+ Antworten
Seite 2 von 25 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 248

  1. Registriert seit
    08.06.2013
    Beiträge
    5.233

    AW: Urlaub - getrennt, zusammen verbringen?

    Zitat Zitat von Josiena Beitrag anzeigen
    Er fühlt sich in der Nähe meiner Schwester "wie das 5. Rad am Wagen". Muss dazu sagen, dass ich in der Nähe meiner Eltern wohne, sie also regelmäßig sehe.

    Meine Schwester lebt seit 8 Jahren am anderen Ende der Republik. Man sieht sich 3-4 im Jahr meist nur für einen Tag, manchmal 2. Da verzichte ich schon zugunsten meines Mannes, denn es passt ihm auch nicht, dass ich sie besuche. Als Single war ich deutlich öfter und länger da.

    Ich habe auch ehrlich nicht vor aus der einen Woche nun eine neue allgemein gültige Regel für die nächsten Jahre abzuleiten.
    Er ist eifersüchtig auf die Beziehung die du und deine Schwester habt.
    Das ist der Punkt !

    Wir machen auch getrennt Urlaube. Mein Mann fährt jedes Jahr einmal mit seinem Sohn zu einer Fussballtour weg.
    Da will ich auch nicht mit. Ich bin mit meiner älteren Tochter auch schon ein paar Tage im Urlaub gewesen.
    Bedingung von mir ist auf jeden Fall einen richtigen Urlaub im Jahr nur mit meinem Mann zu machen.
    Den Wind können wir nicht ändern, aber wir können ihm eine andere Richtung geben (Aristoteles)
    Weisst du warum dein Kopf rund ist ? Damit deine Gedanken eine andere Richtung nehmen können


  2. Registriert seit
    31.10.2018
    Beiträge
    126

    AW: Urlaub - getrennt, zusammen verbringen?

    Vielen Dank für Eure Antworten.
    Also, ich habe den Eindruck gewonnen, dass mein Mann eifersüchtig ist auf so ziemlich alles und jeden. Ich denke das, weil ich selbst bis vor kurzem so war.

    Seit einem Jahr bin ich unter anderem deshalb in Therapie.
    Jedenfalls sehe ich mein eigenes Verhalten in seinem. Anfangs haben uns sehr aneinander geklammert.
    Er hat sein Männerwochenende 2 Jahre ausgesetzt und ich habe dafür auf Besuche bei meiner Schwester verzichtet.

    Nun hat meine Therapie offenbar gewirkt und in mir verstärkte sich der Wunsch, auch meine Schwester mal wieder zu besuchen. Um es möglichst "sanft" zu beginnen, habe ich ihm Anfang dieses Jahres erzählt, dass ich mit meinen Eltern zusammen gern für 2 Nächte runter fahren würde.
    Da ist er schon total wütend geworden und hat mit dem Männer-Wochenende gedroht. Ich habe es aber mittlerweile gelernt, damit umzugehen, dass es auch GUT sein kann, wenn man mal einen Trip mit Freunden macht. Das heißt ja nicht sofort, dass man fremdgehen wird.

    Habe es durchgezogen, war 2 Nächte da und alles war gut danach.
    Nun halt die Woche zum 70.
    Klar ist es eine "Steigerung", aber dahinter steckt ja keine böse Absicht und er hätte auch mitkommen können.
    Ich habe als Angestellte viel mehr Urlaub als er als Selbständiger. Es geht also kein gemeinsamer Urlaub dadurch verloren.

    Wir sind ca 3,5 Jahre zusammen und bisher gestaltete sich der Urlaub eher nach seinem Wunsch.


  3. Registriert seit
    31.10.2018
    Beiträge
    126

    AW: Urlaub - getrennt, zusammen verbringen?

    Zitat Zitat von Mambi Beitrag anzeigen
    wie habt ihr denn bisher eure unterschiedlichen Urlaubswünsche unter einen Hut bekommen?
    Wir waren bisher auf Städte-Trips, habe viel Urlaubstage in 2019 für Messebesuche verbraten mit ihm für sein Unternehmen.
    Wir hatten dieses Jahr nur eine Woche "Urlaub", das war auf seiner Lieblingsinsel hier in Deutschland, da fahren wir von Anfang an immer hin. Letzter Urlaub letztes Jahr 14 Tage Aktivurlaub seiner Wahl. Mein Entgegenkommen.
    Spanien will er nicht, war er überall schon, ist nichts für ihn.

    Deshalb mein Argument, dass uns dann beiden geholfen ist. Ich möchte nämlich nicht für den Rest meines Lebens auf Spanien verzichten, nur weil er da nicht mehr hin will. Ich fahre ja nicht, wie andere meiner Freundinnen z.B. mit Mädels in Urlaub, sondern mit meinen Eltern.

  4. Avatar von luftistraus
    Registriert seit
    24.05.2015
    Beiträge
    2.893

    AW: Urlaub - getrennt, zusammen verbringen?

    Zitat Zitat von Josiena Beitrag anzeigen
    Vielen Dank für Eure Antworten.
    Also, ich habe den Eindruck gewonnen, dass mein Mann eifersüchtig ist auf so ziemlich alles und jeden. Ich denke das, weil ich selbst bis vor kurzem so war.

    Sorry, aber merkst du eigentlich das bei euch einiges im argen liegt?

    Die Urlaubs Sache ist doch nur ein Stellvertreter..........
    Before you argue with someone, ask yourself, is that person even mentally mature enough to grasp the concept of different perspectives. Because if not, there's absolutely no point.

  5. Avatar von luftistraus
    Registriert seit
    24.05.2015
    Beiträge
    2.893

    AW: Urlaub - getrennt, zusammen verbringen?

    Liebe TE,

    wie ist euer Alltag bzw. die Beziehung sonst so?
    Before you argue with someone, ask yourself, is that person even mentally mature enough to grasp the concept of different perspectives. Because if not, there's absolutely no point.


  6. Registriert seit
    08.06.2013
    Beiträge
    5.233

    AW: Urlaub - getrennt, zusammen verbringen?

    Wenn dir das mit deiner Familie gut tut dann mach das. Soll er doch auch wieder eine Männertour machen.
    Und noch einer für euch beide .
    Den Wind können wir nicht ändern, aber wir können ihm eine andere Richtung geben (Aristoteles)
    Weisst du warum dein Kopf rund ist ? Damit deine Gedanken eine andere Richtung nehmen können


  7. Registriert seit
    31.10.2018
    Beiträge
    126

    AW: Urlaub - getrennt, zusammen verbringen?

    Zitat Zitat von luftistraus Beitrag anzeigen
    Ich sehe es Da dein Mann aber ganz klar formuliert, das er die Beziehung in Frage stellt...... würde ich da ein genaues Augenmerk drauf haben - dringend darüber sprechen und den Partner Ernst nehmen.
    Das haben wir in den letzten Tagen. Sehr viel gesprochen und er will sich nicht trennen sondern meint, er müsse lernen, damit umzugehen, dass ich mich so "geändert" habe (-> für mich ist es eine gesunde Weiterentwicklung, die er auch dringend braucht).
    Er lehnt allerdings Therapie grundsätzlich ab.
    Auch ein gemeinsamer Paar-Termin bei meinem Psychologen ist für ihn kein Thema. Hatte es vorgestern nochmal angesprochen, ich bekomme da keine Antwort.


  8. Registriert seit
    08.06.2013
    Beiträge
    5.233

    AW: Urlaub - getrennt, zusammen verbringen?

    Zitat Zitat von luftistraus Beitrag anzeigen
    Sorry, aber merkst du eigentlich das bei euch einiges im argen liegt?

    Die Urlaubs Sache ist doch nur ein Stellvertreter..........
    Das seh ich auch.
    Den Wind können wir nicht ändern, aber wir können ihm eine andere Richtung geben (Aristoteles)
    Weisst du warum dein Kopf rund ist ? Damit deine Gedanken eine andere Richtung nehmen können


  9. Registriert seit
    31.10.2018
    Beiträge
    126

    AW: Urlaub - getrennt, zusammen verbringen?

    Zitat Zitat von luftistraus Beitrag anzeigen
    Sorry, aber merkst du eigentlich das bei euch einiges im argen liegt?

    Die Urlaubs Sache ist doch nur ein Stellvertreter..........
    Ja klar weiß ich das.
    Aber ich suche hier nach einigen sachlichen Argumenten, wieso man nicht gleich die Beziehung gefährdet, wenn man mal eine Woche getrennt ist.

    Sachlich, so dass er mich da nicht immer platt reden kann.

    Er schöpft aus seiner Erfahrung, er hat zugegeben, dass er Verlustängste hat. Das ist immerhin ein Schritt. Seine erste Ehe ist unter anderem daran gescheitert, dass er auch angefangen hat mit Freunden Urlaub zu machen statt mit seiner Frau und den Kindern. Hat er zumindest so geschildert.
    Da war er aber auch 25 und ich bin eben nicht 25.
    Ich liebe ihn und würde ihm nie weh tun. Aber ich kann auf ihn einreden wie auf ein krankes Tier, er hört einfach nicht zu.

  10. Avatar von luftistraus
    Registriert seit
    24.05.2015
    Beiträge
    2.893

    AW: Urlaub - getrennt, zusammen verbringen?

    Zitat Zitat von Josiena Beitrag anzeigen
    Das haben wir in den letzten Tagen. Sehr viel gesprochen und er will sich nicht trennen sondern meint, er müsse lernen, damit umzugehen, dass ich mich so "geändert" habe (-> für mich ist es eine gesunde Weiterentwicklung, die er auch dringend braucht).
    Er lehnt allerdings Therapie grundsätzlich ab.
    Auch ein gemeinsamer Paar-Termin bei meinem Psychologen ist für ihn kein Thema. Hatte es vorgestern nochmal angesprochen, ich bekomme da keine Antwort.

    Ich denke bei euch kommen viele Sachen auf einmal und vermischen sich ungünstig.

    1. Klar kann man auch mal getrennt Urlaub machen - wenn man sich sonst "im Blick" hat

    2. Ihr habt beide Defizite und habt auch so kennen gelernt.

    3. Du veränderst dich und er (noch) nicht

    4. Du warst bisher sehr fügsam und nun nicht mehr

    5. Eure Beziehung steht auf dem Prüfstand, weil sich einer verändert und der andere (noch) nicht. Die Frage ist, ob ihr gemeinsame eine neue Basis schafft
    Before you argue with someone, ask yourself, is that person even mentally mature enough to grasp the concept of different perspectives. Because if not, there's absolutely no point.

+ Antworten
Seite 2 von 25 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •