+ Antworten
Seite 5 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 68
  1. Avatar von Blila1
    Registriert seit
    11.07.2019
    Beiträge
    2.092

    AW: Küsse und Berührungen im Alltag

    Vor sehr vielen Jahren, ich dürfte so Ende 20 gewesen sein, hab ich auf der Straße ein (für mich) ziemlich altes Ehepaar gesehen, geschätzt zwischen 50 und 60. Ich kannte die Beiden vom Sehen, sie hatten eine Konditorei in meiner Straße, Familienbetrieb. Auf der Straße hielten sie Händchen, ich fand das total schön!
    Heute fällt mir auf, dass oft Jungverliebte ihre Verliebtheit im öffentlichen Raum nicht zeigen, mich irritiert das

  2. Avatar von Paraplumeau
    Registriert seit
    03.11.2014
    Beiträge
    10.142

    AW: Küsse und Berührungen im Alltag

    Mich berührt es eher unangenehm, Paare zu sehen, die sich anfassen. Ich misstraue immer mindestens einem Partner, dass der das so freiwillig mitmacht.
    Wenn ich anderer Leute Innerstes sehen wollte, wäre ich Gerichtsmedizinerin geworden.


  3. Registriert seit
    08.01.2015
    Beiträge
    312

    AW: Küsse und Berührungen im Alltag

    Hallo zusammen,

    ich weiß nicht ob mein Mann und ich schon dazuzählen. Schließlich sind wir nicht mal 10 Jahre zusammen. ;-)

    Wenn mein Mann und ich uns unterhalten, kann es sein, dass uns Außenstehende tatsächlich falsch beurteilen. Wir beide teilen einen dunklen Humor und "fiesen" uns gerne mal in der Öffentlichkeit an.
    Aber wir streiten tatsächlich nie und sind uns in den meisten Sachen sehr ähnlich bzw. finden da einen Kompromiss der beide gefällt. Sehe das gerade beim Hausbauen.

    Wir küssen uns zum Abschied und bei der Begrüßung. Wenn wir mal es schaffen ohne Kinder durch die Gegend zu stoplern, halten wir sogar Händchen.
    Aber es ist nicht mehr so wie früher.

    Dennoch würde ich sagen, dass wir sehr liebevoll miteinander umgehen. Jeder kennt nun die Eigenheiten des anderen. Das ist schon schön.

  4. Avatar von luftistraus
    Registriert seit
    24.05.2015
    Beiträge
    2.845

    AW: Küsse und Berührungen im Alltag

    Zitat Zitat von Rainey Beitrag anzeigen
    Eher um die Frage, warum das, was einem am Anfang frisch verliebt so gefällt, dem anderen auch körperlich nah kommen, unabhängig wo, so nachlässt offenbar immer.
    Ich finde nicht, das es zwangsläufig nachlässt. Kann auch eine Typ Sache sein.
    Wir berühren uns mehr als am Anfang. bzw anders. Die Berührungen sind emotionaler


    Zitat Zitat von Rainey Beitrag anzeigen
    Und warum viele zu dem Menschen, der einem doch der wichtigste sein sollte, so viel unhöflicher sind als zu fremden Leuten.
    Naja, was heißt unhöflich. Wenn man viele Jahre gemeinsam auf dem Buckel hat - dann ist doch genau das schöne, das man mal genervt sein darf. Authentisch einfach


    Allerdings darf der Respekt nicht flöten gehen. Und ja, man kann auch respektvoll vom anderen genervt sein ;)
    Before you argue with someone, ask yourself, is that person even mentally mature enough to grasp the concept of different perspectives. Because if not, there's absolutely no point.

  5. Avatar von Hair
    Registriert seit
    31.12.2014
    Beiträge
    2.506

    AW: Küsse und Berührungen im Alltag

    Ich bin Schwäbin, „nicht geschimpft ist genug gelobt.“ so wurde das bei uns zuhause gelebt, und obwohl ich das gehaßt habe, bin ich leider selbst so geworden.
    Mein Sohn wirft mir das ständig vor, bin mal gespannt, wie das bei ihm zuhause wird.

    Bei einer früheren Kollegin, die ich immer glühend beneidet habe, weil die längjährig mit Ehemann verbunden, so ein schönes und auch noch harmonischen Paar- und Familienleben hatten.
    Nun sind sie seit kurzem getrennt. Das hat mich umgehauen.

    Auch eine weiteres Kollegenpaar. Bestimmt 30- 40 Jahre zusammen, harmonisch, liebevoll.
    Da guckt er immer nach jüngeren Frauen und fummelt auch gern mal.

    Also, nach Küsschen hier und da, Schatzi hier und da usw, kann man wirklich nicht gehen.

  6. Avatar von Madiba
    Registriert seit
    01.06.2007
    Beiträge
    36.152

    AW: Küsse und Berührungen im Alltag

    Zitat Zitat von Paraplumeau Beitrag anzeigen
    Mich berührt es eher unangenehm, Paare zu sehen, die sich anfassen. Ich misstraue immer mindestens einem Partner, dass der das so freiwillig mitmacht.
    Oha! Wie kommt's?
    ♥ Öffnet die Herzen, herzt die Öffnungen! ♥

    Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak!
    sitting on a cornflake waiting for the van to come

  7. Avatar von Blila1
    Registriert seit
    11.07.2019
    Beiträge
    2.092

    AW: Küsse und Berührungen im Alltag

    Zitat Zitat von Paraplumeau Beitrag anzeigen
    Mich berührt es eher unangenehm, Paare zu sehen, die sich anfassen. Ich misstraue immer mindestens einem Partner, dass der das so freiwillig mitmacht.
    wieso? ich glaube, demonstrative oder eingeforderte Liebesbekundungen erkennt man; jedenfalls habe ich das auch schon gesehen. Körpersprache ist sehr ehrlich


  8. Registriert seit
    23.09.2010
    Beiträge
    2.378

    AW: Küsse und Berührungen im Alltag

    Kurze, schnelle Berührungen und Küsse gibt es bei uns sowohl in der Öffentlichkeit als auch in geschlossenen vier Wänden sehr häufig, Ansonsten sind mein Partner und ich ähnlich in unseren Berührungsbedürfnissen. Wir können sie nur in kleinen homöopathischen Dosen aushalten, gesättigt wird das beim erotischen Treiben. Engumschlungen einschlafen - völlig unmöglich, nach 30 Sekunden beginnt einer abzurücken.

    Ansonsten sind wir beide höfliche und respektvolle Menschen und so gehen wir auch miteinander um, zu Hause und in der Öffentlichkeit. Klar gibt es auch mal Diskussionen, aber auch die laufen kommunkationstrainiert ab. Wir besprechen auch emotionale Themen irgendwie sachlich. Das liegt vielleicht an unserem fortgeschrittenen Alter: Wir wissen bei Streitthemen, was wir genau wollen. Das war in jüngeren Jahren, mit meinem ersten Mann, oft diffuser und daher schwieriger.

    Miteinander Schweigen können wir aber auch. Manchmal hat man sich einfach leergequatscht und bevor man Bagatellthemen breitwalzt, ist uns einvernehmliches Schweigen lieber.

    Aber eigentlich hat das gar nichts zu sagen.

    Meine Mutter und mein Stiefvater haben ziemlich harsche Umgangsformen gepflegt, da habe ich anfangs und sicher auch viele andere Menschen häufiger gedacht, wie halten die das miteinander nur aus. Sie haben sich aber bis zum Ende (Tod eines Partners) fraglos sehr geliebt. Es war einfach ihre Art des Miteinanders, Berührung gab es bei ihnen aber immer sehr viel. Deutlich mehr als ich ertragen könnte.


  9. Registriert seit
    17.08.2016
    Beiträge
    6.672

    AW: Küsse und Berührungen im Alltag

    Zitat Zitat von Blila1 Beitrag anzeigen
    wieso? ich glaube, demonstrative oder eingeforderte Liebesbekundungen erkennt man; jedenfalls habe ich das auch schon gesehen. Körpersprache ist sehr ehrlich
    Ja, das glaube ich auch.

    Das spürt man. Ich weiß noch auf einer Party haben sich zwei auch immer so liebevoll angeguckt und er war so betan und Schätzchen hier und Schätzchen da.
    Ich hatte schon so ein unangenehmes Gefühl und habe gedacht, wie künstlich und unecht das alles wirkt.

    Ein paar Wochen später ist er zu seiner Geliebten gezogen.


  10. Registriert seit
    02.09.2016
    Beiträge
    2.083

    AW: Küsse und Berührungen im Alltag

    Zitat Zitat von Rainey Beitrag anzeigen
    Wie geschrieben komme ich aus einer lieblosen Ehe und wünsche mir eigentlich jetzt falls ich nochmal einen Partner finde, mehr zugewandheit.
    Aber wenn ich mich umschaue, glaube ich vielleicht ist mein Wunsch gar nicht so einfach.
    Oh, da kann ich dich vllt beruhigen. Ich kann zu deiner Grundfrage nichts beitragen, weil ich gerade zu diesen furchtbaren frisch verliebten gehöre, und nicht in einer Beziehung lebe.
    Ich bin eigentlich überhaupt kein körperlicher Mensch. Ich mag es nicht, wenn andere Menschen in meinen privaten Raum eindringen und weiche dann zurück sofern es möglich ist. Ich hasse bussi bussi, es gibt eine Begrüßungs- oder Abschieds- Umarmung für Familie und enge Freunde, mehr nicht.
    Mit ihm aber bin ich im Grunde permanent verbunden, wenn wir uns sehen. Natürlich ist nicht klar, ob das so bleibt. Aber in meinen bisherigen Partnerschaften hatte ich das auch in der rosaroten Phase nicht in der Form!
    Es ist also unglaublich individuell und wenn du „den richtigen“ Partner findest, dann glaube ich, kommt das mit der Zugewandheit ganz automatisch - auch wenn es viele verschiedene Ausdrucksformen dafür gibt.

+ Antworten
Seite 5 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •