+ Antworten
Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 60

  1. Registriert seit
    07.02.2007
    Beiträge
    63

    AW: Muttersöhnchen oder bin ich wirklich "nur" eifersüchtig?

    Ich will ihn nicht anzeigen. Jedoch wollte ich nur mal wissen, wie andere darüber denken oder ob da falsch liege.

    Und ich habe überhaupt kein Problem, wenn man mal mit seiner Familie oder Freunden darüber redet. Das mache ich auch. Jedoch würde ich persönliche Schreiben oder ähnliches nie abfotografieren und weiterleiten.


  2. Registriert seit
    17.08.2016
    Beiträge
    6.739

    AW: Muttersöhnchen oder bin ich wirklich "nur" eifersüchtig?

    Dass er seiner Mutter schreibt und sie an seinem Leben teilhaben lässt, finde ich o.k. Das finde ich sogar schön.

    Aber: Intime DInge, die nur euch angehen, das an Mutter oder Freund zu schcken, ist ein DIng.

    Das geht zu weit.

    Wenn er jetzt seiner Mutter z.B. ein Bild vom Büchlein von dir. Gut.
    Aber deine Liebeserklärungen weiterschicken. Das geht überhaupt nicht. Es muss doch so etwas wie Intimspäre eines Paares geben.
    Ich z.B. würde ihm nichts mehr schreiben, wenn er das rundschickt. Da kann man ihm ja gar nichts mehr aus dem Tiefsten seiner Seele sagen, weil man Angst haben muss, dass auch andere mitlesen.

    Manometer, Leute gibt´s.

  3. Avatar von Rotweinliebhaberin
    Registriert seit
    10.04.2010
    Beiträge
    18.809

    AW: Muttersöhnchen oder bin ich wirklich "nur" eifersüchtig?

    Zitat Zitat von bigbri Beitrag anzeigen
    Aber anscheinend ist das in der heutigen Welt "normal".
    Was hat das mit "heutiger Welt" und "normal" zu tun?

    Nein, ich finde deinen Freund komplett schräg, deine intimen Mails zu teilen.

    Ich würd ihm Zunder geben ... und ihm nichts mehr schreiben. Mein Vertrauen wäre im Eimer.

    Das mit der Mutter ... najaaaaa ... er hat sich halt nie wirklich abgenabelt. Muss man mögen. Ich find's unsexy.
    ************************************************** ******************

    „Nimm Dein Leben ein bisschen in die Hand. Wenn Du es gut behandelst, dann beisst es auch nicht! “
    [Geschenkt von Gustave]

  4. Avatar von Loop1976
    Registriert seit
    20.02.2007
    Beiträge
    21.417

    AW: Muttersöhnchen oder bin ich wirklich "nur" eifersüchtig?

    Zitat Zitat von bigbri Beitrag anzeigen
    Ich will ihn nicht anzeigen. Jedoch wollte ich nur mal wissen, wie andere darüber denken oder ob da falsch liege.
    nein, du liegst nicht falsch.
    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Schade, dass man im Leben Menschen begegnet, die es mit der Wahrheit nicht so genau nehmen.

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht


  5. Registriert seit
    22.01.2016
    Beiträge
    953

    AW: Muttersöhnchen oder bin ich wirklich "nur" eifersüchtig?

    bin ganz @cara123s meinung!


  6. Registriert seit
    02.10.2011
    Beiträge
    582

    AW: Muttersöhnchen oder bin ich wirklich "nur" eifersüchtig?

    Zitat Zitat von Loop1976 Beitrag anzeigen
    dafür kannst du ihn anzeigen.
    ganz ehrlich? was ist das denn für ein vogel, der deine grenze derart überlatscht?
    Anzeigen kann natürlich jeder jeden wegen jedem Quatsch. Eine Straftat ist das aber definitiv nicht. Das Postgeheimnis gilt nur gegenüber dem Transporteur der Nachricht. Der Empfänger kann damit anfangen, was er will.

    Auf der persönlichen Ebene finde ich das allerdings auch nicht in Ordnung.

  7. Avatar von marylin
    Registriert seit
    27.03.2007
    Beiträge
    5.413

    AW: Muttersöhnchen oder bin ich wirklich "nur" eifersüchtig?

    Zitat Zitat von Lisa9 Beitrag anzeigen

    Anzeigen kann natürlich jeder jeden wegen jedem Quatsch. Eine Straftat ist das aber definitiv nicht. Das Postgeheimnis gilt nur gegenüber dem Transporteur der Nachricht. Der Empfänger kann damit anfangen, was er will.

    Auf der persönlichen Ebene finde ich das allerdings auch nicht in Ordnung.
    Eben. Wollt ich auch grad schreiben. Selbstverständlich kann ich jede Mail, jeden Brief den ich privat bekomme, weiterleiten, an wen ich will. Im Job natürlich nicht.
    Bevor man anfängt zu reden, könnte man sich überlegen:
    Ist es wichtig?
    Ist es wahr?
    Und ist es besser, als die Stille?



  8. Registriert seit
    26.01.2009
    Beiträge
    12.717

    AW: Muttersöhnchen oder bin ich wirklich "nur" eifersüchtig?

    Ganz ehrlich wenn ich persönliche Gefühle schriftlich jemanden mitteilen, dann sind diese auch nur für ihn bestimmt ansonsten könnte ich es ja öffentlich machen.

    Ich möchte nicht, das meine privaten, persönliche Gedanken an Dritte getragen werden, das hat was mit Vertrauen zu tun für mich und ich nur einer Person mitteilen möchte.

    Dieses tägliche anrufen, WhatsApp oder Bilder der Freizeit an Mutti geschenkt.... Aber auch da frage ich mich, wieviel er aus dem ganz persönlichen, intimen Bereich er ausplaudert die nur für Euch 2 bestimmt sind?
    Das Leben macht was es will und ich auch!

  9. Avatar von Blila1
    Registriert seit
    11.07.2019
    Beiträge
    2.172

    AW: Muttersöhnchen oder bin ich wirklich "nur" eifersüchtig?

    Muttersöhnchen! Aber wie! und das mit 50+
    schreib ich als Sohn-Mutter, die sich über die grundsätzlich gute Beziehung zum Sohn, gelegentliche Nachrichten und schon mal ein Bild aus dem Paarlaub freut. Aber damit ist das absolute Maximum erreicht, weniger würde ich auch nicht übel nehmen
    Geändert von Sternenfliegerin (01.08.2019 um 14:55 Uhr) Grund: size repariert, das stand noch doppelt da ;)

  10. Avatar von Klecksfisch
    Registriert seit
    26.04.2010
    Beiträge
    7.465

    AW: Muttersöhnchen oder bin ich wirklich "nur" eifersüchtig?

    Das hat mit Eifersucht nichts zu tun. Wenn ich meinem Freund, Mann oder was auch immer, was erzähle und ich davon ausgehen muß, daß er es in der Welt herumerzählt, würde er von mir nichts mehr erfahren, dann kann er gehen. Was ist denn das für eine Type?

    Reflektieren und ehrlich mit sich sein, aus welchen Motivationen heraus man bestimmte Handlungen ausführt.
    Sei wie die stolze Rose: selbstbewusst, glücklich und frei, und nicht wie das Veilchen im Moose, so dämlich, bescheuert und scheu.
    „Die Sache mit dem streiten ist die, wenn man etwas zurückhält, arbeitet es auf lange Sicht gegen euch“ (Dalai Lama)


+ Antworten
Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •