+ Antworten
Seite 1 von 13 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 127

  1. Registriert seit
    04.06.2019
    Beiträge
    45

    Unlösbare Beziehungsprobleme ( für mich), brauche Hilfe

    Ich bin 50 Jahre und habe noch nie in meinen Leben eine gescheite Beziehung geführt.
    Bindungsstörungen hab ich, war lange in Therapie und ich dachte jetzt geht es.
    Ich führe jetzt seit 2 Monaten eine Beziehung mit einen Mann, der komplett „normal“ ist...sonst hatte ich immer Männer, die zb zu Gewalt neigten, permanent fremdgegangen sind, einer Sekte angehörten, spiel oder drogensüchtig waren usw.
    Also Männer, mit denen man gar keine Beziehung führen KANN.
    Meine Therapeutin sagt, das machen halt Leute wie ich immer wieder und hat paar Jahre versucht, nich einigermaßen auf die Spur zu bringen.
    So, nun hab ich diese Beziehung und nach so zwei rosaroten Monaten tauchte jetzt diese schon mir bekannte Männchen in meinem Hirn auf, um mir Probleme einzuhämmern, die ich ohne Mann so gar nicht hätte.
    Wisst ihr was ich meine.
    Im Prinzip ist alles ok, aber plötzlich...ich gehe spazieren, schlafe oder whatever und plötzlich fällt mir eine Sache an unserer Beziehung auf ( sowas was vermutlich alle haben) , die bisschen negativ ist in real...aber in meinem Hirn ist sie so spätestens nach 30-60 Minuten zu einen Riesen, unlösbaren Problem herangereift und ich denke, ich muss unbedingt diese Beziehung beenden, mit so einen Mann kann man unmöglich zusammen sein.
    Deshalb brauche ich unbedingt eure Hilfe.
    Ich brauche einen Faden, wo ich meine Gedanken und ( vermutlich nicht vorhandene) Probleme aufschreibend mir jemand sagt.....oder ich diesen Mann verlassen soll, weil ich schon wieder in die Tonne gegriffen hab oder ob es Probleme sind, die ok sind und nun mal vorkommen und die lösbar sind.
    Würdet ihr das machen, hier an Ort und Stelle. Vielleicht sogar über ein längeren Zeitraum?
    Das wäre sooooo toll.
    Für euch schon mal ein paar Eckdaten, ich also 50, er 60...beide Hunde und Naturfreunde.
    Das positive ist: er kann sehr gut zuhören, ist auch bei Schwierigkeiten mit offenen Ohr für mich da, fragt auch nach. Hat Zeit für mich und will mich auch sehen. Klammert nicht, gibt mir alle Freiheiten, lacht viel ist humorvoll, Sex bewegt sich zwischen 3 und aber auch schon Sex gehabt der ne glatte 1 war.
    Wir machen viel zusammen, essen gehen spazieren gehen usw. Sehen uns quasi täglich.
    Das negative: er ist grundsätzlich allen Menschen und vielen Dingen negativ eingestellt. Er findet überall schnell das Schlechte, regt sich schnell über dies und das auf.
    Er findet wenig Sachen toll, ist schwer begeisterungsfähig. Auch mir gegenüber nicht. Er mag mich wohl...aber ich hab jetzt nicht das Gefühl, dass viel an Gefühl da ist..ok ..nach 2 Monaten kein Problem..
    Er hat Schwierigkeiten mit Berührungen, reagiert oft kitzelig...auch beim Sex lässt er sich nicht gern anfassen, weil er alle möglichen Stellen nicht mag.
    Und er hat noch Kontakt zur Ex ( er ist beruflich verbunden mit ihr), gestern zb hat er in meiner Anwesenheit mit ihr telefoniert und er war eindeutig genervt von ihr. Aber trotzdem telefonieren sie viel, sehen sich täglich halt beruflich und naja...ist halt in meinen Augen Tick zu präsent.
    Wir verbringen zwar sehr viel Zeit miteinander ( mehrer Stunden täglich) aber es gibt kein übernachten, was er mit seiner Berührungssensibilität erklärt.
    Ja das sind erstmal die wichtigsten Ecken.
    Ich fühle mich sehr zu ihn hingezogen, bin aber auch gern mal ohne ihn.
    Darf nach so kurzer Zeit schon so viel negatives aufgetaucht sein?
    Oder ist das aufgrund unseres Alters voll im Rahmen.
    Sorry diese Fragen, aber ich bin ein echter Gefühlslegastheniker.


  2. Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    3.099

    AW: Unlösbare Beziehungsprobleme ( für mich), brauche Hilfe

    Zunächst einmal hat doch jeder so seine Macken. Dabei kommt es dann sehr darauf an, wie man persönlich dazu steht.

    Meine Partnerin zum Beispiel schnarcht. Mich stört das überhaupt nicht aber sie macht sich immer Gedanken darüber. Ihren Ex hat das immer tierisch genervt und sie versteht nicht, dass mir das überhaupt nichts ausmacht.

    Was mir auffällt und womit du wahrscheinlich ein Problem hast, ist seine Berührungssensibilität. Bei dir kommt wohl das Gefühl auf, abgelehnt zu werden.

    Wenn er und seine Ex geschäftlich miteinander zu tun haben, ist das nunmal so. So wie du es beschreibst, erscheint mir das aber in einem gesunden Rahmen.

    Die negative Einstellung ist nicht so toll. Wie geht es dir damit? Stört dich das sehr?

  3. Inaktiver User

    AW: Unlösbare Beziehungsprobleme ( für mich), brauche Hilfe

    Guten Morgen Frau Rossi!

    Zitat Zitat von FrauRossi50 Beitrag anzeigen
    Sorry diese Fragen, aber ich bin ein echter Gefühlslegastheniker.
    Das kann ich überhaupt nicht sehen. Du hast ein gutes Gespür für Dich selbst.
    Du vertraust ihm nur nicht.

    Ich habe gerade nicht viel Zeit, aber ich versuche mich mal an einem Schnellschuß:

    1) Hast Du gute Freund/Innen um Dich herum, die Du für einen Realitäts-Check nutzen kannst? Sie werden ein klareres Bild von dem (jeweiligen) Mann haben, als wir hier im Forum.

    2) Wenn Du Dich bisher getrennt hast von den Männern, was war anschließend Dein vorherrschendes Gefühl: Trauer? Angst? Erleichterung? Freiheit? Einsamkeit? etc. ???

    3) Warum ich sage, Du hast ein gutes Gespür für Dich selbst: Du läßt Dich zwar auf Beziehungen ein, die nicht funktionieren - aber Du bist auch fähig, Dich zu lösen, wenn sie Dir nicht gut tun. Dein vorrangiges Bedürfnis ist nur vermutlich nicht das, was Du denkst = eine gute, stabile Beziehung führen. Sondern vielleicht eher: Dich im Notfall selbst retten? Befreien? Allein im Leben klarkommen? Nun ist die Frage, von welchem Wunsch Du Dich eher verabschieden möchtest...

    Auf jeden Fall: Du merkst, daß bei Dir was nicht rund läuft - und Du hast Dich in Therapie begeben.
    Du kennst Dich und Deine Mechanismen. Du merkst, es geht wieder los in Deinem Kopf - Du fragst hier um Hilfe. Also: alles in Ordnung mit Dir.

    Und: Nicht jeder Mensch ist für stabile Partnerschaften gemacht... Kann und muß man nicht wegtherapieren.

    4) Zu diesem konkreten Mann: kurz gesagt: klingt doof. Weder lese ich, daß Du verliebt in ihn bist, noch liest sich seine Beschreibung Deinerseits sonderlich anziehend.
    Nur, daß er kein Schläger, Spieler, Junkie ist und Dich ganz gern mag und auch Hunde... macht aus ihm nicht den *richtigen* Mann für Dich.


    LG Sin


  4. Registriert seit
    28.03.2018
    Beiträge
    1.755

    AW: Unlösbare Beziehungsprobleme ( für mich), brauche Hilfe

    Wie ich schon in deinem anderen Strang schrieb - vielleicht bist du einfach weniger kompromissbereit und konsequenter dabei, eine halbgare Sache zu beenden.

    Nach tollem Partner klingt das für mich auch nicht, und auch nicht nach - beiderseitiger - Verliebtheit.

    Wenn es dir mit einem Mann nicht besser geht als ohne ihn, dann macht das alles keinen Sinn (es ist doch nicht besser irgendeine Beziehung zu haben mit irgendwem, als Single zu sein, nur weil viele das so handhaben?????) - und das allein ist mein Maßstab. Mit Bindungsstörung hat das für mich wenig zu tun.


  5. Registriert seit
    26.02.2019
    Beiträge
    1.103

    AW: Unlösbare Beziehungsprobleme ( für mich), brauche Hilfe

    Zitat Zitat von FrauRossi50 Beitrag anzeigen
    Ich bin 50 Jahre und habe noch nie in meinen Leben eine gescheite Beziehung geführt.
    Bindungsstörungen hab ich, war lange in Therapie und ich dachte jetzt geht es.
    Ich führe jetzt seit 2 Monaten eine Beziehung mit einen Mann, der komplett „normal“ ist...sonst hatte ich immer Männer, die zb zu Gewalt neigten, permanent fremdgegangen sind, einer Sekte angehörten, spiel oder drogensüchtig waren usw.


    Sex bewegt sich zwischen 3 und aber auch schon Sex gehabt der ne glatte 1 war.


    Das negative: er ist grundsätzlich allen Menschen und vielen Dingen negativ eingestellt. Er findet überall schnell das Schlechte, regt sich schnell über dies und das auf.
    Er findet wenig Sachen toll, ist schwer begeisterungsfähig. Auch mir gegenüber nicht. Er mag mich wohl...aber ich hab jetzt nicht das Gefühl, dass viel an Gefühl da ist..ok ..nach 2 Monaten kein Problem..
    Er hat Schwierigkeiten mit Berührungen, reagiert oft kitzelig...auch beim Sex lässt er sich nicht gern anfassen, weil er alle möglichen Stellen nicht mag.
    Und er hat noch Kontakt zur Ex ( er ist beruflich verbunden mit ihr), gestern zb hat er in meiner Anwesenheit mit ihr telefoniert und er war eindeutig genervt von ihr. Aber trotzdem telefonieren sie viel, sehen sich täglich halt beruflich und naja...ist halt in meinen Augen Tick zu präsent.
    Wir verbringen zwar sehr viel Zeit miteinander ( mehrer Stunden täglich) aber es gibt kein übernachten, was er mit seiner Berührungssensibilität erklärt.
    Ja das sind erstmal die wichtigsten Ecken.
    Ich fühle mich sehr zu ihn hingezogen, bin aber auch gern mal ohne ihn.
    Darf nach so kurzer Zeit schon so viel negatives aufgetaucht sein?
    Oder ist das aufgrund unseres Alters voll im Rahmen.
    Sorry diese Fragen, aber ich bin ein echter Gefühlslegastheniker.
    Liebst Du ihn denn und findest ihn anziehend? Gefällt Dir diese Art von Beziehung? Es heißt doch nicht gleich, wenn er keine massiven Probleme hat, dass er es sein muss? Für mich wäre er es nicht unbedingt. 10 Jahre älter und negativ eingestellt und Ex ständig präsent, sowie an allem rumnörgeln, wären für mich insgesamt Punkte, wo die anfängliche Begeisterung schon mal abflauen könnte. Du bist nicht verpflichtet eine Beziehung mit ihm zu führen aber Du kannst dies selbstverständlich solange Du magst.
    Wichtig wäre doch eher, dass Du lernst Deine Gefühle, ja auch die negativen wahrzunehmen und zu unterscheiden und mal richtig in Dich reinzufühlen und das nicht immer gleich zu überdeckeln mit Gedanken. Sondern mal richtig in Dich reinhorchen. In der Therapie dürftest Du das gelernt haben auszuhalten und zu unterscheiden, was ggf. da zur Vergangenheit gehört und was jetzt angesagt ist oder? Ansonsten empfehle ich Mike Hellwig.

    Mir und Dir, Du hast Dir ja die Bezeichnung Gefühlslegastheniker gegeben, kommt es so vor als ob Du verunsichert bist, weil Du zu Deinen Gefühlen keinen verlässlichen Zugang hast oder sie Dich eben verwirren, weil da alte Sachen noch mit reinspielen und Du vielleicht Sorge hast dies ungerechter Weise auszuagieren. Schau Deine Bekanntschaft hat auch keine Angst negatives auszusprechen, scheinbar ist das sogar bei ihm Motto.

    Übrigens wäre es für mich nach 2 Monaten eher noch die Kennenlernphase. Du bist doch noch dabei ihn überhaupt kennenzulernen oder? Da darf es sich weiterentwickeln oder auch nicht. Weshalb sprichst Du eigentlich schon von Beziehung? Für mich klingt Deine ganze Beschreibung noch nach Kennenlernen aber mit viel zu viel und zu schneller Begeisterung und Beziehung. Aber warum denn? Für was dieser Druck? Wo ist denn da die Altersgelassenheit?
    Geändert von fromanotherplanet (29.06.2019 um 10:45 Uhr)

  6. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    20.642

    AW: Unlösbare Beziehungsprobleme ( für mich), brauche Hilfe

    Zitat Zitat von FrauRossi50 Beitrag anzeigen
    Er mag mich wohl...
    Das reicht Dir für eine Beziehung?


    Und er hat noch Kontakt zur Ex ( er ist beruflich verbunden mit ihr), gestern zb hat er in meiner Anwesenheit mit ihr telefoniert und er war eindeutig genervt von ihr.
    Ich interpretiere das so, dass Du es zu Deinen Gunsten auslegst,
    dass er von ihr genervt ist. Dass Du die "Bessere" bist.

    Sonderlich sympathisch käme ein derartiges genervtes Verhalten bei
    mir persönlich überhaupt nicht an. Wenn er schon - weswegen auch immer -
    Differenzen mit der Ex hat, dann möge er das bitte nicht in Deiner Anwesenheit
    austragen. Schlichtweg unhöflich.


    Wir verbringen zwar sehr viel Zeit miteinander ( mehrer Stunden täglich) aber es gibt kein übernachten, was er mit seiner Berührungssensibilität erklärt.
    Ach je ...

    Warum steigst Du überhaupt ins Bett mit dem Typen??

    Belasse es bei einer platonischen Freundschaft - und gut ist's.


  7. Registriert seit
    15.05.2016
    Beiträge
    1.139

    AW: Unlösbare Beziehungsprobleme ( für mich), brauche Hilfe

    Ich will jetzt nicht wieder die ewige Leier von ‚bleib doch mal Single‘ anstimmen, aber das liest sich jetzt kaum so, dass Dir die Beziehung Freude bereitet, es Dir besser geht o.ä. Verliebt klingt ihr beide nicht. Warum bist Du mit ihm zusammen?

  8. Avatar von Sonnenhutstehtmirgut
    Registriert seit
    26.04.2019
    Beiträge
    284

    AW: Unlösbare Beziehungsprobleme ( für mich), brauche Hilfe

    Männer, die mit ihren Exen verbunden sind und so gar nichts dafür können und nichts dagegen tun können, sind mir stets am sympathischsten.

    War nicht ernst gemeint.
    Anfangs dachte ich, der Mann könnte ich sein, ich kann auch nicht mit jedem/jeder und bin oft genervt, aber ich komme auch nicht mit Menschen klar, die nur um sich selbst kreisen. Dein Freund scheint ein sehr ich-bezogener Mensch zu sein.
    Stört dich das wirklich so wenig? Weshalb fühlst du dich zu ihm hingezogen?
    Bist du dumm, ist vieles ein Mysterium.


  9. Registriert seit
    30.04.2006
    Beiträge
    783

    AW: Unlösbare Beziehungsprobleme ( für mich), brauche Hilfe

    My 2 Cents:

    Zitat Zitat von FrauRossi50 Beitrag anzeigen
    Das negative: er ist grundsätzlich allen Menschen und vielen Dingen negativ eingestellt. Er findet überall schnell das Schlechte, regt sich schnell über dies und das auf.
    Er findet wenig Sachen toll, ist schwer begeisterungsfähig. Auch mir gegenüber nicht. Er mag mich wohl...aber ich hab jetzt nicht das Gefühl, dass viel an Gefühl da ist..ok ..nach 2 Monaten kein Problem..
    Er hat Schwierigkeiten mit Berührungen, reagiert oft kitzelig...auch beim Sex lässt er sich nicht gern anfassen, weil er alle möglichen Stellen nicht mag.
    Und er hat noch Kontakt zur Ex ( er ist beruflich verbunden mit ihr), gestern zb hat er in meiner Anwesenheit mit ihr telefoniert und er war eindeutig genervt von ihr. Aber trotzdem telefonieren sie viel, sehen sich täglich halt beruflich und naja...ist halt in meinen Augen Tick zu präsent.
    Ich bin jetzt über 50 und nach meiner Meinung haben negative Menschen leider auch immer gute Gründe so negativ zu sein. Die haben oft genug schlechte Erfahrungen gemacht und werden diese wahrscheinlich auch immer wiederholen.
    Ich halte mich daher von negativen Menschen fern, was mir auch besser bekommt. Es hat keinen Sinn, sie von der Schönheit des Lebens zu überzeugen. Ich habe noch keinen negativen Ü50 Menschen erlebt, der noch zum Optimisten mutierte.

    Ich bin extrem kitzelig, aber nicht bei meinem Mann. Vom ersten Tag an war dieser Mann körperlich das, was ich gesucht hatte. Ich würde daher denken, dass er nicht so auf dich körperlich reagiert, wie du es verdienst hättest.

    Die Ex scheint die Hauptperson in seinem Leben zu sein. Wer noch nach der Trennung emotional reagiert und sei es nur mit Abwehr, ist davon nicht los. Meine Exen lösen bei mir nichts aus, noch nicht mal ein Augenrollen.


  10. Registriert seit
    10.04.2018
    Beiträge
    203

    AW: Unlösbare Beziehungsprobleme ( für mich), brauche Hilfe

    Hallo Frau Rossi,
    es hängt davon ab, was Dein Ziel ist:
    Die Freizeit mit ihm verbringen und die Hobbies teilen? Das läuft doch bisher ganz gut. Du könntest ihn bitten, weniger auf schlechte Seiten hinzuweisen , mehr freundliche Bemerkungen zu machen, und seine Frau/Ex/Geschäftspartnerin ganz draußen zu lassen.

    Offiziell seine feste und exclusive Partnerin sein? Hm, seid Ihr zb in einer Hundesportgruppe und tretet dort als Paar auf? Lauft Ihr Arm in Arm durch die Stadt? Habt Ihr gemeinsame Pläne für den Urlaub, oder für Festlichkeiten? Entwickelt sich da etwas?

    Eine gemeinsame himmelhochjauchzende Verliebtheit? Wilde Begeisterungsstürme? Wohl eher nicht möglich.
    Soweit erstmal, viele Grüße und ein schönes Wochenende,
    silvia

+ Antworten
Seite 1 von 13 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •