+ Antworten
Seite 3 von 11 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 105

  1. Registriert seit
    27.07.2019
    Beiträge
    11

    AW: Selbstbestätigung, Ignoranz, Gleichgültigkeit des Ehemannes?!

    Da hast Du recht, er muss nicht gehorchen.... Ich möchte auch nicht immer die Bestimmerin sein. Wir haben unterschiedliche Vorstellungen. In Punkto Organisation Zuhause geht es leider manchmal nicht ohne meine Ansagen. Aber ich denke über Deine Worte nach - ganz unrecht hast Du mit Deinen Überlegungen, dass ihn unseren Unternehmungen stressen könnten nicht. Allerdings finde es schwach, dass er viel unterwegs ist und mit uns lieber "nur" Zuhause ist.

    Er hatte mir während des Streits gesagt, dass es sich nur um diese beiden Termine in dieser Urlaubswoche drehen würde.

  2. Avatar von Marta-Agata
    Registriert seit
    12.04.2013
    Beiträge
    12.415

    AW: Selbstbestätigung, Ignoranz, Gleichgültigkeit des Ehemannes?!

    Wie war das denn, bevor ihr ein Kind hattet - hat da dein Mann von alleine gesehen, dass der Tisch abgedeckt gehört, und das dann gemacht?

    Und ist dein Mann öfter mal alleine mit dem Sohn - zuhause oder unterwegs?

    Vater, Mutter und ein Kind ist immer eine Dreieckssituation, und wenn du da im einzelnen auch so feste Vorstellungen hast, dann kann er es dir vielleicht auch nicht recht machen, wie er mit dem Kind umgeht oder was ihr da genau macht? Das gibt es jedenfalls häufig.
    Es müssen sich auch nicht immer zwei Erwachsene um ein Kind drehen.

    Natürlich ist gut, wenn ihr Sachen zu dritt als Familie macht. Aber ich würde das öfter mal auflösen. Du mit Kind scheint es oft zu geben. Aber Vater und Sohn und ihr beide als Paar - das scheint selten zu sein. Vielleicht fehlt deinem Mann vielmehr die Zeit zu zweit mit dir als dir das fehlt?

    Mein Sohn schaut mit seinem Sohn immer Baustellen an, oder sie gehen zum Wasserspielplatz und bauen Flüsse und Dämme. Dein Mann kann auch mit dem Kleinen Ball spielen gehen, oder Fahrradfahren üben, oder in den Wald, oder ...
    Oder die Brio-Bahn aufbauen oder mit Bauklötzen Riesentürme und Brücken bauen, oder ...
    Halt etwas, was ihm Spaß macht.

    Und im Haushalt - da sollte er Zuständigkeiten bekommen: Sonntags kocht er, er ist für das Bad-Putzen zuständig, mäht den Rasen, bringt mindestens zweimal in der Woche das Kind ins Bett, macht den Müll und den Wochenendeinkauf (geht bestens alleine mit Kind).
    Nur so als Beispiele - ihr müsst das natürlich absprechen, wie es euch entspricht.
    Geändert von Marta-Agata (07.08.2019 um 07:14 Uhr)

  3. Avatar von Marta-Agata
    Registriert seit
    12.04.2013
    Beiträge
    12.415

    AW: Selbstbestätigung, Ignoranz, Gleichgültigkeit des Ehemannes?!

    Zitat Zitat von Iris12345 Beitrag anzeigen
    Ich möchte auch nicht immer die Bestimmerin sein. Wir haben unterschiedliche Vorstellungen. In Punkto Organisation Zuhause geht es leider manchmal nicht ohne meine Ansagen.
    Kannst du das noch einmal ausführen? Nimmst du seine Vorstellungen ernst? Findest du deine besser/gerechtfertigter als seine? Sprecht ihr darüber - gleichberechtigt und ohne dass du der Bestimmer bist - wie ihr die unterschiedlichen Vorstellungen unter einen Hut bekommen könnt?

    Allerdings finde es schwach, dass er viel unterwegs ist und mit uns lieber "nur" Zuhause ist.
    hmh - wenn es um kindgerechter Tierpark u.ä. zu dritt geht (ich stelle mir da gerade keinen richtigen Zoo vor), dann kann ich ihn verstehen. Davon vertrage ich auch nur eine gewisse Dosis.
    Macht ihr denn auch "Erwachsenen-Dinge" (Stadtbesichtigung, Museum, Einkaufen), wo das Kind so mitläuft?
    Was habt ihr denn vor dem Kind zu zweit gemacht?


  4. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    11.633

    AW: Selbstbestätigung, Ignoranz, Gleichgültigkeit des Ehemannes?!

    Ich finde das ziemlich schwierig.

    Allerdings sind sowohl mein Mann als auch ich in Ehrenämtern tätig, beide schon seit der Teenagerzeit, also über 30 Jahre.


    Wir haben es zwar immer "hin und hergeschoben", damit es mit den Mädchen (wir haben drei) passte, aber :Mehrere Abende pro Woche und ein Tag am Wochenende kam da schon zusammen.

    Zumal zumindest bei Gatterich vieles nicht planbar ist - er ist bei der Freiwilligen Feuerwehr. Da sind etliche geplante Termine, aber die Einsätze kommen halt oben drauf.

    Ich wäre auch bockig, wenn ich an Stelle deines Mannes wäre, müsste ich sagen.

  5. Avatar von Sneek
    Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    1.858

    AW: Selbstbestätigung, Ignoranz, Gleichgültigkeit des Ehemannes?!

    Ich finde zwei Termine in einer Urlaubswoche nicht so schlimm, wenn Ihr sowieso nicht verreist. Man fährt ja jetzt auch nicht jeden Tag in den Zoo oder den Freizeitpark. Wie habt Ihr denn die restlichen Tage verbracht?


  6. Registriert seit
    07.12.2018
    Beiträge
    1.012

    AW: Selbstbestätigung, Ignoranz, Gleichgültigkeit des Ehemannes?!

    Liebe Iris
    als ich gestern Deinen Beitrag durchgelesen habe kam mir spontan der Gedanke : der Mann braucht offensichtlich viel Bestätigung .
    Denn 10 Ehrenämter als Familienvater sind eine Menge und haben in meinen Augen bei ihm wohl nicht nur einen sozialen Sinn.

    Auf diesen Gedanken bist Du auch gekommen wie ich in Deinen weiteren Beiträgen gelesen habe .
    Da Du ihn im Gegensatz zu mir gut kennst kann es also durchaus sein dass er diese Bestätigung braucht
    Vielleicht fehlt sie ihm zuhause??

    Mir scheint dass Dein Mann regelrecht vor seiner Verantwortung als Familienvater " flieht " denn jemand der seine Familie liebt und ihr gerecht werden WILL der schafft in meinen Augen keine Situation in der er so oft außer Haus ist

    Kann es sein dass er gar keine Familie wollte ?
    War es eher Dein Wunsch zu heiraten und ein Kind / Kinder zu bekommen ?
    Mir scheint Dein Mann etwas unzufrieden und gestresst aber nicht von seinen Ehrenämter sondern eher von seiner Familie und den Ansprüchen die sie an ihn hat .

    Natürlich ist es normal dass Du und der Kleine Zeit mit ihm verbringen wollt und es sollte auch so sein dass er im Haushalt mithilft und dort gewisse Aufgaben hat .
    Mir scheint es bei Euch aber so dass Ihr mit Euren Wünschen und Zielen nicht auf einem Nenner seid sondern völlig andere Ziele habt - das ist erstens sehr schade und zweitens keine gute Basis für Eure Beziehung

    Kann es sein dass ich recht habe oder liege ich da völlig falsch ?

  7. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    16.838

    AW: Selbstbestätigung, Ignoranz, Gleichgültigkeit des Ehemannes?!

    Was ich nicht verstehe...wenn du wußtest das er so eingespannt ist, warum heiratest du ihn dann?
    Klar wäre ich gerne die, die vor dem Frühstück Yoga macht oder joggt.
    Ich bin aber die, die halb bewußtlos Kaffee macht und atmet.


  8. Registriert seit
    26.01.2009
    Beiträge
    12.701

    AW: Selbstbestätigung, Ignoranz, Gleichgültigkeit des Ehemannes?!

    Warum machst Du Deine Urlaubsplanung von ihm abhängig? Ich würde einfach was machen wozu das Kind und Du Lust haben, egal ob er dabei sein kann oder nicht!

    Der liebt seine Ehrenämter und Du hälst ihm den Rücken frei...

    Du kannst ihm aber auch das Kind auf den Schoß setzen, nimm es mit zum Termin, ich fahre jetzt bummeln, ist auch mein Urlaub!
    Das Leben macht was es will und ich auch!

  9. Avatar von Marta-Agata
    Registriert seit
    12.04.2013
    Beiträge
    12.415

    AW: Selbstbestätigung, Ignoranz, Gleichgültigkeit des Ehemannes?!

    Zitat Zitat von Veranoazul Beitrag anzeigen
    Du kannst ihm aber auch das Kind auf den Schoß setzen, nimm es mit zum Termin, ich fahre jetzt bummeln, ist auch mein Urlaub!
    Das kann sie auch morgen machen - dazu muss sie nicht den Termin torpedieren, wenn vorher nichts geplant und nichts vereinbart war.

    Aber grundsätzlich sehe ich das genauso - wenn der Vater sich mehr um den Sohn kümmern soll, dann muss es Vater-Sohn-Zeit geben, aus der sie sich rauszieht.
    Vielleicht solltest du, Iris, deine aufgegebenen Ehrenämter wieder aufnehmen?


  10. Registriert seit
    07.12.2018
    Beiträge
    1.012

    AW: Selbstbestätigung, Ignoranz, Gleichgültigkeit des Ehemannes?!

    @ martha Agatha
    Du hast geschrieben Du verstehst den Titel des Threads nicht
    Dazu möchte ich sagen dass ich ihn so verstanden habe dass der Ehemann viel Selbstbestätigung braucht ( finde ich übrigens auch ) und die Wünsche von Frau und Kind öfters ignoriert und er der Famlilie und im besonderen seiner Frau gegenüber oftmals gleichgültig ist.
    Ich sehe dies auch so - allerdings glaube ich dass das seine Gründe hat

+ Antworten
Seite 3 von 11 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •