.
    Das sind alles so Eigenschaften, die hat kaum ein Mann heutzutage, jedenfalls hatte ich so einen noch nie.
    Somit bin ich im Moment in einer Zwickmühle
    Das halte ich für ein Gerücht, dass "kaum ein Mann" das hat.
    Es klingt ein wenig, als reiße er sich für dich zusammen. Vorerst.
    DAs kann sich ganz schnell abnutzen.

  10. Avatar von Loop1976
    Registriert seit
    20.02.2007
    Beiträge
    21.413

    AW: Unterschiedliche politische Einstellung in der Partnerschaft

    Zitat Zitat von Promethea71 Beitrag anzeigen
    Und sie soll sich hier selbst anmelden und direkt diskutieren und das nicht über dich machen.
    danke....
    das ist wie im kindergarten teilweise......

    whatsapp geht, aber anmelden in der bri geht nicht?

    seltsam......
    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Schade, dass man im Leben Menschen begegnet, die es mit der Wahrheit nicht so genau nehmen.

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht

+ Antworten
Seite 7 von 14 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •