+ Antworten
Seite 3 von 65 ErsteErste 123451353 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 642
  1. Avatar von chaos99
    Registriert seit
    23.08.2017
    Beiträge
    7.640

    AW: Es kam, wie es wohl so oft kommt

    Zitat Zitat von Klecksfisch Beitrag anzeigen
    Es kann auch sein, daß die Story einen ganz anderen Ausgang als Trennung hat.
    Klar.
    Glückliche Dreisamkeit...:)))))
    Oje....


    Ehrlich...klar ist TE hier auf Beifall aus.
    Bekommt er auch, weil hier Viele sind, die aus dem gleichen Grund entweder Fremdgänger / innen oder Erduldende sind in einer Beziehung...und um keinen Preis der Welt die kaputte Partnerschaft verlassen wollen...und damit das gleiche "Leben" führen.
    Chaos
    .................................................. ....................
    Permanente Nettigkeit ist ein Symptom. (Dr. House)


  2. Registriert seit
    08.01.2014
    Beiträge
    10.381

    AW: Es kam, wie es wohl so oft kommt

    Zitat Zitat von Lutz-P Beitrag anzeigen

    Ich hatte noch einige Male versucht mit meiner Frau zu sprechen, das klappte nicht. Warum? Sie hat einfach gute Strategien abzulenken: „Gestern? Ja gestern ging nicht, weil du am Anfang der Woche den Müll nicht rausgebracht hattest. Ich muss immer...“ Jaja, ich mache ja auch gar nichts, aber sie greift halt jede Gelegenheit auf und wenn ich nichts liefere, dann die Nachbarn oder die Arbeit.

    Ihr seid gescheitert und dein Auslagern ist nun der Anfang vom Ende.

    Warum ihr weiterhin so tut, als ob ihre eine Beziehung hättet, wisst nur ihr Beide. Ihr werdet eure Gründe dazu haben, mit Glück und Zufriedenheit hat das allerdings nicht das Geringste zu tun, was ihr da gerade lebt.

    Da kannst dich nun mit deiner "Ersatzfrau" vom eigentlichen Problem sicherlich noch etwas ablenken, auf die Dauer wirst Du dich aber den Gegebenheiten stellen müssen, da kommst Du nicht dran vorbei.

    Hast Du deine Frau schon einmal gefragt, ob ihr eine Trennung im Kopf herum schwirrt?

    Ihr könnt euch weiterhin gegenseitig anlügen, bringen wird das nichts, sondern nur noch mehr zwischen euch zerstören.

    Aber natürlich darf jeder sein Leben so verpfuschen, wie er es für richtig hält.
    Es gibt keinen Weg zum Glück -

    glücklich sein ist der Weg.

  3. Avatar von chaos99
    Registriert seit
    23.08.2017
    Beiträge
    7.640

    AW: Es kam, wie es wohl so oft kommt

    Zitat Zitat von Rene66 Beitrag anzeigen
    Die Ausdrucksweise ist mir ein bisschen zu hart. Der Inhalt trifft es m. E. sehr gut.
    Süsser Honig zum salzigen Fisch schmeckt nicht unbedingt...stimmt...warum dann erst Honig auf den Tisch stellen.
    Chaos
    .................................................. ....................
    Permanente Nettigkeit ist ein Symptom. (Dr. House)

  4. Avatar von AweSomeOne
    Registriert seit
    06.01.2017
    Beiträge
    693

    AW: Es kam, wie es wohl so oft kommt

    Zitat Zitat von Lutz-P Beitrag anzeigen
    [...]

    Hallo? Sie hat doch in unserer Beziehung schon entschieden, dass wir keinen Sex mehr miteinander haben. Warum sollte ich nicht auch mal was entscheiden können, sondern das auch wieder ihr überlassen?
    "Boah jaaaa ... ich will auch mal der Bestimmer sein!"

    So in etwa? Sehr erwachsen Geht also doch nur um Machtspielchen?
    Da gebt ihr euch beide nix. Gibt wohl offensichtlich wirklich Menschen, die einander verdient haben.




    Zitat Zitat von Lutz-P Beitrag anzeigen
    [...]
    Das kann überall im Leben passieren, bei der Arbeit im Sport oder einfach so auf der Straße. Wenn das ein Problem ist, müsste man sich einkerkern lassen.
    Es geht mir darum, dass ein anderer Mensch echte Gefühle für dich entwickeln könnte.
    Die du von vornherein nicht bereit wärst zu erwidern!? Oder du erst dann bereit wärst, deine Frau zu verlassen? Was ich persönlich noch schlimmer finden würde.

    Wenn du von Anfang an sagst, dass es dir nur um Sex geht und du deine Frau "liebst" ist ja alles schick.
    'Every saint has a past, and every sinner has a future.'
    — Oscar Wilde —

  5. Avatar von Admaro
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    3.140

    AW: Es kam, wie es wohl so oft kommt

    Lutz,
    ich glaube, dein Tripp, Sex mit einer anderen Frau zu haben, ist ein innerer Hilfeschrei. Dein Wille, entdeckt zu werden und dann wieder nicht, zeigt deine Zerrissenheit. Du willst deiner Frau signalisieren, schau was deine Bockigkeit oder Weigerung mit mir anstellt. Andererseits fürchtest du dich auch vor der Reaktion von ihr. Wird sie mich dann verlassen? Das wäre wohl nicht dein Ziel mit deiner Aktion gewesen.

    Wenn das wirklich so der Fall sein sollte, dass sie dir Sex verweigert, weil du den Müll nicht rausbringst, dann ist das - da reicht schon Küchenpsychologie - nicht der wahre Grund, sondern sie will sich dem entziehen, mit absurden Begründungen.

    Hier finde ich, ist eure Kommunikation im Argen. Wie kann eine erwachsene Frau mit einem erwachsenen Mann so sprechen und wie kannst du das in dem Moment "akzeptieren"? In dem Moment sage ich ihr, dass ihr Wunsch, nicht mit mir zu schlafen, wohl nicht anhand einer in ihren Augen nicht erfüllten Tätigkeit meinerseits stattfinden kann. Was beschäftigt sie tatsächlich?

    In eurer Ehe sollte einiges betrachtet werden. Wie ist eure Kommunikation? Wie dominant ist der einzelne oder läuft das auf Augenhöhe? Ist die Verweigerung des Sex deiner Frau ein Ventil dir gegenüber?

    Ich lese auch bei deinem Seitensprung keinen echten Genuss. Hast du Spaß? Oder ist das ebenfalls nur ein Ventil für dich?

    Wenn du den Sex mit deiner Frau ebenfalls nur als Ventil benutzt hast, ist ihre Verweigerung ein klares Zeichen dir gegenüber, nicht mehr benutzt zu werden.

    Schade oder falsch dabei ist, dass ihr die Dinge dann nicht beim Namen nennt.

    Dein von dir gerade gefühltes Optimum ist nur eine gezündete Bombe, die dir irgendwann um die Ohren fliegt.

    Über Bedürfnisse reden und die Konsequenzen aufzeigen, wenn du dich unglücklich fühlst, Lutz, ist die Quintessenz von erwachsen Menschen, die es mit dem Gegenüber ernst meinen. Die Begründung deiner Frau, warum sie keinen Sex mit dir haben kann und deine Aktion sind weit davon entfernt. Ich will mal behaupten, ihr beide schenkt euch da nix.
    Entscheide lieber ungefähr richtig, als genau falsch. - Goethe -

  6. Avatar von Spatz22
    Registriert seit
    29.09.2013
    Beiträge
    4.118

    AW: Es kam, wie es wohl so oft kommt

    Zitat Admaro:
    "Schade oder falsch dabei ist, dass ihr die Dinge dann nicht beim Namen nennt."

    Dazu ein möglicher Dialog:
    Sie: Ich fühle mich bei unserem Sex gar nicht gemeint. Irgendwie fühle ich mich benutzt.
    Er: So ein Quatsch. Ich möchte mit dir schlafen, weil ich dich liebe.
    Sie: Davon spüre ich aber im Alltag nichts. Ich fühl mich nicht gesehen, nicht gehört. Du schaffst es nicht einmal den Müll rauszubringen, wenn ich dich darum bitte.
    Er: Was hat das eine denn mit dem anderen zu tun?! Ich bin ein Mann und brauche Sex.
    Ich: Eben, es geht also gar nicht um mich.
    Er: Zu einer guten Ehe gehört das nun mal.

    Fiktives Gespräch Ende.
    Selbst wenn sie klar benennen würde, was in ihr vorgeht, würde er mit seinen Standardfloskeln daherkommen.
    Was also tun?

  7. Avatar von chaos99
    Registriert seit
    23.08.2017
    Beiträge
    7.640

    AW: Es kam, wie es wohl so oft kommt

    Zitat Zitat von Spatz22 Beitrag anzeigen
    Zitat Admaro:
    "Schade oder falsch dabei ist, dass ihr die Dinge dann nicht beim Namen nennt."

    Dazu ein möglicher Dialog:
    Sie: Ich fühle mich bei unserem Sex gar nicht gemeint. Irgendwie fühle ich mich benutzt.
    Er: So ein Quatsch. Ich möchte mit dir schlafen, weil ich dich liebe.
    Sie: Davon spüre ich aber im Alltag nichts. Ich fühl mich nicht gesehen, nicht gehört. Du schaffst es nicht einmal den Müll rauszubringen, wenn ich dich darum bitte.
    Er: Was hat das eine denn mit dem anderen zu tun?! Ich bin ein Mann und brauche Sex.
    Ich: Eben, es geht also gar nicht um mich.
    Er: Zu einer guten Ehe gehört das nun mal.

    Fiktives Gespräch Ende.
    Selbst wenn sie klar benennen würde, was in ihr vorgeht, würde er mit seinen Standardfloskeln daherkommen.
    Was also tun?
    Auch, wenn ich meine klare Haltung habe...ich finde diese Sichtweise, er sei "schuld" einfach unrealistisch.

    Wenn zwei Menschen sich auseinander gelebt haben, hakt es bei Beiden.

    Für "Der Mann/die Frau ist immer schuld"
    habe ich nichts übrig.
    Und das wird hier gemacht.
    Wir kennen sie und ihre Gründe gar nicht.
    Chaos
    .................................................. ....................
    Permanente Nettigkeit ist ein Symptom. (Dr. House)

  8. Avatar von animosa
    Registriert seit
    26.11.2011
    Beiträge
    7.220

    AW: Es kam, wie es wohl so oft kommt

    Ich empfinde dieses Konkurrenzdenken, was er beschreibt, wenn er sagt, dass sie auch entschieden hat, dass der Sex aus bleiben muss und er nun entschieden hat, dass er fremdgeht, als unsinnig. Das ist, als ob sich das Ehepaar bekämpft. Und das soll Liebe sein?

    Das ist eher Klassenkameradendenken. Ich denke oft, darüber kommen viele nicht hinaus. In der Partnerschaft wird das genauso weiter gelebt, wie in der Kindheit und der Jugend. Alles ein Konkurrenzkampf. Partnerschaft sollte aber ein Miteinander sein. Sonst ergibt es ja gar keinen Sinn. Ganz abgesehen davon, dass es auch gar keine Liebe sein kann. Wer das glaubt, der hat noch nie erfahren,was Liebe wirklich ist.
    Geändert von animosa (18.08.2019 um 11:14 Uhr)


  9. Registriert seit
    02.02.2019
    Beiträge
    130

    AW: Es kam, wie es wohl so oft kommt

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass es gar keine Gelegenheit gibt klar anzusprechen, dass Sex fehlt.
    Es gibt nun mal Dinge, die funktionieren in Beziehungen anders, als man denkt. Wenn ein Freund mir von sich die gleiche Story erzählen würde, dann wüsste ich auch sofort, was da zu tun und zu sagen wäre, aber mir selbst gelingt das nun mal nicht, egal, was ich mir vorher für welche Situation parat gelegt hatte.


  10. Registriert seit
    27.12.2015
    Beiträge
    862

    AW: Es kam, wie es wohl so oft kommt

    Zitat Zitat von Lutz-P Beitrag anzeigen
    Es gibt nun mal Dinge, die funktionieren in Beziehungen anders, als man denkt. Wenn ein Freund mir von sich die gleiche Story erzählen würde, dann wüsste ich auch sofort, was da zu tun und zu sagen wäre, aber mir selbst gelingt das nun mal nicht, egal, was ich mir vorher für welche Situation parat gelegt hatte.
    Habe ich Dich richtig verstanden?
    Ihr habt nicht über Sex gesprochen? Oder höchstens beiläufig?

+ Antworten
Seite 3 von 65 ErsteErste 123451353 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •