+ Antworten
Seite 6 von 12 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 113

  1. Registriert seit
    28.08.2019
    Beiträge
    11

    AW: Ewiges Streitthema Weihnachten...jetzt droht er mir mit Schlussmachen

    Er kam damit, dass ich komplett falsch liegen und ihm nicht entgegen kommen würde. Außerdem, dass ich meine Eltern bevorzugen würde. Wenn es andersherum wäre (wenn wir in Österreich leben würden), würde er ein Abendessen vor Weihnachten mit seinen Eltern in Wien organisieren, damit wir dann bei meinen Eltern in Hamburg feiern könnten. Dann meinte er, wenn du keine Einsicht zeigst, brauchst du dich bei mir nicht wieder zu melden und weg war er. Jetzt ist erstmal Funkstille, da er auf Arbeit ist.

    Ich finde, dass er die Situation nur aus seiner Perspektive beleuchtet " er würde dies und das machen" und erwartet dann das gleiche von mir. Aber ich habe eine andere Ansicht.


  2. Registriert seit
    22.02.2015
    Beiträge
    909

    AW: Ewiges Streitthema Weihnachten...jetzt droht er mir mit Schlussmachen

    Doch. Zu sagen:"ich werde nicht klein beigeben" ist albern und null zielführend. Ihm würde ich das bestimmt auch sagen, sie schreibt aber hier.

    Es sind sich doch mit Sicherheit alle (wahrscheinlich in Wahrheit inklusive ihres Partners!) darüber einig, dass sie nicht 30 Jahre lang auf Weihnachten am 24. in Hamburg verzichten und sie da kein Partner unter Druck setzen sollte.

    Was bringt es sich daran festzukrallen?
    Ich will aber, dass du willst und wenn du nicht willst dann hol ich meine große Schwester Türeknallen Aufstampfmentalität (und sich dann hier noch Applaus abholen) bringt sie weder in dieser noch in folgenden Beziehungen weiter.

    Also muss es darum gehen, wie man aus diesem Machtkampf aussteigen kann und nicht darum, wer in dem Kampf Recht hat. Die einen meinen so, die anderen so. Und was bringt einem dieses Wissen? Nix. Sie kann schlecht zu ihrem Partner gehen und sagen, guck, 51% in der bri sind der Meinung, jedes Jahr im Wechsel sei die beste Lösung.

    Damit ändert sich das Grundproblem nämlich nicht.

  3. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    21.579

    AW: Ewiges Streitthema Weihnachten...jetzt droht er mir mit Schlussmachen

    Zitat Zitat von Julia9092 Beitrag anzeigen
    Der Streitpunkt geht darum, dass er findet, ich MUSS mit ihm jedes Jahr an Weihnachten nach Wien fahren ...
    Müssen tust Du gar nichts.

    Alleine dieses Ansinnen - Du musst!! - lässt auf einen Menschen
    schließen, der insgesamt wenig flexibel ist. Stimmt das so?


    Zitat Zitat von Unendlichkeit Beitrag anzeigen
    ... meine Mutter ist da auch schrullig und möchte, wenn möglich, gar keinen Besuch außer uns Kindern (mit Partnern/Kindern) haben. Gibts alles
    OT ... aber für mich ist Weihnachten, sprich, der Hl. Abend, auch vorrangig
    ein Familienfest. Schrullig ist daran gar nichts.

    Bei den Feiertagen sieht es anders aus.

    Liebe TE, kennen sich Eure Familien eigentlich?


    Zitat Zitat von Julia9092 Beitrag anzeigen
    Dann meinte er, wenn du keine Einsicht zeigst, brauchst du dich bei mir nicht wieder zu melden und weg war er.
    Au weia :((.

    ist er auch sonst ein dominanter, bestimmender Typ Mensch?

  4. Moderation Avatar von Sternenfliegerin
    Registriert seit
    21.06.2013
    Beiträge
    4.554

    AW: Ewiges Streitthema Weihnachten...jetzt droht er mir mit Schlussmachen

    Zitat Zitat von Julia9092 Beitrag anzeigen
    Dann meinte er, wenn du keine Einsicht zeigst, brauchst du dich bei mir nicht wieder zu melden und weg war er.
    Dieses Verhalten finde ich weit problematischer als das Weihnachts-Thema an sich.
    Eine liebevolle Partnerschaft kann nicht gedeihen, wenn einer von beiden den anderen erpreßt und mit der Totschlag-Keule "Schluß machen" kommt.

    Wo ist denn da bitte die Liebe, die er für Dich empfindet?
    Ich würde da gerade sehr ins Zweifeln kommen und die Beziehung grundsätzlich überdenken, denn ich hätte große Bedenken, daß das seine Streitkulur ist, bzw. eher die mangelnde Streitkultur.

    Auch im Streit oder bei Diskussionen sollte es doch ein Anliegen sein, dem Partner zu vermitteln, daß es um ein Thema geht und nicht grundsätzlich gleich um die ganze Beziehung.
    Mir würde das das Vertrauen in (m)eine Beziehung nehmen und damit die Zuversicht, alles gemeinsam schaffen zu wollen.


    Übersetzt klingt das für mich viel zu sehr nach "Ich liebe Dich nur, wenn..."


    Ich hätte zum Weihnachts-Thema auch viel zu schreiben, aber das empfinde ich gerade echt als nachrangig.
    I don´t know where I´m going- but I´m on my way... Carl Sagan

    Vielleicht geht es auf dem Weg gar nicht darum, irgendwas zu werden.
    Vielleicht geht es darum, alles abzuwerfen, was wir nicht sind,
    so daß wir das sein können, wofür wir bestimmt sind.
    Paulo Coelho



    Moderatorin in den Foren:
    Beziehung im Alltag, Der "gebrauchte" Mann und im Tierforum
    - ansonsten normale Nutzerin


  5. Registriert seit
    08.01.2014
    Beiträge
    10.280

    AW: Ewiges Streitthema Weihnachten...jetzt droht er mir mit Schlussmachen

    Zitat Zitat von Julia9092 Beitrag anzeigen

    weil ich hier in der Nähe meiner Eltern wohne, sie immer sehe und er dagegen benachteiligt sei.
    Zitat Zitat von Julia9092 Beitrag anzeigen
    wenn er das nicht akzeptieren kann, dann sehe ich da keine Zukunft.

    Wir haben sonst eine schöne Beziehung, obwohl es ein wenig brauchte, bis er sich an die enge Beziehung zwischen mir und meinen Eltern gewöhnen konnte.

    Es geht ihm gar nicht um Weihnachten, sondern wohl eher darum, dass die enge Beziehung zu deinen Eltern zu Unstimmigkeiten zwischen euch Beiden führt. Möglicherweise empfindet er auch Nachteile in eurer Beziehung, die auf das enge Eltern-Kind-Verhältnis zurückgehen.

    Jetzt sucht er einen gewissen Ausgleich und findet nun das Weihnachtsfest als geeigneten Aufhänger dafür.

    Vielleicht solltet ihr mal drüber nachdenken, ob ihr eure Beziehung aufrecht erhalten wollt, obwohl du dich vermutlich noch nicht von deinen Eltern abgenabelt hast.


    Frage ihn doch einmal nach Situationen, in denen er sich unverstanden und zurückgesetzt fühlte, weil die enge Verbindung zu deinen Eltern dir wichtiger war. Könnte sicher interessant werden, wenn er dir ehrliche Antworten gibt.
    Es gibt keinen Weg zum Glück -

    glücklich sein ist der Weg.


  6. Registriert seit
    05.09.2018
    Beiträge
    5.330

    AW: Ewiges Streitthema Weihnachten...jetzt droht er mir mit Schlussmachen

    Zitat Zitat von Julia9092 Beitrag anzeigen
    Ich bin 29, er ist 31. Ich werde nicht klein beigeben - wenn er das nicht akzeptieren kann, dann sehe ich da keine Zukunft.

    Wir haben sonst eine schöne Beziehung, obwohl es ein wenig brauchte, bis er sich an die enge Beziehung zwischen mir und meinen Eltern gewöhnen konnte.
    Wenn er die selbst nicht zu seinen Eltern hat, was soll dann das Theater?

    Ansonsten: Kennst Du Freunde von ihm, vielleicht sein Geschwister? Was sagen die denn dazu?

    Was glaubt er, was die dazu sagen?


    Und neigt er zum Aufschneiden? Also, hat er vielleicht bereits allen erzählt, dass Weihnachten immer Du mitfährst und will nun keinen Rückzieher machen?


  7. Registriert seit
    05.09.2018
    Beiträge
    5.330

    AW: Ewiges Streitthema Weihnachten...jetzt droht er mir mit Schlussmachen

    Zitat Zitat von Julia9092 Beitrag anzeigen
    Dann meinte er, wenn du keine Einsicht zeigst, brauchst du dich bei mir nicht wieder zu melden und weg war er. Jetzt ist erstmal Funkstille, da er auf Arbeit ist.
    Das sagt sich so leicht bei 5 Jahren Beziehung aber - tu ihm den Gefallen und melde Dich nicht mehr.

    Bei so einem Satz würde ich ganz ehrlich überlegen, ihm auch noch seine Sachen vor die Tür zu stellen.

    Wohnt Ihr zusammen?


  8. Registriert seit
    05.09.2018
    Beiträge
    5.330

    AW: Ewiges Streitthema Weihnachten...jetzt droht er mir mit Schlussmachen

    Zitat Zitat von jaws Beitrag anzeigen


    Frage ihn doch einmal nach Situationen, in denen er sich unverstanden und zurückgesetzt fühlte, weil die enge Verbindung zu deinen Eltern dir wichtiger war. Könnte sicher interessant werden, wenn er dir ehrliche Antworten gibt.
    Warum?

    Warum soll sie nun wieder das brave verständnisvolle Frauchen sein, während er sie erpresst und von oben herab behandelt?


    Ich geben denen hier Recht die meinen das Problem hier ist nicht Weihnachten - aber wieder dasselbe:Er verhält sich unterirdisch (Erpressung!) , und sie soll jetzt schön verständnisvoll sein?

  9. Avatar von RollingStone
    Registriert seit
    12.06.2008
    Beiträge
    2.109

    AW: Ewiges Streitthema Weihnachten...jetzt droht er mir mit Schlussmachen

    Die Idee mit den Ersatzweihnachten ist doch Klasse: Feiert mit seinen Eltern eine Woche vorher oder nachher!


  10. Registriert seit
    21.02.2019
    Beiträge
    416

    AW: Ewiges Streitthema Weihnachten...jetzt droht er mir mit Schlussmachen

    Hallo Julia,

    wir haben eine ähnliche Konstellation. Seit 2 Jahren führe ich eine Fernbeziehung. Habe selbst n enges Verhältnis zu meiner Mum (Witwe), welches mein Partner nicht nachvollziehen kann, weil seine Eltern getrennt leben (einer von beiden sogar im Ausland) und er zu beiden kein besonders gutes Verhältnis hat. Aber das war ebenfalls schon ab und zu Streitthema (weil ich meiner Mum auch Platz in meinem Leben einräume und sie regelmäßig besuche).
    Er besucht seine Familie so gut wie nie, außer ich leier da mal was an, aber ich hab auch nicht immer Lust mich darum zu kümmern, dass er mal seine Verwandten sieht. Er ist ja ein erwachsener Mann.

    Weihnachten feiern wir getrennt (was auch völlig okay für mich ist) und sollten wir mal zusammen wohnen und Kinder haben müssen die Eltern eben zu uns kommen :) Meine Mum hat n Haus und würde sofort auch seine Eltern dort aufnehmen für die Feiertage. Würde meine Mum auf jeden Fall nicht allein lassen an Weihnachten (zumal mein Dad ja auch nicht mehr lebt).

    Und an eurer Stelle würde ich dann einfach ebenfalls getrennt feiern! Ich meine ihr wohnt doch zusammen. Ist doch nicht schlimm, wenn man sich dann mal n paar Tage nicht seht. Verstehe das Drama da nicht so.
    Und kann gut nachvollziehen, dass Du auch mal wieder bei Deinen Eltern sein möchtest.
    Iwann sind die nämlich nicht mehr da und dann wirst Du Dich ärgern um das verpasste Weihnachten.

    Finde es gut, dass Du Dich von ihm nicht erpressen lässt und hoffe, dass er sich wieder "einkriegt".

+ Antworten
Seite 6 von 12 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •