+ Antworten
Seite 2 von 9 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 82

  1. Registriert seit
    09.01.2019
    Beiträge
    377

    AW: unverbindliche Beziehung?

    Zitat Zitat von .anna. Beitrag anzeigen
    ...Oder kann man auch dann erwarten, dass der andere verlässlich ist?
    Ohne der Floskel selbst zuviel Bedeutung beimessen zu wollen, fehlt bei einer solchen "Beziehung" aus meiner Sicht gerade das "...wie in schlechten Tagen".


  2. Registriert seit
    26.10.2016
    Beiträge
    3.871

    AW: unverbindliche Beziehung?

    Zitat Zitat von .anna. Beitrag anzeigen
    Ja vielleicht. Dachte auch, dass man in so einer Art Beziehung keine Ansprüche stellen darf oder sollte.
    Oder kann man auch dann erwarten, dass der andere verlässlich ist?
    Jein.

    Verbindlichkeit in den übereinstimmenden Bereichen, ja.
    Die sind jedoch von Beziehung zu Beziehung sehr verschieden. Das hängt maßgeblich davon ab, was sich beide Menschen jeweils vorstellen.
    Cave: Beiträge können ggf. marginale Rückstände von Ironie aufweisen.
    Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie das Posting oder fressen Sie die Verfasserin.


  3. Registriert seit
    09.01.2019
    Beiträge
    377

    AW: unverbindliche Beziehung?

    Zitat Zitat von Carcasonne Beitrag anzeigen
    ...Verbindlichkeit in den übereinstimmenden Bereichen, ja.
    ...
    Sehr gut ausgedrückt (und ich musste gerade an Flannagain denken ).


  4. Registriert seit
    26.10.2016
    Beiträge
    3.871

    AW: unverbindliche Beziehung?

    Cave: Beiträge können ggf. marginale Rückstände von Ironie aufweisen.
    Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie das Posting oder fressen Sie die Verfasserin.


  5. Registriert seit
    27.07.2018
    Beiträge
    1.029

    AW: unverbindliche Beziehung?

    Ich bin durch meine Fremdverliebtheit mit einem Menschen zusammen getroffen, für den jeder Beziehung im klassischen Sinn Einengung ist.
    Zuviel Nähe geht nicht.

    Daher wäre das Ideal für diese Menschen eine lockere Verbundenheit ohne Verantwortung.
    So eine Beziehung kann nur funktionieren, wenn beide so „ticken“, sonst sucht der eine die Verbindlichkeit die dem Anderen die Luft nimmt.


  6. Registriert seit
    19.05.2018
    Beiträge
    2.697

    AW: unverbindliche Beziehung?

    Zitat Zitat von .anna. Beitrag anzeigen
    Ja vielleicht. Dachte auch, dass man in so einer Art Beziehung keine Ansprüche stellen darf oder sollte.
    Beziehung ohne Ansprüche widerspricht sich.

  7. Avatar von Punpun
    Registriert seit
    03.04.2013
    Beiträge
    3.493

    AW: unverbindliche Beziehung?

    Ich kenne das nur einseitig , also einer ist unverbindlich , der andere muss natürlich verbindlich treu bleiben


  8. Registriert seit
    20.12.2016
    Beiträge
    43

    AW: unverbindliche Beziehung?

    Für mich darf Unverbindlichkeit nicht bedeuten, dass jemand unzuverlässig ist und zum Beispiel Treffen ständig kurzfristig absagt. Ganz wichtig finde ich, dass beide sich darüber einig sind, dass die Beziehung unverbindlich ist. Wie sie dann gestaltet wird, ist doch etwas sehr individuelles. In den meisten Fällen ist sowas doch eine klassische Affäre.

    Ich hatte vor vielen Jahren zwei solcher Geschichten, die sehr unterschiedlich gut abliefen. Einmal während des Studiums. Fast immer, wenn wir uns auf Partys zufällig über den Weg gelaufen sind, sind wir anschließend gemeinsam nach Hause. Und ab und an haben wir uns auch so getroffen und was unternommen. Allerdings immer spontan. Nie als längerfristig geplante Verabredung. Das ging vermutlich eher als Affäre durch. War aber eine wunderbare Zeit. Es hörte auf, als er mit dem Studium fertig war und wegzog.

    Nach dem Studium hatte ich dann das, was wohl eher als unverbindliche Beziehung gelten würde. Wir trafen uns relativ regelmäßig, hatten (sehr viel) Spaß im Bett miteinander, haben aber auch alles mögliche unternommen, was mal als Paar so macht. Und es gab auch diese "gemeinsam kochen und dann vor der Glotze lümmeln"-Abende. Aber es war immer klar, dass es nichts Festes ist. Irgendwann habe ich es dann beendet, weil er diese Unverbindlichkeit nicht mehr wollte. Ich wollte allerdings meine Freiheit nicht aufgeben. Vermutlich vor allem deshalb, weil mir klar war, dass er nicht der Richtige für mich war. Er war eine kleine Verliebtheit, eine Phase in der wir uns gegenseitig gut taten.

    Aber sowas funktioniert meiner Meinung nach nur, wenn keiner von beiden tiefere Gefühle für den anderen hegt. Sonst ist es wohl zum Scheitern verurteilt oder es wird etwas verbindliches daraus.


  9. Registriert seit
    12.11.2016
    Beiträge
    394

    AW: unverbindliche Beziehung?

    Zitat Zitat von untitled Beitrag anzeigen
    Beziehung ohne Ansprüche widerspricht sich.
    Hä wieso? Kommt auf die Ansprüche an, dass eine Verabredung eingehalten wird darf man wohl immer erwarten.


  10. Registriert seit
    20.11.2016
    Beiträge
    356

    AW: unverbindliche Beziehung?

    Mit zunehmenden Alter kann ich solche "sehr lockeren" Beziehungen immer besser verstehen.

    Man lebt seit Jahren alleine, macht was man will, aber hat dennoch manchmal Sehnsucht nach jemandem der da ist, mit dem einem etwas verbindet, den man erotisch anziehend findet. Ohne gleich Alltag, Samstagseinkauf, Schwiegerelternbesuch....

    Trotzdem finde ich dass man in solchen Beziehungen auch verbindlich sein sollte, die Zeit und die Gefühle des anderen respektieren. Dauernd Pläne absagen, das macht keinen Sinn, auch in solchen Beziehungen will man doch ernstgenommen werden. Auch in schlechten Zeiten für den anderen da sein, bis wo es halt geht, gehört dazu.

+ Antworten
Seite 2 von 9 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •