+ Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 37

  1. Registriert seit
    14.01.2019
    Beiträge
    2

    Trennung weil die innere Uhr tickt?

    Hallo :-)

    Ich bin seit Jahren stille Mitleserin hier im Forum und konnte schon oft aus anderen Beiträgen Ratschläge und Gedankenanregungen mitnehmen.

    Da ich momentan in einer ziemlichen Zwickmühle stecke, möchte ich mein Problem mit euch teilen und würde mich freuen, wenn der eine oder andere Ratschlag kommt :-)

    Kurz zu mir: ich bin 35 Jahre alt und war bis vor 2 Jahren in einer langen Beziehung (13 Jahre, 5 davon verheiratet). Wie das Leben so spielt, haben wir uns auseinandergelebt und gemerkt, dass wir zusammen nicht glücklich sein können.

    Ca. 4 Monate vor unserm „Entschluss“ uns zu trennen, habe ich mich verliebt bzw. eine Affäre mit meinem Arbeitskollegen (er ist 7,5 Jahre jünger als ich) angefangen. Wir standen uns irgendwann auf einer Feier nach dem einen oder anderen Gläschen gegenüber, sahen uns an und küssten uns. Es ist einfach passiert und in diesem Moment war es für uns beide so richtig. Wir mochten uns davor schon sehr gerne und es war immer irgendwas Besonderes zwischen uns, haben aber jeweils vom andern gedacht, dass kein Interesse bzw. keine Chance besteht. Er war damals seit 3 Jahren mit seiner Freundin zusammen und sie haben seit 1 Jahr zusammengelebt.

    Ab diesem einen Kuss haben wir jede Möglichkeit genutzt, uns in unserer Freizeit zu treffen und es war uns doch recht schnell klar, dass wir das nicht so einfach beenden können, da schnell sehr viele Gefühle mit im Spiel waren.

    Etwa zeitglich wie mein Mann und ich hat er sich von seiner Freundin getrennt und ist zu seinen Eltern gezogen. Wir haben zwar beide immer gesagt, dass die Trennungen nichts mit uns zu tun haben, aber wenn wir ganz ehrlich sind, hat das doch eine Rolle gespielt.

    Inzwischen hat jeder seine eigene Wohnung, aber ansonsten hat sich nichts verändert, bis auf das, dass wir inzwischen zusammen sind. Wir verbringen ca. 3-5 Nächte pro Woche zusammen.

    Nun zum eigentlichen Problem: er will keine Kinder und will nicht in eine gemeinsame Wohnung ziehen. Er meint, das hat beim ersten Mal schon nicht funktioniert und denkt, dass es wieder nicht funktionieren wird. Ich möchte aber wieder eine „normale“ Beziehung in einer Wohnung führen und evt. auch doch noch Kinder. Ich habe mir immer welche gewünscht, aber es hat leider nie geklappt mit meinem Mann.
    Ich weiß jetzt einfach nicht, was ich tun soll. Er hat noch lange Zeit mit diesen „Sachen“, aber bei mir rennt langsam die innere Uhr. Ich habe Angst, mit Ihm das Leben zu „verschwenden“ und irgendwann doch alleine da zu stehen. Ohne Ihn und ohne Kinder. Ich liebe Ihn aber wirklich sehr und er mich auch, aber ich weiß nicht, ob es nicht doch besser wäre, wir trennen uns?

    Vielen Dank im Voraus für eure Nachrichten.
    Clea


  2. Registriert seit
    02.09.2016
    Beiträge
    2.099

    AW: Trennung weil die innere Uhr tickt?

    MMn gibt es beim Thema Kinder keine Kompromisse. Egal was man tut, einer wird immer unglücklich, wenn man sich nicht einig ist. Wenn du also einen dringenden Kinderwunsch hast, er aber definitiv keine Kinder möchte, wird es schwierig...
    Beim Thema zusammenleben ist die Frage, will er das generell nicht, oder nur noch nicht? Auch da seid ihr euch nicht einig.
    Ihr habt anscheinend, zumindest perspektivisch, unterschiedliche Vorstellungen von einer Beziehung. Für mich wäre das nichts. Manchmal reichen Gefühle allein nicht aus

  3. Avatar von Unendlichkeit
    Registriert seit
    29.07.2014
    Beiträge
    3.450

    AW: Trennung weil die innere Uhr tickt?

    Ja, bei Kinderwunsch gibt es keine Kompromisse, das sehe ich genau so.

    Allerdings scheint ihr ja noch recht kurz zusammen zu sein. Vielleicht braucht ihr einfach auch noch Zeit.
    "...es gibt höchstens hoffnungslose Menschen, aber nie hoffnungslose Situationen..."
    Sprichwort auf Oxtorne


  4. Registriert seit
    17.08.2016
    Beiträge
    6.689

    AW: Trennung weil die innere Uhr tickt?

    Festhalten und weitersuchen.

    Heißt: Augen aufhalten, ob man jemanden kennenlernt, der auch noch Kinder will.

  5. Avatar von Kitty_Snicket
    Registriert seit
    10.11.2018
    Beiträge
    1.758

    AW: Trennung weil die innere Uhr tickt?

    Trennen. Er ist der Reboundmann und will keine Kinder. Such weiter, du hast - noch - Zeit.
    Whatever happened until now only served to deliver this moment.

  6. gesperrt
    Registriert seit
    26.08.2019
    Beiträge
    14

    AW: Trennung weil die innere Uhr tickt?

    Liebe @clea_li,
    ich bin der Auffassung, dass beide vorherigen Beziehungen hätten beendet werden sollen, bevor überhaupt eine neue Beziehung gestartet wird. So wird die neue Beziehung (wie du selbst ja auch sagst) immer mit diesen Beziehungen verbunden sein. Rein emotional gesehen kann ich die Wünsche nach einem gemeinsamen Kind oder Wohnung durchaus verstehen, aber es wäre doch gut, wenn ihr nicht dieselben Fehler wie vorher macht. Zumindest ist das ja auch die Rückmeldung des Partners aus vorheriger Beziehung in Bezug auf eine gemeinsame Wohnung. Auch der Kinderwunsch ist u.a. ein trivialer Trennungsgrund, jedoch sollte dabei auch bedacht werden, dass du zum Einen daran denken solltest, wie schwer es ist einen Partner auf einer Wellenlänge zu finden. Andererseits gibt es immer Möglichkeiten, grad mit Blick auf deinen Kinderwunsch, Stichwort Adoption, Hausmutter, etc. Meine Empfehlung deshalb an dich, dir deine Fragen so gut wie möglich selbst zu beantworten, um dann mit deinem Partner darüber zu sprechen und abzuwägen, was das Beste für euch beide ist. [editiert ]

    . LG Tami
    Geändert von R-osa (04.09.2019 um 22:16 Uhr) Grund: Werbung entfernt


  7. Registriert seit
    21.02.2019
    Beiträge
    407

    AW: Trennung weil die innere Uhr tickt?

    Hallo liebe TE,

    oh man das ist eine sehr schwere Situation. Ich würde mit dem Zusammen ziehen auch noch warten.
    Das ist vielleicht alles zu frisch und es wäre möglich, dass Dein Freund im Grund vielleicht gern erstmal ne Weile allein leben möchte und eure Beziehung vielleicht auch gar nicht so ernst sieht, sondern einfach nur genießen will.

    Forscher haben übrigens rausgefunden, dass wenn ein Mann sagt "ich will keine Kinder" das eher bedeutet "ich will keine Kinder MIT DIR". Ihr Kinderwunsch hängt ganz stark von der Partnerin ab!
    Gibt ja auch den klassischen Fall....lange Beziehung, sie will Kinder und bekniet ewig ihren Partner. Er will aber nicht. Iwann trennen die sich und kaum hat er ne neue Freundin ist die schwanger.

    Weißte Dein Freund kann praktisch Kinder zeugen bis er tot umfällt. Ich würde Dir raten den Kinderwunsch jetzt nicht auf die lange Bank zu schieben. Eher eure Beziehung "auflockern" (natürlich kommuniziert) und Du hälst dann die Augen offen oder lässt Dich halt mit 36 künstlich befruchten.


  8. Registriert seit
    08.01.2014
    Beiträge
    10.280

    AW: Trennung weil die innere Uhr tickt?

    Warum verarbeitest Du nicht erstmal deine gescheiterte Ehe, bevor Du dich viel zu schnell in eine neue Beziehung stürzt und diese auch gleich noch mit einem Kinderwunsch "belastet".

    Möglicherweise seid ihr euch gegenseitig nur "Fluchthelfer" aus euren angeschlagenen Beziehungen gewesen und langfristig gesehen gar nicht so kompatibel wie ihr augenblicklich glaubt.
    Lasst euch doch Zeit und wartet mal die weitere Entwicklung ab, da wird sich schon noch abzeichnen, wohin eure Reise gehen könnte.

    lg jaws
    Es gibt keinen Weg zum Glück -

    glücklich sein ist der Weg.

  9. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    17.264

    AW: Trennung weil die innere Uhr tickt?

    Zitat Zitat von Mondkatze80 Beitrag anzeigen
    Forscher haben übrigens rausgefunden, dass wenn ein Mann sagt "ich will keine Kinder" das eher bedeutet "ich will keine Kinder MIT DIR".
    Äh, nein. Mein Mann wollte nie Kinder, nicht nur mit mir nicht. Manchmal sollen sogar Männer genau DAS meinen, was sie sagen.
    Klar wäre ich gerne die, die vor dem Frühstück Yoga macht oder joggt.
    Ich bin aber die, die halb bewußtlos Kaffee macht und atmet.


  10. Registriert seit
    21.02.2019
    Beiträge
    407

    AW: Trennung weil die innere Uhr tickt?

    Zitat Zitat von Kleinfeld Beitrag anzeigen
    Äh, nein. Mein Mann wollte nie Kinder, nicht nur mit mir nicht. Manchmal sollen sogar Männer genau DAS meinen, was sie sagen.
    Na klar :) dennoch kenne ich den von mir beschrieben Fall aus meinem Bekanntenkreis doch recht häufig und ich sagte nur, was dazu herausgefunden wurde. Und bei Frauen besteht überwiegend (nicht ausschließlich!) der Kinderwunsch dann generell und nicht unbedingt abhängig vom jeweiligen Partnern. Bei den MEISTEN Männern hängt der Kinderwunsch nunmal stark von der Partnerin ab.

    Ansonsten bin ich auch kein Freund von großen Interpretationen von Männeraussagen ;)

+ Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •