+ Antworten
Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 51
  1. gesperrt
    Registriert seit
    23.11.2018
    Beiträge
    2.365

    AW: Ungesunde Beziehung?

    und ich habe den eindruck, dass du wesentlich lieber zeit mit anderen als mit deinem partner verbringst.
    warum kannst deine aktivitäten nicht mit ihm gemeinsam abarbeiten?
    vielleicht nicht alle, aber eben doch etwas mehr.
    habt ihr keine gemeinsamen hobbys?

  2. Moderation Avatar von Flau
    Registriert seit
    22.09.2010
    Beiträge
    6.069

    AW: Ungesunde Beziehung?

    Hallo Sunny_Brooks, ich schreibe es oefter hier in der Bri: Mein Mann und ich haben nach Bri-Massstaeben eine viel zu enge Beziehung und hocken in unserer unverplanten Freizeit enorm gerne aufeinander, sogar ganz ohne etwas zu unternehmen, also das klassische Graeuel. Aber zwei Wochenenden verbringen wir easy auch ohne einander, und das faellt mir schon gar nicht auf. Und natuerlich gehe ich alleine zu Gruppen und Treffen, nicht woechentlich (hat mit Arbeit und Kind zu tun), aber regelmaessig, mein Mann ebenso. Insofern empfinde sogar ich, in meiner Aufeinanderhock-Beziehung Deinen Partner als sehr eng und kann gut nachvollziehen, dass das fuer Dich etwas dolle ist.

    Was mir an Deiner Beschreibung vor allem missfaellt ist die Kommunikation Deines Partners, dieses Noergeln und Schlechtmachen und diese unhaltbaren Vorwuerfe. Ich weiss nicht, ob hier das Modewort passiv-aggressiv passt, eigentlich ist es recht aktiv aggressiv, wie ich finde.
    Nun ist die Frage, ob Ihr
    a) schlicht nicht kompatibel seid, mit einfach unterschiedlichem Naehebeduerfnis,
    b) ein reines Kommunikationsproblem habt, Dein Partner sich nur momentan nicht anders auszudruecken weiss, und hier bessere Kommunikation und ein Kompromiss moeglich ist;
    oder c) Dein Partner wirklich ein schlechter Partner ist, der Dich wirklich kleinhalten und kontrollieren will; das waere natuerlich auch ueberhaupt nicht zukunftsfaehig.

    Du schreibst, Ihr habt schon oft ueber das Thema gesprochen, aber darf ich dazu noch ein paar Fragen stellen?
    Habt Ihr schonmal ruhig und ausserhalb einer konkreten Konfliktsituation darueber gesprochen? Also, war das Thema schonmal: "Welche Beduerfnisse haben wir jeweils?" anstatt: "Du warst soundsolange in/auf/bei XY und ich fand das sch***e" ?
    Was waere so ungefaehr Deine ideale Paarzeit? (Ganz ehrlich, ein Partner der jeden Tag bis 22 Uhr etwas anderes macht, als mit mir zusammen zu sein, waere mir nun auch zu wenig. Ich habe aber nicht verstanden, ob das einfach Dein Leben als Single war, das sich "natuerlich" dem Paarleben angepasst hat, oder ob alles darunter schon eine Einschraenkung fuer Dich ist.)
    Hat er schonmal konkret gesagt, wieviel Zeit bzw. welche Unternehmungen oder welches Zusammensein er sich wuenscht? Also, ich komme auf die erste Frage zurueck, hat er schonmal grundsaetzlich Wuensche formuliert, oder beklagt er sich nur ueber diese und jene Unternehmung Deinerseits? Oder anders gefragt: Du weisst was ihn jeweils stoert, aber weisst Du auch, was er sich aktiv wuenscht?
    Und schliesslich: Ich schrieb schon, dass ich seine Vorwuerfe Dir gegenueber sehr unangenehm finde. Redet er ausschliesslich bei diesem Thema so mit Dir, oder ist das grundsaetzlich sein Konfliktverhalten? (Und auch hier: War das schonmal Thema?)
    Moderatorin im Forum Über Treue und Lügen in der Liebe, Politik und Tagesgeschehen, Was bringt Sie aus der Fassung?, Medizinische Haarprobleme und Zähne


    [Damals] wurde weniger Geschiss gemacht und insgesamt war alles besser. Was an den Müttern lag. Denen von damals. Wenn sie ihren Kindern doch bloß [...] noch beigebracht hätten, wie man Kinder erzieht.
    Userin Minstrel02 im Forum Erziehung

  3. Avatar von Loop1976
    Registriert seit
    20.02.2007
    Beiträge
    20.729

    AW: Ungesunde Beziehung?

    Zitat Zitat von Sunny_Brooks Beitrag anzeigen
    Z. b. fragt er nie wie es war, wenn ich weg war, selbst wenn ich mit einer Freundin ein Wochenende in einer anderen Stadt war. Damit zeigt er mir immer dass es ihn nicht pass das ich weg war.
    das ist deine interpretation.
    ist das wirklich so, dass er dir das so zeigt, in dem er nicht fragt?
    wenn der partner keinen anteil am leben des anderen nimmt, dann ist das ja mehr als schlimm.

    Das ist das Geringste, manchmal kommen dann blöde Kommentare oder er wird richtig grantig. Damit versaut er mir natürlich auch immer die Zeit mit meinen Freundinnen oder wenn etwas toll läuft in meinen Hobbys. Er freut sich nie für mich, dass ich eine gute Zeit hatte sondern vermiest mir das immer mit seinen Vorwürfen.
    wie reagierst du denn dann? brennt die hütte oder lässt du dir das gefallen und passt dich an?
    zeit um auf den tisch zu hauen, würde ich sagen.

    Das ist aber wohl genau das was ihn glücklich machen würde.
    wohl? also eine interpretation deinerseits?

    Einmal hab ich sogar schon ein Wochenendausflug wegen ihm abgesagt, weil ich Angst vor Streit hatte…
    aha. also nicht konfliktfähig.
    bist du sicher, dass er stress macht, oder glaubst du nur er würde stress machen?
    du wirkst auf mich wie das vorauseilende gehorsam.

    Natürlich bekommen das auch meine Freundinnen immer mehr mit und viele haben mich schon darauf angesprochen, dass sie finden, dass dieses Verhalten nicht geht, er mich zu sehr einengt und ich mich negativ beeinflussen lasse. Allgemein sind meine Freundinnen eh nicht begeistert von ihm, da er nicht unbedingt der liebevollste Freund ist. Nettigkeiten und Aufmerksamkeiten sind sehr rar.
    was bekommen denn deine freundinnen mit?
    er lässt das vor deinen freundinnen raus?

    oder kennen die freundinnen das nur von deinen erzählungen?

    Er hat mir dann schon eine saure und beleidigende Nachricht geschrieben ala ob ich noch mit jemanden fi*** würde und wann ich gedenke heim zu kommen….
    das geht ja gar nicht!
    das hast du dir hoffentlich nicht gefallen lassen?
    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Schade, dass man im Leben Menschen begegnet, die es mit der Wahrheit nicht so genau nehmen.

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht


  4. Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    3.175

    AW: Ungesunde Beziehung?

    Dein Wunsch nach mehr Freiheit ist vollkommen legitim. Sein Wunsch nach mehr Nähe genauso.

    Ich fürchte, ihr beiden passt mit eurem sehr unterschiedlichen Bedürfnis nach Nähe nicht wirklich zusammen.

    Ich finde, hier sind keine Vorwürfe angebracht. Deswegen solltet ihr euch wirklich mal zusammensetzen und klären, ob und wie es weitergehen soll, denn so ist das ja kein Zustand.

  5. Avatar von chaos99
    Registriert seit
    23.08.2017
    Beiträge
    6.052

    AW: Ungesunde Beziehung?

    Zitat Zitat von overknee Beitrag anzeigen
    Du weißt es doch eigentlich selbst?
    Was brauchst Du denn noch, um zu gehen?
    Ich habe 33 Jahre in solch einer Beziehung verbracht. Ich habe keine Ahnung, wie er es geschafft hatte mich so zu disziplinieren. Aber er hat es.
    Als ich dann die Kraft hatte zu gehen, habe ich erst gemerkt, wie eingeengt ich wirklich war.
    Wegzugehen mit Freundinnen oder einfach mal bummeln und dabei wissen, dass da jemand grantig ist, verdirbt einem die ganze Freude an der Unternehmung.
    Also nimm Anlauf. Und spring.
    Weiter habe ich den Strang gar nicht erst gelesen, weil Du Alles gesagt hast.

    Da muss auch das Nicht Passen nicht ausdiskutiert und besprochen werden.

    Nachtrag...
    TE, der Rest Deiner Geschichte dann...grausam...mit so einem Mann versuchen, zu reden...funktioniert nicht.

  6. Avatar von Sunny_Brooks
    Registriert seit
    20.06.2016
    Beiträge
    201

    AW: Ungesunde Beziehung?

    @Mostrich: Er hat kein Interesse an meinen Hobbys, deswegen kann man das nicht gemeinsam abbarbeiten und ich will auch mal was alleine mit meinen Freundinnen machen.
    Gemeinsame Hobbys gibt es schon, aber das ist nichts was wir regelmäßig machen. Ich würde das gerne öfter machen, er hat da aber nicht immer Lust drauf.

    @Flau: du hast es sehr gut auf den Punkt gebracht mit deiner Aufstellung von a, b oder c…
    Wir haben auch schon mal ruhig darüber gesprochen, da war dann eigentlich alles klar von beiden Seiten, trotzdem fing er dann wieder an zu stressen.
    Nein ich meine nicht das meine ideale Paarzeit ist das ich erst um 22 Uhr heimkomme, das war nur ein Beispiel aus den Single Zeiten. Für mich wäre das eigentlich wie jetzt d.h. unter der Woche an drei Tagen können wir uns gleich um 17 Uhr nach der Arbeit sehen, die anderen zwei Tage um 19 Uhr wenn ich fertig mit meinen Hobby bin, obwohl ich da auch nicht auf die Uhr schauen will, wenn es doch mal ein paar Minuten später werden. Am Wochenende brauche ich für mein Hobby so 2- 3 Stunden obwohl ich da schon das mittlerweile so geplant habe das ich ganz früh aus dem Bett komme und somit spätestens um 10/11 Uhr mit Frühstück wieder da bin, wenn er gerade aufgestanden ist. Die Rest zeit ist dann für uns bzw. es sollte auch noch möglich sein das ich auch mal einen Abend mit Freundinnen verbringe. Ich will ja nicht jedes Wochenende wegfahren etc, aber so 3- 4 Wochenenden im Jahr sollten möglich sein, ohne dass es Stress gibt. Meine beste Freundin wohnt z. B. in Wien und die will ich halt auch gerne besuchen…
    Konkret hat er noch nichts gesagt, er meint halt immer es wäre zu wenig Zeit und ist halt wie gesagt immer sauer wenn ich mal einen Abend weggehe, dabei kündige ich das schon immer Tage vorher an. Wenn ich das spontan mache ist er meisten nur noch saurer, dabei ist es auch egal ob es sich vielleicht um einen Notfall handelt z.B. wenn eine Freundin sich mit ihrem Freund gestritten hat etc.
    Wegen seinem „Tonfall“ das macht er öfter wenn ihm was nicht passt, ich ignoriere das meistens weil er es eh nicht ernst meint und nur so seine Wut ausdrückt.

    @Loop:
    Es ist nicht meine Interpretation sondern von ihm so gewollt, er ist gut im passiv-aggresiv sein. Das merkt man schon deutlich und ich habe ihn auch schon darauf angesprochen, da kam dann so etwa: Warum sollte ich mich da freuen, wenn du mich allein lässt? Ist mir egal was du dann machst.

    Ich lasse mir das meistens gefallen bzw. er schafft es irgendwie immer dass ich am Ende versuche ihn wieder gnädig zu stimmen.

    Er macht immer Stress wenn ich weg gehe, bei dem Ausflug hat er schon vorher sauer reagiert d.h ich wusste ganz sicher wenn ich gehe würde es Ärger geben, deswegen habe ich da kurzfristig abgesagt und bin mit ihm das Wochenende zuhause geblieben.

    Meine Freundinnen bekommen das mit weil er mir halt oft genauso was wie im ersten Post schreibt, wenn ich unterwegs bin und ich dann meistens recht schnell meine Sachen packe, oder darauf poche um eine bestimmte Uhrzeit ja wieder zuhause zu sein. Das heißt die bekommen das sowohl von sich aus mit und natürlich auch weil ich sage, dass es wegen ihm ist und ich jetzt lieber gehe um Stress zu vermeiden.
    Eine eher gute Bekannte hat mich auch schon mal von sich aus angesprochen, nachdem sie bei uns war ob er den immer so wäre, da sie meinte sie würde sich so was nicht bieten lassen von ihrem Freund. Ich fand sein Verhalten damals noch nicht mal kritisch, sie fand es krass.


    Und doch seine Nachricht habe ich mir gefallen lassen, ist wie gesagt nicht das erste mal das er dann so was schreibt, ich nehme das halt nicht für voll…

    Ich würde mich mit ihm halt heute Abend noch mal zusammensetzten und alles noch mal ansprechen. Meine Angst ist halt, das es dann so wie die letzten male ist, das es dann kurzzeitig läuft weil ich noch weniger allein mache und er sich zurückhält wenn ich doch mal weg bin und dann eskaliert alles wieder irgendwann wenn er meint es wäre jetzt nicht genug Zeit für uns.
    Ich kann nicht jeden glücklich machen ... ich bin halt leider kein Nutella Glas

  7. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    20.681

    AW: Ungesunde Beziehung?

    Zitat Zitat von Sunny_Brooks Beitrag anzeigen
    Wegen seinem „Tonfall“ das macht er öfter wenn ihm was nicht passt, ich ignoriere das meistens weil er es eh nicht ernst meint und nur so seine Wut ausdrückt.
    Er meint es "eh nicht ernst"??

    Ich würde das durchaus ernst nehmen, denn seine völlig überzogene Wut
    ist ja das, was er angesichts Deiner Freiräume empfindet.

    Nein, das wird mit Sicherheit nicht besser werden.
    Er hat verinnerlicht, dass Du/Deine Zeit ihm gehören zu ha(s)t.

    Schlimm.


    weil er mir halt oft genauso was wie im ersten Post schreibt, wenn ich unterwegs bin und ich dann meistens recht schnell meine Sachen packe, oder darauf poche um eine bestimmte Uhrzeit ja wieder zuhause zu sein.
    Leider hast Du Dich bereits soweit angepasst, dass Du solche Aktionen
    wahrscheinlich mittlerweile für selbstverständlich hältst.

    Die "ungesunde" Beziehung trifft es ziemlich gut.

    Willst Du wirklich so weiterleben?

  8. Avatar von brighid
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    60.502

    AW: Ungesunde Beziehung?

    Zitat Zitat von Sunny_Brooks Beitrag anzeigen
    @brighid: Was heißt den für die Aufgabe/Part in der Beziehung? Wir wohnen jetzt seit fast zwei Jahren zusammen. Vorher haben wir beide allein gewohnt d.h ist meine und seine erste Beziehung mit gemeinsamer Wohnung.

    @Loop: Wir sind seit drei Jahren zusammen, ich bin 26, er 29.


    . ich habe halt immer noch die leise Hoffnung das wir das ganze doch irgendwie klären können und eine gemeinsame Lösung finden.
    dein part kann sein: für ruhe zu sorgen, sich zu ducken, im zweifelsfall zurückstecken. sein part kann sein: er gibt die richtung der beziehung vor . er bestimmt und du bist ein braves frauchen. dein part kann sein: ihm immer wieder zu bestätigen wie sehr du ihn liebst weil wahre liebe an der hüfte zusammengewachsen bedeutet. kannst du bei seinen eltern mal in erfahrung bringen ob er schon als kind nichts mit sich selbst anfangen konnte?
    dein part kann sein: bei stürmischer brise- bist du die beruhigerin, die beschwichtigerin. auch kann dein part sein: die versorgerin. kann er sich essenstechnisch auch mal selbst versorgen?
    wie war es bevor ihr zusammengezogen seid- habt ihr euch hingesetzt und gemeinsam abgekaspert: wer ist in der gemeinsamen wohnung für was zuständig?

    irgendwie klären können- oder das du dich ihm anpasst und er dann ruhe gibt?

    und dieses ausdrucksweise: fxxxxxx geht mal garnicht. du nimmst es nicht für voll? böser fehler deinerseits.


    woher kommt bei ihm diese irrsinnige verlustangst?
    verlustangst, selbst unsicher und kein vertrauen in dich.
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

  9. Moderation Avatar von Flau
    Registriert seit
    22.09.2010
    Beiträge
    6.069

    AW: Ungesunde Beziehung?

    Vielen Dank fuer Deine Antwort, Sunny_Brooks.
    Hmm, so leid mir das tut, aber Du wirst um ein erneutes Gespraech nicht herumkommen, es sei denn halt, es passt wirklich nicht und Du willst es einfach beenden. Ich weiss, dass immer grosse Angst besteht, gerade vor Maennern, man wuerde etwas zuviel diskutieren, aber sieh es mal so: Ihr redet jetzt auch staendig darueber, aber auf ganz destruktive Weise. Oder anders gesagt: Er redet, also beklagt sich bzw. macht ausfaellige Vorwuerfe, und Du "darfst" nichts dazu sagen, um den edlen Herrn nicht weiter zu verstimmen, ueberspitzt gesagt. Ein sachliches Gespraech faende ich deutlich fairer. So wuerde ich das, falls Du ueberhaupt ein Gespraech willst, auch anmoderieren: Wir muessen nochmal ueber unsere Zeiteinteilung sprechen, wir sind ja staendig unzufrieden. Falls (!) er dann signalisiert, er habe keine Lust darueber zu reden, kannst Du Dir aber auch weitere Klagen verbitten, er wollte schliesslich nicht reden.

    Zitat Zitat von Sunny_Brooks Beitrag anzeigen
    Wir haben auch schon mal ruhig darüber gesprochen, da war dann eigentlich alles klar von beiden Seiten, trotzdem fing er dann wieder an zu stressen.
    Okay, es geht also, im Prinzip. Was sagt er denn, wenn Du darauf hinweist, dass Ihr Euch doch eigentlich schonmal einig wart? Bzw. wie begruendet er, dass es ihm jetzt doch nicht passt?

    Zitat Zitat von Sunny_Brooks Beitrag anzeigen
    Konkret hat er noch nichts gesagt, er meint halt immer es wäre zu wenig Zeit und ist halt wie gesagt immer sauer wenn ich mal einen Abend weggehe, dabei kündige ich das schon immer Tage vorher an.
    Hmm, das ist halt wieder auf beiden Ebenen doof: Erstens finde ich Deine Alleine-Freizeit durchaus im Rahmen(-danke fuer Deine Erklaerung dazu-) und Du kommunizierst ja auch so, dass Ihr beide das planen koennt, da finde ich es schon seltsam, dass ihm das so aufstoesst. Aber gut, das koennte man ja noch abtun mit: Isso, also das ist halt sein Beduerfnis. Aber dass er dann schmollt und von "immer" spricht ist halt wieder so unkonstruktiv. Auch hier: Was sagt er dazu, wenn Du einwirfst, dass Ihr das doch eigentlich geklaert hattet?


    Zitat Zitat von Sunny_Brooks Beitrag anzeigen
    Wegen seinem „Tonfall“ das macht er öfter wenn ihm was nicht passt, ich ignoriere das meistens weil er es eh nicht ernst meint und nur so seine Wut ausdrückt.
    Ich verstehe was Du meinst, und in eingien Einzelfaellen war das bestimmt auch richtig so, das zu ignorieren, aber Du merkst ja, dass Ihr jetzt in ein ungutes Muster hineingerutscht seid: Er schmollt bzw. wird aggressiv und Du passt Dein Verhalten an. Das wuerde ich in der Tat als eine ungesunde Entwicklung sehen, und vielleicht ist es Zeit, das nicht mehr so grundsaetzlich hinzunehmen. Zumal er ja offenbar sehr wohl auch anders kann, wenn Ihr auch schon konstruktive Gespraeche hattet. Dann ist das Faulheit seinerseits und sonst gar nichts: Statt sich um Sachlichkeit zu bemuehen und praezise Wuensche zu formulieren, holzt man(n) nur ein bissl rum und Du springst, ueberspitzt gesagt.
    Wenn Ihr laenger zusammenbleiben wollt, wird es auch immer wieder mal Konflikte geben, nicht nur ueber die Freizeit. Da muessen schon beide Seiten in der Lage sein, zivilisiert miteinander zu reden. Wenn ein Partner dazu nicht willens oder in der Lage ist, waere das bei mir schon eine ziemlich grelle Alarmlampe. Vielleicht koenntest Du das wirklich aktiv einfordern, so a la: Ich will auch, dass wir beide zufrieden sind, aber das werden wir nicht schaffen, wenn Du in dem Ton mit mir redest.



    Zitat Zitat von Sunny_Brooks Beitrag anzeigen
    [...] er ist gut im passiv-aggresiv sein. Das merkt man schon deutlich und ich habe ihn auch schon darauf angesprochen, da kam dann so etwa: Warum sollte ich mich da freuen, wenn du mich allein lässt? Ist mir egal was du dann machst.
    Okay, das ist aber schon ein fetter Zusammenbruch der Kommunikation, meinst Du nicht auch? Das macht ja schon rein semantisch gar keinen Sinn:
    Erstens ist das Gegenteil von passiv-aggressiv nicht "sich freuen" sondern: "respektvoll". Und zweitens, was soll das heissen, "es ist ihm egal"?? Wenn es egal ist, warum meckert er dann? Wenn es ihm egal waere, warum soll es dann in irgendeiner Form wichtig fuer Dich sein? Nee, nee, das ist Non-Sense im ureigentlichsten Wortsinne, womit er die Konfrontation mit seinem Fehlverhalten vermeidet. So geht das nicht. Und ich meine das nicht abstrafend ihm gegenueber sondern wirklich: So funktioniert die Kommunikation nicht, und so kann eine Beziehung nicht funktionieren.

    Solltest Du noch Gespraeche fuehren wollen, muesstest Du (leider) auf der Hut sein vor solchen Ablenkungsmanoevern und das auch deutlich ansprechen, z.B. eben wo es keinen Sinn mehr ergibt oder er klammheimlich das Thema wechselt. Das erfordert aber starke Nerven und viel Gemuetsruhe. Um die zu haben muesstest Du Dir wirklich sicher sein, dass von seiner Seite auch Liebe und Respekt da ist, sonst kann man diese Kraft nicht aufbringen, glaube ich.
    Moderatorin im Forum Über Treue und Lügen in der Liebe, Politik und Tagesgeschehen, Was bringt Sie aus der Fassung?, Medizinische Haarprobleme und Zähne


    [Damals] wurde weniger Geschiss gemacht und insgesamt war alles besser. Was an den Müttern lag. Denen von damals. Wenn sie ihren Kindern doch bloß [...] noch beigebracht hätten, wie man Kinder erzieht.
    Userin Minstrel02 im Forum Erziehung

  10. Avatar von Sunny_Brooks
    Registriert seit
    20.06.2016
    Beiträge
    201

    AW: Ungesunde Beziehung?

    @brighid: Dann ist derzeit mein Part derzeit tatsächlich hauptsächlich ihn zu Frieden zu stellen und kein Ärger aufkommen zu lassen, er braucht außerdem viel Bestätigung.
    Ja wir haben uns zusammengesetzt bzw. ich habe klar gemacht, das wir dann auch gemeinsam den Haushalt schmeißen müssen, das läuft auch eher so semi, aber damit habe ich nicht solche Probleme.
    Derzeit ist wohl auch das Problem, das er selber sehr antriebslos ist und derzeit nicht wirklich ein Hobby hat das ihn ausfüllt, gefühlt bin ich deswegen derzeit sein „Hobby“. Er war da schon immer sprunghaft und wechselt ständig seine Hobbys, wenn er mal wirklich wo drinnen ist, klappt es auch immer besser wenn ich mich dann auch meinen Hobbys widme. Ich schaue dann aber halt auch genau, das ich mein Hobby so gestalte das ich genau dann weg bin wenn er auch bei seinem Hobby ist …
    Mit seinen Eltern habe ich leider nicht so einen guten Draht, das ich da einfach so nachfragen könnte, sein Vater ist eh erst wieder ein paar Jahre in seinem Leben und kennt ihn denke ich nicht wirklich.

    @Flau:
    Ich würde auf jeden Fall schon noch mal reden wollen, habe ihn gerade geschrieben ob wir uns heute zusammensetzten wollen und noch mal darüber reden wollen wie wir unsere Paarzeit einteilen da kam halt nur: hab keine Zeit… Das spricht schon mal nicht für Redebereitschaft. Vielleicht braucht er ein paar Tage bis er sich wieder einbekommt, das wäre wohl auch sinnvoller für ein wirklich konstruktives Gespräch. Gerade habe ich nämlich auch noch ziemliche Wut im Bauch.

    Das Problem ist das wir wohl unterschiedliche Vorstellungen von „Paarzeit“ haben, für ihn fällt wohl auch raus wenn wir gemeinsam bei Freunden sind (hauptsächlich wenn es meine sind). Das gehört für ihn nicht unter Paarzeit. Genauso wenig wie das gemeinsame Wochenende, weil wir da halt noch 8 Stunden am Tag gearbeitet haben, dabei waren wir die restliche Zeit und natürlich auch bei der Arbeit zusammen. Allgemein gibt es aber von ihm keine wirkliche Begründung, manchmal habe ich das Gefühl das es ihm plötzlich aus einer Laune raus nicht mehr passt und er dann meint das wäre ihm doch zu wenig Zeit.

    Ich hoffe jetzt einfach das wir es noch schaffen ein vernünftiges Gespräch zu führen, aber ich will diesmal auch nicht mehr zurückstecken bzw. mich vorher entschuldigen müssen, das habe ich nämlich sonst jedes Mal getan um die Wogen zu glätten und vernünftig reden zu können. Ich bin leider allgemein ein Mensch der gerne auch bei Streit mit Freundinnen mich immer lieber entschuldigt und zurücksteckt nur um des Friedens Willen, für mich ist es da sehr schwer mich durchzusetzen.

    „Um die zu haben muesstest Du Dir wirklich sicher sein, dass von seiner Seite auch Liebe und Respekt da ist, sonst kann man diese Kraft nicht aufbringen, glaube ich. „
    Das ist im Moment einer meiner größten Probleme, da ich Momentan nicht das Gefühl habe das von seiner Seite Respekt da ist, allein was er mir geschrieben hat ist halt einfach verdammt respektlos. Da muss er mir auch mal entgegenkommen, den allein bringt es nichts um die Beziehung zu kämpfen.
    Ich kann nicht jeden glücklich machen ... ich bin halt leider kein Nutella Glas

+ Antworten
Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •